Fat Gripz im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.S.A.
Durchschnittspreis 35 €

Produkteignung

suboptimal optimal
Muskelaufbau

Erfahrungsbericht zu den Fat Gripz

Die Fat Gripz sind wohl die meistverkauften Grips weltweit. Ein Grund mehr für uns einmal genauer hinzuschauen, was die sogenannten Thick Bars so können. Seht hier im Test für wen sich der Kauf der Fat Gripz lohnt und für wen eher nicht.


Verpackung

Für Grips, die wirklich jeder kennt, ist die Verpackung der Fat Gripz wirklich stümperhaft, denn die Fat Gripz sind in einer Art Müllbeutel verpackt. Zumindest macht der schwarze Beutel ohne viel Informationen den Anschein danach.

Wirkliche Informationen oder gar Sicherheitshinweise sucht man hier vergebens. Das wird sicher die wenigstens stören, doch gerade für Anfänger ist es sinnvoll, wenn diese noch einmal nachlesen wollen, was beim Umgang mit den Fat Gripz zu beachten ist.

Auf der Verpackung selbst ist ein Aufkleber mit den Worten:

STOP! For Maximum RESULTS Do Not Use FAT GRIPZ Until You Go To www.fatgripz.com/secret To Get Important Safety Instructions And Your Bonus Arm Routine!

Das heißt in etwa so viel wie: STOP! für maximale Erfolge verwende die Fat Gripz nicht, bevor du auf www.fatgripz.com/secret die Sicherheitshinweise gelesen hast und dein zusätzliches Arm-Trainings-Programm heruntergeladen hast.

Man merkt, hier hat man es mit einem amerikanischen Produkt zu tun, denn die Verpackung ist nicht idiotensicher. ;)


Optik und Haptik der Fat Gripz

Die Verpackung spielt bei Grips eher eine untergeordnete Rolle. Ganz anders sieht es hingegen mit der Optik und Haptik der Fat Gripz aus. Hier machen die amerikanischen Grips eigentlich einen ganz guten Eindruck. Warum nur ganz gut? Die Fat Gripz fühlen sich an wie harter Gummi und riechen auch sehr nach Gummi.

Das FAT GRIPZ Logo ist sauber eingearbeitet und die Form ist eine reine Zylinderform. Das kann man nun gut oder schlecht finden. Uns hätte eine etwas ergonomischere Form besser gefallen.

Kaputt bekommen wird man die Fat Gripz sicher nur, wenn man es auch wirklich darauf anlegt. Denn stabil sind die Teile allemal und so sollte die Lebensdauer auch recht lange sein.


Geruch

Wir haben ja etwas weiter oben gesagt, dass die Fat Gripz nach Gummi riechen. Und riechen ist fast schon untertrieben. Ja eigentlich stinken die Grips nach Gummi. Gerade wenn die Grips neu sind, würde ich keinem empfehlen die Grips einfach so in die Sporttasche zu packen, da sonst die ganze Kleidung nach Fat Gripz riecht. ;)

Der Geruch verfliegt aber mit der Zeit und nach einigen Wochen riechen die Fat Gripz nur nicht mehr ganz so stark.


Training mit den Fat Gripz

Wie sind unsere Erfahrungen beim Training mit dem Fat Gripz?

Fangen wir direkt mal beim Anbringen der Grips an. Das geht super easy und hier gibt es nichts zu meckern. Sowohl bei einer Olympiastange als auch bei Kurzhanteln mit ergonomischen Griffen, wie Ihr es von McFit oder FitX kennt, passen die Fat Gripz super drauf. Das einzige, was hier stören kann, ist der Spalt, sobald die Grips auf eine Stange gezogen wurden. Wirklich schlimm ist dieser nicht, aber man muss eben immer genau schauen, wie man die Fat Gripz anfasst und auch wie man diese anbringt. (Genaueres seht ihr weiter unten im Video.)

Insgesamt sitzen die Grips sehr fest auf jeder Stange. Das kann eventuell etwas nerven, wenn man zum Beispiel Bizpes Curls mit der Langhantel machen möchte und erst einmal eine Weile braucht bis die Fat Gripz richtig hinjustiert sind. Denn ein hin- und herrutschen der Grips ist nach dem Aufziehen nicht mehr möglich. Das feste Sitzen kommt den Grips aber bei diversen Übungen zugute!

Wie bei allen Grips fühlt sich das verwendete Gewicht deutlich schwerer an als ohne Grips. So werden euch wahrscheinlich 10-15 kg zum Bizeps Curlen locker reichen. Denn man muss sich schon sehr darauf konzentrieren die Lang- oder Kurzhantel richtig festzuhalten. Das Training geht deutlich stärker als ohne Grips auf die Unterarme. Das zeigt sich ganz gut am Unterarm-Pump, den euch die Fat Gripz bescheren werden. Und auch die Griffkraft wird durch den sehr dicken Griff richtig herausgefordert. Keine Angst Krieger, der Bizpes muss ordentlich arbeiten und durch die Grips fällt die Kontraktion zumindest gefühlt noch stärker aus. So kann man sagen, mit den Fat Gripz wird man gezwungen leichter aber intensiver zu trainieren.

Durch die Zylinderform liegen die Grips zwar gut in der Hand, aber eben nicht sehr gut.

So kann man das Armtraining mit den Fat Gripz als gut bezeichnen, jedoch ist der Spalt störend und die Zylinderform lediglich nur okay.

Der oben erwähnte feste Sitz kommt Übungen wie dem Bankdrücken oder Kreuzheben zu Gute. Denn hier hat man beim Ziehen sowie beim Drücken stets ein sicheres Gefühl und kann sich voll und ganz auf seinen Satz konzentrieren ohne immer großartig an die Fat Gripz zu denken.

Beim Kreuzheben könnt ihr euch schon mal darauf einstellen, dass ihr ungefähr nur 50 % von eurem normalen Gewicht ohne Grips stemmen könnt, denn das Ziehen wird deutlich schwerer mit den Fat Gripz und ihr werdet überrascht sein, wie schwer man sich beim Kreuzheben mit diesen dicken Griffen tut.

Anders sieht es beim Bankdrücken aus. Hier kann man etwas weniger Gewicht verwenden als sonst, allerdings ist der Benefit auch nicht so besonders groß. So total anders fühlt sich das Bankdrücken mit den Fat Gripz nicht an, auch wenn man merkt, dass die stabilisierenden Muskeln etwas mehr arbeiten also ohne.

Können die Fat Gripz wirklich die Griffkraft verbessern? Ja durchaus, wobei die Stärke der Fat Gripz dann doch eher beim Bankdrücken und Kreuzheben liegt. Ansonsten stört der Spalt doch zu sehr.


Peis-Leistungs-Verhältnis

Mittlerweile bekommt man die Fat Gripz auf Amazon.de schon für 29,99 €. Das ist sicher ein Preis, der okay ist. Das Material scheint wertig zu sein und uns sind bisher keine Erfahrungsberichte bekannt, in denen die Grips Ihren Geist aufgegeben haben.


Fazit

Die Fat Gripz sind für Sportler gemacht, die Ihre Grips eher vielfältig einsetzen wollen.

Bezüglich des Armtrainings sind die Fat Gripz lediglich okay. Der Spalt, der nach dem Aufziehen vorhanden ist, kann etwas nervig sein.

Besonders gut machen sich die Fat Gripz hingegen beim Bankdrücken und Kreuzheben. Durch ihren sehr festen Sitz kann man sich hier voll auf seine Übung konzentrieren.

Wer seine Grips sowohl für das Armtraining als auch für  Drück- sowie  Zugübungen einsetzen will, der ist mit den Fat Gripz gut bedient. Wer eher nur auf die Arme, speziell die Unterarme abzielt, der ist bspw. mit den XXL Grips besser dran.



 


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 88.0/100 88.0
Preis 88

Positives

Negatives

Gute Qualität
Unangenehmer Gummi Geruch
Sitzen sehr stabil
Spalt nach dem aufziehen auf eine Hantel


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com