ESN Fruity Whey Isolate im Test (+ Analyse)


Allgemeine Information

Herkunftsland Deutschland
Durchschnittspreis 29,90 €

Nährwerte pro 100 g

Brennwerte 364 kcal
Eiweiß 85,3 g
Kohlenhydrate 1 g
Fett 0,1 g

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Muskelaufbau
Post Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum ESN Fruity Whey Isolate

Der eine oder andere von euch wird das kennen. Man trinkt tagtäglich sein Whey Shake, aber irgendwann hat man keinen Bock mehr darauf. Im Laufe der Zeit testet man verschiedene Geschmacksrichtungen, doch es ist dieser milchige Geschmack, der nervt. Verschiedene Hersteller haben bereits versucht, das Problem zu lösen, indem sie milchfreie Alternativen auf den Markt gebracht haben, doch die können meist in Sachen Wertigkeit und Geschmack kaum überzeugen. Seit einigen Jahren gibt es jetzt einen Rohstoff, der es den Herstellern ermöglicht, das Whey Protein auf eine ganz neue Art zu aromatisieren, damit es geschmacklich eher in Richtung Saft oder Softdrink geht. Heute stellen wir euch das ESN Fruity Whey Isolate vor uns sagen euch, ob es hält was es verspricht.


Verpackung

Wie alle Proteinpulver des deutschen Herstellers ESN kommt auch das ESN Fruity Whey Isolate in einem Standbeutel mit Zip-Verschluss verpackt und wie auch fast immer ist die Grundfarbe schwarz. Allerdings ist der Schriftzug und die Verzierungen hier erstmals mit einem Muster versehen, was sicherlich an Obststücke erinnern soll. Ansonsten ist das Design wie immer recht schlicht.

>>> JETZT ESN Fruity Whey Isolate günstig kaufen!!! <<<

Die Rückseite des Beutels trägt wie immer alle wichtigen Informationen von den Zutaten, Nährwerten, Einnahmeempfehlungen und Firmenanschrift, bis hin zu einem Aminogramm. Nicht so gut finden wir , dass ESN auch keinen Messlöffel mitliefert. Das ist bei keinem Proteinpulver der Marke der Fall.

ESN Fruity Whey Isolate Protein

Beim Design des ESN Fruity Whey Isolate gibt es wenig Überraschungen.

ESN Fruity Whey Isolate ist in den Geschmacksrichtungen Fresh Orange, Green Apple und Tropical Punch als 1 kg Beutel erhältlich.


Inhaltsstoffe und Nährwerte

ESN Fruity Whey Isolate Naehrwerte

Nährwerte des ESN Fruity Whey Isolate (Geschmacksrichtung Fresh Orange).

Für unseren Test haben wir die Geschmacksrichtung Fresh Orange und Tropical Punch zur Verfügung gehabt. Allerdings unterscheiden sich die Nährwerte aller drei Sorten gemäß der Website des Herstellers überhaupt nicht.

Wir haben es hier laut Zutatenliste mit einem reinen Whey Protein Isolat zu tun, also keiner Mischung aus Konzentrat und Isolat. Allerdings wurden beim ESN Fruity Whey Isolate weitere 10% BCAAs zugesetzt, was es auf jeden Fall zunächst von der Konkurrenz unterscheidet. Laut Website des Herstellers handelt es sich hierbei um ein ein kalt schonend durch „cross flow microfiltration“ gewonnenes Whey, welches zusätzlich durch ultramikronisierte BCAAs optimiert wurde. Des Weiteren soll es pro Portion (30 g) praktisch fett- und kohlenhydratfrei sein. Nun finden wir zwar in der Nährwerttabelle geringfügige Mengen dieser beiden Makronährstoffe, jedoch kann man davon ausgehen, dass diese teilweise durch die Aroma- und Süßstoffe beigetragen werden, zum anderen ist es aus rechtlicher Sicht legitim, hier abzurunden. Damit ist das ESN Fruity Whey Isolate auch nahezu laktosefrei. Ideal also für laktoseintolerante Menschen, die bei der Menge nur geringfügig mit Laktasetabletten nachhelfen müssen, wenn überhaupt.

Den Begriff der Cross Flow Mikrofiltration oder Membranfiltration, wie es auch genannt wird, haben sicherlich einige von euch schon einmal gehört. Whey Proteine, die über diese Technik hergestellt wurden, nennt man auch „CFM Whey“. Bei dieser Technik wird eine Ausgangsflüssigkeit, in unserem Falle die Molke, tangential über eine Filtermembran mit halbdurchlässigen (semipermeablen) Poren geleitet. Ein Druckunterschied zwischen den beiden Seiten der Membran zieht Partikel, die kleiner sind als die Poren, auf die andere Seite, hingegen größere Bestandteile auf der ursprünglichen Seite verbleiben. Über den Druck und die Größe der Poren kann dann bestimmt werden, welche Fraktionen abgetrennt werden und welche in der Flüssigkeit verbleiben. Bei der Mikrofiltration haben die Poren einen Durchmesser von nur 0.1 to 10 μm. Kleiner ist da nur die Ultrafiltration. Man kann dabei entweder Dinge wie Fette und Laktose abtrennen oder auch einzelne Proteinfraktionen isolieren. Dieser Prozess kann in verschiedenen hintereinander geschalteten Filtereinheiten wiederholt werden, um das Protein nach und nach weiter aufzureinigen. Das ist zumindest die einfache Erklärung. Die Cross Flow Mikrofiltration ist zwar ein einfaches Konzept, seine sachgerechte Durchführung bedarf jedoch einem sehr detaillierten Wissen und einer guten Filtrationstechnik.

ESN Fruity Whey Isolate Aminogramm

Aminogramm des ESN Fruity Whey Isolate

Diesen Whey Rohstoff setzen allerdings schon einige Firmen auf dem Markt ein. Er ist somit nichts Einzigartiges mehr. Wie schon gesagt, unterscheidet sich das ESN Fruity Whey Isolate von der Konkurrenz aber hauptsächlich durch den Zusatz von BCAAs oder“verzweigtkettigen Aminosäuren“. Dabei handelt es sich speziell um die drei Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin. Wie viele von echt wissen, ist Leucin der „King“ unter den Aminosäuren, wenn es darum geht, die Muskelproteinsynthese (MPS) zu stimulieren. Sie macht das, indem die die Aktivierung des Enzyms „mammalian Target of Rapamycin“, kurz mTOR, veranlasst. mTOR wiederum aktiviert eine Kaskade weiterer Enzyme, die letztendlich dazu führen, dass neue Proteinstrukturen in den Muskelzellen aufgebaut werden. Leucin wirkt also anabol.

Seit Jahren machen sich Bodybuilder dies zunutze, indem sie mit BCAAs supplementieren. Man erhofft sich davon einen Schutz der Muskulatur vor dem Abbau, was in einer Diätphase die oberste Priorität im Bodybuilding ist. Mittlerweile ist bekannt, dass pro Portion etwa 3 g Leucin dafür nötig sind, die MPS maximal zu steigern. Verrechnen wir die 14,3 g pro 100 g reinem Protein aus dem Aminogramm mit dem Gesamtproteingehalt des ESN Fruity Whey Isolate, so kommen wir auf eine Menge von ca. 3,8 g pro 30 g Portion. Damit sind wir hier definitiv auf der sicheren Seite. Aus Leucin oder BCAAs allein kann der Körper allerdings kein neues Protein aufbauen. In der Natur kommen diese drei Aminosäure nie in Isolation vor, sondern fast nur in Kombination mit allen anderen 19 proteinogenen Aminosäuren.

Proteinogene Aminosäuren sind die Aminosäuren, die zum Aufbau von Körpergeweben verwendet werden. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Aminosäuren, die zwar wichtige Aufgaben im Körper haben, aber nicht in Organe, Muskel, usw. eingebaut werden. Von diesen 20 proteinogenen Aminosäuren kann der Körper 12 selbst herstellen und 8 nicht. Diese 8 nennt man also essentielle Aminosäuren, kurz EAAs. Stellt man also mindestens die EAAs zur Verfügung, kann der Körper sich alle Aminosäuren selbst herstellen, die er braucht, um Gewebe aufzubauen. Nimmt man jetzt demzufolge 3 g oder mehr Leucin aus Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten (z.B. Whey), usw. zu sich, „weiß“ der Körper, dass ausreichende Mengen aller proteinogenen Aminosäuren oder zumindest EAAs vorhanden sind, um den Aufbau von neuem Körpergewebe zu starten. Durch den Zusatz der isolierten BCAAs braucht man demnach theoretisch weniger Pulver, um die Proteinsynthese maximal zu triggern. Der limitierende Faktor für den Einbau in körpereigenes Gewebe bleibt aber die Gesamtmenge an EAAs. Genau genommen handelt es sich bei isolierten Aminosäuren per Definition jedoch nicht um Protein. Die BCAAs werden bei den Nährwerten des ESN Fruity Whey Isolate dennoch darunter gezählt, da sie bei der Analyse des Proteingehaltes mit erfasst werden. Das ist rechtlich gesehen auch in Ordnung so.

Die Nährwerte des ESN Fruity Whey Isolate sind auf dem Papier wirklich hervorragend. Ob der Zusatz der isolierten BCAAs aber nötig oder doch nur Marketing ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

ESN Fruity Whey Isolate Supplement Facts

Das ESN Fruity Whey Isolate ist ein Whey Isolat, welches für die Verwendung in Wasser bestimmt ist.

Zutaten des Fruity Whey Isolate (Geschmacksrichtung Fresh Orange):

Molkenprotein-Isolat, Verzweigtkettige Aminosäuren 2:1:1 (L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin) (10%), Säuerungsmittel (Citronensäure), Aroma, Süßungsmittel (Sucralose, Acesulfam K, Natriumcyclamat, Natriumsaccharin), Farbstoff (Beta Carotin).


Labor-Analyse zum ESN Fruity Isolate

Wir haben das ESN Fruity Whey Isolate auf den Gesamtproteingehalt und einzelne Aminosäuren überprüfen lassen. Beim Proteingehalt nach Kjeldahl wird immer der Stickstoffgehalt der Probe gemessen und dann mit einem Proteinfaktor multipliziert, um den tatsächlichen Proteingehalt zu ermitteln. Dieser Faktor ist davon abhängig, wie viel Stickstoff die Aminosäuren des Proteins im Schnitt enthalten. Bei Proteinen auf Milchbasis, z.B. Whey, wird ein Faktor von 6,38 verwendet, den wir aber für andere Proteine nicht verwenden können. Für Teigwaren, Backwaren und Weizen generell wird der Faktor 5,7 verwendet. Für die meisten anderen Lebensmittel wird aber ein Wert von 6,25 genommen. Seit Inkrafttreten der neuen Lebensmittelkennzeichnungsverordnung, die seit dem 13.12.2016 EU weit gilt, werden die deklarierten Proteinmengen aller Lebensmittel mit dem Proteinfaktor 6,25 berechnet (Anhang I der VO (EU) Nr. 1169/2011). Dies ist allerdings aus oben genannten Gründen unserer Meinung nach nicht sinnvoll, da es nicht den tatsächlichen Gehalt widerspiegelt. Demnach könnten Brot- und Backwaren nun mehr Eiweiß auf dem Etikett angegeben haben, als tatsächlich enthalten ist. Milchprodukte hingegen weniger. Exkludiert sind Produkte, die in der Milchverordnung separat davon ausgenommen sind. Whey Protein gehört laut dem Labor leider nicht dazu. Aus diesem Grund haben wir das Labor gebeten, den Proteingehalt mit beiden Berechnungsfaktoren im obigen Zertifikat anzugeben.

Im Falle des ESN Fruity Whey Isolate treffen wir allerdings auf ein weiteres Problem. Die zugesetzten BCAAs enthalten einen noch niedrigeren Stickstoffanteil als das Wheyprotein selbst. Das bedeutet, dass isolierte BCAAs theoretisch einen noch höheren Proteinfaktor benötigen. Da das abernicht in die Standardmethodik von Lebensmittellaboren gehört, müssen wir die 10% zugesetzten BCAAs rein rechtlich gesehen genau wie das Whey verrechnen. Dazu später mehr.

Laut Analyse beträgt der Proteingehalt des ESN Fruity Whey Isolate in der Ist-Substanz, also so wie es bei euch zu Hause steht, 84,2% mit dem Faktor 6,25 bzw. 86% mit dem Faktor 6,38 für Milchprodukte. Beide Werte sind niedriger als auf dem Etikett angegeben. Da es sich bei einem Whey Protein um ein „Lebensmittel“ aus natürlichen Rohstoffen handelt und auch die Laboranalyse gewissen Schwankungen unterworfen ist, sind gewisse Abweichungen vollkommen normal und akzeptierbar. Theoretisch darf der Wert um bis zu 5% nach unten abweichen, aber in Bezug auf den Proteingehalt ist bei einem Eiweißpulver mehr natürlich immer besser, vorausgesetzt das Produkt ist nicht gestreckt.

Und nun zurück zu unserem Problem mit den zugesetzten BCAAs.  In Absprache mit dem Labor wurde die Berechnung zu Demonstrationszwecken etwas angepasst. Dazu schrieb man folgendes:

Die vorliegende Probe enthält laut Zutatenverzeichnis neben Molkenproteinisolat als Proteinquelle auch 10% freie Aminosäuren. Es wird von einem Umrechnungsfaktor zwischen Proteinäquivalenten (Proteingehalt) und Aminosäuren von 1,2 ausgegangen.
Ausgehend von dem bestimmten Proteingehalt von 86,0 g/100g (N x 6,38) und 10% freie Aminosäuren ergibt sich ein Proteingehalt von 8,60 g/100g aus den freien Aminosäuren und entsprechend 77,4 g/100g aus dem Molkenproteinisolat. Unter Berücksichtigung des Umrechnungsfaktors von 1,2 ergibt sich somit ein korrigierter Proteingehalt von 87,7 g/100g.

Somit liegt der wahre Proteingehalt um 1,7 g/100 g höher als man auf lebensmittelrechtlich angeben darf. 

Zum Aminogramm ist vorneweg zu sagen, dass sich die Gehalte der Aminosäuren in unserer Analyse auf 100 g Pulver beziehen, die Werte die ESN auf dem Etikett angibt aber auf 100 g reines Protein, abzüglich Feuchtigkeit, Kohlenhydrate, Fette, Mineralstoffe, etc. So machen das die Hersteller nun einmal. Um beide Werte vergleichen zu können, müssen wir also die Werte aus unserer Analyse anhand des festgestellten Proteingehalts umrechen. Wie wir demnach hier ganz klar erkennen können, liefert die von uns in Auftrag gegebene Analyse etwa gleiche Ergebnisse wie das Aminogramm auf der dem Etikett des ESN Fruity Whey Isolate. Es handelt sich hierbei auch um ein völlig normales Aminosäureprofil für ein Wheyprotein mit etwas mehr BCAA’s, weshalb wir ein Amino-Spiking also ausschließen können. Hier gibt es dem deutschen Hersteller also nichts vorzuwerfen!

Dem aufmerksamen Betrachter wird vielleicht aufgefallen sein, dass das Labor eine Gesamtsumme der Aminosäuren von 94,7% in der Ist-Substanz angibt. Hier spielt zum einen das Problem mit den BCAAs eine Rolle, zum anderen kommen natürliche Schwankungen zum Tragen, wie uns das Labor auf Nachfrage hin erklärte.

Abschließend können wir sagen, dass die mikrobiologische Bewertung keinerlei Auffälligkeiten zeigt und im Rahmen der durchgeführten Untersuchung den Vorgaben der Richt- und Warnwerte der DGHM (Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie) „Veröffentlichte mikrobiologische Richt- und Warnwerte zur Beurteilung von Lebensmitteln“ entspricht.


Einnahme

Auf dem Beutel des Fruity Whey Isolate macht ESN folgende Einnahmeempfehlung:

“Mischen Sie eine Portion (30 g) Fruity Whey Isolat mit 300 ml Wasser in einem Shaker. Für optimale Ergebnisse 1 bis 3 Portionen täglich. Direkt nach dem Training oder morgens. Fruity Whey Isolat ist perfekt löslich in Wasser und versorgt den Körper schnell bis zu zwei Stunden mit leckeren Proteinbausteinen zum nachhaltigen Muskelaufbau und Muskelerhalt. ”

Das ist soweit eine relativ normale Empfehlung für ein Whey. Einmal abgesehen davon, dass es nicht nötig ist, ein Whey jeden Tag zu trinken und es den Körper auch etwas länger als zwei Stunden mit Aminosäuren versorgt, haben wir daran nichts auszusetzen. Was bei ESN aber immer ein kleines Problem darstellt, ist der fehlende Messlöffel im Beutel.


Geschmack & Löslichkeit des ESN Fruity Whey Isolate

Das ESN Fruity Whey Isolate ist in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Das ist nicht sonderlich viel für ein Whey Protein, jedoch muss man sagen, dass es sich hier um ein absolutes Nischenprodukt handelt und vergleichbare Whey Proteine auf Wasserbasis eine ähnliche Auswahl bieten. Von daher geht das voll in Ordnung, wie wir finden, zumindest solange die Sorten auch gut schmecken. Für unseren Geschmackstest stand uns die Sorte Fresh Orange sowie Tropical Punch zur Verfügung.

Das Pulver an sich ist sehr feinkörnig und trocken, schon fast staubig, anders als man es von einem Whey Konzentrat oder Isolat gewohnt ist. Aber das ESN Fruity Whey Isolate ist schließlich auch kein normales Whey. Die Löslichkeit des Pulvers in Wasser ist in Ordnung, könnte aber durch den Einsatz eines Emulgators verbessert werden. Dafür neigt es nicht  zur Schaumbildung, wie man es von vergleichbaren Produkten kennt.

>>> JETZT ESN Fruity Whey Isolate günstig kaufen!!! <<<

Mischt man den Shake wie empfohlen in kaltem Wasser an, so hat das Getränk tatsächlich eine sehr wässrige Konsistenz. Viele Wasser-Wheys haben die Eigenschaft, ein „schweres“ Mundgefühl zu haben. Sie schmecken zwar nicht milchig, aber man merkt dass da schon einiges in Lösung ist. Verwendet man weniger Wasser als angegeben, kann das sicherlich auch hier der Fall sein, in unserem Test konnten wir das Mundgefühl aber tatsächlich mit einem Mineralgetränk oder Saft vergleichen.

Die Geschmacksrichtung Fresh Orange soll sicherlich auch nach einem Orangensaft schmecken. Nun, unserer Meinung nach gibt es kein Produkt, egal ob Whey, Booster oder Softdrink auf dem Markt, welches ein wirklich überzeugendes Orangenaroma hinbekommt. Daher gehen wir hier auch nicht mit der Erwartungshaltung an einen frisch gepressten Orangensaft heran. Dennoch muss man sagen, dass der Geschmack im Vergleich zu anderen Produkten durchaus gut getroffen wurde. Es schmeckt ungefähr so wie ein günstiger Orangennektar aus dem Supermarkt, allerdings etwas dickflüssiger und ein kleines bisschen saurer. Wer kein großer Fan von künstlichem Orangengeschmack ist, der wird mit einer der anderen beiden Geschmacksrichtungen vielleicht glücklicher. Trotzdem muss man sagen, dass es im Vergleich zu anderen Herstellern ziemlich gut getroffen ist. Bei Tropical Punch weiß ja meistens niemand so recht, was ihn hier erwartet, außer eben etwas Fruchtiges. So würden wir dieses Aroma auch beschreiben. Nicht ganz so einfach zu definieren, aber fruchtig und doch recht schmackhaft für ein Produkt, welches aus so gut wie nur Eiweiß besteht.

Geschmacklich trifft das ESN Fruity Whey Isolate in der Geschmacksrichtung Fresh Orange im Vergleich ziemlich gut das, was es darstellen soll. An einen frisch gepressten Orangensaft kommt es dennoch nicht heran. Außerdem raten wir dazu, kaltes Wasser zu verwenden. In Wasser auf Zimmertemperatur schmeckt das ESN Fruity Whey Isolate unserer Meinung nach wesentlich schlechter.

ESN Fruity Whey Isolate Geschmack

Löslichkeit, Konsistenz und Geschmack des ESN Fruity Whey Isolate sind in Anbetracht der Nährwerte definitiv in Ordnung.


Preis-Leistung-Verhältnis

Das ESN Fruity Whey Isolate ist ausschließlich als 1000 g Beutel in allen drei Geschmacksrichtungen erhältlich. Ohne Rabatt kommt man somit auf einen Preis von 29,90 €/kg.

Damit liegt das ESN Fruity Whey Isolate preislich im Mittelfeld. Es gibt Hersteller, die ein vergleichbares Produkt für weniger Geld anbieten. Die meisten Produkte sind jedoch wesentlich teurer als das ESN Fruity Whey Isolate. Außerdem bekommt man ab und an bei ESN ganz gute Rabatte, wodurch man sicherlich mal ein Schnäppchen machen kann.

ESN Fruity Whey Isolate Eiweis

Preislich liegt das ESN Fruity Whey Isolate im unteren Mittelfeld.


Fazit

Das ESN Fruity Whey Isolate ist ein Whey Protein Isolat, welches keinen milchigen Geschmack haben soll und stattdessen eher an einen Saft oder Softdrink erinnert. Um dies umzusetzen, bedarf es einem Rohstoff, der extrem wenig milcheigenen Zucker und Fett enthält sowie die passende Aromatisierung. Beides hat ESN bei seinem Fruity Whey Isolate unserer Meinung nach gut umgesetzt. Das ist allerdings auch keine Revolution mehr. Um sich von der Konkurrenz zu unterscheiden, hat der deutsche Hersteller zusätzlich 10% BCAAs hinzugegeben. Ob das nun sinnvoll und nötig ist, sei einmal dahingestellt, aber es schadet sicherlich nicht. Dadurch wurde aber auch unser Analyseergebnis geringfügig beeinträchtigt. Ansonsten offenbarte die Analyse keinerlei Auffälligkeiten. Lässt man die Rabatte außen vor, gibt es zwar auch etwas günstigere Alternativen, aber ansonsten können wir das ESN Fruity Whey Isolate durchaus empfehlen!

Alternativen: Supplement Union WPG-85 Whey Granulat


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 86.3/100 86.3
Inhaltsstoffe und Nährwerte 90
Analysergebnis 90
Geschmack 85
Preis-Leistungs-Verhältnis 80

Positives

Negatives

sehr gute Nährwerte
kein Messlöffel
gutes Analyseergebnis
wenige Geschmacksrichtungen
guter Geschmack


Weitere Reviews für dich:

Mutant Pump im Test

Erfahrungsbericht zum Pump Booster Mutant Pump Krieger, Hardcore Booster gibt es mittlerweile...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com