pumping-ercan-ueber-seinen-lebensweg

Pumping Ercan über seinen Lebensweg


Der Münchner Ercan ist wohl einer der beliebtesten Fitness YouTuber und Bodybuilder in Deutschland. In seinem neusten Video erklärt euch der ehemalige Top Bodybuilder, wie sein Lebensweg verlief.

Wie wohl damals fast jeder Junge spielte auch Pumping Ercan in seiner Jugend den beliebten Mannschaftssport Fußball. Mit 15 Jahren begann er dann eine Bäckerlehre, die er trotz Strapazen durchzog. So musste er in seinen Lehrjahren jeden Tag um 3 Uhr nachts aufstehen und 4km zur Bäckerei laufen. Ercan meint, dass ihm diese harte Schule definitiv einiges für sein späteres Bodybuilder Dasein brachte. Da ihm der Beruf keinen Spaß mehr machte, begann er eine Umschulung und landete bei Siemens in einer Abteilung, die Mikrochips entwickelte.

Hier musste Pumping Ercan dann immer nachts arbeiten und so sah sein Tagesablauf wie folgt aus: 8 Stunden Arbeit in der Nacht, 8 Stunden schlafen tagsüber, 8 Stunden Freizeit für Training, um zu kochen, zur Arbeit zu fahren, Privates zu erledigen etc. Da er sechs Nächte am Stück arbeiten musste und vier Nächte frei hatte, blieb er auch an den freien Tagen nachts wach, um nicht aus dem Rhythmus zu geraten.

In dieser Zeit um 1995 wurde der Münchener dann Weltmeister und kündigte seinen Job, um sich voll auf das Bodybuilding konzentrieren zu können. Zu dieser Zeit absolvierte er über 100 Gastauftritte.

Kurze Zeit später, um eine dauerhafte Einnahmequelle zu haben, gründete er das mittlerweile legendäre „Ercan’s Bodygym“, welches mittlerweile das älteste Gym in München ist. Hier wurde seit den 80ern kaum etwas geändert. Einige Maschinen wurden etwas erneuert, aber das war es dann auch schon.

Ercan selbst sagt seinen Zuschauern, dass man immer nur das tun sollte, was das Herz und der Verstand wollen. „Nicht die Zeit vergeht, sondern wir vergehen“.


Das komplette Video könnt ihr euch hier anschauen:

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com