Tetzel trifft auf Leonidas Arkona! - Gannikus.com

Strength Wars is backTetzel trifft auf Leonidas Arkona!

Eine gefühlte Ewigkeit ist es her, dass sich im Rahmen von Strength Wars zwei Athleten gegenüberstanden und untereinander den Sieger ausmachten. Dabei fand das letzte Duell erst im vergangenen Mai statt, nur eben mit verhältnismäßig unbekannten Teilnehmern. Damals setzte sich Dennis Dressel gegen Kevin Koch durch, allerdings nicht nach Beendigung des Parcours, sondern nach Ablauf der eingeräumten Zeit und dem damit einhergehenden Abbruch. Seitdem herrschte mehr oder weniger Funkstille beim weltweit gesehenen Kraftsport Format, das nun am gestrigen Montagabend wiederbelebt wurde!

Wer gegen wen?

Für Strength Wars ist es zwar erst die zweite Folge in diesem Jahr, doch mit Tetzel von der Halbgottschmiede bekommen wir zumindest ein Gesicht zu sehen, das jedem Anhänger des Formats bekannt sein dürfte. Der Strongman schlüpft häufig in die Rolle des Moderators, bestritt in der Vergangenheit aber auch selbst das eine oder andere Battle. Sein Gegner hört auf den Namen Leonidas Arkona. Eigentlich sollte der Powerlifter aus Berlin, den unter anderem Johannes Luckas auf den Radar der Kraftsport Szene brachte, gegen „The Faceless“ antreten, der jedoch verletzungsbedingt passen musste.

Auf dem Papier ist zwischen den beiden Kontrahenten für relativ ausgeglichene Verhältnisse gesorgt, auch wenn Leonidas sich im Vorfeld ein wenig enttäuscht darüber zeigte, gegen Tetzel antreten zu müssen und es nicht direkt mit dem maskierten Powerlifter aufnehmen zu können.

Tetzel

  • Strongman
  • 32 Jahre alt
  • 132 Kilo schwer
  • 1,91 Meter groß

Leonidas

  • Powerlifter
  • 20 Jahre alt
  • 130 Kilo schwer
  • 1,82 Meter groß

Was das Körpergewicht angeht, unterscheiden sich zwei Athleten nur geringfügig voneinander. Dafür ist der Strongman immerhin elf Zentimeter größer gewachsen als sein Gegenüber, was je nach Übung ein Vorteil sein kann, aber nicht zwingend sein muss. Hinzukommt, dass der 32-jährige Tetzel über deutlich mehr Erfahrung verfügt. Leonidas hingegen ist mit seinen 20 Jahren recht jung und demnach noch nicht allzu lange im Powerlifting Sport aktiv.

Die Disziplinen

  • Bankdrücken (180 Kilo – 10 Wiederholungen)
  • Overhead Press (130 Kilo – 10 Wiederholungen)
  • Deadlifts (250 Kilo – 10 Wiederholungen)

Bezüglich der Disziplinen konzentrieren sich die Organisatoren bei diesem Battle definitiv aufs Wesentliche. Es handelt sich also nicht um einen extrem ausgefallenen Parcours, sondern vielmehr um drei Grundübungen mit stolzen Lasten, die so schnell hintereinander ausgeführt durchaus eine Herausforderung darstellen.


Sowohl Steve Benthin als auch Phil Bane waren beim Battle zwischen Tetzel und Leonidas Arkona mit von der Partie.

Das Battle

Unter dem Startkommando von Steve Benthin beginnen beide Teilnehmer mit dem Bankdrücken und legen dabei ein ziemlich ähnliches Tempo an den Start. Während Leonidas zunächst ein wenig schneller zu sein scheint, schafft es Tetzel aber am Ende doch, die Disziplin als erster abzuschließen, da sein Konkurrent die Langhantel zwischenzeitlich ablegen muss. Bei der Overhead Press hat der Strongman demzufolge schon einen kleinen, aber feinen Vorsprung erarbeitet, der es ihm ermöglicht, auch die letzte Übung als Führender anzufangen.

Mit guten zwei Wiederholungen vor Leonidas schreitet Tetzel zum Kreuzheben und spult direkt die ersten fünf Reps am Stück ab. Zu diesem Zeitpunkt sieht alles danach aus, als würde der 32-Jährige seinen Gegner deutlich schlagen und den Sieg mit nach Hause nehmen. Der 20-jährige Powerlifter aus Berlin aber zeigt sich sichtlich unbeeindruckt und findet am Ende tatsächlich nicht nur den Anschluss, sondern schraubt sich im letzten Moment sogar noch am langhaarigen Strongman vorbei, um das Duell mit beeindruckendem Kampfgeist für sich zu entscheiden.

Nach den ersten zweieinhalb Disziplinen sah eigentlich alles danach aus, als würde Tetzel mit ordentlichem Vorsprung den Sieg davontragen. Leonidas Arkona ließ jedoch nicht locker und schaffte es schlussendlich, den Strongman auf der Zielgeraden zu überholen und sich zum Gewinner des Zweikampfs zu mausern. Ob der Powerlifter es auch mit „The Faceless“ aufnehmen kann, ist definitiv fraglich. In ein mögliches Battle würde der Big Zone Athlet aber immerhin ungeschlagen gehen!

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.