sinob-rico-lopez-gomez-diesdas-booster-test-review-banner

Blackline 2.0 DIESDAS von Rico Lopez Gomez im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland Deutschland
Durchschnittspreis 39,90 €

Nährwerte pro 1 Dose (23 Portionen)

Brennwerte 31 kcal
Eiweiß 0 g
Kohlenhydrate 2,1 g
Fett 0 g

Produkteignung

suboptimal optimal
Mahlzeitenersatz
Muskelaufbau
Pre Workout

Erfahrungsbericht zum Pump-Booster Blackline 2.0 DIESDAS von Rico Lopez Gomez

Der Youtuber und Bühnen-Athlet Rico Lopez Gomez sollte dem ein oder anderen hier durchaus ein Begriff sein. Der von Blackline 2.0 gesponsorte Classic Physique Athlet besitzt sein eigenes Fitness-Studio und nimmt derzeit regelmäßig an Wettkämpfen teil. Zu seinem Bekanntheitsgrad trägt vor allem seine immerfrohe und offene Art, sowie seine doch sehr unkonventionelle Ernährungsweise mit viel Junkfood bei. Keine Frage, er polarisiert stark, und man kann von ihm halten was man will, aber dass er ein durchaus guter und erfolgreicher Sportler und Geschäftsmann in unserer kleinen Szene ist, kann man wohl nicht abstreiten. Nun hat er sich mit seinem Sponsor zusammengesetzt und einen eigenen Pump Booster kreiert. Aus den Erfahrungen unserer vergangenen Reviews wissen wir, dass Blackline 2.0 durchaus gute Produkte entwickeln kann, ab und zu aber auch daneben greift. Was der Pump Booster Blackline 2.0 DIESDAS in Zusammenarbeit mit Rico Lopez Gomez so kann klären wir für euch im heutigen Test.


Verpackung

Was das Design der Verpackung angeht, merkt man deutlich wer hinter diesem Produkt steht. Natürlich kommt der Blackline 2.0 DIESDAS in einer schwarzen Dose mit Schraubdeckel. Das Besondere daran ist aber, dass das Etikett in einer Art Comic gestaltet ist. Man sieht Rico Lopez Gomez als große Karikatur mit Stringer und Son-Goku-Frisur groß darauf abgebildet mit Sprech- und Geräuschblasen im Hintergrund. Das Design seht ihr unten auf dem Bild. Sicherlich mag das nicht jeder, aber innovativ und erfrischend anders ist das auf jeden Fall!

>>> HIER den Pump Booster Blackline 2.0 DIESDAS bestellen!!! <<<

Auf der Rückseite des Blackline 2.0 DIESDAS finden wir die Zutaten, Nährwerte, Wirkstoffe, Firmenanschrift, etc. Uns ist jedoch aufgefallen, dass man dazwischen vergessen hat die Einnahmeempfehlung abzubilden. Wir wissen zwar dass eine Portion 22 g entspricht, jedoch nicht wie viele Messlöffel man dafür braucht, in wie viel Flüssigkeit man diese lösen soll, sowie wann man sie zu sich nehmen soll. Als erfahrene Boosterkonsumenten können wir uns diesen Teil zwar denken, aber Neulinge werden hier sicherlich in ein kleines Problem laufen.

Blackline 2.0 DIESDAS von Rico Lopez Pump Booster

Das Design des Blackline 2.0 DIESDAS ist innovativ, allerdings fehlt die Verzehrempfehlung.

Der Blackline 2.0 DIESDAS Nutrition ist als 506 g Dose mit 23 Portionen in den Geschmacksrichtungen Blood Orange und Peach Ice Tea erhältlich.


Inhaltsstoffe und Dosierungen

Nährwerte pro 100 g pro Portion 22 g
Brennwert 590 kJ/ 139 kcal 130 kJ/ 31 kcal
Fett 0,0 g 0,0 g
  • davon ungesättigte Fettsäuren
0,0 g 0,0 g
Kohlenhydrate 9,7 g 2,1 g
  • davon Zucker
0,97 g 0,21 g
Protein 0,0 g 0,0 g
Salz 0,0 g 0,0 g
Arginin AKG 5 g
Citrullin Malat 5 g
Betain HCL 3 g
Beta-Alanin 2 g
Glycerol Monostearat 2 g
Taurin 500 mg
N-Acetyl L-Cystein 300 mg
L-Norvalin 300 mg
Weidenrindenextrakt 200 mg
Traubenkernextrakt 200 mg
Niacin 120 mg
Schwarzer Pfeffer 10 mg

Inhaltsstoffe und Nährwerte des Blackline 2.0 DIESDAS

Uns ist aufgefallen, dass die Wirkstoffe nicht sauber in einer Tabelle aufgeführt sind, wie es bei den Nährwerten der Fall ist. Stattdessen hat man darunter einfach Stichpunkte mit der Menge pro Portion gemacht. Das ist ungewöhnlich, dürfte aber rein rechtlich klar gehen, da die Liste der Zutaten insgesamt sauber angegeben ist und auch die Nährwerte sauber tabellarisch dargestellt sind. Wir haben die Wirkstoffe dennoch für euch in eine saubere Tabelle gebracht. Gehen wir die einzelnen Wirkstoffe nun im Stück für Stück durch und schauen uns an was sie theoretisch können sollten.

L-Arginin – haben wir laut Zutatenliste hier in der AKG-Form vorliegen und ist eine Verbindung aus der Aminosäure Arginin und Alphaketoglutarsäure, welche auch hier die Aufnahme und Bioverfügbarkeit verbessern soll. Arginin ist die Vorstufe von Stickstoffmonoxid (NO), was die Funktion hat, die Gefäße zu erweitern und dadurch den Blutfluss zu steigern. Das Ganze resultiert dann idealerweise in einem verbesserten Pump Effekt. Die herkömmliche Empfehlung zur Einnahme liegt bei ca. 4000 bis 6000 mg, womit der Blackline 2.0 DIESDAS mit seinen 5000 mg sehr gut dosiert zu sein scheint.

L-Citrullin Malat – Die wichtigste Eigenschaft von L-Citrullin in einem Pre-Workout ist, dass es in den Nieren zu L-Arginin umgewandelt wird. Studien konnten zeigen, dass die Supplementierung mit L-Citrullin deutlich effektiver ist als die mit L-Arginin selbst. Aus L-Arginin wiederum können Nitric Oxide Synthase (NOS) Enzyme im Blut Stickstoffmonoxid herstellen, was die Gefäße erweitern und damit für eine bessere Durchblutung, den sogenannten Pump sorgen kann. Dabei entsteht aus L-Arginin Stickstoffmonoxid und wieder L-Citrullin. Die Wirksamkeit von L-Citrullin als NO-Donor ist hinreichend belegt und so wird L-Citrullin auch unterstützenden in der Therapie von genetisch-bedingtem Muskelschwund eingesetzt. Herkömmliche Dosierungsempfehlungen liegen auch hier bei 4000 bis 6000 mg, wobei der Blackline 2.0 DIESDAS mit 5000 mg genau in diesem Spektrum liegt. Da Arginin aber auf eine ähnliche Weise wirkt wie Citrullin kann von beiden auch weniger enthalten sein und trotzdem den gewünschten Effekt erzielen. Ein weiterer Vorteil der Kombination von Citrullin und Arginin liegt darin, dass sie über verschiedene Transporter in das Blut aufgenommen werden. Sind die Arginin Transporter abgesättigt, kann immer noch Citrullin aufgenommen werden und umgekehrt. Somit kann theoretisch mehr NO produziert werden als mit einer dieser Stoffe allein.

Betain HCL – ist ein Abkömmling der Aminosäure Glycin. Diese Substanz ist bisher noch nicht allzu gut erforscht, doch sie kann dafür sorgen, dass Wasser in die Muskulatur gezogen wird und dadurch ein verstärkter Pump entsteht. Hierfür brauchen wir eine Dosierung von über 2 g, die im Blackline 2.0 DIESDAS sogar überschritten wird! Studien zeigen ebenfalls, dass Betain den Muskelaufbau fördern kann, jedoch wurde dazu das reine Betain verwendet, ohne den Zusatz der Salzsäure (HCL) wie es laut Zutatenliste hier der Fall ist. Ob diese Form dieselben Eigenschaften besitzt ist bisher nicht geklärt.

Beta-Alanin – ist dafür bekannt ein Kribbeln auf der Haut auszulösen. Die Hauptaufgabe des Beta-Alanins ist es jedoch, als Baustein für die Herstellung von Carnosin zu dienen, was die gesteigerte Milchsäureproduktion während des Trainings abpuffern soll. Die gängige Tagesdosis liegt dabei bei 2000 bis 5000 mg. Damit die Carnosinspeicher optimal gefüllt werden, ist es von Vorteil, die tägliche Dosis auf kleinere Einzeldosierungen aufzuteilen. Grund dafür ist, dass Beta-Alanin mit anderen Aminosäuren, wie Taurin, um die Rezeptoren für die Aufnahme im Darm und über die Blut-Hirn-Schranke konkurriert und auch die Carnosin-Synthese nicht beliebig schnell von statten geht. Im Blackline 2.0 DIESDAS ist eine Dosierung von 2000 mg enthalten, was im unteren Bereich der Dosierungsempfehlung liegt. Jedoch nimmt man es dadurch auf einen Schlag zu sich und nicht verteilt wie es empfohlen ist. Wenn man den Booster nicht gerade täglich nimmt oder sowieso mit Beta-Alanin supplementiert, wird man davon nicht viel mehr haben als maximal das Gefühl, man wäre in einen Ameisenhaufen gefallen.

Glycerol Monostearat – ist eine pulverförmige Version von simplen Glycerin, wie man es auch in der Lebensmittelindustrie oder zu Hause beim Backen als Feuchthaltemittel verwendet. Normalerweise finden wir diese Substanz in Pump-Boostern als eine der patentierten Formen GlyceroMax oder Hydromax wieder. Die Eigenschaft, dass Glycerol Wasser bindet macht sich jedoch auch im Körper bemerkbar indem es den Pump fördert. Leider sorgt es aber auch dafür, dass Booster mit diesem Inhaltsstoff sehr schnell zu einem einzigen Klumpen transformieren, was die Dosierung ohne Waage etwas schwieriger macht. Bezüglich der Dosierung kann man sagen, dass ähnliche Pump-Booster etwa 1500 bis 3000 mg verwenden, und der Blackline 2.0 DIESDAS mit seinen 2 g genau dazwischen liegt.

Taurin – ist eine semiessentielle Aminosäure, die man in höheren Konzentrationen z.B. in Fleisch und Fleischprodukten findet. Außerdem kommt sie bei den meisten Energy-Drinks zum Einsatz, da sie zusammen mit Koffein synergistische Effekte erzielt. Taurin hat aber ebenfalls die Eigenschaft, die Zellhydration und damit das Zellvolumen zu fördern. Somit kann es zum Pumpeffekt beitragen. Die Dosierung von 500 mg ist ziemlich moderat aber sinnvoll gewählt, besonders wenn man bedenkt, dass Taurin in Bodybuilding-Kreisen auch zur Bekämpfung eines zu starken Pumps im unteren Rücken eingesetzt wird.

N-Acetyl L-Cystein – ist vielen von euch sicherlich besser als aktiver Wirkstoff im Hustenlöser ACC® Akut bekannt. Diese Form der Aminosäure Cystein wird sehr viel besser aufgenommen als die freie Version oder andere galenische Formen. Cystein ist wichtig für die Produktion des stärksten Antioxidans des Körpers, dem Glutathion. Weiterhin hat es die Eigenschaft Enzyme zu hemmen, die Stickstoffmonoxid (NO) abbauen. Damit kann es den Pump-Effekt verlängern. Allerdings hat die antioxidative Wirkung auch ihre Schattenseiten. Es gibt Zeitpunkte, an denen man als leistungsorientierter Sportler eher keine Antioxidantien zu sich nehmen sollte, nämlich vor und nach dem Training. Während des Trainings produziert der Körper ganz bestimmte freie Radikale. Diese freien Radikale dienen dann als Signal für den Körper, dass er sich an den Trainingsreiz anpassen muss, sprich stärker oder ausdauernder werden muss. Antioxidantien neutralisieren generell freie Radikale und können somit den Trainingsreiz vermindern. Mit 300 mg ist Blackline 2.0 DIESDAS halb so hoch dosiert wie der bekannte Hustenlöser von Hexal, entfaltet aber definitiv seine positiven und negativen Wirkungen.

L-Norvalin – ist eine Aminosäure die wir leider nicht oft genug in Pre Workout Produkten finden. Wie der Name schon sagt ist Norvalin von der verzweigtkettigen Aminosäure Valin abgeleitet.  Norvalin hemmt das Enzym Arginase, welches Arginin im Blut abbaut. In Kombination mit Norvalin wirken daher Citrullin und Arginin noch besser und länger. Auch hier ist die Dosierung von 300 mg wieder ziemlich potent!

Weidenrindenextrakt – enthält den Stoff Salicin, der in acetylierter Form auch unter dem Namen Aspirin bekannt ist. Dieses Stöffchen bewirkt, dass das Blut im Körper dünnflüssiger wird und schneller fließen kann. Der Vorteil davon ist, dass man einen stärkeren Pump bekommt und die Wirkstoffe, sowie Sauerstoff schneller in die Muskulatur transportiert werden. Der große Nachteil ist jedoch, dass Blutungen bei einer eventuellen inneren oder äußeren Verletzung sehr viel langsamer aufhören zu bluten. Ob es das wirklich wert ist?

Traubenkernextrakt – ist für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt, soll aber auch antiöstrogene Effekte besitzen. Durch seine enthaltene Anthocyanidine kann es ähnlich wie Pinienrindenextrakt den Blutfluss steigern. Potentielle negative Effekte von Antioxidantien vor dem Training haben wir jedoch schon beim NAC besprochen.

Niacin – auch Vitamin B3 genannt kommt häufiger in Pre-Workout Boostern vor. Dieses Vitamin tut nun in gewisser Weise das Gegenteil von Traubenkernextrakt und NCA, es fördert den oxidativen Stoffwechsel, der beim Training stattfindet und fördert somit indirekt die Adaptation an einen Trainingsreiz. Außerdem kann es die Muskelausdauer verbessern. Interessant ist auch, dass Niacin zu einem so genannten „Flushing Effekt“ führen kann, der zu einem warmen Gefühl auf der Haut von Gesicht und Händen führt. Ähnlich wie Beta-Alanin setzen Hersteller daher oft Niacin ein um eine gewisse „Sofortwirkung“ herbeizuführen, die den Konsumenten glauben lässt, es passiere jetzt etwas ziemlich Abgefahrenes im Körper, dabei ist es nur eine Nebenwirkung. Für diesen Effekt sind allerdings deutlich höhere Dosen nötig.

Schwarzer Pfeffer Extrakt – oder auch Piperin oder Bioperin genannt, ist der Extrakt des schwarzen Pfeffers und quasi die Mutter aller Stoffe, die eingesetzt werden, um die Effektivität andere Stoffe zu steigern. Zahlreiche Studien belegen diesen Effekt auch eindrucksvoll an einer Bandbreite von Wirkstoffen. Somit kann man niedrigere Dosierungen anderer Wirkstoffe genauso effektiv machen wie höhere Mengen ohne Piperin. Üblicherweise werden 5 bis 10 mg reines Piperin verwendet. Im Blackline 2.0 DIESDAS haben wir 10 mg pro Portion enthalten.

Unterm Strich sieht die Formel des Blackline 2.0 DIESDAS durchaus gut und durchdacht aus. Das was enthalten ist ist gut dosiert. Allerdings muss man sagen, dass Beta-Alanin unserer Meinung nach nicht mehr wirklich in einen Pump Booster gehört und dass N-Acetyl L-Cystein, sowie Traubenkernextrakt vor dem Training auch ihre potentiellen Schattenseiten haben können.

Blackline 2.0 DIESDAS von Rico Lopez Inhaltsstoffe

Der Blackline 2.0 DIESDAS ist durchaus gut dosiert.

Inhaltsstoffe des Blackline 2.0 DIESDAS (Geschmacksrichtung Black Cherry):

Arginin Alpha Ketoglutarat, L-Citrullin DL-Malat (1:1), Betain HCL, Glycerol Monostearat, Beta-Alanin, Maltodextrin, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Taurin, Farbstoff: Karamell, Aromen, Trennmittel: Siliziumdioxid, Dicalciumphosphat, N-Acetyl L-Cystein, L-Norvalin, Traubenkernextrakt 120:1 (Vitis vinifera), Weidenrindenextrakt 8:1 (Salix alba L.), Süßstoffe: Sucralose, Acesulfam K, Niacin, schwarzer Pfeffer Extrakt 35:1 (Piper Nigrum)


Einnahme

Ja, wie eingangs erwähnt, verzichtet der Hersteller beim Blackline 2.0 DIESDAS auf eine Einnahmeempfehlung. Ob das Absicht oder aus Versehen ist können wir nicht sagen, aber wir finden das ehrlich gesagt ganz und gar nicht cool.

Wir wissen nur, dass eine Portion 22 g des Pulvers entsprechen sollen. Ein Messlöffel liegt in der Dose bei. Allerdings macht es die Konsistenz des Pulver unmöglich damit sauber zu dosieren. In der Dose befindet sich ein einziger harter Klumpen, den man erstmal mit einem Metalllöffel oder Ähnlichem in kleinere Stücke meißeln muss bevor man daran denken kann überhaupt etwas daraus zu entnehmen. Diese extreme Klumpenbildung liegt hauptsächlich am enthaltenem Glycerol, welches durch seine Wasserbindekraft das komplette Pulver verklumpen lässt. Da hilft auch das riesige enthaltene Kissen mit feuchtigkeitsabsorbierenden Mitteln nicht viel. Andere Hersteller haben da effektivere Methoden gefunden um diesen Prozess ein wenig aufzuhalten, aber beim Blackline 2.0 DIESDAS ist es ein kleines Problem.

Selbst wenn dir den Klumpen in ein feines Pulver zerteilen, reicht ein Messlöffel nicht aus um die Portion von 22 g damit zu dosieren. Man sollte also so oder so eine Küchenwaage dafür verwenden.


Geschmack und Löslichkeit

Für unseren Test verwendeten wir die Geschmacksrichtung Peach Ice Tea und Blood Orange.

Hat man es erstmal geschafft etwas von dem Pulver aus der Dose zu bekommen, löst es sich trotz der Klumpen recht gut in kaltem Wasser auf. Der Shake, in der Geschmacksrichtung Peach Ise Tea hat dann dank des enthaltenen Karamellfarbstoffes eine bräunliche Farbe, wie man das Eistee auch erwarten würde. Wirklich nach Eistee schmeckt der Shake aber in unseren Augen nicht. Zwar ist er süß und leicht fruchtig, weist aber auch den starken Nebengeschmack des N-Acetyl L-Cysteins auf, den man vom bekannten Hustenlöser ACC Akut kennt. Auch das mundgefühl ist durch das Glycerol ein bisschen mehlig und stumpf auf der Zunge.

Machen wir’s kurz, der Blackline 2.0 DIESDAS ist geschmacklich keine Offenbarung aber in der Geschmacksrichtung Peach Ice Tea auch nicht wirklich schlecht. Anders sieht das ganze bei Blood Orange aus, hier hat uns der Geschmack, weniger zugesagt.

Blackline 2.0 DIESDAS von Rico Lopez Geschmack

Der Blackline 2.0 DIESDAS ist trinkbar aber kein Hochgenuss.


Wirkung des Blackline 2.0 DIESDAS 

Natürlich ist die Wirkung immer der spannendste Teil eines jeden Reviews. Was bringen unzählige tolle Inhaltsstoffe, wenn das Ganze am Ende nicht so wirkt wie versprochen?

Der Blackline 2.0 DIESDAS ist zweifelsfrei auf die Maximierung des Pump Effektes ausgelegt und enthält keine Stimulanzien, die eine akute Wirkung auf die Wachheit, Fokus oder Energie ausüben könnten. Daher sollte man ihn auch nicht mit stimulanzienhaltigen Boostern vergleichen.

Das was er machen soll macht der Blackline 2.0 DIESDAS aber recht gut. Schon nach ein paar Aufwärmsätzen sollte man bei korrekter Einnahme einen deutlichen Unterschied in der Muskelfülle feststellen können. Trainiert man dann etwas weiter wird der Pump wirklich recht ordentlich und hält zumindest solange an wie man den Muskel trainiert. Da allerdings Stoffe fehlen, die die Pumpwirkung über das Training hinaus verlängern, flacht er nach dem Training recht schnell wieder ab. Man sollte dazu erwähnen, dass insbesondere das Glycerol zu einer Erhöhung des Blutvolumens führt. Man sollte unbedingt darauf achten zur Einnahme, sowie nach der Einnahme genügend zu trinken. Da der Hersteller offenbar mehr Wert auf das comicartige Design der Dose als auf eine Einnahmeempfehlung geachtet hat, sollten wir das vielleicht dazu erwähnen.

Weiterhin haben wir den Blackline 2.0 DIESDAS auch während des Trainings als Intra-Workout getestet. Zwar hat man dann nicht sofort die volle Wirkung, aber dafür flacht sie gegen Ende sicherlich nicht ab. Geschmacklich ging das in etwas mehr Wasser auch klar. Wer will kann auch die gesamte Portion auf vor- und während dem Training aufteilen.

Da ein starker Pump kleinere Adern abdrücken kann, die den Muskel mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen sollen, sowie Abfallprodukte wie Laktat abtransportieren, sei zum Schluss noch angemerkt, dass ein zu starker Pump auch die Trainingsleistung beeinträchtigen kann. Die Wirkung solcher Produkte ist aber immer auch abhängig von der Ernährung und Regeneration. Wer sich seit Wochen ketogen und unterkalorisch ernährt braucht sich nicht beschweren, wenn der Pump nicht so gut ausfällt wie von uns beschrieben oder von Blackline 2.0 angepriesen.

Unterm Strich ist der Blackline 2.0 DIESDAS ein durchaus guter Pump Booster. Wir haben allerdings auch schon bessere für euch getestet, die obendrein auch besser in Bezug auf den Geschmack waren. Wir würden sagen, er liegt im Vergleich im guten, oberen Mittelfeld.

Blackline 2.0 DIESDAS von Rico Lopez Erfahrung

Der Pump vom Blackline 2.0 DIESDAS ist gut.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Preis für eine Dose Blackline 2.0 DIESDAS liegt bei 39,90 € und liefert 23 Portionen. Damit kommt man auf einen Portionspreis von ca. 1,73 €.

>>> HIER den Blackline 2.0 DIESDAS kaufen!!! <<<

Für einen Pump Booster mit den Inhaltsstoffen in der Dosierung ist das durchaus ein sehr guter Preis. Wenn man es dann noch hinbekommen hätte, eine Einnahmeempfehlung zu geben und den Geschmack etwas besser zu gestalten, wäre der Preis sogar sehr gut. Aber es muss ja auch in erster Linie wirken und das tut der Blackline 2.0 DIESDAS durchaus. Daher finden wir das Preis-Leistungs-Verhältnis daher durchaus gerechtfertigt.


Fazit

Der Blackline 2.0 DIESDAS ist ein Pump Booster der in der Kooperation des deutschen Supplementherstellers #sinob und seines gesponserten Athleten Rico Lopez Gomez entstanden ist. Wir finden es durchaus gut, dass die Hersteller ihre Athleten mittlerweile immer mehr mitentscheiden lassen wie die Produkte am Ende aussehen sollen und ihnen damit ein Gesicht verleihen. Das haben wir in letzter Zeit öfter beobachten können. Von der grundsätzlichen Zusammensetzung her handelt es sich beim Blackline 2.0 DIESDAS um einen durchaus soliden Pump Booster und die Wirkung bestätigt das. Allerdings haben wir ein paar Kritikpunkte. Zum einen gibt man auf der Dose keine konkrete Verzehrempfehlung, was besonders Neulinge vor Probleme stellen könnte. Weiterhin verklumpt das Pulver sehr stark, sodass man fast Hammer und Meißel braucht um am Ende etwas aus der Dose zu bekommen. Auch was den Geschmack angeht, hätte man durchaus noch die ein oder andere Schippe drauflegen können, zumindest bei einer Geschmacksrichtung. Wer von diesen Punkten absehen kann und Rico Lopez Gomez, sowie Blackline 2.0 unterstützen möchte, der bekommt mit dem Blackline 2.0 DIESDAS einen durchaus guten Pump Booster.

Alternative: BOUJEE PREMIUM Vascular

#sinob DIESDAS Pump Booster Von ‘Rico Lopez Gomez’. Unfassbarer Muskelpump Für Bodybuilding Und Kraftsport. 1 X 506g (Pfirsich Eistee)
  • 💪PUMP UP THE JAM - Alle Zutaten von Ricos Booster wurden speziell für Kraftsportler und Bodybuilder entwickelt, die einen massiven Pump wollen, so wie Son Goku als Super Saiyajin. ACHTUNG: Booster mit dieser Menge an Glycerol können immer klumpen, denn der Stoff ist stark osmosisch, aus diesem Grund verleiht er ja so einen Hammer-Pump.
  • 💪AUSGEWOGENE FORMEL - Rico hat bei der Auswahl der Inhaltsstoffe auf eine hohe Dosierung und eine optimale Kombination der Wirkstoffe geachtet! Pro Portion (22g) 2g Arginin AKG, 5g Citrullin Malat, 3g Beta-Alanin, 2g Glycerol Monostearat, 500mg Taurin, 300mg N-Acetyl-L-Cystein, 300mg L-Norvalin, 200mg Weidenrindenextrakt, 200mg Traubenkernextrakt, 120mg Niacin, 10mg Schwarzen Pfeffer
  • 💪DAILY ROUTINE - Ricos Super Pump Matrix sorgt für eine optimale Durchblutung deiner Muskeln und ist so konzipiert, dass du jeden Tag beim Training das Gefühl hast, deine Vains sind kurz vorm Explodieren. Jeder Blick in den Spiegel Pusht dich noch mehr an dein Limit.
  • 💪KEIN KOFFEIN KEINE STIMULANZIEN - Ohne jegliche aufputschende und stimmungsaufhellende Wirkung kann man Ricos Pumpbooster täglich und vor allem regelmäßig einnehmen. Und mal Ehrlich, nichts ist Stimmungsaufhellender als ein Spiegelbild von Son Goku.
  • 💪EXTREM GUTER GESCHMACK - Bei 22g (2 Löffel, beiliegend) auf 250ml Wasser hat sich das Pulver in nu aufgelöst und zurück bleibt ein Hammer Geschmack. Es gibt den Booster mit Pfirsich Eistee und Blutorange Geschmack. Probiert selber und werdet zum Super Saiyajin.


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 80.0/100 80.0
Inhaltsstoffe und Dosierung 80
Geschmack 75
Wirkung 85
Preis-Leistungs-Verhältnis 80

Positives

Negatives

gute Dosierung und Zusammensetzung
keine Verzehrempfehlung
sehr cooles Design
Pulver klumpt sehr stark


Weitere Reviews für dich:

Animal Pak im Test

Erfahrungsbericht zum Multivitamin- und Mineralprodukt Animal Pak  Ihr habt euch von uns mehr...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com