zitronenquark: Powerlifter präsentiert ersten Sponsor!


Wer nicht erst seit gestern auf YouTube unterwegs und ein Fan des Eisensports ist, dürfte durchaus schon einmal etwas von zitronenquark gehört haben. Die Schreibweise ist in diesem Fall beabsichtigt und nein, es handelt sich dabei nicht etwa um eine Süßspeise, sondern um das Pseudonym eines Powerlifters, der mit bürgerlichem Namen Stephan Krippl heißt und größtenteils aufgrund seiner enormen Kraft und der parallel dazu brachialen Optik eine gewisse Bekanntheit innerhalb der Szene genießt. Um in Zukunft für noch mehr Aufsehen sorgen zu können, hat der Nürnberger nun einen entscheidenden Schritt getätigt! 

In einem neuen Video auf seinem YouTube Kanal, der derzeit gute 16.500 Abonnenten zählt, stellt zitronenquark mit Gym-Nutrition seinen ersten Sponsor vor und bezeichnet ihn gleichzeitig sogar als Jackpot, da er durch die Kooperation zukünftig sowohl seinem Sport als auch seiner Familie mehr Zeit widmen könne. Zustande gekommen sei die Zusammenarbeit dadurch, dass er sich im Anschluss an eine Verletzung ein Produkt des besagten Herstellers bei Amazon bestellt, nach Zufriedenheit positiv bewertet und unter seinen Clips empfohlen habe.

Daraufhin sei der begeisterte Powerlifter vom Hersteller angeschrieben und gefragt worden, ob er denn nicht Interesse an einem professionellen Sponsoring habe. Es folgte ein Gespräch über Skype, in dem laut Stephan mitunter klar wurde, dass Gym-Nutrition hinter dem Kraftsport steht und ihn unterstützen wolle. Überaus glücklich betont der Nürnberger, dass er wegen der Kooperation jetzt mehr Videos machen könne und sich zudem auch seine Leistungen im Gym verbessern würden. 


Mit Gym-Nutrition stellt Stephan alias zitronenquark seinen ersten richtigen Sponsor vor und zeigt sich dabei begeistert von den Produkten des deutschen Unternehmens.


Im Schnelldurchlauf zeigt zitronenquark, der seit 2008 auf YouTube aktiv ist und mittlerweile über drei Millionen Aufrufe zählt, die von ihm verwendeten Supplements. Unter anderem konsumiere er seinen Aussagen zufolge Glutamin, Whey Isolat, Creatin, Omega-3, Flav Drops, Citrullin und Instant Oats. Insgesamt lässt der Kraftsportler jedoch durchblicken, nicht sinnlos einfach nur irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel in sich hineinzuschütten.

Ebenfalls auf der Supplement Liste von Stephan stehen BCAAs. In diesem Zusammenhang gibt der ambitionierte Powerlifter zu, dass die Wirkung der drei verzweigtkettigen Aminosäuren umstritten sei, er sie aber spüre und deshalb trotzdem nehme, selbst wenn er sich das Ganze nur einbilde. Nach einem harten Beintraining beispielsweise falle der Muskelkater nicht so heftig aus, sagt zitronenquark mehr oder weniger abschließend.

Im Großen und Ganzen vermittelt zitronenquark in seinem Video den Eindruck, dass er sich nicht wie zahlreiche andere Protagonisten der Fitness Szene für seinen Sponsor verkaufen und jeden Tag ein absurdes Bild mit einer Supplement Dose veröffentlichen will. Demnach wolle er lediglich Produkte empfehlen, die er selbst verwendet und ihren Sinn und Zweck erfüllen. Definitiv eine gute Einstellung, die hoffentlich bestehen bleibt und den einen oder anderen gesponserten Athleten zur Nachahmung animiert!




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com