Regan Grimes startet bei der New York Pro – Doch nicht Classic Physique?!


Allzu lange gibt es die Classic Physique noch nicht, doch trotz ihres verhältnismäßig kurzen Bestehens bewegt diese Kategorie die Massen, das steht außer Frage. Immer mehr Zuschauer finden Gefallen an den Athleten, die mit einer klassischen Linie und einem ausgeglichenen Gesamtbild punkten können. Obwohl die schweren Jungs weiterhin die meisten Blicke auf sich ziehen, sind es unter anderem Chris Bumstead, Breon Ansley oder Arash Rahbar, mit denen sich der Otto Normal Studiogänger deutlich bessert identifizieren kann. Es ist dementsprechend nicht weiter verwunderlich, dass einige IFBB Pros einen Wechsel in diese Klasse erwägen oder gar direkt umsetzen!

Neben Cody Montgomery, der sich vor allem wegen seiner Auszeit als noch zu schmal für die offene Klasse empfindet, entschied sich außerdem Regan Grimes für einen Wechsel in die Classic Physique. Der kanadische IFBB Pro war im vergangenen November eigentlich nach Kuwait gereist, um in puncto Masse die zur Konkurrenzfähigkeit nötigen Schritte zu gehen, beendete aber sein Gastspiel im Wüstenstaat schon wenige Wochen später. Nach dem Weihnachtsurlaub in der Heimat war der 24-Jährige nicht ins Oxygen Gym zurückgekehrt.

Die näheren Details für sein recht plötzliches Umdenken sind bislang noch nicht bekannt, doch Regan Grimes deutete in einem Beitrag auf seinen Social Media Kanälen an, dass er zukünftig auf die Langlebigkeit setze. Es wurde dabei deutlich, dass unter anderem gesundheitliche Probleme der Grund gewesen sein könnten, warum der gebürtige Kanadier sich aus Kuwait verabschiedete.

An den nächsten Wettkampf schien demzufolge nicht zu denken, doch Regan Grimes überrascht nun mit einem doch ziemlich baldigen Termin!


Regan Grimes verlässt Kuwait und wechselt in die Classic Physique?!


Wie der 24-jährige Bodybuilder in einem Instagram Beitrag durchblicken ließ, befinde er sich aktuell in der Vorbereitung auf die New York Pro 2018. Seinem Post zufolge bringe er momentan 266 Pfund (knapp 121 Kilo) auf die Waage. Bei seiner Körpergröße liegt das Gewichtslimit für die Classic Physique bei 222 Pfund (etwas über 100 Kilo), was bedeuten würde, dass Regan Grimes in den verbleibenden rund acht Wochen noch stolze 20 Kilo abwerfen müsste.

Auch wenn der Kanadier in den Kommentaren erklärt, dass er nur bis 235 Pfund diäten und den Rest durch Entwässern kompensieren wolle, liefert er gleichzeitig einige Gründe für einen Plan B. Einige seiner Follower spekulieren nämlich, dass Regan Grimes doch wieder in der offenen Klasse an den Start gehen könnte, was der 24-Jährige weitestgehend unkommentiert lässt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist demnach nicht wirklich klar, ob der BPI Athlet wirklich in der Classic Physique teilnimmt oder stattdessen einen klassischen Look bei den schweren Jungs anstrebt.

Klarheit herrscht zumindest darüber, dass Regan Grimes erneut mit Chris Aceto zusammenarbeitet. Die beiden früheren Weggefährten lassen sich allerdings nicht wirklich in die Karten blicken, wodurch Raum für Spekulationen entsteht. Obwohl der nötige Gewichtsverlust innerhalb von zwei Monaten nicht unmöglich ist, besteht dennoch die Möglichkeit, dass der gebürtige Kanadier sich eventuell auch spontan dazu entscheidet, wieder in der offenen Klasse zu starten. Licht ins Dunkel könnte der YouTube Kanal des Mittzwanzigers bringen, auf dem ab dem kommenden Wochenende wieder die Wettkampfvorbereitung dokumentiert werden soll!

1 comment

  1. Pingback: Too Big for Classic? - Regan Grimes ab sofort wieder in der offenen Klasse?! - Gannikus.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com