5% Nutrition Joint Defender im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 34,90 €

Nährwerte pro 1 Dose (20 Portionen)

Brennwerte 15 kcal
Eiweiß 2 g
Kohlenhydrate 2 g
Fett 0 g

Erfahrungsbericht zum Gelenk Support Produkt 5% Nutrition Joint Defender

Rich Piana war seiner Zeit nie bekannt für brutal schweres Training, dafür für umso höheres Volumen. Egal ob schweres oder leichteres Training, beides kann mit der Zeit seine Spuren an den Sehnen, Bändern und Knorpeln der Gelenke hinterlassen. Schon seit Jahrzehnten supplementieren Sportler daher mit allerlei Substanzen, die Gelenkproblemen vorbeugen und sie behandeln sollen. Gerade in den letzten Jahren nehmen Kombi-Präparate aber immer mehr an Beliebtheit zu. Heute stellen wir euch den 5% Nutrition Joint Defender vor und sagen euch, ob Rich Piana damit ein gutes Produkt abgeliefert hat oder man sich die Anschaffung sparen könnte.


Verpackung

Das Design der Dose des 5% Nutrition Joint Defender ist linientreu in dunklem Grau mit weißer und roter Schrift gehalten. Ein Bild des mittlerweile verstorbenen Gründers Rich Piana finden wir dieses Mal nicht auf dem Etikett.

>>> HIER den Gelenk Support 5% Nutrition Joint Defender bestellen!!! <<<

Wie wir das von diesem amerikanischen Hersteller kennen, haben wir auf der Rückseite genaue Angaben der Wirkstoffe und deren Dosierung. Gerade für US-Firmen ist das nicht selbstverständlich, da man oftmals die genauen Dosierungen der Inhaltsstoffe in Kategorien zusammenfasst und man nicht mehr sagen kann, wie viel vom einzelnen Stoff enthalten ist. Beim 5% Nutrition Joint Defender macht man das aber sehr vorbildlich und transparent. 

Der 5% Nutrition Joint Defender ist ein Produkt zum Schutz der Gelenke.

Der 5% Nutrition Joint Defender ist als 296 g Dose in den Geschmacksrichtungen Lemon Lime und Strawberry Lemonade erhältlich.


Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe und Nährwerte des 5% Nutrition Joint Defender

Frei von Kalorien und Nährwerten ist der 5% Nutrition Joint Defender nicht. Mit 15 kcal, 2 g Eiweiß und 2 g Kohlenhydraten pro Portion geht das aber absolut klar, selbst in einer Diät. Eine Portion bringt 14,8 g auf die Waage. Die krumme Zahl deutet darauf hin, dass man keine weitere Füllstoffe verwendet, nur um auf eine glatte Zahl zu kommen. Sollte selbstverständlich sein, ist es aber oftmals leider nicht. Schauen wir uns die Inhaltsstoffe mal im Detail an.

Gleich zu Beginn dieser Liste finden wir die Angaben über enthaltene Mineralstoffe. Diese sind Magnesium, Chlorid und Kalium. Allerdings gibt man an, dass diese aus den Wirkstoffen stammen, die weiter unten in der Liste noch kommen. Wir finden es gut, dass man die Mengen der Mikronährstoffe dennoch deklariert. Die dazugehörigen Wirkstoffe erläutern wir aber noch im Detail.

Glucosamin – ist ein wesentlicher Bestandteil des menschlichen Bindegewebes, wozu auch der so wichtige Knorpel gehört. Es kann die Gelenke positiv unterstützen, indem es sie schmiert, repariert und eben Flüssigkeit in den Knorpel leitet. Auch bei der Bildung von Knorpel spielt Glucosamin eine wichtige Rolle. Genauer genommen ist im 5% Nutrition Joint Defender die Form des “Glukosaminsulfat-Kaliumchlorid” enthalten. Glucosaminsulfat ist laut Studien die effektivste Darreichungsform. Gängige Dosierungen liegen im Bereich von 1000 bis 3000 mg. Das Produkt ist mit seinen 3000 mg damit sehr hoch dosiert.

Methylsulfonmethan (MSM) – kann dazu beitragen, die Zellwände flexibler zu machen und dadurch die Entgiftung des Körpers voranzutreiben. MSM hat sehr viele positive Eigenschaften, wobei für uns hier die Schmerzlinderung in den Gelenken wohl die wichtigste ist. Empfohlen werden in der Regel 1-2 g pro Tag. Im 5% Nutrition Joint Defender hat man sich nicht lumpen lassen und mal satte 3 g eingebaut.

Kollagen Typ II – Wir haben schon 1-2 Produkte getestet in denen absichtlich Kollagen verbaut wurde. Dieses Protein werden viele von euch eher mit etwas Negativem in Verbindung bringen. Meistens wird es in Proteinriegeln verwendet um eine gewisse Bindung und Konsistenz zu erreichen. Man kennt es aber auch aus der beliebten Götterspeise oder Backzutat. Kollagen, oder auch Gelatine genannt, wird meist aus Schlachtabfällen gewonnen, denn es kommt nunmal hauptsächlich im Bindegewebe vor, wie z.B. in Sehnen, Knorpeln, der Haut oder Knochen. Außerdem fehlt hier die essentielle Aminosäure Tryptophan, weshalb Kollagen eine biologische Wertigkeit von 0 besitzt. Das bedeutet, dass der Körper aus Kollagen allein kein Muskelgewebe aufbauen kann, zumindest solange man keine andere Proteinquelle dazu aufnimmt, die Tryptophan enthält. Was der Körper allerdings daraus aufbauen kann ist wieder Bindegewebe. Man könnte also sagen, dass Kollagen ein Nährstoff für Sehnen und Gelenke ist, was für schwer trainierende Athleten sicherlich einen Pluspunkt darstellt. Man muss allerdings dabei nach verschiedenen Typen von Kollagen unterscheiden. Der am häufigsten vorkommende Typ ist Kollagen Typ I und findet sich hauptsächlich in Sehnen und der Haut. Kollagen Typ II, welches wir im 5% Nutrition Joint Defender finden, kommt dagegen eher in Knorpeln vor. Da es mengenmäßig einen geringeren Anteil ausmacht und auch schwieriger zu extrahieren ist, ist der Rohstoff ein wenig teurer als der des Typ I. Allerdings bringt Typ II Kollagen wesentlich mehr Vorteile in Bezug auf den Aufbau und Erhalt des Knorpels und genau da können ebenfalls Probleme und Schmerzen auftreten. Das heißt jedoch nicht, dass Typ I Kollagen völlig nutzlos ist, es wirkt nur hauptsächlich an anderer Stelle. Weiterhin kann Typ II Kollagen Entzündungen bei Osteoarthritis und Rheuma hemmen. Die benötigte Dosis des Typ II ist damit jedoch sehr viel geringer als vom Typ I. Die enthaltene Menge von 2 g erscheint uns daher für sinnvoll.

L-Prolin – Ist eine ganz normale proteinogene Aminosäure, die jedoch hauptsächlich im Bindegewebe zu finden ist. Bei einem Mangel können Probleme wie Gelenkbeschwerden auftreten. Allerdings werden nur wenige von uns ein Defizit in dieser Aminosäure haben. Schaden kann es zwar nicht, aber wirklich nötig ist der Einsatz an dieser Stelle unserer Meinung nach auch wieder nicht.

L-Lysin Hydrochlorid – ist im Prinzip auch eine proteinogene Aminosäure, was bedeutet, dass der Körper sie zum Aufbau von eigenem Gewebe braucht. Lysin ist allerdings nicht essentiell, was bedeutet, dass der Körper sie aus anderen Aminosäuren selbst herstellen kann. Traditionell wird Lysin zur Bekämpfung des Herpes Simplex Virus verwendet. Inwiefern die Aminosäure aber bei Gelenkschmerzen behilflich sein kann, konnten wir nicht genau herausfinden.

Chondroitin Sulfat – ist ebenfalls ein Hauptbestandteil des Knorpels und lindert die Symptome von Schmerzen in den Gelenken, wie es zahlreiche Untersuchungen bestätigen. Die Entwicklung von Arthrose wird deutlich verlangsamt oder sogar komplett verhindert und auch die Heilung von Verletzungen geht durch die Einnahme von Chondroitin schneller vonstatten. Für üblich werden Dosierungen von 500-800 mg täglich empfohlen. Mit seinen 500 mg ist der 5% Nutrition Joint Defender damit adäquat dosiert.

Hyaluronsäure – kennen sicher viele vom Namen nach, da es oftmals als feuchtigkeitsspendender Zusatz in Kosmetikprodukten verwendet wird. Tatsächlich kommt es natürlicherweise im Körper vor, z.B. in der Haut oder auch in der Synovialflüssigkeit der Gelenke. Diese Flüssigkeit befindet sich in der Gelenkkapsel und ist wichtig für die Bewegung und Ernährung des Gelenks. Studien haben gezeigt, dass eine Supplementation mit Hyaluronsäure Gelenkschmerzen reduzieren kann, die durch eine Beeinträchtigung der Synovialflüssigkeit zustande kommen. Insbesondere chemisch unterstützte Bodybuilder klagen manchmal über trockene Gelenke. Hier kann Hyaluronsäure Abhilfe schaffen. Die Dosierung von 250 mg im 5% Nutrition Joint Defender ist durchaus sinnvoll gewählt.

Katzenkrallenextrakt – wird aus der Pflanze Uncaria tomentosa extrahiert, welches im südamerikanischen Regenwald wächst. Es unterstützt vor allem die weißen Blutkörperchen und somit letztendlich auch das Immunsystem. Katzenkrallenextrakt hat entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften, weshalb es vor allem bei entzündlichen Gelenkerkrankungen wie Arthrose und Rheuma angewandt wird. Die empfohlene Dosierung liegt normalerweise bei 1-2 g. Mit 100mg liegen wir hier deutlich darunter, es ist aber definitiv von einem synergetischen Effekt mit den anderen Inhaltsstoffen auszugehen.

Pinus massoniana Lamb –  ist keine Tierart, sondern eine Kiefernart mit ziemlich langen Nadeln. Der Extrakt aus der Rinde dieses Baumes besitzt antioxidative Eigenschaften, die letztendlich der allgemeinen Gesundheit zugute kommen können. Spezifische Literatur für genau diesen Extrakt in Bezug auf die Gelenke konnten wir zwar nicht ausfindig machen, allerdings zeigen Studien, dass Proanthocyanidine, die unter anderem in der Kiefernrinde enthalten sind, die Symptome von Arthrose abmildern können.

Piperin – ist der Extrakt des schwarzen Pfeffers und quasi die Mutter aller Stoffe, die eingesetzt werden, um die Effektivität andere Stoffe zu steigern. Zahlreiche Studien belegen diesen Effekt auch eindrucksvoll an einer Bandbreite von Wirkstoffen. Somit kann man niedrigere Dosierungen anderer Wirkstoffe genauso effektiv machen wie höhere Mengen ohne Piperin. Üblicherweise werden 5 bis 10 mg reines Piperin verwendet. Die Dosierung im 5% Nutrition Joint Defender liegt mit 5 mg durchaus im effektiven Bereich.

Magnesium – ist ein essentieller Nährstoff und beteiligt an über 300 Reaktionen im Körper, unter anderem der Verdauung und Muskelaufbau. Aber auch unsere Knochen bestehen zu einem gewissen Teil aus Magnesium. Daher macht der Einsatz in einem solchen Produkt durchaus Sinn. Laut Liste der Inhaltsstoffe haben wir die Form des DiMagnesium Malat enthalten, welche eine hohe Bioverfügbarkeit aufweist. Die 250 mg dieses Stoffes liefern 50 mg elementares Magnesium, was in Anbetracht der empfohlenen Tagesmenge von 400 mg etwas wenig erscheint.

Indischer Frankincense Extrakt – wird im deutschen auch Weihrauch Extrakt genannt. Seine aktiven Inhaltsstoffe in Bezug auf die Gelenke nennt man Bosweilliasäuren, weshalb dieser Extrakt auch unter seinem lateinischen Namen “Boswellia Serrata” bekannt ist. Er wirkt sich wohltuend und vor allem beruhigend auf die Gelenke aus, da es gegen chronische Entzündungen hilft, welche eine große Rolle bei vor allem arthritischen Gelenkproblemen spielen. Einzeldosierungen reichen von 400 bis 4200 mg täglich, je nach Gehalt an Boswelliasäuren. Laut Zutatenliste des 5% Nutrition Joint Defender ist nur ein Pulver enthalten, das heißt, es ist nicht auf den Gehalt an wertgebenden Inhaltsstoffen standardisiert. Deshalb ist auch die Dosierung von 50 mg leider mehr als sinnlos.

Ingwerextrakt – hat in zahlreichen Studien belegte und positive Auswirkungen auf die Gelenke. Vor allem in der traditionellen chinesischen Medizin wird Ingwer schon seit Jahrhunderten aufgrund seiner entzündungshemmenden und schmerzstillenden Eigenschaften erfolgreich verwendet. Auch hier scheint die Dosierung von 50 mg im 5% Nutrition Joint Defender zu gering um einen spürbaren Effekt zu erzielen.

Turmeric Extract – Wird im Deutschen auch als Kurkuma bezeichnet. Der hier verwendete Extrakt ist auf 95% Curcuminoide standardisiert, was echt gut ist. Curcumin wirkt entzündungshemmend und kann somit entzündlichen Gelenkbeschwerden vorbeugen und sie verbessern. Studien haben gezeigt, dass die Bioverfügbarkeit von Curcumin allein jedoch sehr gering ist. Die Zugabe von Pfeffer, bzw. Piperin kann diese jedoch um ein Vielfaches steigern und Piperin haben wir hier immerhin ebenfalls enthalten. Um noch mehr aus dem Curcumin rauszuholen, sollte man es mit etwas Fett kombinieren, denn die gelbe Substanz ist fettlöslich. Das würde hier auch Sinn machen, denn mit 50 mg ist Kurkuma hier recht gering dosiert. Wenn man das zu Hause in besserer Dosierung nachbauen will bietet es sich an frisches oder getrocknetes Kurkuma mit Öl und Pfeffer zu mischen und zu konsumieren.

Insgesamt macht die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe im 5% Nutrition Joint Defender im Großen und Ganzen auf jeden Fall Sinn. Viele der Inhaltsstoffe sind ziemlich hoch dosiert, doch gehen wir ans Ende der Liste kommen einige Dinge die schlichtweg unterdosiert sind. Man hätte das unserer Meinung nach durchaus besser aufteilen können.

Die Zusammensetzung macht prinzipiell Sinn

Weitere Inhaltsstoffe des 5% Nutrition Joint Defender (Geschmacksrichtung Strawberry Lemonade):

Citric Acid, Natural Flavors, Sucralose, Silicone Dioxide, Red #40


Einnahme

5% Nutrition gibt folgende Empfehlung auf der Dose an:

Mix 1 Scoop (14,8 g) of Joint Defender with 12-16 oz of cold water. may be taken with or without food. Taking supplements on an empty stomach may increase absorption, but can cause stomach distress for those who may be sensitive. Store in a cold, dry place

Auf deutsch bedeutet das ungefähr so viel wie, 1 Messlöffel mit ca. 350 bis 450 ml kaltem Wasser mischen und mit oder ohne Nahrung nehmen. Ein nüchterner Magen kann die Absorption fördern, aber bei empfindlichen Personen zu Magenproblemen führen.

Wir finden es gut, dass der amerikanische Hersteller davor warnt, dass man hier eventuell einen Kompromiss aus Aufnahme und Magenproblemen machen muss. Unserer Meinung nach wäre es allerdings besser, den 5% Nutrition Joint Defender mit einer Mahlzeit zu nehmen und zwar einer die Fett enthält. Manche der Inhaltsstoffe können mit etwas Fett besser aufgenommen werden. Das hat man hier eventuell vergessen. Aber 5% Nutrition hat schon recht wenn sie sagen, dass Nahrung auch die Aufnahme hemmen könnte, da einige Ballaststoffe tatsächlich die Aufnahme von Supplementen teilweise verringern können. Es kommt also immer darauf an was man dazu isst. Ansonsten ist uns die hohe Wassermenge aufgefallen die der Hersteller angibt, aber wir als Sportler sollten ohnehin viel trinken und das auch gewohnt sein. Hoffentlich schmeckt das Ganze dann auch einigermaßen…


Geschmack und Löslichkeit

Der 5% Nutrition Joint Defender ist in den Geschmacksrichtungen Strawberry Lemonade und Lemon Lime erhältlich. Wir haben die erste von den beiden genannten Sorten für euch getestet. Die Löslichkeit des Shakes ist wirklich gut, daran haben wir nichts zu meckern. Farblich passt das Getränk durch den enthaltenen Farbstoff Red #40 ebenfalls zur angegebenen Geschmacksrichtung. Hierbei handelt es sich übrigens um einen sogenannten Azofarbstoff. Diese Art von Farbstoffen stehen im Verdacht bei Kindern Aufmerksamkeitsdefizite auszulösen. Allerdings macht die Dosis das Gift und bei Erwachsenen konnte bisher kein Effekt nachgewiesen werden.

Geschmacklich hat uns der 5% Nutrition Joint Defender ein wenig überrascht. Wenn man bedenkt, dass es sich um ein amerikanisches Produkt handelt schmeckt der Shake überraschend wenig süß. Zwar immer noch bei weitem süß genug, aber für einen Ami sicherlich ungewöhnlich. Um das Ganze aber richtig schmecken zu lassen muss die Süße durch eine gewisse Säure unterstützt werden. Und genau da fehlt es unserer Meinung nach beim 5% Nutrition Joint Defender etwas. Klar, niemand will viele Zusatzstoffe auf der Liste sehen, aber ein wenig mehr Zitronensäure hätte es aus geschmacklicher Sicht schon sein dürfen. Bezüglich des Aromas schmeckt der Shake durchaus etwas nach Erdbeere, wenn auch etwas künstlich. Wenn man das Gesamtbild aus Geschmack und Aroma betrachtet erinnert der 5% Nutrition Joint Defender an diese kleinen roten Krisch-Lolly’s, die viele noch aus Kindheitstagen kennen, allerdings ein bisschen mehr in Richtung Erdbeere.

Trotz alledem muss man sagen, dass der 5% Nutrition Joint Defender keine herausstechenden Nebengeschmäcker aufweist und deshalb in unseren Augen sehr gut trinkbar ist. Kein Genuss, aber man bekommt ihn problemlos runter.

Der 5% Nutrition Joint Defender ist geschmacklich ausbaufähig


Wirkung

Beim Thema Wirkung kann man zu Produkten für den Gelenk Support immer nur sehr schwer etwas sagen. Produkte wie diese sind nicht gerade auf eine Sofortwirkung ausgelegt. Verwendet man den 5% Nutrition Joint Defender beispielsweise nur zur Prävention von Gelenkbeschwerden, wird man am Ende nie eindeutig sagen können, ob das Produkt nun dazu geführt hat, dass man weniger Beschwerden hat, oder ob das auch ohne der Fall gewesen wäre. Um den tatsächlichen Effekt feststellen zu können müssten wir schon eine klinische Studie mit einer größeren Zahl an Teilnehmern durchführen und diese Mittel stehen uns natürlich nicht zur Verfügung.

Generell dürfen wir von Gelenk Support Produkten keine Wunder erwarten. Ein komplett zerstörtes Gelenk wird auch durch dieses Supplement nicht wieder geheilt werden können. Bei manchen Verletzungen kommt man um größere Maßnahmen definitiv nicht herum. Dem sollte man sich definitiv bewusst sein. Wenn es hier und da aber mal zwickt, können sie eine gute Unterstützung sein, den Regenerationsprozess zu beschleunigen. Um ein angepasstes Training wird man aber nicht herumkommen.

Da unsere Tester zum Zeitpunkt des Testes wenn überhaupt nur leichte Beschwerden hatten, ist es daher schwer zu sagen, wie gut der 5% Nutrition Joint Defender bei ernsthaften Problemen wirkt. Dafür würde eine einzelne Dose wahrscheinlich auch nicht ausreichen. Subjektiv haben sich leichte Beschwerden aber durchaus verbessert. Die Zusammensetzung des Produktes macht auch prinzipiell Sinn. Manche Sachen sind nur besser dosiert als andere

Ohne eine klinische Studie durchgeführt zu haben würden wir vermuten, dass der 5% Nutrition Joint Defender durchaus hilfreich bei leichten bis mäßigen Gelenkbeschwerden wirkt und langfristig vor neuen Beschwerden schützen kann. Ein komplett zerstörtes Gelenk wird er aber nicht wieder heilen können.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Preis für eine Dose 5% Nutrition Joint Defender liegt bei 34,90 € und liefert 20 Portionen. Damit kommt man auf einen Portionspreis von ca. 1,75 €.

>>> HIER den 5% Nutrition Joint Defender kaufen!!! <<<

Eines muss man 5% Nutrition lassen, man hat beim Joint Defender von den wichtigsten Wirkstoffen wirklich sehr gute Dosierungen verwendet und da die Rohstoffe nicht gerade günstig sind, spiegelt sich das im Gesamtpreis wieder. Außerdem muss man beachten, dass es sich hierbei um ein Importprodukt aus den USA handelt, Wer schon einmal Gelenkbeschwerden hatte, die das eigene Training beeinträchtigen, der weiß, dass 1,75 € am Tag definitiv ihr Geld wert sind um diese zu bekämpfen. Die Zusammensetzung des 5% Nutrition Joint Defender rechtfertigt diesen Preis unserer Meinung nach schon. Allerdings hätte man die Menge der Wirkstoffe ein bisschen besser verteilen können.

Wir finden den Preis gerechtfertigt


Fazit

Produkte zur Behandlung und Prävention von Gelenkbeschwerden kommen immer mehr in den Trend und das nicht zu Unrecht. Viele von uns werden in Folge von intensivem Training bereits das ein oder andere Mal ein Ziehen, Zwicken oder Stechen in den Gelenken wahrgenommen haben. Das gehört in fast jeder Sportart zur Tagesordnung. Vielleicht hatte der ein oder andere auch schonmal eine ernsthafte Verletzung. Langfristig gesehen machen sie sogar viel mehr Sinn als Booster und Co. Die richtige Dosierung und Kombination der Wirkstoffe ist ausschlaggebend für die Wirksamkeit dieser Produkte. Allerdings lässt sich über die Wirkung ohne einen Langzeittest oder gar klinische Studie leider nur wenig sagen. Aus diesem Grund sind wir bei diesen Produkten maßgeblich auf die theoretischen Grundlagen angewiesen. Demnach ist der 5% Nutrition Joint Defender in vielen wichtigen Inhaltsstoffen sehr gut dosiert, in anderen jedoch auch weniger gut. Insgesamt betrachtet denken wir zwar, dass die gut Dosierten Inhaltsstoffe die weniger gute Dosierung der anderen wieder wettmachen, allerdings hätten wir uns eine etwas gleichmäßigere Verteilung gewünscht. Wir werden in Zukunft mehr Gelenk Support Produkte für euch testen und vergleichen um euch die besten Reviews an die Hand zu geben um selbst die richtige Wahl für euch zu treffen.  

Alternativen: GN Laboratories Bionic JointsZEC+ Arthro-Essential


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 76.3/100 76.3
Inhaltsstoffe 85
Dosierung 75
Geschmack 65
Preis-Leistungs-Verhältnis 80

Positives

Negatives

teilweise sehr gut dosiert
teilweise unterdosiert
transparente Deklarierung
Geschmack ausbaufähig

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com