matthias-clemens-aeussert-sich-erneut-zu-myprotein

MyProtein mit freundlicher bitte an Matthias Clemens


Innerhalb des letzten Jahres geriet Matthias Clemens schon mehrfach mit Myprotein aneinander, da der ZEC+ Gründer den britischen Supplement Giganten diverse Male öffentlich kritisierte und in zahlreichen Bildern und Videos gehörig aufs Korn nahm. Nicht selten endeten diese Konflikte damit, dass der deutsche Unternehmer Post von Anwälten der Gegenseite bekam. Im aktuellsten Falle scheinen sich die Kritisierten jedoch einer anderen Strategie zu bedienen.

Obwohl Matthias Clemens seine Kritik in jüngster Vergangenheit weniger offensiv äußerte und scheinbar etwas Ruhe walten ließ, veröffentlichte der ZEC+ Geschäftsführer kürzlich dennoch einige Posts bzw. ein Video, die bei Myprotein für Unbehagen sorgten. Wie der oft als „Aufklärer der Fitness Szene“ Betitelte nun via Facebook verkündete, hätte besagter britischer Mitbewerber nun auf jene Äußerungen reagiert und um Entfernung gebeten.

Anders als sonst sei dies allerdings nicht in Form eines anwaltlichen Schreibens, sondern mittels freundlich formulierter E-Mail geschehen, sodass sich Matthias Clemens von diesem Vorgehen durchaus überrascht zeigte. Jedoch würde dies eigenen Angaben zufolge fast schon seinen Stolz verletzen und ihn auch nicht zur gewünschten Löschung der beanstandeten Posts bzw. Videos veranlassen. So wolle der ZEC+ Gründer eine eventuell folgenden Rechtsstreitigkeit auch dieses Mal bis zuletzt ausfechten.

Anschließend lässt Matthias Clemens jedoch von Myprotein ab, richtet seine Worte an die gesamte Branche und betont, dass die aktuelle Ruhe keinesfalls mit Schwäche gleichzusetzen sei. Künftig müsse er gewissen Firmen bzw. Personen laut eigenen Aussagen wieder „auf die Finger klopfen“, damit diese wüssten, wo ihr Platz sei.

In diesem Post äußert Matthias Clemens nicht nur sein Erstaunen über die freundliche Bitte seitens Myprotein, sondern deutet im selben Atemzug an, dass er in Zukunft wieder etwas aktiver für Aufsehen innerhalb der Szene sorgen könnte.

matthias-clemens-aeussert-sich-erneut-zu-myprotein-1

Kommentare

Kommentare

8 comments

  1. Andreas

    Ein Arschloch bleibt immer ein Archloch!

    Gesendet am 16. Mai 2017
  2. Nico

    bestelle seit dem noch mehr bei mp

    Gesendet am 17. Mai 2017
  3. Rimpf

    Was bekommt Gannikus eigentlich dafür diesen Opfern hier permanent ein Plattform zu bieten?

    Gesendet am 17. Mai 2017
  4. Reeves

    Der Klassiker in vielen Lebenslagen. Wenn man selbst nichts zustande bringt, einfach die Leistung von anderen schmälern. Ähnlich wie „der stofft doch“.

    Gesendet am 17. Mai 2017
  5. Captain Kirk

    Herr Clemens leidet an totaler Selbstüberschätzung. Vielleicht sollte man mal eine Umfrage starten um zu wissen wen seine Äußerungen überhaupt noch interessieren.

    Gesendet am 17. Mai 2017
  6. Captain Kirk

    Ich wundere mich nur das Herr Clemens den Anbieter SYG.Labs noch nicht angegriffen hat. Die stellen Ihre Waren in Deutschland her und sind teilweise noch billiger als My Protein.

    Gesendet am 17. Mai 2017
  7. BratwurstBro

    Damit hat er ordentlich kleine Eier bewiesen, sich als Erlöser darstellen aber andere nur schlecht machen um sich selbst ins bessere Licht zu rücken.

    Gesendet am 17. Mai 2017
  8. MXM

    Man kann von Clemens halten was man will. Das er öfters mehr als unsympathisch rüberkommt, ist kein Geheimnis.

    Wenn man aber seine Art außen vorlässt und sich nur auf die Aufklärung bezieht, muss man Ihm danken! Ganz ehrlich, durch solche Informationen säuft Ihr kein Beef Protein mehr und nach den Aufklärungsvideos und BEWEISEN, bin ich bei My Protein und vielen Anbietern mehr als skeptisch geworden. Alle Informationen von Gannikus und Clemens beziehen und im nachhinein beleidigen, geht auch nicht, Freunde 😉

    Gesendet am 19. Mai 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com