simeon-panda-wohl-doch-natural

Simeon Panda wohl doch natural?!


Dass die Teilnehmer beim Mr. Olympia und allgemein bei größeren Pro Bodybuilding Wettkämpfen nicht mit fairen Mitteln spielen und das ein oder andere Medikament konsumieren, sollte mittlerweile auch dem letzten FLEX-Leser unter euch bekannt sein. Sogar bei sogenannten Natural Verbänden wie der Musclemania ist es ein offenes Geheimnis, dass Steroide und Hormone mit im Spiel sind. Der Musclemania gehört auch Simeon Panda an, der Gegenstand dieses kurzen Artikels sein soll.

In einem neu veröffentlichten Video geht Simeon Panda selbst auf die Vorwürfe ein, er sei in Wirklichkeit nicht natural und würde Steroide konsumieren. Wie nicht anders erwartet streitet Simeon Panda die Verwendung jeglicher Medikamente natürlich ab und führt als Beweise einen Lügendetektortest und einen Haartest an.

Als weiteren „Beweis“ gibt er uns den Preis an, die die beiden Tests gekostet haben. Das wären 600 Pfund für den Lügendetektortest und 3000 Pfund für den bzw. die Haartests. Laut Lügendetektortest ist Simeon Panda natural, aber wer sich einigermaßen auskennt, dem sollte klar sein, dass so ein Test relativ lächerlich ist. Nicht umsonst werden solche Tests beispielsweise nicht zugelassen, um eine Straftat zu beweisen.

Was die Haaranalyse angeht haben wir noch kein Ergebnis zu präsentieren, da die Auswertung wohl länger dauert. Simeon Panda verspricht aber, das Testergebnis nachzureichen.

Von unserer Seite sei so viel gesagt: Wer sich mit Halbwertszeiten von Steroiden und Hormonen auskennt, hat im Normalfall keine Probleme, solche Tests zu bestehen. Die meisten positiven Tests rühren daher, dass die getesteten Personen Substanzen konsumieren, die sie eigentlich gar nicht konsumieren wollten. Das liegt daran, dass der Dealer ihnen eine meist billigere Substanz verkauft und diese als teurere ausgibt bzw. eventuell selbst nicht weiß, was er da verkauft.

Beispiel: Ein Athlet nimmt anstatt Testosteron Propionat (kurzes Ester), Testosteron Enantat (langes Ester). Da die Halbwertszeit von einem langen Ester, wie der Name schon verrät deutlich länger ist, wird der Doping-Test ungewollt positiv ausfallen.

Hinzu kommt, dass es für manche Substanzen wie z.B. HGH gar keine oder nur sehr unzuverlässige bzw. aufwendige Tests gibt. Auch Insulin ist so gut wie nicht nachweisbar. Mit guten Connections, über die solche Athleten definitiv verfügen könnten, kommt man sicher auch an weitere Substanzen, die nicht nachgewiesen werden können.

Natürlich ist es schwierig, seinen Natural Status zu beweisen, aber eine solche Muskelmasse auf diese Definition wie bei Simeon Panda ist unserer Meinung nach natural nicht erreichbar. Die meisten fake Natural Bodybuilder bringen eine Optik auf die Bühne, die besser ist, als die von vielen Top Athleten der frühen Bodybuilding Historie und diese waren nachweislich gedopt.

Der einzige sichere Beweis wäre, wenn eine objektive Person Simeon Panda über Wochen und Monate für 24 Stunden täglich verfolgen könnte. Bzw. regelmäßige unangekündigte Tests. Das ist aber sehr unwahrscheinlich.

Egal, ob Simeon Panda bei dem Lügendetektortest die Wahrheit sagt und zur Verwunderung aller wirklich natural ist oder ob er dort knallhart gelogen hat, wie wir vermuten: man kann definitiv beeindruckt sein, über solch einen Körper.

Das Video könnt ihr euch natürlich trotzdem auch in voller Länger geben:

1 comment

  1. Marco

    Wie so oft top! Kritisch, fachlich aber nicht herablassend! (y)

    Gesendet am 31. Oktober 2015

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com