Wurde der Weltrekord im Kreuzheben doch gebrochen? - Gannikus.com

Arnold Classic 2019Wurde der Weltrekord im Kreuzheben doch gebrochen?

Die Arnold Classic 2019 liegt mittlerweile hinter uns und während alle Welt auf die Strongman Bühne schaute, um einen den Weltrekord im Kreuzheben fallen zu sehen, scheiterte Hafthor Björnsson mit der Elephant Bar nur knapp an der 501 Kilogramm Marke. Ein Mann aus England war allerdings dennoch in der Lage, abseits des Medienrummels dieses Gewicht vom Boden zu heben – und sein Name lautet nicht Eddie Hall.

Bereits im September des vergangen Jahres berichteten wir über einen Mann, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, trotz seiner Behinderung zu den stärksten Männern der Welt zu gehören. Martin Tye, ein ehemaliger Soldat aus Großbritannien, ist der amtierende stärkste Mann der Welt mit Behinderung. Bei einem Einsatz in Afghanistan wurde sein Fahrzeug im Rahmen eines Selbstmordattentats erfass, wobei die Nerven in seinen Beinen geschädigt wurden. Aus diesem Grund kann er die Muskulatur in den unteren Extremitäten nicht mehr ansteuern und ist heute querschnittsgelähmt. Zunächst fiel der heutige Strongman nach diesem tragischen Ereignis in ein tiefes Loch, doch die Liebe zum Sport motivierte ihn dazu, sein Leben nicht aus den Händen gleiten zu lassen.

Bei der Veranstaltung „World's Strongest Disabeled Man“, bei der die stärksten Männer mit Behinderung gegeneinander antreten, war der Brite schon in der Lage, einen neuen Rekord im sitzenden Kreuzheben von stattlichen 500 Kilogramm aufzustellen und zog so mit seinem Vorbild Eddie Hall gleich. Zwar ist das Heben einer Langhantel im Sitzen nicht 1:1 mit der klassischen Variante vergleichbar, doch darf man nicht außer Acht lassen, dass es sich hierbei immerhin um eine halbe Tonne Gewicht handelt, die man erst einmal vom Boden heben muss.


Martin Tye hebt 500 kg und wird stärkster Mann der Welt mit Behinderung


Am Rande der diesjährigen Arnold Classic fand neben zahlreichen weiteren Sportarten auch ein Strongman Wettkampf für behinderte Menschen statt. Schwarzenegger selbst bewies bereits zahlreiche Male, dass er ein großes Herz für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung hat und so verwundert es auch nicht, dass man diesen Personen eine Plattform bietet, sich untereinander zu messen.

Nachdem Martin Tye in seinem ersten Versuch stolze 408 Kilogramm vom Boden hob, ließ er die Helfer ein neues Weltrekordgewicht von 501 Kilogramm auflegen, ein Kilogramm mehr als seine vorherige Bestmarke.

Zu seinem dazugehörigen Video auf Instagram schreib er:

„Zweiter Versuch. Das ist ein neuer Weltrekord von 501 kg, mehr als ein Mensch jemals vom Boden gehoben hat.“

Wie man darin sehen kann, war es sogar nötig, die Gewichtsscheiben zusätzlich mit Klebeband zu sichern, damit sie während des Versuches nicht von der Langhantel rutschen. Nach diesem Versuch sicherte sich der Mann aus Farnborough im Süden Englands durch den Gewinn der weiteren Disziplinen auch den Gesamtsieg beim diesjährigen Arnold Disabled Strongman Wettbewerb. Noch im letzten Jahr belegte Tye den zweiten Platz hinter Mark Smith.

Was denkst du hierüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.