road-to-glory-jens-war-in-der-wettkampfdiaet-ein-arschloch

Road To Glory: “Jens war (…) in der Wettkampfdiät ein Arschloch!”


Für viele Fitness YouTuber und Sportbegeisterte ist die FIBO stets das Highlight des Jahren, da man sich dort nicht nur persönlich mit Fans oder seinen Idolen austauschen, sondern auch selbst die Früchte der harten Arbeit im Gym präsentieren kann. Demnach befinden sich die Vorbereitungen vieler Athleten derzeit auf Hochtouren, um bei der weltgrößten Fitnessmesse in Topform aufzutreten. Warum Jil in diesem Jahr nicht “ultra shredded” sein wird und weshalb sich auch seine Psyche stark zum Positiven veränderte, erklärt der Hamburger nun in einem ausführlichen Video.

In den Vorjahren war Jil definitiv einer der beeindruckendsten YouTuber auf der FIBO und konnte dank seiner stets herausragenden Form diesbezüglich selbst mit den meisten professionellen Athleten mithalten. Auch die Fans des Hamburgers freuten sich Jahr für Jahr darauf, ein Bild mit ihrem Idol zu ergattern. Da der Bodybuilder eigenen Angaben zufolge jedoch zu Genüge bewiesen habe, dass er seine hart erarbeitete Muskulatur “trockenlegen” kann, strebe er 2018 einen neuen Look an.

So werde Jil in diesem Jahr nicht nur wesentlich schwerer, sondern vor allem runder und praller auftreten, trotzdem aber mit guter Vaskularität und gestreifter Muskulatur überzeugen. Mit derzeit rund 104 Kilo wiege der Athlet ganze sieben Kilo mehr als im letzten Jahr zur selben Zeit. Auch das darauf folgende Body-Update beweist, dass Jil aktuell wirklich sehr massiv ist, dennoch aber gute Einschnitte in der Muskulatur aufweist.


Jil präsentiert aktuelle Form und Armumfang!


Doch viel bewegender als der eigentlich angedachte Form-Check ist das, was Artie zu sagen hat. Der Sportlerin nach habe ihr Gatte zwar zweifelsohne eine beeindruckende körperliche Transformation hingelegt, die aber verglichen mit dessen mentaler Entwicklung rein gar nichts sei. Laut der Hamburgerin würde jede Frau wissen, wie schwierig es ist, mit einem “unterstützten Athleten” in einer Wettkampfdiät zusammenzuleben. Diesbezüglich greift sie zu überraschend direkten Worten und sagt:

“Jens war in den Jahren vor 2017 in der Wettkampfdiät ein Arschloch!”

Aus diesem Grund wolle sich Artie sowohl bei ihrem Partner als auch in erster Linie bei Coach Alex bedanken. Dieser habe seit seinen Anfängen bei Road To Glory nur ein, zwei Stellschrauben gedreht, die das Zusammenleben der beiden YouTuber enorm verbesseren und, leicht überspitzt formuliert, sogar ihre Beziehung gerettet hätten. Anschließend richten Jil und Artie einige ernste Worte an ihre Community und verraten, dass der Einsatz von Hormonen definitiv nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte und zusätzlich zum Körper auch die Persönlichkeit verändern beziehungsweise beeinflussen könne. Demnach bitten die beiden Hamburger darum, bei diesem heiklen Thema die dringend nötige Vorsicht walten zu lassen.

Was als bloßes Body-Update begann, entpuppte sich als wirklich tiefgründiges Video mit ernstzunehmender Botschaft. So werde Jil in diesem Jahr zur FIBO nicht nur einen neuen Look präsentieren. Vielmehr konnte er in den vergangenen Monaten, dank der Hilfe von Coach Alex, auch eine psychische Veränderungen zum Positiven an den Tag legen.




Kommentare

Kommentare

2 comments

  1. Lex Luthor

    wie jetzt nur in der Diät ? 😀

    Gesendet am 22. März 2018
  2. Dok. Alex

    Der war ist ist doch schon immer ein Idiot😂

    Gesendet am 23. März 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com