smartgains-mainstream-youtuber-schuld-an-schlechter-technik

Smartgains: Mainstream YouTuber schuld an schlechter Technik?


Nachdem sowohl Tim Gabel als auch Kevin Wolter mit ihren Reaktionsvideos auf diverse YouTuber viel Erfolg hatten, machte sich auch Smartgains ein solches Format zunutze. In der Vergangenheit reagierte er beispielsweise auf seine zuvor genannten Kollegen, widmete sich mit ApoRed nun aber jüngst einem der bekanntesten „Mainstream YouTuber“. Was als harmloses Reaktionsvideo begann, wirft aber durchaus berechtigte Fragen auf!

ApoRed zählt mit aktuell über 2,3 Millionen Abonnenten zu den reichweitenstärksten YouTubern und ist damit unweigerlich auch Vorbild für viele seiner Zuschauer. Wie viele andere Personen, scheint auch der Hamburger YouTuber gelegentlich ins Gym zu gehen, um sich entsprechend gesund und fit zu halten. Im Sommer 2016 veröffentlichte der Mainstream Star zum Beispiel ein Video zur „100 KILO CHALLENGE“, das aufgrund des scheinbaren Bezugs zum Kraftsport jetzt auch die Aufmerksamkeit von Smartgains weckte. In seinem gewohnten Reaktionsformat nahm der Gymbetreiber daher zunächst auch jenen Clip unvoreingenommen unter die Lupe.

Nach einer Flut von „komischen Artikulierungen“ und Begriffen wie „footen“ und „escaladen“, ging ApoRed schließlich „trainen“. Zum großen Erstaunen von Benny wagte sich der Hamburger relativ schnell an die 42er Kurzhanteln, um mit diesen Gewichten auf der Schrägbank zu drücken. Wie zu erwarten, gestaltete sich nicht nur das Umsetzen äußerst schwierig. Auch die darauf folgende Übungsausführung machte den Smartgym Gründer absolut fassungslos. Mit minimalem Bewegungsradius, vollkommen falscher Armposition und deutlich zu schwerem Gewicht machte ApoRed ganz offensichtlich jeden Fehler, den er hätte begehen können.


#38 der YouTube Trends: Smartgains reagiert auf Kevin Wolter!


Auch die folgenden „Schwanzvergleiche bei Isolationsübungen“ seien laut Benjamin Burkhardt vollkommen unangebracht, da auch die Übungsausführung beim Butterfly mit dem maximal möglichen Gewicht mehr als bedenklich sei. Obgleich Smartgains in seiner direkten Kritik an ApoRed überraschend sachlich bleibt und lediglich betont, dass der YouTuber wohl enormen Nachholbedarf in puncto Technik habe, wirft er zwischendurch einige interessante Fragen in den Raum.

Da derart bekannte YouTuber unweigerlich Vorbild für eine vornehmlich junge Zielgruppe seien und Videos wie diese „Challenge“ bislang über eine Millionen Menschen ansahen, könnten jene Personen eine Mitschuld daran tragen, dass man aktuell so schlechte Ausführungen in den Gyms zu Gesicht bekäme. Im Grunde genommen sei dies so, als wenn man blind die Technik des „breitesten Typen“ im Studio nachahmen würde, auch wenn diese vollkommen falsch ist. Da die YouTuber aber eine viel größere Reichweite haben, nimmt dem Anschein nach auch das Problem eine vollkommen andere Dimension einzunehmen.

Als Smartgains sieht, wie und vor allem mit welchen Gewichten ApoRed seine Brust trainierte, kann der erfahrene Bodybuilder kaum glauben, was dort verbreitet wird. Dies sei nicht nur falsch und potentiell gesundheitsschädlich, sondern berge vor allem die Gefahr, dass junge, unwissende Personen das Gezeigte einfach nachahmen. Die offene Frage, ob Mainstream YouTuber daher eine Mitverantwortung für die zu beobachtende mangelnde Übungsausführung in Gyms tragen, ist demnach offenbar durchaus berechtigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com