alr-industries-ngorge-nos-extreme-im-test

ALR Industries N’Gorge NOS Extreme im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.S.A.
Durchschnittspreis 30€ (270 g)

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Mahlzeitenersatz
Post Workout
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zu N’Gorge NOS Extreme von ALR Industries

ALR Industries ist hier zu Lande kaum jemandem ein Begriff, hat aber ein paar ganz interessante Produkte auf dem Markt. Seit einiger Zeit hat ALR Industries auch einen Pre-Workout am Start, der auf jeden Fall in die Kategorie Hardcore-Booster gehört und auch ein paar interessante Features aufweist. Da dieser Booster in Deutschland eher ein Geheimtipp ist, mussten wir uns das Ding mal ansehen. Viel Spaß mit der Review hier bei Gannikus.com.


Verpackung

Die Verpackung ist relativ typisch für einen U.S. Booster: Kleine Dose, ziemlich cooles Design, aber leider mit Proprietary Blend. Wir kennen also nur die Zutaten, aber nicht wieviel davon jeweils verwendet wurde.

>>ALR Industries N’Gorge NOS Extreme hier kaufen!!<<

alr-industries-ngorge-nos-extreme-erfahrung


Inhaltsstoffe

alr-industries-ngorge-nos-extreme-supplement-facts

Inhaltsstoffe von ALR Industries N’Gorge NOS Extreme

Insgesamt bemisst eine Portion von N’Gorge NOS Extreme 9g. Wieviel davon allerdings wirklich Wirkstoffe sind, wissen wir nicht. Die ersten drei Inhaltsstoffe sind alte Bekannte: Dicreatine Malate, Beta-Alanin und L-Arginine Malat. Schon oft von uns erklärt und deswegen nur noch mal kurz zusammengefasst: Dicreatin Malate ist eine Formulierung von Kreatin, die durch Mischung mit Apfelsäure entsteht. Kreatin wird vom Muskel aufgenommen und stellt schnell Energie bereit, wenn der Muskel arbeitet. Wie die meisten Krieger unter Euch wissen, müssen wir Kreatin täglich mit 3 – 5g supplementieren, um wirklich einen Effekt zu erzielen. Ähnlich sieht es mit Beta-Alanin aus, welches im Muskel die Carnosin-Speicher auffüllt, wodurch wiederum eine Übersäuerung des Muskels verhindert wird. Auch Beta-Alanin müssen wir täglich mit etwa 3g supplementieren. Beides macht in einem Booster deswegen nicht wirklich Sinn, ist aber auch nicht schädlich. Wie der Name schon sagt, entsteht L-Arginin Malat auch aus der Kombination von Apfelsäure und L-Arginin. L-Arginin ist eine natürliche Aminosäure, aus der in den Blutgefäßen durch spezielle Enzyme Stickstoffmonoxid freigesetzt werden kann, wodurch sich die Blutgefäße erweitern und es zum bekannten „Pump“-Effekt kommt. Schade, dass uns ALR Industries hier im Ungewissen lässt, wieviel L-Arginin in N’Gorge NOS Extreme enthalten ist.

Das Spannende an dem Booster sind zwei Substanzen, die wir in noch keinem anderen Booster gesehen haben. Es handelt sich um ABH (2(S)-amino-6-boronhexanoic acid) und BEC (S-(2-boronethyl)-L-cystein HCI). Beides sind Inhibitoren der Arginase Enzyme. Arginasen bauen L-Arginin zu L-Ornithin und Harnstoff ab. Damit steht L-Arginin nicht mehr für die Bereitstellung von Stickstoffmonoxid durch die NO Synthase Enzyme zur Verfügung. In verschiedenen Studien konnte bereits nachgewiesen werden, dass eine Blockierung der Arginase Enzyme durch Inhibitoren wie ABH und BEC dazu führt, dass mehr NO freigesetzt wird. Dies wiederum bewirkt eine Gefäßerweiterung und damit eine bessere Durchblutung, der sogenannte „Pump“ entsteht. ALR Industries hat hier also zwei sehr potente Substanzen reingepackt, die den Pump verstärken können. Wir wollen aber dazu noch mal erwähnen, dass beides experimentelle Substanzen sind, die nicht als Medikament oder ähnliches zugelassen sind, sondern bisher nur in Tier- und Gewebeexperimenten verwendet wurden. Wie so oft im Supplement-Business, ist man hier also wieder eine Art Versuchskaninchen.

Für die Energie/ den Fokus enthält N’Gorge NOS Extreme eine Kombination aus Koffein, Hordenin, Theobromin und Isopropyloctopamine. Die Wirkung von Koffein ist den meisten Kriegern unter euch sicherlich gut bekannt. Aus den Warnungen auf der Verpackung von N’Gorge NOS Extreme können wir entnehmen, dass 300mg Koffein enthalten sind. Das ist schon eine ordentliche Portion, die einen gut wach macht und nach vorne pusht.

Auch Hordenin kennen sicher einige von Euch aus anderen Hardcore-Boostern wie Cannibal Ferox. Hordenin ist eine natürliche Substanz, die in vielen Pflanzen vorkommt. Es wirkt als Stimulans und ist, wie viele andere psychotrope Stimulanzien ein Sympathomimetikum. Mehr dazu lest ihr am besten in unserer Artikel-Reihe über Hardcore-Booster. Es wird vielleicht einige von euch Kriegern interessieren, dass Hordenin auf der WADA Dopingliste steht. Theobromin ist ebenfalls eine natürliche Substanz, die zum Beispiel Kakaobohnen oder in der Kolanuss vorkommt. Es ist dem Koffein sehr ähnlich und hat auch eine ähnliche, aber schwächere Wirkung. Isopropyloctopamine, auch besser bekannt als Deterenol, ist eine synthetische Stimulanz, die als β-Adrenozeptoren-Agonist wirkt. Auch Isopropyloctopamine steht auf der WADA Dopingliste. Als weitere Zutat finden wir Acacia Rigidula Extract. Hinter diesem Pflanzenextrakt verbirgt sich normalerweise BMPEA, eine Designer-Stimulans. BMPEA hat eine ähnliche Wirkung wie Hordenin. Ob BMPEA wirklich natürlicherweise in diesem Pflanzenextrakt vorkommt, darüber laufen in den USA zurzeit noch Rechtsstreite. Wenn ihr mehr über BMPEA und Acacia Rigidula Extrakt wissen wollt, dann schaut Euch mal unseren Artikel dazu an.

alr-industries-ngorge-nos-extreme-inhaltsstoffe

Zusammenfassend kann man sagen, dass ALR Industries hier schon eine saftige Mischung an Stimulanzien angemischt hat. Die Frage ist natürlich, ob das Ding auch dementsprechend knallt, vor allem weil wir ja die Mengen nicht wissen.

Zutatenliste von N’Gorge NOS Extreme

Dicreatin Malat, Beta-Alanin, L-Arginin Malat, Caffeine Anhydrous, Acacia Rigidula Extract 98%, 2(S)-amino-6-boronhexanoic acid (ABH), S-(2-boronethyl)-L-cystein HCI (BEC), Theobromine, Hordenine, L-Norvaline, Isopropyloctopamine, Piperine (fruit of piper nigrum L extract), natürliche und künstliche Aromastoffe, Sucralose, Acesulfam K, natürliche Farbstoffe


Geschmack

Zum Testen hatten wir die Geschmacksrichtung „Pineapple Popsicle“, was so viel heißt wie Ananas-Wassereis. Damit haben wir hier also mal eine außergewöhnliche Geschmacksrichtung und nicht wie sonst immer Wassermelone oder Fruit Punch. Selbst wenn man den Namen nicht wüsste, würde man sofort schmecken, dass es sich um Ananas handelt. Allerdings hat der Booster einen bitteren Beigeschmack. Damit ist es geschmacklich eher mittelmäßig. Aber wie wir immer sagen: Bei Boostern ist nicht so wichtig, dass es schmeckt, sondern dass es wirkt.

An der Löslichkeit gibt es auch wenig zu beklagen. Es bleiben ein paar kleine Rückstände in der Flasche oder im Glas, das ist aber absolut im Rahmen.

alr-industries-ngorge-nos-extreme-geschmack


Wirkung

Im Gegensatz zu vielen anderen Hardcore Boostern, haut einem der ALR Industries N’Gorge NOS Extreme nicht direkt die Rübe weg, sondern er kommt langsam aber sicher. Wer an das Beta Alanin nicht gewöhnt ist, wird natürlich ein ordentliches Kribbeln verspüren. Der Bewegungsdrang steigt, der Tunnelblick setzt ein und ihr bekommt Lust ein paar Gewichte herum zu werfen.

ALR Industries N’Gorge NOS Extreme


Pump

Natürlich hatten wir bei diesem Booster hohe Erwartungen was den Pump betrifft. Schließlich hat ALR Industries hier etwas tiefer in die Trickkiste gegriffen und zwei interessante Substanzen ausgegraben. Der Pump war stark, allerdings nichts, was wir nicht schon gespürt hätten. Gerade Booster mit viel L-Citrullin können hier mithalten. Es wäre sicher interessant mal etwas L-Citrullin zu diesem Booster zu stacken.


Fokus

Die psychotropen Stimulanzien aus N’Gorge NOS Extreme machen sich ca. 20 min nach Einnahme deutlich bemerkbar. Die Tester aus unserem Team fühlten sich nicht aufgedreht, sondern eher in sich gekehrt und konzentriert. Dieser Zustand war schon bei einem Scoop ziemlich stark. Dadurch lässt man sich kaum von der Hektik um einen herum im Gym ablenken, sondern zieht einfach sein Ding durch.


Kraft/Energie

Natürlich kann man nicht plötzlich 10 kg mehr wegdrücken, wenn man mit N’Gorge NOS Extreme trainiert. Aber man hat deutlich mehr Energie im Training. Lange Sessions lassen sich deutlich konzentrierter und leichter bewältigen.


Crash/ Down/ Nebenwirkung

Keine Wirkung ohne Nebenwirkung. So ist es auch bei diesem Booster von ALR Industries. Während des Trainings geht einem schon ordentlich die Pumpe. Nach dem Training ist man noch lange sehr wach, mit schlafen sieht es dann erst mal schlecht aus. Ein richtig schlimmer Crash trat bei den Testern aus unserem Team nicht auf, aber wenn man auf einem Hardcore-Booster schwer trainiert, dann ist man danach natürlich immer sehr K.O.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose N’Gorge NOS Extreme beinhaltet 30 Portionen und den meisten unter Euch Kriegern wird wohl eine Portion reichen. Da N’Gorge NOS Extreme schon länger auf dem Markt ist, schwanken die Preise von Shop zu Shop. Wir haben den Booster aber schon unter 30 Euro gesehen. Dann hat man wirklich ein Top Preis-Leistungs-Verhältnis mit unter 1 Euro pro Portion.


alr-industries-ngorge-nos-extreme-wirkung

Fazit

Der N’Gorge NOS Extreme von ALR Industries ist wohl ein Geheimtipp unter den Hardcore-Booster-Fans. Uns konnte er durchaus überzeugen. Der Booster macht einen ordentlichen Dampf und pusht uns durch das Training. Fokus- und Energie-technisch spielt er auf jeden Fall weit oben bei den Hardcore-Boostern mit. Der Pump ist gut, aber aufgrund der besonderen Inhaltsstoffe hatten wir mit mehr gerechnet. Wer noch ran kommt, kann in jedem Fall zuschlagen.

shop


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 76.3/100 76.3
Geschmack 60
Inhaltsstoffe 75
Wirkung 85
Preis 85

Positives

Negatives

Innovative Inhaltsstoffe
Proprietary Blend
Starke Wirkung
Nichts für Anfänger
Nichts für Abends

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com