Steve Benthin verkündet Abschied von ESN!


Stöbert man heute auf den verschiedensten Social Media Profilen herum, egal ob im Bereich Lifestyle oder Sport, sieht man nicht gerade selten einen Influencer, der mit einem Nahrungsergänzungsmittel von ESN in der Hand vor der Kamera posiert. Unter anderem ist dies wohl darauf zurückzuführen, dass der deutsche Hersteller den Schritt in den Mainstream gewagt hat und seine Produkte für jedermann interessant machen möchte. Dabei war es mit Steve Benthin ein waschechter “Hardcore Bodybuilder”, der beim Unternehmen aus Norddeutschland den Anfang unter den gesponserten Athleten machte. Die Zusammenarbeit gehört jedoch mittlerweile der Vergangenheit an!

In einem aktuellen Statement auf Instagram verkündet Steve Benthin nun das Ende der Kooperation mit ESN. Der IFBB Pro bedankt sich sowohl beim deutschen Hersteller im Allgemeinen als auch speziell beim Geschäftsführer Murat Yasar für die Unterstützung. Es sei der Firmeninhaber selbst gewesen, der ihm in einer Zeit den Vertrag angeboten habe, in der er als Athlet nicht ganz auf der Höhe war und keinen Hype hatte. Für den Verkaufsleiter findet der Bodybuilder ebenfalls dankende Worte und hebt die positive und sehr respektvolle Zusammenarbeit hervor.

Im weiteren Verlauf seines Beitrags erklärt Steve Benthin, dass sich die Zeiten jedoch ändern würden, auch im Bodybuilding. So sei und bleibe er Vollblut Athlet und Wettkämpfer und wolle in der Zukunft weiterkommen, sich entwickeln und tolle Projekte umsetzen. Primär müsse er deshalb an sich denken, da er es anstrebe, in den sozialen Medien aktiver zu werden, Wettkämpfe zu bestreiten und sich die Qualifikation für den Mr. Olympia zu sichern.


Steve Benthin startet bei der New York Pro 2018


Für seine zukünftigen Vorhaben wolle der deutsche IFBB Pro einen Partner an seiner Seite, der ihn nicht nur als Athlet und Wettkämpfer, sondern auch als Mensch zu schätzen wisse. Zudem wünsche er sich die nötige Unterstützung und die Integration ins Team. Seiner Meinung nach müsse sich Bodybuilding in Deutschland nämlich nicht verstecken, denn hierzulande gebe es ebenfalls zahlreiche gute Jungs.

In diesem Zusammenhang enthüllt Steve Benthin, dass Rep One ab sofort einer seiner neuen Kooperationspartner sei. Mitunter aus Gründen der Loyalität scheint er seinem, wie er selbst sagt, langjährigen Freund und Wegbegleiter Matthias Busse auf dessen Weg zu folgen.

Das nächste Mal auf der Bühne wird man Steve Benthin bei der New York Pro sehen können, wo er in der 212er Klasse an den Start geht. Der prestigeträchtige Wettkampf in White Plains findet im kommenden Mai statt. Der deutsche IFBB Pro wird hier versuchen, an seine Leistung von der EVLS Prague Pro anzuknüpfen und entweder weitere Punkte für die Mr. Olympia Qualifikation zu sammeln oder sich sogar über einen Sieg die direkte Startberechtigung zu sichern!

Kommentare

Kommentare

1 comment

  1. Niko

    Erst verlässt Jil ESN und jetzt Steve – zwar aus unterschiedlichen Gründen aber ESN wirkt als Sprungplattform.
    Hinter Repone scheinen wohl gute Investoren zu sein – erst Wolf für die Arnold zu coachen und jetzt einen Athleten unter Vertrag. Der Repone-Shop verlinkt auf Gigas Nutrition, da ist es kein Wunder woher das Geld kommt.

    Gesendet am 14. März 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com