Hafthor Björnsson

„The Mountain“ von Game of Thrones des Steroidmissbrauchs überführt?


2,05 Meter groß, 200 Kilogramm schwer. Das sind die Ausmaße des amtierenden stärksten Mannes der Welt, Hafthor Julius Björnsson. Doch während der Isländer in der Kraftsportszene vordergründig als Strongman gefeiert wird, ist er im Mainstream viel mehr durch seine Rolle als „The Mountain“ in der Fantasy-Serie Game of Thrones bekannt, deren achte Staffel am Sonntag veröffentlicht wurde und schon jetzt alle Zuschauerrekorde gebrochen hat. Die amerikanischen Medien ließen es sich aber nicht nehmen und verunglimpften den Schauspieler, um selbst vom Hype der Serie zu profitieren.

Ganze 17,4 Millionen amerikanische Zuschauer sahen am vergangenen Sonntag die erste Folge der neuen Staffel der Kultserie und brachen damit alle Rekorde. Damit ist es wohl auch kein Wunder, dass in den vergangenen Tagen der Begriff „Game of Thrones“ nicht nur die Mundpropaganda dominiert, sondern auch auf Google ganz weit oben mit dabei ist. Dies nahm der amerikanische Sportnachrichten-Sender ESPN zum Anlass, um einen kleinen Skandal zu provozieren und dadurch selbst einen großen Teil des Kuchens abzugreifen.


Nächster Titel: Hafthor Björnsson gewinnt World’s Strongest Man!


Auf ihrer Website veröffentlichte das Medienunternehmen ein Interview, das sie bereits im Jahre 2017 mit dem Strongman-Superstar gedreht hatten. Auf die Frage, ob er in der Vergangenheit Steroide konsumiert habe, die mit dem Sport in Verbindung gebracht werden, antwortete der 30-Jährige: „Ja, das habe ich. Wenn du zu den Besten gehören willst, machst du alles, was dafür notwendig ist.“ Bei der Frage, wie oft er die leistungssteigernden Mittel bereits angewendet habe und ob er sie immer noch verwende, zögerte der Isländer und bat darum, derartige Fragen zu überspringen.

Nun, bei den Ausmaßen und der körperliche Kraft des World’s Strongest Man 2018 dürfte diese Aussage für die meisten selbst aktiven Kraftsportler und Bodybuilder unter uns keine Überraschung darstellen. Anabolika und andere Dopingsubstanzen gehören in so gut wie jedem Spitzensport, sei es Strongman, Bodybuilding, Fußball oder Leichtathletik, zum Tagesgeschäft dazu, auch wenn man natürlich versucht, diese Tatsache so gut wie möglich zu verheimlichen.


Nach diesen 6 Geboten lebt Hafthor Björnsson!

Da der Konsum und der Besitz derartiger Mittel in Europa bis zu einer gewissen Menge jedoch nicht rechtlich verfolgt wird und gerade bei einem so enormen Körperbau ohnehin für die meisten offensichtlich ist, halten viele Europäer mittlerweile nicht mehr hinter dem Berg und geben zu, dass sie versuchen, ihr genetisches Limit mit der Verwendung leistungssteigernder Substanzen voll auszuschöpfen.

Kurioserweise entschieden sich die Verantwortlichen von ESPN jedoch erst am zurückliegenden Sonntag und damit pünktlich zum Start der neuen Staffel von Game of Thrones dazu, das schon zwei Jahre alte Interview zu veröffentlichen. Auch wenn aus einem Nebensatz hervorgeht, dass die Aufnahmen nicht aktuell sind, ist der dazugehörige Artikel so formuliert, als ob die Story völlig neu wäre. Natürlich ließen sich auch andere Nachrichtenmagazine die Gelegenheit nicht entgehen und sprangen auf diesen Zug auf.

Keine Frage, ein Nachrichtenmagazin ist in der Regel ein Unternehmen, welches wirtschaftlich denken muss, um zu überleben. Das geht uns von Gannikus nicht anders. Mit Hilfe von Klicks auf die Website oder auf ein Video generiert man Einnahmen, die dazu verwendet werden, die Mitarbeiter zu bezahlen und weiteren Content zu erstellen. Doch dass man so weit geht und ein altes Interview bis zum passenden Moment hinauszögert, um dann noch mehr Kapital aus der Geschichte zu ziehen, geht in unseren Augen ein wenig zu weit und dürfte auch Hafthor Björnsson sauer aufgestoßen haben.


Quellen:
spiegel.de/kultur/tv/game-of-thrones-staffel-8-folge-1-hatte-17-4-millionen-zuschauer-laut-hbo-ein-rekord-a-1263047.html
espn.com/espn/story/_/id/26522096/got-strongman-champ-admits-steroid-use



1 comment

  1. Schrank

    Wenn Menschen sich wichtig machen wollen… diesen Sport gäbe es in diesem Ausmaß ohne Steroide garnicht und in den oberen Liegen ist es wie im Bodybuildung, die Show geht nur mit Stoff. Dass man sich deswegen immer so eindefäktieren muss.

    Gesendet am 16. April 2019

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com