so-wird-es-2019-fuer-david-hoffmann-weitergehen
Mission Mr. Olympia 2019

So wird es nächstes Jahr für David Hoffmann weitergehen!


Während in den letzten Jahren fast durchweg auch deutsche Athleten am Mr. Olympia  teilnahmen, sahen die diesbezüglichen Vorhersagen noch Anfang des Jahres recht düster aus. Da Dennis Wolf von seiner schweren Verletzung noch immer nicht vollends genesen war und auch Ronny Rockel nicht erneut nach Las Vegas reiste, schien das Event ohne deutsche Teilnehmer stattzufinden. Allerdings gelang es David Hoffmann nach seinem überraschendem dritten Platz bei der New York Pro gleich zwei Profiwettkämpfe in Folge zu gewinnen und sich die lang ersehnte Qualifikation für den renommierten Wettkampf zu sichern. Dementsprechend gespannt fieberte ganz Bodybuilding-Deutschland mit, als der Classic Physique Athlet sein Olympia Debüt feierte. Wie David den Hype um seine Person und den Wettkampf selbst erlebt hat, berichtet er nun im einem kurzen Fazit.

Ziemlich genau eine Woche nachdem sich David Hoffmann beim Mr. Olympia 2018 den elften Platz gesichert hatte, meldete sich der Classic Physique Star jetzt aus dem heimischen Gym bei seinen Fans. Der Wettkampf in Las Vegas sei für ihn nicht nur ein unglaubliches Erlebnis, sondern ein in Erfüllung gegangener Traum gewesen. Seit nunmehr 23 Jahren am Eisen sehnte sich der Bodybuilder seit seiner Teenagerzeit danach, eines Tages selbst auf dieser großen Bühne zu stehen. Insgesamt sei sein Debüt nach Plan verlaufen, da er das Ziel, wirklich hart und abgezogen aufzutreten, offensichtlich erreichen konnte. Im Nachhinein habe das Paket aber noch etwas praller und voller sein können, so David Hoffmann selbst.

Leider sei das Ergebnis aber nicht so ausgefallen, wie es sich der Bodybuilder selbst gewünscht hatte. Viel wichtiger als die eigentliche Platzierung sei David Hoffmann ohnehin das überragende Feedback seiner Fans. Sowohl online also auch live vor Ort hätten ihm nationale und internationale Follower beteuert, ihn noch weiter vorne gesehen zu haben. Diese enorme Unterstützung motiviere den Weider Athlet, im nächsten Jahr noch besser an den Start zu gehen.


Wurde David Hoffmann wirklich betrogen?


Bevor es aber so weit ist, wird David Hoffmann schon in etwa vier Wochen an der Dennis James Classic teilnehmen, um sich dort im Falle eines Klassensieges die Mr. Olympia Qualifikation für 2019 zu sichern. Sollte dieser Plan aufgehen, hätte er fast ein Jahr Zeit, um beim nächsten Auftritt in Las Vegas tatsächlich sein volles Potential ausschöpfen zu können. Aufgrund der langen Diät, zahlreicher Wettkämpfe und einigen Verletzung sei die diesjährige Vorbereitung auf das prestigeträchtige Event nämlich alles andere als optimal verlaufen.

Selbst nach einer solch kräftezehrenden Saison befindet sich David Hoffmann inzwischen wieder auf Diät. Statt sich auf den verdienten Lorbeeren auszuruhen, möchte sich der Classic Physique Athlet schon in wenigen Wochen die Qualifikation für den Mr. Olympia 2019 sichern. Mit entsprechend langer Vorbereitungszeit wolle der Bodybuilder im nächsten Jahr zeigen, dass er das Paket aus dieser Saison definitiv überbieten kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com