Die stärkste Frau Deutschlands schreibt Geschichte! - Gannikus.com

Sandra BradleyDie stärkste Frau Deutschlands schreibt Geschichte!

1,69 Meter groß und 79 Kilogramm schwer. Sandra „Sunny“ Bradley ist nicht nur die stärkste Frau Deutschlands, sondern durfte sich jetzt auch in die Geschichtsbücher des Strongman-Sports eintragen. Gemeinsam mit Freundin und ebenfalls Strongwoman Liefia Ingalls aus den USA bereiste die 30-jährige Polizei-Ausbilderin das Geburtsland dieses Kraftsports und besuchte einen ganz speziellen Ort, an dem beide etwas machten, was vor ihnen keine Frau der Welt vollbracht haben soll. 

Vor über 200 Jahren wurde in Island ein Stein entdeckt, der seit jeher als Inbegriff der puren Kraft gilt. Starke Männer aus aller Welt haben sich seitdem daran versucht, den 186 Kilogramm schweren Felsbrocken zu heben und ihn um ein Schafs-Gatter herumzutragen. In der Geschichte des Strongman-Sports ist der Husafell-Stein sogar so bekannt, das man für die diesjährige Arnold Classic einen exakten Nachbau anfertigte, den die Athleten über eine größtmögliche Distanz tragen mussten.

Sandra BradleyVom magersüchtigen Teenager zur stärksten Frau Deutschlands!

Nachdem der Strongman-Sport Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre noch im Deutschen Sportfernsehen regelmäßig zu bestaunen war, wurde es zwischenzeitlich einige Zeit lang ruhig um das Kräftemessen der stärksten Athleten der Welt. Doch in den letzten Jahren nahm die vielseitige Kombination aus Kraft und Kraftausdauer mit Star-Athleten wie Hafthor Björnsson oder Eddie Hall, […]

Historisch gesehen diente der Husafell-Stein als eine Art Tor, durch die die Schafe in das Gatter aus großen Steinen hinein und hinaus gelassen wurden. In Island gilt Kraft als Inbegriff der Männlichkeit und hat sich tief in die Kultur eingebrannt. Männer, die den schweren Stein bis zu den Knien heben konnten, galten als schwach. Schaffte man es, ihn bis zur Hüfte zu heben, wurde man als halbstark betitelt und nur die Männer, die es schafften, den Felsbrocken bis zur Brust zu heben und ihn um das Gatter herumzutragen konnte, galten als wirklich stark. Der aktuelle Weltrekord wird von niemand Geringerem als dem World’s Strongest Man Hafthor Björnsson gehalten und liegt bei 90 Metern.

Keine Frau in der Geschichte soll es bisher geschafft haben, den Husafell-Stein auch nur ansatzweise vom Boden hochzuhieven, geschweige denn zu bewegen. Bis zum 21. April 2019, denn Sandra und Liefia sind nicht nur zum Spaß in das kalte und raue Land im Norden Europas gereist. Laut ihrem aktuellen Post auf Instagram entstand die Idee dazu im vergangenen Jahr während einer normalen Unterhaltung auf der Couch der deutschen Strongwoman. Sie stellten fest, dass sie beide seit langer Zeit einen gemeinsamen Traum hätten und entschieden sich dazu, ihn gemeinsam zu verfolgen. Schon seit einigen Wochen sieht man die Viertplatzierte der Arnold Classic 2019 gemeinsam mit anderen Sportkameraden durch Island reisen und beispielsweise auch im Thors Power Gym, dem Fitnessstudio von Hafthor Björnsson, trainieren.

Neue StudieSind Frauen besser für das Krafttraining geeignet als Männer?

Das typische Klischee besagt, dass Männer die besseren Athleten sein sollen, wohingegen Frauen aus genetischer Sicht geringeres Potenzial für maximale körperliche Leistungen hätten. Während in der Forschung die meisten Studien rund um das Thema Sport immer noch an männlichen Probanden durchgeführt werden, da die Kontrolle der Ergebnisse nach den starken hormonellen Schwankungen im Zuge des […]

Erst jetzt, drei Wochen nach dem Ereignis, kamen die beiden an die Öffentlichkeit und berichteten über ihre Leistung. Liefia Ingalls, die den ersten Rang auf der diesjährigen Arnold Classic belegte, schrieb einen emotionalen Post darüber, dass sie selbst einige unglückliche Umstände überkommen musste und ihre Leistung alles andere als zufällig war. Sie habe hart dafür arbeiten müssen und nichts sei von allein passiert. Die besten Freunde würden einen nicht nur dafür akzeptieren, wer man ist, sondern einen auch dazu ermutigen alles zu machen, was man möchte, einen dabei mit seinen Schwächen konfrontieren und dazu zu pushen, an der besten Version seiner Selbst zu arbeiten.

Liefia und Sandra hoben den Stein laut dem Post früher als gedacht, doch soll es nicht das letzte Mal gewesen sein. Die beiden Kraftpakete planen noch stärker zurückzukommen und den 186 Kilogramm schweren Stein dann vielleicht noch weiter tragen zu können. In Kürze soll ebenfalls ein YouTube Beitrag über das imposante Erlebnis erscheinen. Wir gratulieren der Finalistin der ProSieben-Serie Superhero-Germany sowie Liefia Ingalls zu ihrer geschichtsträchtigen Leistung. 

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.