animis-omniscienti-focus-booster-im-test

Animis Omniscienti Focus Booster im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.S.A.
Durchschnittspreis 49,90€

Produkteignung

suboptimal optimal
Pre Workout

Erfahrungsbericht zum Fokus Booster Omniscienti von Animis

Animis ist eine eher unbekannte Supplement Firma, die momentan auch nur zwei Produkte in ihrem Sortiment führt. Eines davon ist der „Cognitive Enhancer“ Animis Omniscienti. Wir verraten euch wie immer in unserem Testbericht, ob dieser Fokus Booster etwas taugt und ob sich ein Kauf lohnt oder ob ihr besser auf ein anderes Produkt zurückgreifen solltet!


Verpackung

Das Design der Dose ist eher schlicht gehalten, macht aber einen durchaus soliden Eindruck. Allerdings wirkt der Aufkleber etwas verschrammt, auch die Schrift hätte höher aufgelöst sein können.

animis-omniscienti-focus-booster-erfahrung

In einer Dose Animis Omniscienti sind 60 Kapseln enthalten, woraus sich 30 Portionen ergeben.

>>> Animis Omniscienti Fokus Booster hier kaufen!!! <<<


Inhaltsstoffe und Dosierung

animis-omniscienti-focus-booster-supplement-facts

Inhaltsstoffe und Dosierung von Animis Omniscienti

Eine Portion des Animis Omniscienti Focus Booster besteht aus zwei Kapseln. Deshalb beziehen sich die Dosierungen der Stoffe auch direkt auf eine Portion. Die Substanzen, die in diesem Produkt vorliegen, werdet ihr vermutlich noch nie gehört haben, dennoch haben sie es faustdick hinter den Ohren.

Galantamin (8mg) ist ein Pflanzenalkaloid, das aus Kleinen Schneeglöckchen extrahiert werden kann. Es wird heutzutage als Antidementivum verschrieben, vor allem gegen Alzheimer. Bei Alzheimer ist der Mangel des Neurotransmitters Acetylcholin das Problem. Galantamin vermag es die Konzentration von Acetylcholin im synaptischen Spalt über die Modulation von nikotinergen Acetylcholin-Rezeptoren und Hemmung der Acetylcholinesterase zu steigern. Das führt zu einer erhöhten Konzentration, einem verbesserten Lernvermögen und Gedächtnis und einem besser funktionierendem Gehirn im Allgemeinen. 8mg sind bereits eine beachtliche Dosierung. Bei Alzheimer Patienten wird normalerweise mit 4mg gestartet und im Laufe der Behandlung auf 8-12mg gesteigert.

Coluracetam (40mg) wurde erst 2005 von japanischen Wissenschaftlern synthetisiert und ist ein Nootropikum. Es ist in der Lage, den Prozess „High affinity choline uptake“ (kurz HACU) zu erhöhen. Dieser ist dafür zuständig, Cholin in die Synapsen aufzunehmen, um aus diesem Acetylcholin zu synthetisieren. Es erhöht also die körpereigene Produktion des genannten Neurotransmitters, was zu einer erhöhten kognitiven Energie, einer verlängerten Aufmerksamkeitsspanne, einer verbesserten Konzentrationsfähigkeit, einem verbesserten Gedächtnis etc. führt. Es scheint auch gegen Angst und Stress zu helfen, indem es äußere Stimuli abblockt. Obendrein kann es die Sicht verbessern, was sich in Farben und Schärfe offenbart. Weiterhin wirkt Coluracetam neuroprotektiv und kann Depressionen verbessern. Wie ihr seht, haben wir es hier mit einem extrem beeindruckenden Stoff zu tun. Die Dosierungen funktionieren ab 3mg, Studien benutzen bis zu 120mg insgesamt. Die Dosierung von 40mg ist also gut gewählt. Die Wirkung des Coluracetams scheint ab drei Stunden nach der Einnahme abzufallen, deshalb lohnt sich eine mehrmalige Dosierung über den Tag hinweg.

Centrophenoxin (300mg) ist die bioverfügbarere Form von DMAE. DMAE ist ein Cholin-Molekül mit einer Methyl-Gruppe weniger. Centrophenoxin ist in der Lage, die „Schlacke“ (Lipofuszin/Beta-Amyloid Pigmentation) zu entfernen, welche sich über die Zeit in den Zellen ansammelt. Diese beeinflusst die Funktionsweise der Zellen mehr und mehr, in alten Zellen nimmt dieser Abfall sogar bis zu 30% des Zellvolumens ein. Desweiteren erhöht es die RNA-Synthese, die Proteinsynthese und die Glukoseaufnahme im Gehirn. Zu guter Letzt dient Centrophenoxin als Cholin-Quelle und wirkt obendrein auch noch antioxidativ. Auch hier haben wir es mit einem sehr interessanten, gesundheits- und leistungsfördernden Stoff zu tun. Dosierungen ab 250mg sind üblich, mit 300mg haben wir also eine sehr gute Dosis.

animis-omniscienti-focus-booster-inhaltsstoffe

Innovative Inhaltsstoffe und gute Dosierungen zeichnen Animis Omniscienti aus.

Der Fokus Booster Animis Omniscienti hat es uns angetan. Die Inhaltsstoffe sind clever gewählt, ergänzen und verstärken sich gegenseitig gut. Die Dosierungen sind ebenfalls Klasse. Viel mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen, die Substanzen sprechen für sich. Kommen wir zu der Wirkung und schauen uns an, ob das Ganze nun in der Praxis überhaupt spürbar ist.


Wirkung

Bei Nootropika ist es generell immer schwieriger eine Wirkung auszumachen, da sie oft eher subtiler Natur ist. Wir versuchen dennoch unsere Erfahrungen möglichst greifbar sprachlich zu gestalten, um sie euch näher zu bringen.

Das Erste, was man merken kann, ist ein leichter Druck auf den Augäpfeln, auch am restlichen Schädel kann ein Druckgefühl entstehen. Dieser Druck ist bei uns nie schmerzlich gewesen, maximal kann man ihn als leicht unangenehm bezeichnen. Er verschwindet aber auch wieder nach einigen Minuten.

Dann macht sich eine erhöhte Konzentration breit. Man bemerkt nach der Abnahme des Drucks, dass die Farben intensiver aussehen. Ebenfalls fühlt man sich stimmungsmäßig erleichtert und man ist besser gelaunt. Die Konzentration wird stetig stärker, bis sie nach etwa 45 Minuten ihren Höhepunkt erreicht. Zu diesem Zeitpunkt hat man sogar einen leichten Tunnelblick, wenn man seinen Fokus gezielt auf eine Aufgabe setzt, blendet man den Rest seiner Umgebung aus.

Ebenfalls fällt es einem sehr viel leichter sich zu konzentrieren und das Denken an sich scheint beschleunigt zu sein. Die spürbare Steigerung des Fokus‘ und der Konzentration flauen nach 1-2 Stunden ab, danach fällt es einem aber immer noch leichter, sich zu konzentrieren, als ohne die Einnahme vom Animis Omniscienti Fokus Booster. Auch die Stimmung ist durchgehend weiter gut, man crasht also in keiner Form.


Preis-Leistungs-Verhältnis

>>> Animis Omniscienti  Fokus Booster hier kaufen!!! <<<

Eine Dose des Fokus Boosters Animis Omniscienti enthält 120 Kapseln, also 60 Portionen für ungefähr 50€. Das macht einen Portionspreis von 83 Cent. Das ist an sich schon ein hoher Preis.

Wenn man sich dann aber dazu vor Augen führt, dass die Inhaltsstoffe eine Wirkung über die Zeit der Einnahme hinaus bescheren, ist der Mehrwert definitiv gesteigert. Sicherlich ist das Produkt auf keinen Fall günstig. Hier muss man allerdings dazu sagen, dass die Dosierungen wirklich hoch sind für die enthaltenen Substanzen und die Inhaltsstoffe äußerst innovativ sind.


animis-omniscienti-focus-booster-wirkung

Wer beim Lernen oder der Arbeit einen verstärkten Fokus haben möchte, der wird Animis Omniscienti mögen!

Fazit

Zusammenfassend finden wir Omniscienti von Animis sehr gut. Es bietet hochwertige, vielversprechende Stoffe zu guten Dosierungen. Die Wirkung ist zwar dezent, aber dennoch vorhanden und durchaus positiv. Es wirkt zudem gesundheitsfördernd, auch wenn man sagen muss, dass diese Stoffe eigentlich für Alzheimer-Patienten gedacht sind. Auch ist Coluracetam noch nicht vollständig erforscht. Der Preis erscheint für ein Supplement, welches die kognitiven Fähigkeiten steigert, etwas hoch, aber ist aufgrund der seltenen Inhaltsstoffe vertändlich.

Der einzige Punkt ist eben das relative Risiko, was solche neuen Substanzen mit sich bringen. Man kennt nicht alle Nebenwirkungen und es muss noch länger daran geforscht werden. Wenn wir diesen Aspekt außer Acht lassen, würde eine absolute Kaufempfehlung resultieren.

Seid dennoch vorsichtig damit und nehmt Animis Omniscienti nicht täglich.

shop


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 76.7/100 76.7
Inhaltsstoffe 80
Wirkung 85
Preis / Leistung 65

Positives

Negatives

Beschert einen angenehmen Focus
Hoher Preis
Sehr gut Dosierungen
Substanzen teils wenig erforscht
Innovative Inhaltsstoffe

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com