Road To Glorys Abrechnung mit der Szene #KLARTEXT


Krieger, wir müssen euch ehrlich sagen, dass das gestern ein ziemlich aufregender Abend für uns war. Natürlich haben auch wir Anfang letzter Woche aufgeschnappt, dass die Jungs von Road To Glory ein Klartext Video raushauen werden. Mit einem solchen Paukenschlag, den Jil und Sai da gestern dann aber in Form eines knapp 75-minütigen Videos gebracht haben, konnten selbst wir nicht rechnen.

Eigentlich hatten wir ein dezent neutrales Video erwartet und nicht, dass Road To Glory so brutal mit der Szene abrechnet. Die Jungs haben das Ganze in verschiedene Themen untergliedert und wir wollen diese Herangehensweise aufnehmen, um euch den Inhalt es Videos so gut wie möglich wiederzugeben.

Vorab sei aber erwähnt, dass das Video auf jeden fall ein absolutes Muss ist!

Die Just Essential GmbH

Im ersten Kapitel geht es um die Just Essential GmbH von Karl Ess und Ralf Sättele. Damals wurde Road To Glory von Ralf eingeladen, um einen Deal fix zu machen, wobei Just Essential quasi das Management von Road To Glory übernimmt.

Für 33,3% der Einnahmen bot Just Essential den Jungs von Road To Glory Reichweite, Kooperationen, Facebook Likes und Kommentare und auch Sponsorings an. Die Vertragslaufzeit sollte zwei Jahre betragen und nur ein einseitiges Kündingunsrecht (von Seiten Just Essential) beinhalten. Der an sich schon dubiose Vertrag wurde jedoch von Just Essential nicht verlängert. Das wurde im ganzen Trubel (u.a. durch das Vaterwerden von Ralf) einfach versäumt.

Insgesamt bezeichnen die beiden das Verhältnis zu Karl und Ralf als ziemlich kühl und ohne zwischenmenschlichen Hintergrund. Ralf soll sich eigentlich immer nur wegen Geld gemeldet haben. Ein Beispiel wäre, dass Ralf auf die Glückwünsche von Sai zur Geburt seines Kindes nur entgegnete, die beiden „wüssten ja Bescheid und müssten jetzt noch mehr hustlen“, um es ihm zu ermöglichen, für sein Kind aufzukommen. Road To Glory räumt aber auch ein, dass sie im Sinne von Unterkünften, Verpflegungen etc. immer gut behandelt worden wären.

Die-Just-Essential-GmbH

Weniger nett war dann wieder die Sache mit Vemma. Hier wurden die beiden von Karl und auch von Patrick Reiser und Mischa Janiec nahezu bedroht. Man erinnere sich hier an das Video von Karl, in welchem er ein Monopol in der Fitness Szene anstrebte und alles und jeden „ficken“ wollte, der gegen ihn ist.

Abschließend sagen Jil und Sai, dass eigentlich immer nur um Geld ging, der Rest wäre egal. Hartes Business eben…

Tim Gabel

tim-rtg

Mit Tim haben Jil und Sai sich mittlerweile ausgesprochen. Es gab wohl immer mal wieder Sticheleien der beiden in Richtung Tim, die aber nie ernst, sondern nur zum Spaß gemeint waren.

Im Endeffekt mache Tim nur das Gleiche durch, wie sie selbst auch und müsse nun die selben Erfahrungen sammeln. Er ist mit der einzige, der gegen Karl & Co. ankämpft und hierbei darf man nicht vergessen, dass der gute Tim mit 20 Jahren wirklich noch sehr jung ist.

Supplify

Zum Inhaber von Supplify haben die beiden – wohl auch noch immer – ein sehr gutes Verhältnis. Letztlich haben sie während des Sponsorings mit Supplify nur mit den Informationen die Produkte beworben, die auch der Endverbraucher hat. Sie wussten nicht mehr und nicht weniger.

Gegenüber ihnen hieß es immer, die Produkte seien zu 100% in Ordnung. Um dies zu beweisen, sollten und würden Laborproben folgen. Leider war das nie der Fall und das war dann auch mit der Grund, warum Road To Glory den Vertrag mit Supplify auflöste bzw. kündigte.

Sie hatten bis dato schon deutlich an Glaubwürdigkeit verloren und wollten dies nun so nicht mehr weitermachen.

Die Werbehuren

Anfangs waren Jil und Sai bei Rockysportnahrung unter Vertrag. Das Verhältnis beschreiben die beiden als freundschaftlich und familiär. Sie waren auch dazu bereit, den Vertrag zu verlängern. Da sie ziemlich viel Umsatz für Rocksportnahrung generierten und sie mittlerweile natürlich auch kein unbeschriebenes Blatt in der Szene mehr waren, wollten die beiden logischerweise etwas mehr verdienen als bisher. Das wurde ihnen auch zugesprochen und bestätigt. Kurz vor Vertragsabschluss wurde dann aber seitens Rockysportnahrung ein Rückzieher gemacht und das „Gehalt“ wieder gekürzt. Daraufhin folgte die Trennung.

Weil Road To Glory in relativ kurzer Zeit einige Sponsoren hatte, wurde ihnen von einigen der Titel Werbehuren zugesprochen. Das finden die beiden so nicht okay, da sie immer mit bestem Wissen und Gewissen handelten und man den Fehler auch auf Seiten der Hersteller bzw. Shops
suchen muss.

In Zukunft wollen die beiden eher auf Nachhaltigkeit setzen und nicht nur darauf schauen, welche Firma am meisten bezahlt.

Die GA Crew und ihre schwarzen Schaafe

Bei GA sind Jil und Sai im Allgemeinen des öfteren angeeckt, weil sie ab und zu andere Athleten auf die Schippe nahmen. Außerdem stehen immer noch die Bedrohungen bezüglich Vemma im Raum, von der Seite Karl, Ralf, Mischa & Co. ausgesprochen wurden.

mischa-droht-jilMischa hatte damals auch auf die Vemma Kritik von Road To Glory ein Video gemacht, in welchem er Jil indirekt des Steroidkonsums beschuldigte. Der Wortlaut war, dass der ein oder andere Fitness Youtuber mit polnischen Wurzeln auch mal die Apotheken in Polen abklappern würde. Ein Video, in dem Jil sich als „The Real Polska Genetics“ bezeichnete war vorausgegangen.

Unter dem Strich folgte jetzt die Trennung von GA und ein Vertrag mit dem Kleidungshersteller Smilodox, der unter anderem auch von Flying Uwe beworben wird und ebenfalls in Hamburg ansässig ist. Sie betonen aber, dass sie zu den Geschäftsführern von GA ein gutes Verhältnis haben.

Der Steroidkonsum

road-to-glory-klartext-video Die meisten werden hier gehofft haben, dass eindeutige Namen genannt werden. Hier müssen wir euch leider enttäuschen, das ist nicht der Fall.

Was wir bekommen ist quasi ein Geständnis von Jil. Zum Thema Steroide darf und wird er jedoch in Bezug auf seine Person nicht viel mehr sagen. Jeder habe seine Leichen im Keller und zudem habe Road To Glory viele junge Zuschauer, die sich noch im Wachstum befinden und für die Steroide einfach nichts sind.

Was Jil allerdings sagt: In der ganzen Fitness und Bodybuilding Szene wird gelogen und betrogen. Egal, ob bei Wettkämpfen oder auf Youtube. Die Leute verdienen immerhin ihr geld damit und deshalb wird schon einmal das Wort „natural“ verwendet, wo es eigentlich nicht verwendet werden dürfte.

Menschen, die sich besser auskennen und auch schon das ein oder andere Jahr Training auf dem Buckel haben werden wohl erkennen, wer natural sein kann und wer es definitiv nicht ist. Bluttests sagen hier rein gar nichts aus, diese sind ganz leicht zu beeinflussen.

Als Empfehlung zum Theme Steroide spricht sich Jil für GoKo Fitness aus. Wer also etwas zu diesem Thema erfahren möchte, sollte den Channel von GoKo besuchen.

Das Eingeständnis von eigenen Fehlern

Hier wäre zunächst zu nennen, dass man relativ früh am Anfang der Youtube Karriere den Booster Kickdown von Zec+ nicht so hätte in die Pfanne hauen dürfen. Es ist logisch, dass ein in Deutschland hergestellter Booster nicht mit einem amerikanischen Stim Booster in Punkt Energie und Kraft mithalten kann.

Die beiden geben außerdem zu, dass sie aus Naivität heraus Produkte beworben haben, welche nicht durch Labortests gestützt waren. In Zuge dessen muss man auch die Wahl falscher Kooperationspartner aufführen. Dadurch haben sie einiges an Glaubwürdigkeit eingebüßt.

Jil und Sai haben in der Vergangenheit auch Bilder, Rezepte und Texte geklaut, was im Nachhinein betrachtet ein Fehler war. In Zukunft werden sie dies lassen. Dafür haben sie auch zwei Köche engagiert, die der Community Fitness Rezepte liefern sollen.

Ein weiterer Fehler war das potenziell arrogante Verhalten von Jil auf der FIBO. Er sagt aber selbst, dass er einfach stolz auf seine Form war und diese nunmal präsentieren wollte.

Zum Ende hin geht es noch um das Thema Uncle BOB. Jil und Sai fanden BOB schon cool, als dieser noch nicht ganz so bekannt war. BOB hatte ihnen aber dann irgendwann vorgeworfen, Ideen von ihm zu klauen. Daraufhin hat BOB einen Chatverlauf zwischen ihm und Jil veröffentlicht, in dem Jil über seine Kooperationspartner herzieht. Diese Kooperationspartner wollten BOB sowieso ruinieren und legten Jil und Sai deshalb nahe, Uncle BOB abzumahnen. Deshalb eskalierte wohl die gesamte Situation.

Road To Glory ist aber in jedem Fall bereit, sich nochmals mit Bob zu treffen und die Dinge unter vier bzw. sechs Augen auszuräumen.

rtg-klartext


Wie bereits gesagt, wir haben in keinem Fall damit gerechnet, dass Road To Glory ohne Rücksicht auf Verluste so mit vielen ehemaligen Partnern abrechnen würden. Die beiden Jungs haben bei uns und auch bei vielen Zuschauern extrem an Kredibilität gewonnen. Da können wir nur Respekt zollen, Hut ab!

Das Video in voller Länger könnt und solltet ihr natürlich auch selbst anschauen. Wer weiß, ob es nicht heruntergenommen werden muss ;)

3 comments

  1. Pingback: ProBro Statement zu Vemma, Uncle BOB, Holocaust Mahnmal, Dominik Fels und RTG - Gannikus.com

  2. Pingback: Road To Glory ab sofort bei Fitmart - Gannikus.com

  3. Pingback: RTG Real Talk Video von Matthias Clemens?! - Gannikus.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com