Nach fast 50 Jahren

Arnold Schwarzenegger erhält Mr. Universum Pokal zurück!


Sowohl für Profi- als auch Amateursportler sind gewonnene Wettbewerbe, wie man als Außenstehender mit Sicherheit nachvollziehen kann, das Nonplusultra. Die damit einhergehenden Medaillen, Pokale und Urkunden repräsentieren die für den Erfolg notwendige Arbeit und werden dementsprechend wohlbehütet aufbewahrt. Gegebenenfalls findet sich sogar ein geeigneter Platz im eigenen Heim, um die Errungenschaften gegenüber Besuchern gebührend zur Schau zu stellen. Nicht anders dürfte es bei Arnold Schwarzenegger aussehen, der im Zuge seiner sportlichen Karriere zahlreiche Trophäen erringen konnte. Ungeachtet dessen konnte der einstige Gouverneur von Kalifornien seine Sammlung aber erst vor kurzem komplettieren, da ein Auszeichnung tatsächlich „abhanden gekommen war“, wenn man es denn so nennen möchte!

Insgesamt sieben Mal konnte Arnold Schwarzenegger beim Mr. Olympia siegreich von der Bühne steigen. Nur eine Sandow findet sich aber in seinem Trophäenschrank, denn die begehrte Statue wird erst seit 1977 für den Sieg beim weltweit prestigeträchtigsten Bodybuilding Wettkampf verliehen. Frank Zane, mit dem sich der gebürtige Österreicher des Öfteren duellierte, war demnach der erste IFBB Pro, dem diese Ehre zuteil wurde. Nichtsdestotrotz wurde der unter anderem für seine Hauptrolle in Terminator bekannte Schauspieler natürlich aufgrund seiner sportlichen Erfolge mit unzähligen anderen Auszeichnungen geehrt, die zu einem hohen Prozentsatz auch in seinem Besitz sind. Einer der errungenen Pokale aber war über nahezu ein halbes Jahrhundert wie vom Erdboden verschluckt, befindet sich mittlerweile jedoch wieder im Besitz des heute 71-Jährigen.

Nachdem Arnold Schwarzenegger im Jahr 1969 den Mr. Universum gewann, wurde er selbstverständlich ebenfalls mit einem Pokal belohnt. Die beim Wettkampf in London entgegengenommene Trophäe behielt der ehemalige Bodybuilder aber nicht bei sich, sondern übergab sie zur Aufbewahrung seiner Mutter. Statt die Auszeichnung zu hüten, soll Aurelia Schwarzenegger sie allerdings weiter verschenkt haben. Durch Zufall habe der 71-Jährige dann erst kürzlich erfahren, dass die verschollen geglaubte Errungenschaft in der Zwischenzeit im Besitz von Lorand Berke sei. Durch gemeinsame Kontakte kam es schlussendlich im Flex Gym in Budapest dazu, dass der Bodybuilding-begeisterte Ungar seinem großen Idol den Pokal übergeben und gleichzeitig so nah wie noch nie sein konnte.

Auf Nachfrage gab Arnold Schwarzenegger zu verstehen, dass es toll sei, die beim Mr. Universum 1969 gewonnene Trophäe wieder bekommen zu haben und damit seine Sammlung komplettieren zu können. Auch Lorand Berke, der den Pokal wohl von seiner Schwester erhalten hatte, zeigte sich überaus erfreut. Der ungarische Meister im Bankdrücken erklärte, dass es schon immer ein Kindheitstraum gewesen sei, die österreichische Legende zu treffen. Demzufolge scheint die Geschichte für beide Beteiligten ein glückliches Ende genommen zu haben!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com