Cellucor C4 Extreme im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.S.A.
Durchschnittspreis 28 € (30 Servings)

Produkteignung

suboptimal optimal
Ausdauer
Diät
Muskelaufbau
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfarhungsbericht zu Cellucor’s  Pre Workout Booster C4 Extreme

Der Pre Workout Booster C4 Extreme ist schon eine ganze Weile auf dem Markt. Doch die Zusammensetzung hat sich mittlerweile schon 3 mal geändert. So haben wir für euch die mittlerweile 3. Version des C4´s getestet. Was und ob der Pre Workout Booster etwas taugt erfahrt ihr hier.

Verpackung

Die Verpackung von C4 Extreme sieht ziemlich genial aus. Der Chrom-Look und die spürbar geriffelte Carbon Optik machen schon einiges her. Hier hat wohl Cellucor auf den Wow-Effekt gesetzt. Das ist zwar nett anzusehen, aber eigentlich egal. Denn am Ende des Tages geht es bei einem Pre Workout Supplement um die Wirkung.

Macht man die Dose von C4 auf, erschrickt man ein wenig. Denn dadurch, dass sie vielleicht zu einem Drittel gefüllt ist, hat man das Gefühl hier hat schon jemand vorher genascht.

Cellucor C4 könnt Ihr hier kaufen!


Inhaltsstoffe

Cellucor hat mittlerweile keine Proprietary Blend mehr beim C4 Extreme. Das ist auf jeden Fall zu begrüßen und so wissen wir direkt, was und wie viel in diesem Booster enthalten ist.

Und so sieht es eigentlich gar nicht so übel von den Inhaltsstoffen her aus. Was aber direkt auffällt ist die niedrige Dosierung. Bei einem Scoop, der ja eine Portion sein soll, erhält man gerdade einmal 5,3 g Pulver. Das muss nicht zwingend wenig sein, wenn diese 5,3 g voll mit Stimulanzien sind. Im C4 sind allerdings unter anderem Beta Alanin, Creatine Nitrat, Arginin AKG oder L-Tyrosine enthalten. Und da kommt man mit etwas über 5 g nicht weit.

Erfreulich ist die Kombination von Koffein und Synephrin in Form von Bitterorangenextrakt. Diese Mischung wirkt synergisch, sprich die Wirkstoffe verstärken ihre Wirkung gegenseitig.

Cellucor C4 Extreme enthält folgende Inhaltsstoffe

Cellucor-C4-Naehrwertangaben

Beta Alanin – Steigert die Carnosin Ausschüttung, was den Muskel vor Ermüdung schützt. Somit kann länger und intensiver trainiert werden. Das sogenannte Muskel-Brennen setzt später ein.

Creatin Nitrat – Ist eine noch recht junge Creatin Art mit einer höheren Bioverfügbarkeit als Creatin Monhydrat. Es wird vom Körper besser aufgenommen als Creatin Monohydrat und muss daher niedriger dosiert werden.  Durch die bessere Bioverfügbarkeit kann Creatin Nitrat direkt zu einer Kraftsteigerung führen.

Arginin AKG – die Abkürzung AAKG steht für L-Arginin-Alpha-Ketoglutarat und ist eine Weiterentwicklung der proteinogenen Aminosäure Arginin. AAKG ist also eine besonders aufnahmefähige und fortschrittliche Form von Arginin und sollte daher auch länger und stärker wirken. 

Vitamin C – Schützt vor freien Radikalen, stimuliert das Immunsystem, ist wichtig für die Bildung von Kollagen und bei der Steroidsynthese ein wichtiger Faktor. Verbessert den Blutfluss.  Schützt körpereigenes Testosteron. Hat einen positiven Einfluss auf die NO Produktion, welche für den Pump verantwortlich ist.

L-Tyrosine – Verbessert den mentalen Fokus. Verbessert die Regenerationsfähigkeit.

Koffein – Gelangt innerhalb von 30 -45 Minuten in den Blutkreislauf und wirkt stimulierend auf die Psyche. Die Konzentration so wie die körperliche Leistungsfähigkeit werden durch die Einnahme verbessert. Durch Koffein werden die Blutgefäße erweitert und die Muskulatur besser mit Sauerstoff versorgt.

Bitter orange (Citrus aurantium)(Advantura Z) – auf deutsch Bitterorangenextrakt des Herstellers Nutratech welches Patentiert ist und unter dem Markennamen Advantura Z vertrieben wird. Dieser Extrakt einthält Synephrin, das ähnlich wirkt wie Ephedrin, nur schwächer.

Niacinamide – ist ein wasserlösliches Vitamin B3 Derivat. Niacin erweitert die Gefäße und ist am Sauerstoffhaushalt beteiligt. Kann die Ausdauerleistung positiv beeinflussen.

Folate – ein Vitamin B, auch als Folsäure bekannt. Hat einen positiven Einfluss auf unsere geistigen Fähigkeite. Spielt eine Zentrale Rolle für unser Wohlbefinden.

Pyridoxal 5-Phosphat – Vitamin B Komplex –  ist bei der Energiebereitstellung beteiligt.

Vitmamin B12 – Ist an vielen Prozessen in unserem Körper beteiligt. Hat einen maßgeblichen Einfluss auf das Zellwachstum und die Zellteilung. Ist von entscheidender Bedeutung für unser Nervensystem.


Einnahmeempfehlung

Anfänger mischen einen Scoop mit ca. 200-300 ml Wasser an und trinken C4 20-30 Minuten vor dem Training. Fortgeschrittene können 1-2 Scoops 20 – 30 Minuten vor dem Training einnehmen.

Hier weiß wohl Cellucor selbst, dass ein etwas schwererer Athlet, der gerne mal an einem Pre Workout Booster nascht, mit einem Scoop nicht sehr weit kommen wird.


Geschmack

Insgesamt haben wir 3 verschiedene Geschmacksrichtungen getestet und auch hier kann C4 voll überzeugen. Es handelt sich hier wohl um einen der wenigen Booster, die wirklich lecker schmecken.


Wirkung

Mit einem Scoop muss man bei Cellucors C4 Extreme gar nicht erst anfangen. Das scheint auch Cellucor direkt zu wissen. Denn in den Sample Packungen sind seltsamerweise direkt 2 Servings drin. Das ist doch schon ziemlich verdächtig. Denn warum ist in einem Probepäckchen eines Pre Workout Boosters sonst direkt die doppelte Portion enthalten?

Und so muss man, sofern man keine Frau ist oder nur 55 kg wiegt, direkt mit 2 Scoops beginnen. Bei 2 Scoops fängt dann auch das Beta Alanin an ganz gut zu kribbeln. Das war für mich fast schon überraschend. Denn bei einem Scoop habe ich so wie auch mein Trainingskollege nicht wirklich etwas gespürt. Wer sich 2 Servings einverleibt, der hat dann auch direkt 320 mg Koffein in sich. Das geht nicht wirkungslos an einem vorbei. Gepaart mit dem enthaltenen Stimulanzien ist man aufgeweckter und auch energiegeladener als ohne. Auch der Fokus war bei 2 Scoops ein wenig besser, aber man hat das dann eben doch bei anderen Boostern schon mal intensiver gehabt. Man hat schon Bock ans Eisen zu gehen, aber am Rad dreht man eben nicht wirklich.

Vom enthaltenen Synephrin habe ich mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft. Bei 2 Scoops ist zwar eine spürbare Wirkung vorhanden aber so richtig ab gehen tut Cellucor´s C4 erst ab 3 Scoops. Hier hat man aber auch fast ein halbes Gramm Koffein intus plus Synephrin… Nichts für Anfänger 3 Scoops!

Wichtig ist auch zu wissen, dass Synephrin kaum ein Hungergefühl zu lässt. Also Obacht nach dem Training, für all diejenigen, die sich eher schwer tun mit dem essen.


Pump

Gefühlt hat C4 auf den Pump keine spürbare Auswirkung. Hier macht sich einfach bemerkbar, dass die Inhaltsstoffe, die für einen besseren Pump sorgen sollen einfach unterdosiert sind. Ärgerlich nur, da C4 Extreme mit seiner „einzigartigen NO Formel“ doch als Pump Supplement angepriesen wird.


Kraft

Spürbar geht die Kraft nicht nach oben. Man ist mit C4 etwas motivierter, aber einen Beastmode à la Jacke3d oder Frenzy löst C4 Extreme nicht aus. Das macht sich dann am Ende eben auch an den Gewichten bemerkbar.


Crash/ Down/ Nebenwirkungen

Daduch dass C4 Extreme  bei 1-2 Scoops nicht wirklich einschlägt, bleibt einem der Crash auch erspart. Anders sieht es dann bei 2 Scoops aufwärts aus. Hier ist Crashpotential gegeben. Denn bei 480 mg Koffein + dem Synephrin dreht man doch ziemlich am Rad nach 3 Scoops.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Im Schnitt kostet Cellucor C4 Extreme  mit 30 Portionen à 180 g  gute 28 €. Bei diesem Preis kostet  eine Portion ca. 0,93 €. Wenn man aber davon ausgeht, dass der Normal User wohl in der Regel 2 Scoops verwenden wird, sind wir hier bei einem Portionspreis von 1,80 €.

Besser sieht da das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der 360 g Dose aus. Hier kostet eine Dose im Schnitt gute 40 € und verspricht laut Hersteller 60 Portionen. Hier kostet eine Portion dann nur noch 0,66 €.

Alles in Allem ist das Preislich ganz gut. Wer jedoch 3 Scoops braucht, wird mit einem anderen Booster allerdings zufriedener sein. Denn dort bekommt er dann einfach mehr für sein Geld.


Fazit

Wer bei Cellucors C4 Extreme  mit einem Scoop auskommt, der hat einen Booster zum Top Preis. Gerade wer die große Dose kauft, bekommt ein ganz gutes Preis-Leistung-Verhältnis. Wer 2 Scoops benötigt, dem empfehlen wir direkt die große Dose zu kaufen. Was Pump und Fokus angeht, kann C4 nicht sehr hoch punkten. Was die Energie angeht aber auf jeden Fall.

Alles in allem ist der Cellucor C4 Extreme  Booster für die geeignet, die einen Energie Kick suchen.


Cellucor-C4-kaufen

Merken

Merken


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 73.3/100 73.3
Geschmack 90
Inhaltsstoffe 65
Wirkung 68
Preis 70

Positives

Negatives

Gibt einen Energie-Kick
Kaum Einfluss auf den Pump
Guter Geschmack
In der Regel 2 Scoops notwenig
Nette Aufmachung
Inhaltsstoffe niedrig dosiert

Weitere Reviews für dich:

1 comment

  1. Pingback: Cellucor C4 350 g für unschlagbare 25,99 € - Gannikus.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com