Erneuter Coachwechsel

Roman Fritz präsentiert nächsten Vorbereiter!


Eine Person, die keine Wettkämpfe bestreitet, kann häufig nicht nachvollziehen, warum sich ein professioneller Athlet in die Hände eines Coaches begibt. Schließlich müsse man sein Handwerk nach langjährigem Ausführen einer bestimmten Tätigkeit doch selbst gut genug beherrschen. Gerade im Bodybuilding ist es jedoch so, dass man beispielsweise mit dem Fortschreiten einer Vorbereitung den Blick für sich selbst verliert und genau dann kann das objektive Auge eines Vorbereiters Gold wert sein. Auch Roman Fritz hat in der Vergangenheit bereits die Dienste des einen oder anderen Trainers in Anspruch genommen, scheint nun aber erneut etwas anderes ausprobieren zu wollen.

Es ist nicht allzu ungewöhnlich, dass Bodybuilder hin und wieder den Coach wechseln, um einfach neue Herangehensweisen zu testen und mit diesen eventuell bessere Ergebnisse zu erzielen als zuvor. Roman Fritz hat ebenfalls schon mit diversen Spezialisten der Szene zusammengearbeitet und demnach unterschiedliche Eindrücke sammeln können. Unter anderem holte sich der 30-Jährige Ratschläge von Pit Trenz, Dave Palumbo und zuletzt auch Justin Compton. Mit dem amerikanischen IFBB Pro, der seit geraumer Zeit nicht mehr auf der Bühne stand, tauschte sich der Münchner beispielsweise über Telefongespräche und Voice Mails aus, die im Nachhinein auf seinem YouTube Kanal veröffentlicht wurden. Mittlerweile hat der von Animal gesponserte Athlet allerdings wieder eine andere Person in der eigenen Ecke.

Wie Roman Fritz kürzlich auf seinem Instagram Profil bekanntgab, arbeite er ab sofort mit Matt Jansen zusammen. Der US-Amerikaner ist im deutschsprachigen Raum vom Namen her vielleicht nicht jedem ein Begriff, dürfte aber vor allem den eingefleischten Bodybuilding Fans als damaliger Coach von Dallas McCarver bekannt sein. Der im Sommer letzten Jahres verstorbene IFBB Pro setzte vor und nach seiner zwischenzeitlichen Liaison mit Chad Nicholls auf die Dienste von Jansen und erreichte unter ihm mitunter den achten Platz beim Mr. Olympia 2016. Darüber hinaus stehen auch Nathan De Asha, amtierender New York Pro und California Pro Sieger, und Shaun Clarida, ebenfalls amtierender New York Pro Sieger, nur in der 212 Division, unter den Fittichen des Gurus aus den USA.

Welchen Wettkampf Roman Fritz und Matt Jansen gemeinsam in Angriff nehmen, wurde bislang noch nicht verkündet. Derzeit befindet sich der deutsche IFBB Pro in der Aufbauphase, um notwendige Verbesserungen an diversen Schwachstellen zu erzielen und diese beim nächsten Event zur Schau stellen zu können. Die Indy Pro, bei der Fritz im vergangenen März den sechsten Platz belegte, könnte auch im kommenden Jahr als erstes Ziel ausgerufen werden.



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com