prohormone-usa-verboten

Pro Hormone und Designer Steroide bald in den USA verboten


Wenn Präsident Barrack Obama das DASCA, The Designer Steroid Control act of 2014 (HR4771) unterzeichnet, ist es mit dem freien Verkauf der meisten Designer Steroiden als auch Pro Hormonen in den USA vorbei!

Für uns in Deutschland sind eigentlich weder Designer Steroide noch Pro Hormone wirklich ein Thema. Warum? Ganz einfach: Weil der Verkauf und der Erwerb in der EU schlicht und ergreifend verboten ist. Ganz anders sieht es hingegen in den USA aus. Dort dürfen relativ viele Pro Hormone so wie auch Designer Steroide verkauft werden. ( Wie bereits hier berichtet). Doch das soll sich nun ändern.

Der USA Senat hat einen Gesetzesentwurf verabschiedet, welcher den Verkauf und den Erwerb vieler Pro Hormonen und Designer Steroiden verbietet.

Mit dabei sind unter anderem beliebte Substanzen, wie Epistane, Halodrol, Furazadrol oder Trenavar. Doch nicht nur klassische Pro Hormone sind hiervon betroffen. Auch der beliebte Östrogen Blocker 6 Bromo darf schon bald nicht mehr gekauft und verkauft werden.

Kaum Schlupflöcher

Der sogenannte neue Steroid Control Act verbietet den Verkauf jeglicher Substanzen, welche von der chemischen Struktur her im wesentlichen anabolen Steroiden ähnlich sind. Somit dürften es auch neue Substanzen schwer haben, frei verkauft werden zu dürfen.

Des Weiteren wird mit dem neuen Gesetz die Zuständigkeit der FDA beendet, welche die Nahrungsmittel so wie Supplemente in den USA bisher kontrollierte. Ab sofort werden Vergehen gegen den „Controlled Substances Act“ von der DEA verfolgt. Die DEA ist in den USA auch für die Verfolgung von Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz verantwortlich. Durch das neue Gesetz wird außerdem die Beweislast der DEA verringert. So kann die DEA relativ eher einen Strafprozess gegen beschuldigte Personen erwirken.

Hohe Strafen für Händler

Bei Zuwiderhandlung dieses neuen Gesetzes, drohen Importeuren, Exporteuren, Herstellern und Händlern bis zu 500 000 Dollar Strafe.

Ein Angestellter, welcher bspw. bei einem Supplement Shop tätig ist und ein Pro Hormon an einen Kunden verkauft, bekommt kann eine Geldstrafe von bis zu 1000 Dollar pro Gesetzesverstoß, in dem Fall also pro Verkauf.


Fazit

Durch das neue Gesetz werden Pro Hormone so wie Designer Steroide in den USA bis auf wenige Ausnahmen rechtlich so betrachtet, wie das bereits bei Steroiden und Drogen der Fall ist.

Bisher waren diese Substanzen aufgrund der legalen Beschaffung für viele Athleten ein Thema. Nun werden die meisten der Pro Hormone und Designer Steroide für Konsumenten eher uninteressant. Da Pro Hormone in der Regel nicht ganz so stark wirken, wie es Steroide tun, werden die meisten wohl direkt zu Steroiden greifen. Ganz frei nach dem Motto: Wenn, dann richtig! Rechtlich gesehen wird es kaum Unterschied machen ob man nun Steroide oder Pro Hormone kauft.

Noch hat Barack Obama das Gesetz nicht verabschiedet, doch das ist nur noch eine Frage der Zeit.


Anhang I

Die folgenden Steroide / Prohormonewerden ausdrücklich von HR 4771 verboten :

  • 5a-Androstan-3,6,17-trion (eine Form von 6-Oxo)
  • 6-Brom-androstan-3,17-dion (eine Form von 6-bromoandrostenedione, einem Aromatasehemmer)
  • 6-Brom-1,4-dien-androsta-3,17-dion
  • 4-Chlor-17a-methyl-androsta-1,4-dien-3,17-diol („Halodrol“)
  • 4-Chlor-17a-methyl-androst-4-en-3b, 17b-diol („P-Mag“ oder „ProMagnon 25“)
  • 4-Chlor-17a-methyl-17b-hydroxy-androst-4-en-3-on (17a-methyl clostebol)
  • 4-Chlor-17α-methyl-17β-hydroxy-androst-4-en-3,11-dion („Oxyguno“)
  • 4-Chlor-17a-methyl-androsta-1,4-dien-3,17-diol („Halodrol“ zweimal aufgeführt)
  • 2a, 17a-Dimethyl-17-hydroxy-5a-androstan-3-on („Superdrol“ oder „Superdrol)
  • 2a, 17a-Dimethyl-17-hydroxy-5b-androstan-3-on
  • 2a, 3a-Epithio-17a-Methyl-5a-androstan-17-ol („Epistane“ oder „Havoc“)
  • [3,2-c] -furazan-5a-androstan-17-ol („Furuza“)
  • 3b-hydroxy-estra-4,9,11-trien-17-on
  • 17α-Methyl-androst-2-en-diol-3,17β
  • 17a-Methyl-androsta-1,4-dien-3,17-diol („M1,4ADD“)
  • Estra-4,9,11-trien-3,17-dion („Trendione“)
  • 18-Homo-3-Hydroxy-extra-2,5 (10) DIEGO-17-on
  • 6α-Methyl-androst-4-en-3,17-dion (gefunden in „Methyl-1 Pro“)
  • 17a-Methyl-androstan-3-Hydroxyimin-17b-ol („das“ oder „D-Plex“)
  • 17a-Methyl-5a-androstan-17-ol („Methylandrostanol“ / „Protobol“)
  • 17ß-Hydroxy-androstano [2,3-d] isoxazol („Androisoxazole“)
  • 17ß-Hydroxy-androstano [3,2-c] isoxazol
  • 4-Hydroxy-androst-4-en-3,17-dion („Formestane“)
  • [3,2-c] pyrazol-5-androstan-17-ol („Prostanozol“)
  • [3,2-c] pyrazol-androst-4-en-17β-ol
  • [3,2-c] pyrazol-5-androstan-17-o („Prostanozol“)

Die Gesetzestexte könnt ihr hier nachlesen

https://www.govtrack.us/congress/bills/113/hr4771/text

https://www.govtrack.us/congress/bills/113/s2338/text


 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com