patrick-reiser-kuendigt-eigenes-buch-an

Patrick Reiser kündigt eigenes Buch an!


Erst am gestrigen Montag haben wir euch davon berichtet, dass Patrick Reiser aktuell mehrere Telefon-Verkäufer sucht, um sein Sales Team im Zuge des baldigen Launches eines „Mentorship-Programms“ aufzustocken. Obwohl dies allein schon Grund zur Annahme ist, dass der Schweizer nun erneut auf Gaspedal treten wird, scheint ein weiteres, nicht minder spannendes Projekt unmittelbar bevor zu stehen.

„10 Wochen Programm“, „Lean Bulk System“ oder „360 Grad Paket“ – so heißen die wohl bekanntesten Fitness Programme, denen unzählige Absolventen beeindruckende Ergebnisse zu verdanken haben und deren Machern eine volle Geldbörse bescherten. Obgleich das goldene Zeitalter dieser Online Coaching Systeme zumindest in der Bodybuilding Szene vergangen ist, versuchte sich auch Patrick Reiser Mitte des letzten Jahres mit seinem „Perfect Body System“ zu etablieren. Trotz des Versprechens, in nur zwei Mal 28 Tagen tolle Resultate zu erzielen und zusätzlich auch die mentale Fitness zu trainieren, konnte das PBS in puncto Bekanntheitsgrad nicht mit den zuvor erwähnten Giganten konkurrieren.


Patrick Reiser will mit “Mentorship-Programm” voll durchstarten?


Tot gesagt ist das Projekt demnach allerdings noch lange nicht, da der Natural Bodybuilding Champ das Grundkonzept zwar behielt, die Vermarktung jedoch um einen weiteren Kanal erweiterte. Wie der Veganer in seinen Instagram Stories verkündete, sei mittlerweile  sein erstes eigenes Buch fertiggestellt worden und stünde unmittelbar vor der Veröffentlichung. Genau wie im gleichnamigen Programm, scheint es auch im „Perfect Body System“ Buch des Schweizers um das Thema Fitness in Kombination mit spirituellen Elementen zu gehen. Anders als beim Online Coaching, werde die gebundene Ausgabe quasi kostenfrei angeboten werden. Einzig Versand und Druckkosten würden die Kunden zu tragen haben.

Obgleich Patrick diesen Schachzug damit begründet, dass er seiner Community endlich etwas zurückgeben wolle, ist die Vermarktung von „gratis“ Büchern eine außerhalb der Szene häufig zu beobachtende Strategie, um die eigene Bekanntheit zu erhöhen sowie unter Umständen teurere Produkte oder Dienstleistungen zu vertreiben. Obwohl nichts bestätigt ist, scheint das zuvor angekündigte „Mentorship-Programm“ eine denkbare Option für ein solches Anschlussprodukt zu sein. 

1 comment

  1. Lex Luthor

    kann der Schwachkopf nicht mal auf ne einsame Insel ohne Kommunikationsmöglichkeit auswandern und von der Bildfläche verschwinden….

    Gesendet am 14. März 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com