Chaos and Pain Red Sky

Chaos and Pain Red Sky im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 39,90€

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Muskelaufbau
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Hardcore Fatburner Chaos and Pain Red Sky

Hand aufs Herz, wir alle wollen doch das ganze Jahr über in Topform sein, um unsere hart erarbeiteten Gains jeder Zeit im Spiegel unter besten Bedingungen sehen zu können. Leider haben jedoch die wenigsten von uns die Genetik und/oder chemischen Mittel zur Verfügung ,um dieses Vorhaben dann auch noch mit maximalem Muskelaufbau kombinieren zu können. Man kann nun einmal kein Fett verlieren, wenn man kein Kaloriendefizit einhält, aber dann wird es halt auch mit dem Aufbau schwierig. Daher gehen die meisten Bodybuilder in der Praxis so vor, dass sie Phasen des Kalorienüberschusses und -defizit abwechseln, um somit beide Aspekte bestmöglich unter einen Hut zu bekommen. Wenn es dann wieder “ran an den Speck” heißt, greifen viele von uns zu sogenannten Fat Burnern. Die meisten Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln bieten derartige Produkte an und so auch die amerikanische Marke Chaos and Pain. Was die Variante namens Chaos and Pain Red Sky so drauf hat, erfahrt ihr wie immer bei uns im Test!


Verpackung

Neuerdings entscheiden sich mehr und mehr Hersteller zu einer durchsichtigen Dose, kombiniert mit farbigen Kapseln. So auch Chaos and Pain, denn der Red Sky kommt in eben so einer Verpackung. Die darin befindlichen Kapseln sind natürlich rot, alles andere wäre unter Bedacht des Produktnamen unpassend. Das Design an sich wirkt ziemlich cool und suggeriert durch die rote Farbe eine sehr potente Wirkung was die Thermogenese angeht.

>>> Jetzt hier Chaos and Pain RED SKY HIER günstig kaufen! <<<

Die Rückseite des Chaos and Pain Red Sky trägt wie immer alle wichtigen Informationen von den Zutaten und Wirkstoffgehalten über Warnhinweisen und Einnahmeempfehlungen bis hin zur Firmenanschrift in den USA. Dabei muss man leider sagen, dass diese Infos sehr klein gedruckt sind und man schon sehr genau hinschauen muss. Würde das Produkt in der EU hergestellt werden, wäre solch eine kleine Schrift nicht zulässig, denn die europäische Nährwertkennzeichnungsverordnung gibt eine Mindestschriftgröße vor. Da Chaos and Pain aber in den USA sitzt, kommt man hier nicht mit dem Gesetz in Konflikt.

Chaos and Pain Red Sky Wirkung

Chaos and Pain Red Sky ist ein Fat Burner mit DMHA.

Insgesamt wirkt das Design von Chaos and Pain Red Sky also erstmal recht cool und passend zum Produkt. Nur leider sind die Infos auf der Rückseite recht klein gedruckt.


Inhaltsstoffe und Dosierung von Chaos and Pain Red Sky

Chaos and Pain Red Sky Supplement Facts

Inhaltsstoffe des Chaos and Pain Red Sky

Die Liste der Wirkstoffe im Hardcore Fatburner Chaos and Pain Red Sky scheint erst einmal durchschnittlich lang. Bei Fat Burnern haben wir schon sehr viel längere, aber auch kürzere Listen gesehen. Letztendlich sagt das aber noch nichts über die Wirkung aus. Positiv anzumerken ist, dass der amerikanische Hersteller hier keine Proprietary Blend verwendet, sondern alle Mengen der Wirkstoffe sauber darlegt. Was genau die einzelnen Substanzen können klären wir jetzt.

Vitamin B6 – mit wissenschaftlichem Namen auch Pyridoxin genannt, ist ein essentielles Vitamin für über 100 Reaktionen im Körper. Es ist hauptsächlich im Proteinstoffwechsel involviert. Außerdem ist es ein wichtiger Cofaktor für die Aktivität des Enzyms „L-dopa decarboxylase“, welches L-Dopa in aktives Dopamin umwandelt. Damit wirkt es synergistisch zum enthaltenen L-Dopa und könnte somit ein Glücksgefühl hervorrufen, vorausgesetzt man hatte vorher zu wenig Vitamin B6 im Körper. Die Dosierung von 5 mg in Chaos and Pain Red Sky ist in diesem Fall sogar recht anständig, denn sie entspricht 250% des Tagesbedarfs eines Erwachsenen!

Acetyl-L-Carnitin – ist die acetylierte Form der nicht-proteinogenen Aminosäure L-Carnitin und wird auch ALCAR abgekürzt. L-Carnitin wird oftmals als Fat Burner verkauft, aber solange kein Mangel vorliegt, bringt einem zusätzliches Carnitin nichts in diesem Belangen. Allerdings wirkt die spezielle Form ALCAR neuroprotektiv und kann die Symptome körperlicher und geistiger Erschöpfung mindern. Außerdem verbessert es die Insulinsensitivität, was dazu führt, dass der Körper die aufgenommenen Nährstoffe besser zu Gunsten der Muskulatur verwenden kann. Gängige Dosierungen liegen zwischen 500 und 3000 mg, wobei es der Red Sky von Chaos and Pain auf 650 mg bringt.

Koffein – ist in den meisten Fat Burnern enthalten, was es uns natürlich nicht leichter macht, immer wieder neue Worte dafür zu finden. Für alle, die es aber noch nicht wissen, Koffein besetzt die Adenosinrezeptoren im Gehirn, sodass Adenosin nicht mehr andocken kann. Der eigentlich für diese Rezeptoren vorgesehene Stoff ist ein Metabolit, der im Körper eine Erschöpfung der Energievorräte anzeigt. Blockiert nun etwas wie Koffein diese Rezeptoren, kann Adenosin nicht mehr andocken und seine müdemachende Wirkung entfalten. Nimmt man allerdings häufiger Koffein zu sich, bildet der Körper einfach mehr Rezeptoren damit Adenosin wieder Platz hat. Die Folge: man gewöhnt sich an Koffein und muss immer mehr davon nehmen, u den gewünschten Wachheitseffekt zu spüren. Im Red Sky von Chaos and Pain sind pro Portion sagenhafte 300 mg des Stimulanz enthalten. Diese Menge ist ziemlich brutal für einen Fatburner und kann es mit den meisten Boostern aufnehmen.

Senegalia berlandieri Extrakt – stammt aus einer Pflanze, die im Südwesten der USA und Nordosten von Mexiko beheimatet ist. Dieser Extrakt soll laut Tabelle auf seinen Gehalt an Phenylethylamin (PEA) Alkaloiden standardisiert sein. Chaos and Pain gibt an, dass darunter 250 mg von drei verschiedenen Beta-Phenylethylamin Isomeren sind. Allerdings gibt man bei jedem der Isomere an, dass es sich dabei um die HCL-Form handelt. Der Zusatz HCL gibt an, dass es sich dabei um den Stoff gekoppelt an Salzsäure handelt, was die Bioverfügbarkeit steigern soll. Es deutet aber auch darauf hin, dass die Substanzen synthetisch hergestellt wurden und nicht aus einer natürlichen Pflanze stammen. Dem Laien wird das vielleicht nicht auffallen, aber bei Gannikus sind natürlich Experten am Werk, die das sofort durchschaut haben. Hier sollte der Hersteller in Zukunft also vorsichtiger sein. Davon ab kann man zum Beta-Phenylethylamin sagen, dass es quasi das Grundgerüst für Hardcore Stimulanzien und auch beispielsweise Amphetamin ist, weshalb es ähnlich, aber schwächer wie dieses wirkt. Es kommt natürlicherweise im Gehirn vor, ist jedoch in den meisten Fällen nicht allzu effektiv, da es vom Enzym MAO-B metabolisiert wird. Da wir hier zumindest offensichtlich keinen MAO-Hemmer enthalten haben, wird PEA wohl weniger wirksam sein. Die Dosierung von 250 mg ist dagegen schon recht zweckmäßig!!

Grüne Kaffeebohnen Extrakt – ist der Extrakt aus der ungerösteten Kaffeebohne. Es handelt sich hierbei um ein Konzentrat der Chlorogensäure, welche einen vielversprechenden Effekt im Hinblick auf die Senkung des Blutdrucks zu entfalten scheint und die Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessern kann. Allerdings wird es hauptsächlich wegen seiner blockierenden Eigenschaft bei der Resorption von Kohlenhydraten vermarktet (d.h. es verhindert, dass der Körper die Energie aus den Kohlenhydraten aufnehmen und nutzen kann). Chlorogensäure findet sich aber auch in geröstetem Kaffee und wie man an den vielen Kaffeetrinkern, die trotzdem fett sind sehen kann, ist dieser Effekt nicht sonderlich stark.

2-Aminoisoheptane – oder auch als 1,5-Dimethylhexylamine, DMHA oder Octadrine bezeichnet, ist ein Stimulanz mit amphetaminähnlicher Struktur. Bereits 1947 beschrieb Russel R. Monroe die Vorteile von DMHA in Bezug auf die Behandlung von Asthma. Das bedeutet für uns, dass es in der Lage ist, die Bronchien zu erweitern und somit die Sauerstoffaufnahme zu fördern. DMHA besitzt dieselben strukturellen Eigenschaften, die es DMAA (mittlerweile vom Markt gebannt) erlauben, an den sogenannten Trace Amine associated Receptor 1 (TAAR1) zu binden, um die Ausschüttung der Katecholamine Noradrenalin und Dopamin zu beeinflussen. Dies ist wohl auch der Haupteinsatzgrund in Hardcore Fatburnern, da dies den sympathischen „Flight or Fight“ Modus aktiviert und den Körper somit in Alarmbereitschaft versetzt. Genauer gesagt kann es über diesen Trick dabei helfen, die Lethargie und Antriebslosigkeit zu bekämpfen, unter der viele auf Diät zu leiden haben. Leider ist DMHA in seiner Wirkung sehr wenig erforscht und auch die Nebenwirkungen sind auf lange Sicht bisher vollkommen unbekannt. Daher raten wir zur Vorsicht, was die Häufigkeit und Dosierung dieser Substanzen angeht. Die Dosierung von 75 mg ist für eine  Fat Burner schon recht potent.

ThermoVT – ist scheinbar ein patentierter Rohstoff, der aus drei Komponenten besteht. Diese sind Stearoyl Vannilylamide, Zingerone sowie Capsaicin. Bei letzteren beiden handelt es sich um die scharfen Wirkstoffe aus Ingwer und Chili, die nachweislich die Thermogenese fördern. Außerdem können beide die Bioverfügbarkeit anderer Wirkstoffe verbessern. Der erste der drei Stoffe, das Stearoyl Vannilylamide, war uns jedoch bisher ,mehr oder weniger neu. Dabei handelt es sich um ein Analog des Capsaicins, welches aber ebenfalls in der Chili zu finden ist. Es ist für die Würzigkeit der roten Schote verantwortlich, jedoch nicht so beißend wie Capsaicin. Studien an Mäusen fanden heraus, dass die Einnahme der Substanz den Adrenalinspiegel steigert und somit zu einer besseren Ausdauer beim Schwimmen führt. Leider gibt es jedoch noch keine verlässlichen Daten am Menschen.

Halostachin HCL –  ist eine Stimulans, die strukturell sehr stark an Ephedrin erinnert. Wir haben es hier mit einem potenten Agonisten des Beta-2-Adrenozeptors zu tun. Damit wirkt es ähnlich wie Yohimbin auf den Abbau der besonders hartnäckigen Regionen beim Körperfett. Bei Männern sind dies traditionell der untere Rücken und der untere Bauch, bei Frauen eher Hüfte und Beine. Bei N-Methylphenylethanolamin, wie man Halostechin auch nennt, wurde im Vergleich zum echten Ephedrin nur eine Methyl-Gruppe entfernt, weshalb das Wirkungsspektrum nahezu gleich sein sollte. Für einen spürbaren Effekte braucht man mindestens 50 mg, die wir hier laut Etikett des Chaos and Pain Red Sky auch enthalten haben!

Citrus Aurantium Extrakt– ist der Extrakt aus der Bitterorange und liefert als Hauptwirkstoff das p-Synephrin. Dieser Stoff hat strukturelle Ähnlichkeiten mit dem berüchtigten Ephedrin, welches jedoch mittlerweile nur noch auf Rezept zu bekommen ist. P-Synephrin wirkt sehr viel schwächer auf die Fettverbrennung als sein großer Bruder Ephedrin. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von 50 mg p-Synephrin (einmal täglich) den Energieverbrauch in Ruhe um 65 kcal steigern kann. Das entspricht etwa einem kleinen Apfel. Normale Dosierungsempfehlungen für reines Synephrin liegen bei etwa 10-20 mg, dreimal täglich. Laut Etikett sind pro Portion 25 mg Citrus Aurantium enthalten, was sehr wenig ist. Viele Hersteller verstecken aber auch reines Synephrin hinter dem Deckmantel dieses Kräuterextraktes. In dem Fall wäre die Dosierung durchaus potent.

Piperin – oder auch Bioperin genannt, ist der Extrakt des schwarzen Pfeffers und quasi die Mutter aller Stoffe, die eingesetzt werden, um die Effektivität anderer Stoffe zu steigern. Zahlreiche Studien belegen diesen Effekt auch eindrucksvoll an einer Bandbreite von Wirkstoffen. Somit kann man niedrigere Dosierungen genauso effektiv machen wie höhere ohne Piperin.

Vitamin B12 – ist wichtig für die Funktion des Gehirns und der Herstellung von genetischem Material. Das bringt aber keine akuten Vorteile in Bezug auf das Training oder die Fettverbrennung. Ein Mangel an Vitamin B12 tritt in der Regel nur bei Veganern auf, da es in der Natur ausschließlich in tierischen Produkten vorkommt. Daher sollten Veganer mit B12 supplementieren. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass auch Patienten mit Magen-Darm Erkrankungen häufig unter B12 Mangel leiden, da es im Magen mit einem bestimmten Stoff gekoppelt wird, der es im oberen Dünndarm vor dem vorzeitigen Abbau schützt. In diesem Fall ist es aber nicht gängige Praxis, einfach nicht mehr reines Vitamin B12 oben reinzugeben.

Chrom – ist ein Spurenelement, welches wichtig für die Insulinwirkung ist. Damit kann es die Insulinsensitivität erhöhen. Allerdings trifft dies nur zu, wenn ein Mangel an Chrom vorliegt, wie das beispielsweise oft bei Diabetikern der Fall ist. Eine aktuelle Studie zeigte jedoch, dass eine Chrom Supplementation bei gesunden Personen, ohne Diabetes oder anders bedingten Chrom Mangel, langfristig gegenteilige Effekte auf die Insulinsensitivität haben kann. Glücklicherweise ist der Red Sky von Chaos and Pain in diesem Belangen mit 50 µg pro Portion ziemlich gering dosiert, wodurch man sich wenig Gedanken machen muss. Die erwähnte Studie muss übrigens noch von anderen Untersuchungen bestätigt werden, um eine konkrete Empfehlung abzuleiten. Trotzdem bleibt Chrom für gesunde Menschen sinnlos.

Zu guter Letzt ist uns noch aufgefallen, dass man in der Zutatenliste die Stoffe aus der Kapselhülle nicht angeben hat. Normalerweise sollte man hier Gelatine und Farbstoffe vermuten, doch Chaos and Pain schweigt dazu. Der amerikanische Hersteller gibt hier lediglich die Füllstoffe als weitere Zutaten an. Interessant wäre das aber vor allem für Vegetarier, Veganer und Personen, die bewusst auf Azofarbstoffe verzichten. Wäre das Produkt vegan, würde man statt Gelatine für die Kapselhülle Hydroxypropylmethylcellulose verwenden. Doch in dem Fall hätte man es sicherlich beworben. Jedoch wissen wir immer noch nicht, welchen Farbstoff der Hersteller hier verwendet…

Chaos and Pain Red Sky Inhaltsstoffe

Die Dosierungen der meisten Inhaltsstoffe in Chaos and Pain Red Sky sind durchaus potent!

Insgesamt kann man sagen, dass die Zusammensetzung des Chaos and Pain Red Sky stimmig ist und einen durchaus potenten Eindruck macht. Zwar versteckt man offensichtlich synthetische Wirkstoffe hinter angeblichen Pflanzenextrakten, aber das machen viele Hersteller so. Uns wundert es jedoch, dass Chaos and Pain hier sagenhafte 300 mg Koffein verwendet, denn diese Dosierung wäre selbst für einen Booster schon recht gut. Für einen Fat Burner scheinen diese hohen Mengen in unseren Augen etwas zu hoch.


Einnahmeempfehlung

Der amerikanische Hersteller Chaos and Pain gibt auf der Dose folgende Einnahmeempfehlung:

“As a dietary supplement, take three (3) tablets one time per day. Due to extreme potency assess tolerance by starting with 1-2 tablets before moving to a full serving. Do not exceed three (3) tablets per day.”

Für alle, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, also 3 Kapseln am Tag, wobei man mit 1-2 Kapseln anfangen sollte um sich heranzutasten.

Gut, okay. Aber wann denn am Tag? Morgens, Mittags, vor dem Training, nach dem Training, Abends? Mit dem Essen oder auf nüchternen Magen? Alle auf einmal oder verteilt? Das sind Fragen, die sich Konsumenten stellen und vor dem Hintergrund der verwendeten Inhaltsstoffe sind diese auch legitim. Hier sollte Chaos and Pain doch lieber ein wenig mehr ins Detail gehen.


Wirkung

Wie immer bei Fatburnern gilt, um tatsächlich festzustellen, ob der Einsatz eines legalen Fat Burners, zu einem schnelleren oder effektiveren Fettverlust führt als ohne, könnte man nur mit einer placebokontrollierten, klinischen Studie herausfinden, was wir natürlich nicht getan haben. Was wir euch aber sagen können ist, wie sich die Einnahme subjektiv auf uns ausgewirkt hat.

>>> Jetzt hier Chaos and Pain RED SKY HIER günstig kaufen! <<<

Wir als alte Hasen im Testen von Boostern und Fatburnern haben natürlich gleich die ganze Portion von 3 Kapseln genommen, ohne uns heranzutasten. Da wir aber natürlich vorher auf die Inhaltsstoffe geschaut haben, haben wir den Red Sky als Ersatz für einen Booster vor dem Training genommen. Und was soll man sagen? Für einen Fat Burner wirkt der Red Sky unserer Meinung nach viel zu krass. Die 300 mg Koffein und 75 mg DMHA machen sich schon deutlich bemerkbar, was im Alltag eher störend sein dürfte. Man ist natürlich hellwach, fast schon zittrig und verspürt einen erhöhten Bewegungsdrang. Wer jedoch den ganzen Tag am PC sitzt und dort produktiv arbeiten möchte, den dürfte das wahrscheinlich eher stören. Zwar sind 75 mg DMHA für Booster-Verhältnisse nicht übertrieben viel, aber in Kombination mit der vergleichsweise enormen Menge Koffein deutlich spürbar. Dementsprechend führt er auch zu einer Unterdrückung des Hungers und Appetits, was ja in einer strengen Diät durchaus vorteilhaft ist.

Wenn ein Fatburner praktisch zu „stark“ ist, eignet sich der Einsatz als Pre Workout Booster wiederum perfekt. Und genau hier kommen Hardcore Booster Fans dann auch auf Ihre Kosten. Wer also auf der Suche nach einem Hardcore-Booster in Kapselform ist, der wird mit Chaos and Pain Red Sky durchaus seinen Spaß haben.

Chaos and Pain Red Sky Erfahrung

Die Wirkung des Chaos and Pain Red Sky ist für einen Fat Burner sehr heftig.

Als Fat Burner reicht also definitiv eine, maximal zwei Kapseln. Wir würden nicht dazu raten, die volle Portion zu nehmen, solange man nicht vor hat, direkt danach ins Training zu gehen. Der Hinweis, dass man den Red Sky daher auch nicht am Abend nehmen sollte, erübrigt sich an dieser Stelle. Wenn man jedoch nur 1-2 Kapseln dieses Fat Burners nimmt, sind natürlich auch die anderen Wirkstoffe nicht mehr so potent dosiert.


Preis-Leistung-Verhältnis

Eine Dose Red Sky von Chaos and Pain enthält 90 Kapseln und damit theoretisch 30 Portionen. Zu kaufen bekommt man sie bei diversen Online Shops ohne Rabatte für 39,90 € und somit 1,33 € pro Portion.

Preislich siedelt sich Chaos and Pain Red Sky damit eher im oberen Mittelfeld für Fat Burner an. Wenn man allerdings davon ausgeht, dass eigentlich nur 1-2 Kapseln für eine spürbare Wirkung nötig sind, sinkt der Preis in Relation natürlich deutlich.  


Chaos and Pain Red Sky kaufen

Wir können den Chaos and Pain Red Sky nur unter Vorbehalt empfehlen.

Fazit

Chaos and Pain Red Sky ist ein Produkt, welches für einen Fat Burner schon eine ordentliche Ladung Stimulanzien enthält. Der eigentliche Sinn und Zweck eines legalen Fatburner ist es jedoch, die Freisetzung von Fetten aus dem Gewebe anzuregen und die negativen Begleiterscheinungen einer Diät, wie Antriebslosigkeit, Hunger und Müdigkeit, zu reduzieren. In unseren Augen sind Fat Burner aber nicht dafür gedacht, wie Hardcore Booster zu wirken, denn das kann im Alltag wirklich hinderlich sein. Red Sky ist allerdings von der Wirkung her eher mit einem solchen Hardcore Booster zu vergleichen, zumindest wenn man sich an die empfohlene Verzehrsmenge von 3 Kapseln hält. Ist man sich dessen bewusst und nimmt nur eine oder zwei Kapseln ein, dann reduzieren sich jedoch auch die Mengen der anderen Wirkstoffe, wodurch sie natürlich an Potenz einbüßen. Aus diesen Gründen würden wir den Chaos and Pain Red Sky daher nur als Booster Ersatz vor dem Training empfehlen, vorrangig wenn man auf Diät ist. Die hungerunterdrückende Wirkung könnte ansonsten dazu führen, dass man in der Aufbauphase nicht genügend Kalorien zu sich nimmt. Red Sky ist unserer Meinung nach also ein Booster im Pelz eines Fat Burners und sollte auch so behandelt werden. Streicheln verboten!





Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 78.3/100 78.3
Inhaltsstoffe & Dosierung 80
Wirkung 80
Preis 75

Positives

Negatives

sehr hoch dosiert
zu viele Stimulanzien für einen Fat Burner
cooles Design
synthetische Stoffe hinter Pflanzenextrakten versteckt

Weitere Reviews für dich:

Weider ATP Boost im Test

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Weider ATP Boost Adenosintriphosphat, kurz ATP, sollte jedem von...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com