Cellucor C4 im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.S.A.
Durchschnittspreis 39,90€

Produkteignung

suboptimal optimal
Ausdauer
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster C4 von Cellucor

Die alte Version des Cellucor C4 war ein Pre Workout Booster, der gerade Anfänger mit wenig Erfahrung durchaus zufrieden gestellt hat. Nun hat der US Hersteller seinen Topseller neu formuliert und verspricht uns eine explosive, energievolle und extraordinäre Wirkung. Warum hier einmal mehr die Werbeversprechen maßlos überzogen wurden, erklären wir euch in unserem Test zu Cellucor C4.


Verpackung

Einer der Gründe, warum viele Anfänger zu Cellucor Produkten greifen, dürfte die Aufmachung sein. Die Produkte des amerikanischen Herstellers sind einfach was das Optische angeht sehr gut gemacht. So hat sich Cellucor beim neuen C4 noch einmal selbst übertroffen, allerdings nur was die Verpackung und das Design betrifft.

cellucor-c4-erfahrung

Der Pre Workout Booster Cellucor C4 kann mit 30 oder 60 Portionen gekauft werden.


Inhaltsstoffe und Dosierungen

cellucor-c4-supplement-facts

Inhaltsstoffe und Dosierung von Cellucor C4

Die Formel von Cellucor C4 hat sich zur ersten Version etwas geändert. Generell setzt man aber immer noch auf eine ähnliche Zusammensetzung. Kurz gesagt, einige Stimulanzien, gepaart mit schlecht dosierten Aminosäuren. Ein Scoop ist eine Portion und diese besteht aus 6,5g.

Wie bei so gut wie allen Pre Workout Boostern haben wir die obligatorische Vitamin- und Mineralien-Mischung, welche die Müdigkeit verringern und die körperlichen Abwehrkräfte fördert, sowie den Energiestoffwechsel positiv beeinflusst.

Die 1,6g Beta Alanin wurden wohl hauptsächlich wegen des verursachenden Kribbelns hinzugefügt, denn eine akute Wirkung auf die sportliche Leistungsfähigkeit hat die Aminosäure nicht. Bei täglicher Einnahme sorgt Beta Alanin dafür, dass der Carnosin Spiegel intramuskulär erhöht wird, wodurch die Ansammlung von Milchsäure verringert wird und die Muskelausdauer steigt. Allerdings erst ab einer täglichen Einnahme von 3-5g, je nach Körpergewicht.

Ebenfalls in die Kategorie Spielerei einzuordnen, ist das 1g Creatine Nitrate, hier als Markenrohstoff NO-3T enthalten. Supplement Hersteller behaupten gerne einmal, dass Creatin Nitrat besonders potent wäre und deshalb niedrigere Dosen schon für den selben Effekt wie beispielsweise 4-5g Creatin Monohydrat sorgen würden. Außerdem wird Creatine Nitrat nachgesagt, dass es Stickstoffmonoxid (NO) steigert und so für eine bessere Muskeldurchblutung sorgen soll. Erwiesen ist dies aber nicht.

Die letze Aminosäure ist 1g Arginin AKG. Arginin Alpha-Ketoglutarat soll eine potentere Wirkung als normales Arginin entfalten. Die Aminosäure ist dafür bekannt, die Muskeldurchblutung zu steigern, was zu einer gesteigerten Vaskularität führt. Das geschieht allerdings erst ab circa 5g pro Gabe. Das eine Gramm in Cellucor C4 wird hier also wenig ausrichten.

Wie schon bei der Vorgänger Version des Booster C4, haben wir auch hier eine „Explosive Energy Blend“ die aus 371mg besteht.

Diese enthält unter anderem 150mg Koffein (Caffein Anhydrous). Auch wenn es für die meisten wenig spektakulär ist, so gehört Koffein zu den wirkungsvollsten Stimulanzien. Es erhöht die physische, sowie auch die psychische Leistungsfähigkeit, verringert Ermüdungserscheinungen und sorgt gerade im Zusammenspiel mit anderen Stimulanzien für einen guten Drive. 160mg Koffein ist eine Dosis die auch für Anfänger wohl bekömmlich sein sollte.

Ebenfalls in der „Explosive Energy Blend“ enthalten ist die essentielle Aminosäure L-Tyrosin. Diese ist auch unter der Bezeichnung Phenylanin bekannt und kann den Fokus positiv beeinflussen, sowie das Wohlbefinden verbessern. Für einen solchen Effekt, sollten aber mindestens 1-3g der Aminosäure konsumiert werden. Es ist also unmöglich, durch die Einnahme von einer Portion Cellucor C4 auf eine vernünftige Menge L-Tyrosin zu kommen.

Das exotisch klingende Velvet Bean (Mucuna Prurins) seed extract (standardized for L-Dopa) enthält wie die Beschreibung schon verrät die Aminosäure L-Dopa. L-3,4-Dihydroxyphenylalanine, wie L-Dopa auch genannt wird, ist eine Aminosäure, die in der Leber gebildet und im Gehirn in Dopamin umgewandelt wird. L-Dopa kann dafür sorgen, dass das Gehirn vermehrt Dopamin ausschüttet. Das ist allerdings bei solche geringen Mengen wie sie in Cellucor C4 vorhanden sind, eher unwahrscheinlich.

Theacrin hier als Markenrohstoff  TeaCor (tetramethyluric) ist ein Alkaloid, welches strukturell Koffein sehr ähnlich ist. Der Körper gewöhnt sich allerdings weniger gut daran und baut nur sehr langsam Toleranzen Theacrin gegenüber auf. Es wirkt stark belebend, gerade im Zusammenspiel mit anderen Stimulanzien.

cellucor-c4-im-inhaltsstoffe

Wie schon bei der ersten Version von Cellucor C4, ist auch die zweite Version rein von der Zusammensetzung eher schwach.

Wie beim Vorgänger handelt es sich bei Cellucor C4 um einen Pre Workout Booster, der leider mit eher schlechten Dosierungen auf sich aufmerksam macht. Einzig die Stimulanzien können bei einem Scoop für einen ganz netten Kick sorgen.


Geschmack

Der US Hersteller Cellucor ist dafür bekannt, gut schmeckende Produkte auf den Markt zu werfen. Das ist auch beim Pre Workout Booster C4 der Fall. Für unseren Test haben wir die Geschmacksrichtung Watermelon gehabt und diese war geschmacklich für ein Produkt dieser Kategorie gut.

cellucor-c4-geschmack

Das wohl beste an Cellucor C4 ist wohl der Geschmack.


Wirkung

cellucor-c4-booster-wirkung

Die Erwartungen an den neuen Cellucor C4 Booster waren nicht all zu hoch und das war auch gut so, denn so hielt sich die Enttäuschung bei der Einnahme von einem Scoop stark in Grenzen.

Bei zwei Scoops kommt ein ganz netter Energy Kick, der gepaart mit dem Beta Alanin Kribbeln gerade bei Anfängern sicher für Euphorie sorgen wird. Wer aber weiß, worauf es bei einem Booster ankommt, der wird jetzt keine Jubel-Laute von sich geben. Dafür macht C4 einfach auch in der neusten Variante zu wenig Laune.


Pump

1g Arginin rockt Pump technisch wenig. 2g ebenso wenig und 3g immer noch nicht. Ja, machen wir es kurz: Cellucor C4 hat jedenfalls gefühlt keinen Einfluss auf den Muskel Pump. Erstaunen wird das den Gannikus Stammleser hoffentlich nicht.


Kraft / Energie

Sicherlich einer der Punkte, bei denen der amerikanische Booster nicht ultra schlecht abschneidet. Die Explosive Energy Blend wirkt nicht wirklich explosiv, aber mehr Spaß als eine Tasse Kaffee macht sie dann doch. Hierzu sind allerdings selbst als Anfänger zwei Portionen notwendig.


Crash / Down / Nebenwirkung

Wo wenig zu spüren ist, da ist auch nicht wirklich mit Nebenwirkungen zu rechnen. Solltet ihr nicht gerade äußerst ungünstig auf Beta Alanin oder Koffein so wie Theacrin reagieren, sollten Nebenwirkungen selbst bei 2-3 Portionen ausbleiben. Spät am Abend jedoch sollte Cellucor C4 dennoch nicht mehr genommen werden.


Preis-Leistung-Verhältnis

Für die große Dose Cellucor C4 bezahlt ihr durchschnittlich rund 39,90€. In dieser sind 360g enthalten und ihr bekommt 60 Portionen, was einen Portionspreis von rund 0,67€ macht. Das wäre nicht schlecht, die wenigsten von euch werden sich aber mit einer Portion zufriedengeben und auf mindestens zwei Portionen hochgehen, was dann einen Portionspreis von 1,34€ macht. Nicht wenig für einen unterdurchschnittlichen Booster.

Das Ganze wird nicht unbedingt günstiger, kauft man sich die kleinere 195g Dose. Hier liegt der Preis bei durchschnittlichen 29€ und geliefert werden 30 Portionen. Somit liegt der Portionspreis bei ca. 0,96€. Auch hier müssen wir davon ausgehen, dass die meisten von euch zwei Portionen zu sich nehmen werden und somit landet ihr wiederum bei knapp 2€ pro Portion. Wenn man sich dann überlegt, was man bei anderen Herstellern für das selbe Geld bekommt, kann man von keinem guten Preis-Leistung-Verhältnis sprechen.


cellucor-c4-im-booster-kaufen

Insgesamt ist Cellucor C4 kein Booster, den wir von Gannikus weiter empfehlen können.

Fazit

Wie auch schon der Vorgänger ist Cellcuor C4 ein unterdurchschnittlicher Booster, bei dem das Beste wohl die Verpackung und der gute Geschmack sind. Bei 2-3 Portionen sind sowohl Energie als auch Fokus solide, allerdings ist der Preis pro Portion für das was man bekommt, einfach zu hoch, gerade bei der kleineren Dose. Somit ist Cellucor C4 auch kaum für Anfänger zu empfehlen, es sei denn, man findet den Pre Workout Booster zum Spotpreis.

Alternativen: ESN CRANK, ZEC+ Kickdown


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 57.7/100 57.7
Geschmack 78
Inhaltsstoffe 55
Preis / Leistung 40

Positives

Negatives

Guter Geschmack
Inhaltsstoffe niedrig dosiert


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com