streit-um-200er-theorie-eskaliert-ako-entlarvt-uncle-bob-als-fake

Streit um 200er Theorie eskaliert: Ako entlarvt Uncle BOB als FAKE?!


Innerhalb der Fitness Szene kursieren unzählige Mythen, wie man am besten trainieren sollte oder welche Ernährungsform denn die geeignetste ist. Fast jeder YouTuber vertritt hier ein unterschiedliches Konzept und verteidigt dies vehement in seinen Videos. AKOthePERSIANkiller gilt als Begründer der “200er Theorie”, die besagt, dass ein Natural Athlet nicht in der Lage ist, ein Gewicht von 200 Kilo auf der Bank zu bewältigen. Glaubt man den Worten und diesem Konzept des Powerlifters, so könne Tetzel nicht natural sein, da der Strongman sogar schon 202,5 Kilo gedrückt hat. Auf der FIBO 2018 kam es nun zum klärenden Gespräch und zu einem Ereignis, das wohl niemand im Vorfeld vermutet hätte!

Eigenen Angaben zufolge habe Ako seinen FIBO Besuch in diesem Jahr klar gegliedert und wollte sich an den Fachbesuchertagen nicht um YouTube Angelegenheiten, sondern ausschließlich um Gespräche mit potentiellen Sponsoren und Geschäftspartnern kümmern. Als der persische Killer am Donnerstag auf Tetzel traf, sei er der Konfrontation zu diesem Zeitpunkt noch aus dem Weg gegangen, wollte die Sache aber am letzten Messetag in Angriff nehmen. Bevor es dazu kam, traf der Düsseldorfer jedoch auf Uncle BOB und Martin Ratkoswiki, die fragten, warum Ako denn Tetzel im echten Leben nicht Rede und Antwort stand.

Nachdem er erklärte, dass dies für den heutigen Tag geplant sei, begaben sich die drei YouTuber gemeinsam auf die Suche nach dem Strongman. Ako nach habe Bob aber zuerst einen Akku holen müssen, um das Geschehen auch auf Kamera festhalten zu können. Obgleich all dies im VLOG des Düsseldorfers nachzuvollziehen ist, unterbricht das Video kurz darauf und setzt erst mitten im Gespräch mit Tetzel wieder ein. Völlig außer sich ruft der persische Killer nach Zeugen und wirft den verbleibenden YouTubern vor, Manipulation vornehmen zu wollen. Es entbrennt eine hitzige Diskussion zwischen Tetzel und dem Düsseldorfer, in der die beiden über die “200er Therie” debattieren.



Laut Ako könne Tetzel nicht natural sein, da er deutlich mehr drücke als der Durchschnittsmensch, bei Strength Wars, einer vermeintlich nicht naturalen Veranstaltung, vorn mitspiele und sogar stärker als GoKo sei, der dem persischen Killer zufolge einen nahezu identischen Körperbau wie Tetzel aufweise. Der kritisierte Strongman ist aber der Meinung, dass jene Theorie blanker Unfug sei und Ako nicht nur über zu wenig Wissen verfüge, sondern schlichtweg Kraft und Muskeln verwechsle. Zudem habe GoKo eine verletzte Schulter und sei deutlich kleiner als er selbst. Man könne also nicht davon ausgehen, dass alle den selben Körperbau haben. Darüber hinaus würde Tetzel einfach härter trainieren als die meisten und seit langer Zeit das Ziel haben, die 200 Kilo zu drücken.

Der persische Killer hält dies für kein Argument, da viele Personen jenes Gewicht bewältigen möchten, was er anhand unparteiischer Zeugen zu belegen versucht. Außerdem habe er Tetzel nicht beleidigt, sondern lediglich als “Wurstwarenfachverkäuferin” betitelt, was ein echter Wikinger verkraften müsse. Der Strongman sieht dies hingegen anders und betont, dass die fortwährenden Steroid Unterstellungen nicht nur ruf- und geschäftsschädigend seien, sondern bereits Straftatbestand hätten. Üble Nachrede sei hier das Stichwort. Obwohl Ako in diesem Gespräch mit Tetzel keinen gemeinsamen Nenner findet, war es nicht der Strongman, über den er sich entrüstet zeigte. Vielmehr war es Uncle BOB. Nachdem der Düsseldorfer seinem Kontrahenten auch “im echten Leben” die Meinung ins Gesicht sagte und eigenen Angaben zufolge weder stotterte noch Schwäche zeigte, habe er gesehen, dass BOB anders als geplant nicht filmte.


Im folgenden Clip erklärt Ako einem unbeteiligten FIBO Besucher kurz und knapp, warum Uncle BOB der größte Fake auf YouTube Deutschland sei:


Darauf angesprochen habe der Bochumer Shopbetreiber dementiert, das Gespräch überhaupt aufnehmen zu wollen, zu dem Zeitpunkt aber nicht bedacht, dass Ako zu Anfang gefilmt hat und das Vorhaben, einen Akku holen zu wollen, demnach auf Band habe. Erst dann soll Uncle BOB auch seine Kamera eingeschaltet haben, was in der bereits beschriebenen Diskussion und den Manipulationsvorwürfen mündete. AKOthePERSIANkiller ist der festen Überzeugung, dass BOB sein wahres Gesicht gezeigt und er ihn entlarvt habe. Der Bochumer sei schlichtweg “der größte Fake auf ganz YouTube Deutschland” und habe ihn bewusst in eine Falle locken und öffentlich bloßstellen wollen. Als dieser Plan nicht aufging, habe er schlichtweg aufgehört zu filmen, da nur eine öffentliches Scheitern von Ako viele Klicks gegeben hätte.

Laut Akos Schilderungen habe BOB zunächst versprochen, das Gespräch zwischen ihm und Tetzel filmen zu wollen. Als der persische Killer in jener Diskussion allerdings Selbstsicherheit bewiesen habe, soll “der Onkel” seine Kamera einfach ausgeschaltet und erst wieder aktiviert haben, als ihm bewusst wurde, dass Ako den ursprünglichen Plan auf Video festgehalten hat. Glaubt man den Worten des Düsseldorfers, sei dies der Beweis für den wahren Charakter von Uncle BOB. Der Bochumer habe ihn bewusst vorführen wollen und seinen ursprünglichen Plan verworfen, als Ako wider Erwarten nicht ins Stottern geriet.

Kommentare

Kommentare

1 comment

  1. Nike Profi

    Riesen Respekt an den Autor. Wie sachlich er Akos gebrabbel aufgeschrieben hat .Hab zwar die Videos geguckt, aber jetzt erst verstanden was Ako eigentlich wollte 😀

    Gesendet am 17. April 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com