Gaspari Nutrition Plasmajet im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 54,90€

Erfahrungsbericht zum Pump-Booster Gaspari Nutrition Plasmajet

Mal ehrlich, wer liebt ihn nicht, den Pump. Das Gefühl, wenn sich die Muskeln im Training mit Blut füllen, die Adern rauskommen und man gleich ein paar Kilo massiver aussieht. Dass der Effekt vor allem von der passenden Ernährung, Training und Anteil an bestehender Muskelmasse abhängt sollte klar sein, doch gibt es auch eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln die dabei unterstützen können. Aus dem Grund gibt es wohl kaum einen Supplementhersteller, der kein entsprechendes Produkt im Sortiment hat. Rich Gaspari, Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre einer der weltweit erfolgreichsten Bühnenathleten, wird wohl noch ganz andere Mittel dafür zur Verfügung gehabt haben, jedoch hat auch seine Firma Gaspari Nutrition ein entsprechenden Pump Booster auf Lager. Was der Gaspari Nutrition Plasmajet besser macht als die Konkurrenz und was nicht erklären wir euch im heutigen Test!


Verpackung

Beim Gaspari Nutrition Plasmajet handelt es sich um ein Kapselprodukt. Im Gegensatz zu vergleichbaren Pump Boostern in Kapselform kommt der Gaspari Nutrition Plasmajet allerdings verpackt in einzelnen Blistern, die wiederum in einer weiß-blauen Schachtel verpackt sind. Das Ganze wirkt ein wenig altbacken und erinnert zugegebenermaßen eher an ein pharmazeutisches Mittel aus einem Untergrundlabor. Möglicherweise ist das aber sogar Absicht des amerikanischen Herstellers, wodurch man versucht die Wirksamkeit zu untermauern.

>>> HIER den Gaspari Nutrition Plasmajet zum Bestpreis bestellen!!! <<<

Die einzelnen Gaspari Nutrition Plasmajet Kapseln kommen wie gesagt in Blistern zu je 10 Stück verpackt und tragen ebenfalls die Farben Weiß und Blau. Auf der Rückseite der Verpackung findet man wie immer alle wichtigen Angaben von den Zutaten, Wirkstoffen, Einnahmeempfehlung, Warnhinweise, etc. Was uns hier wie immer stört ist die Proprietary Blend, was bedeutet, dass man mehrere Wirkstoffe unter einer Kategorie zusammenfasst und nur die Menge der Kategorie angibt. Die genaue Dosierung jedes einzelnen Wirkstoffs verheimlicht man jedoch.

Gaspari Nutrition Plasmajet Kapseln Erfahrung

Die Verpackung von Gaspari Nutrition Plasmajet und Darreichungsform wirkt hochwertig aber altbacken.

In einer Packung Gaspari Nutrition Plasmajetbefinden sich 80 Kapseln was 20 Portionen entspricht.


Inhaltsstoffe und Dosierungen

Gaspari Nutrition Plasmajet Supplement Facts

Inhaltsstoffe von Gaspari Nutrition Plasmajet.

Die Verzehrempfehlung des Gaspari Nutrition Plasmajet lautet 4 Kapseln vor dem Training. Laut Liste der aktiven Wirkstoffe soll diese Portion 4099 mg wirksamer Bestandteile enthalten. Im Folgenden werden wir die wertgebenden Inhaltsstoffe der Reihe nach kurz erläutern.

N(omega)-hydroxy-nor-L-arginine – ist das Zwischenprodukt von Arginin und Stickstoffmonoxid (NO). Nimmt man Arginin zu sich, verwendet der Körper einen gewissen Teil dazu NO herzustellen, welches wiederum die Blutgefäße erweitert und dadurch den Pump fördert. Diese Umwandlung geschieht allerdings in ein paar Zwischenschritten in denen das N(omega)-hydroxy-nor-L-arginin, abgekürzt nor-NOHA, ein Substrat ist. Theoretisch sollte es also sehr viel effektiver sein direkt nor-NOHA zu sich zu nehmen anstatt den Umweg über Arginin zu gehen. Das klingt zwar extrem überzeugend, doch ist wenig darüber bekannt wie gut der Körper nor-NOHA aufnehmen kann und wie viel davon nötig ist um Arginin zu ersetzen. Allerdings konnten Studien zeigen, dass nor-NOHA die Enzyme des Argininabbaus hemmen. Diese nennt man auch Arginase, weshalb dieser Stoff sicherlich in der so genannten “Gaspari Proprietary Aginase Inhibitor Matrix” auftaucht. Dadurch kann Arginin wesentlich länger im Körper wirken. Laut einer 2008 veröffentlichten Liste soll das gute Stöffchen 720$ für 50 g kosten. Laut Etikett des Gaspari Nutrition Plasmajet sind hier mindestens 125 mg enthalten, was das Ganze extrem teuer machen würde. Die aktuellen Preise haben wir allerdings nicht zur Hand.

Boron Amino Acid Chelate – wird ebenfalls in der “Gaspari Proprietary Arginase Inhibitor Matrix” gelistet und ist eine besonders gut verfügbare Form des Spurenelements Bor. Eine Studie hat gezeigt, dass eine spezielle Form des Bor ebenfalls die Arginase-Enzyme hemmen kann. Ob dass diese hier gelistete Form auch schafft ist uns nicht bekannt.

Green Coffee Bean Extract – zu deutsch “grüner Kaffeebohnen Extrakt” finden wir für gewöhnlich eher in Fatburnern, da er besonders hohe Gehalte an Chlorogensäure enthält. Chlorogensäure wiederum scheint vielversprechenden Effekt im Hinblick auf die Senkung des Blutdrucks zu entfalten und kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessern. Allerdings wird es hauptsächlich wegen seiner blockierenden Eigenschaft bei der Kohlenhydrat-Resorption vermarktet (d.h. es verhindert, dass der Körper die Energie aus den Kohlenhydraten aufnehmen und nutzen kann). Chlorogensäure findet sich aber auch in geröstetem Kaffee und wie man an den vielen Kaffeetrinkern, die trotzdem fett sind sehen kann, ist dieser Effekt nicht sonderlich stark. Da es sich hier um den Extrakt der Kaffeebohne handelt liefert dieser Stoff natürlich auch etwas Koffein. Die genauen Mengen bleiben uns jedoch in der Proprietary Blend verborgen.

Grüntee Extrakt – Liefert ebenfalls ein wenig Koffein. Da es wie der grüne Kaffeebohnen Extrakt aber in der “Tri-Xanthine Blend” gelistet wird, kann man schon vermuten, dass es aufgrund des Koffeins eingesetzt wurde, denn Koffein ist ein Xanthin. Allerdings gibt es weitere Arten von Xanthinen im grünen Tee, die potenzielle Vorteile liefern. Ein Beispiel dazu ist Theophyllin, welches stimulierend wirkt aber auch die Bronchien weiten kann. So sorgt es für mehr Sauerstoff im Blut, wodurch unglaublich viele positive Prozesse im Körper angekurbelt werden, unter anderem auch die Oxidation von Fettsäuren und Kohlenhydraten. Über die Dosierung können wir auch hier nur mutmaßen. Für eine adäquate Wirkung sollten mindestens 50 mg reines Theophyllin enthalten sein, was unwahrscheinlich ist.

Theobroma Kakaoextrakt – ist ein Inhaltsstoff aus der Kakaobohne und dem Namen nach auf das Xanthin Theobromin standardisiert. Es besitzt strukturelle Ähnlichkeiten zum Koffein, wirkt aber weniger belastend auf das zentrale Nervensystem. Allerdings wirkt es stärker stimulierend auf den Herzschlag und die Weitung der Blutgefäße, wodurch es die Durchblutung und damit die Nährstoffversorgung des Körpers, sowie den Pump fördert. Weiterhin wirkt es entspannend auf die glatten Muskelzellen, inklusive der der Bronchien und wirkt daher z.B. gegen Asthma und andere Verengungen der Atemwege und kann so die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessern. Diese Tatsache ist besonders für Ausdauersportler von Bedeutung.

Cnidium monnieri – wird umgangssprachlich auch als “Brenndolde” bezeichnet und hat eine wahrhaft interessante Kombination von Effekten. In der ayurvedischen Medizin wird es zur Behandlung von Erektionsproblemen verwendet und beinhaltet einen Stoff, der ähnliche Wirkmechanisens wie Viagra hat. Genau auf diesen Stoff ist der enthaltene Extrakt standardisiert. Manche Bodybuilder verwenden Viagra aber auch zur Verbesserung des Pumps. Möglicherweise kann es aber auch die kognitive Leistung verbessern und die Lebergesundheit unterstützen. Ob wir vom Gaspari Nutrition Plasmajet nun eine Erektion bekommen oder nicht wird sich später zeigen. Außer Frage steht jedoch dass man dieses Kraut nicht besonders oft in Supplementen findet.

Zur Wirkung von Koffein müssen wir wohl keine großen Worte verlieren. Allerdings hätten wir ganz gerne etwas über die Dosierung erfahren, denn beim Gaspari Nutrition Plasmajet handelt es sich eher um einen Pump Booster und diese enthalten in der Regel keine Stimulanzien. Viele von euch werden diese Art von Produkten auch mit anderen Koffeinquellen kombinieren. Daher wäre es wichtig gewesen die genaue Dosierung im Gaspari Nutrition Plasmajet zu kennen, doch leider versteckt man das hinter der Proprietary Blend. Wir vermuten jedoch nicht mehr als 50-80 mg pro Portion.

Hypoxanthine Riboside – ist ein natürlicher Bestandteil des Inosin, welches wiederum in der menschlichen RNA vorkommt. Inosin gibt es in den USA sogar als Einzelsupplement zu kaufen und soll die Fähigkeit Sauerstoff in die Muskulatur aufzunehmen verbessern. Allerdings gibt es keine Studien, die einen vorteilhaften Effekt im Sport zeigen.

Adenosin-5’-triphosphat (ATP) – erfreut sich wachsender Beliebtheit im Nahrungsergänzungsmittelbereich. Aber viele von euch wird es überraschen, dass man diese Substanz auch supplementieren kann. ATP ist die ultimative Energiequelle des Körpers. Jede Kalorie die ihr esst wird in ATP umgewandelt bevor sie von euren Muskelzellen verwendet werden kann. Daher sollte auch klar sein, wie essentiell ATP für die Kraftleistung ist. Wie geil wäre es denn, wenn man es einfach so von außen zuführen könnte? Nun, der Frage ist die Forschung bereits nachgegangen und zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. Einerseits erhöht die exogene Zufuhr von ATP in Tierstudien effektiv den Blutspiegel dieser Verbindung. Allerdings konnten diese Ergebnisse beim Menschen nicht so eindrucksvoll bestätigt werden. Genau genommen war die Bioverfügbarkeit beim Menschen minimal. Allerdings fand Dr. Jacob Wilson und sein Team heraus, dass die Einnahme von 400 mg ATP 30 Minuten vor dem Training über 12 Wochen die Kraft und Muskelmasse im Vergleich zum Placebo steigert. Allerdings verwendete der gute Dr. Wilson hier auch ein sehr spezifisches Trainingsprogramm unter Zuhilfenahme von Periodisierung und die Effekte waren jetzt auch nicht extrem weit von der Placebogruppe entfernt. Trotz der geringen Bioverfügbarkeit kann ATP also eventuell doch zu einer besseren Leistung führen. Man vermutet, dass dies mit dem Abbauprodukt Adenosin zu tun hat, welches nachweislich die Vasodilatation verbessert. Im Gaspari Nutrition Plasmajet kennen wir zwar die genaue Dosierung nicht, aber wir können mit Sicherheit sagen, dass es keine 400 mg sind. Außerdem werden die wenigsten von euch auf die Idee kommen, den Gaspari Nutrition Plasmajet über 12 Wochen täglich einzunehmen. Und da die ATP Einnahme zumindest beim Menschen keine unmittelbaren Effekte zu haben scheint, kann man rein von den Studien auch hier keine akute Kraftsteigerung erwarten. Aber das werden wir später bei der Wirkung sehen.

Rauwolfia serpentina Extract – ist der Extrakt aus der Wurzel der Rauwolfia Pflanze der Spezies serpentina, auch “indische Schlangenwurzel” genannt. Es enthält unter anderem Alpha Yohimbin und wir vermuten, dass auch dieser Extrakt darauf standardisiert ist, auch wenn es Gaspari Nutrition nicht angibt. Alpha Yohimbin wiederum ist ein natürlicher Alpha-2-Rezeptor Antagonist (a2-Blocker), welcher den Körper dazu veranlasst, mehr Noradrenalin zu produzieren. Dadurch arbeitet Yohimbe ähnlich wie andere Stimulanzien, z.B. Koffein oder DMAA, indem es den sympathischen „flieh oder kämpf (fight or flight)“ Mechanismus des Nervensystems anwirft und dadurch deinen Energieverbrauch steigert.

Hydromax® – ist eine patentierte, pulverförmige Version von simplen Glycerol, wie man es auch in der Lebensmittelindustrie oder zuhause beim Backen als Feuchthaltemittel verwendet. Die Eigenschaft, dass Glycerol Wasser bindet macht sich jedoch auch im Körper bemerkbar indem es den Pump fördert. Bezüglich der Dosierung vermuten wir eine Menge von 1000 bis 2000 mg im Gaspari Nutrition Plasmajet, was für ein Kapselprodukt recht ordentlich ist.

Inositol Citrullin Silikat –  ist eine galenische Form des Citrullins, die man wirklich nicht jeden Tag in einem Booster sieht. Normalerweise finden wir L-Citrullin in freier Form oder gebunden an Apfelsäure in Boostern enthalten, was man dann Citrullin Malat nennt. Inositol Citrullin Silikat wirkt auf die selbe Art und Weise wie alle anderen Formen von Citrullin auch. Da es jedoch hier an das Spurenelement Silicium gebunden, welches die strukturelle Integrität der Blutgefäße aufrechterhalten soll, müsste diese spezielle Form sogar noch etwas in Bezug auf die Gesundheit der Arterien und Venen leisten. Die wichtigste Eigenschaft von Citrullin in einem Pre-Workout ist es jedoch, dass es in den Nieren zu Arginin umgewandelt wird. Studien konnten zeigen, dass die Supplementierung mit Citrullin deutlich effektiver ist als die mit Arginin selbst. Aus Arginin wiederum können Nitric Oxide Synthase (NOS) Enzyme im Blut Stickstoffmonoxid herstellen, was die Gefäße erweitern und damit für eine bessere Durchblutung, den sogenannten Pump sorgen kann. Dabei entsteht aus Arginin Stickstoffmonoxid und wieder Citrullin. Die Wirksamkeit von Citrullin als NO-Donor ist hinreichend belegt und so wird Citrullin auch unterstützenden in der Therapie von genetisch-bedingtem Muskelschwund eingesetzt. Wir vermuten im Gaspari Nutrition Plasmajet also eine Dosis von 500 bis 1500 mg, was entschieden zu wenig ist um den Pump über den beschriebenen Wirkmechanismus maximal zu fördern.

Cholin Bitartrat – ist ein Pseudovitamin, welches ein Spender für Acetylcholin im Gehirn ist. Dies wiederum ist ein Neurotransmitter, der für mehr Konzentration sorgt, was aber auch zur mentalen Entspannung und Konzentration beitragen kann. daher wird es in Booster eigentlich eher zur Konzentrationssteigerung eingesetzt. Zellstudien haben allerdings auch gezeigt, dass Cholin, bzw. dessen Metabolit das Acetylcholin, ein Agonist bei der Aktivierung des Enzyms Nitric Oxide Synthase ist. Dieses Enzym wiederum ist für den Aufbau von NO und damit den Pump verantwortlich. Wie viel man dafür jedoch oral einnehmen muss ist genauso wenig klar wie die Dosierung des Cholins im Gaspari Nutrition Plasmajet.

Phosphatidylserin (PS) und Phosphatidylcholin (PC) – sind hier in mittelkettigen Triglyceriden (MCT’s) gelöst und haben verschiedene Funktionen. Beides sind Phospholipide, die in der Natur meist gemeinsam auftreten, hauptsächlich als Bestandteile des Lecithins oder auch in allen Zellmembranen des Körpers. PS ist die Verbindung aus einem Phospholipid mit der Aminosäure Serin. Es hat relativ robuste Daten bezüglich der Hemmung von Cortisol hinter sich. Es ist ein Aminosäure-Derivat, welches in hohem Maße im Gehirn vorkommt. Es verbessert außerdem die Denkfähigkeit und bei älteren Personen das Gedächtnis. PC wiederum ist die Verbindung aus einem Phospholipid mit Cholin. Wie bereits besprochen kann Cholin die mentale Konzentration steigern. Durch die Verbindung als Phospholipid kann der Körper sie auf eine ganz andere Weise aufnehmen als Cholin oder Serin in freier Form und auch im Körper anders damit umgehen. Wir kennen hier leider die genaue Dosierung nicht, glauben aber, dass man es bestenfalls aus kosmetischen Gründen auf das Etikett geschrieben hat.

Kalium – ist eigentlich nur ein ganz normales Mineral, was der Körper tagtäglich braucht und durch die Nahrung aufnimmt. Viele von uns haben allerdings eher eine recht geringe Kaliumaufnahme. In den USA ist die durchschnittliche Aufnahme allerdings noch weitaus geringer. Grund dafür ist wahrscheinlich, dass wir Deutschen immer noch mehr an unserem Bäckerhandwerk festhalten und Vollkorngetreide nunmal sehr viel Kalium enthält. Auch der etwas höhere Gemüsekonsum in unseren Breiten trägt sicherlich dazu bei. In Bezug auf den Blutdruck ist Kalium der Gegenspieler von Natrium. Viele von euch werden schon einmal gehört haben, dass Natrium, bzw. Kochsalz den Blutdruck steigern kann. Bei Personen die dafür anfällig sind stimmt das auch. Ein hoher Blutdruck ist allerdings auf Dauer nicht besonders gesund. Vergleicht man die Dosierung von 99 mg mit der empfohlenen täglichen Aufnahme von ca. 4000 mg, so erscheint die Menge im Gaspari Nutrition Plasmajet äußerst gering. Das liegt allerdings daran, dass es in den USA unüblich ist diese Menge in Nahrungsergänzungsmitteln zu überschreiten aus Angst vor Nebenwirkungen bei zu hoher Einnahme. Allerdings macht es das in Bezug auf die Wirkung nicht unbedingt besser….

Gaspari Nutrition Plasmajet Inhaltsstoffe

Die Zutatenliste des Gaspari Nutrition Plasmajet wirkt sehr außergewöhnlich.

Die Zutatenliste des Gaspari Nutrition Plasmajet wirkt insgesamt sehr außergewöhnlich und innovativ. Schaut man sich die Stoffe ein wenig genauer an und vergleicht die mutmaßliche Dosierung mit der angepriesenen Wirkung scheint jedoch fast alles etwas unterdosiert. Da wir aber kaum Erfahrung mit einer solchen Mischung von Wirkstoffen haben können wir natürlich nicht abschätzen, wie das ganze im Zusammenspiel wirkt. Wir sind gespannt…

Zutaten des Gaspari Nutrition Plasmajet:

Phospholipids from NON-GMO Soy Lecithin: Phosphatidylcholine, Lysophosphatidylcholine, Phosphatidylethanolamine, Phosphatidylinositol and Phosphatidylserine in caprylic/capric triglycerides, alcohol, glyceryl stearate, oleic acid, linolenic acids and ascorbyl palmitate, gelatin, dicalcium phosphate, Microcrystalline cellulose, carboxymethylstarch sodium salt, colloidal silica anhydrous, magnesium stearate, FD&C Blue #1, Titanium Dioxide


Einnahme und Verwendung

Der amerikanische Hersteller Gaspari Nutrition gibt auf der Packung des Plasmajet folgende Einnahmeempfehlung:

“Each box contains EXACTLY 20 (TWENTY) 4 capsule servings (30 day supply). As a dietary supplement, take 4 capsules 30-60 minutes prior to weight training with at least 12-24 oz of water or juice. Take PlasmaJet® ONLY on the days you actively work out. Most individuals notice the vaso-expansion effects within 15-45 minutes after ingestion. Again, these effects tend to become substantially more visible every few minutes thereafter. PlasmaJet® induces its maximum vaso-expansion/strength inducing effects within 60-90 minutes after ingestion and will taper down to a baseline 6-12 hours after ingestion. DO NOT EXCEED FIVE (5) SERVINGS PER WEEK AND DO NOT USE MORE THAN ONE SERVING PER DAY.“

Okay, das ist mal eine lange Empfehlung. Übersetzt könnte man es so ausdrücken: “4 Kapseln 30-60 Minuten vor dem Training mit mindestens 300-600 ml Wasser oder Saft. Gaspari Nutrition Plasmajet sollte AUSSCHLIEßLICH an Tagen genommen werden an denen man trainiert. Die ersten Wirkungen zeigen sich 15-45 Minuten nach der Einnahme und steigern sich dann. Die größte Wirkung entfaltet sich nach ca. 60-90 Minuten und geht innerhalb von 6-12 Stunden langsam wieder auf das Ausgangsniveau zurück. ÜBERSCHREITEN SIE NICHT MEHR ALS 5 PORTIONEN PRO WOCHE ODER EINE PORTION AM TAG”

Wirklich sehr ausführlich, aber dennoch löblich, wie wir finden. Die meisten Hersteller würden wahrscheinlich dazu raten das Zeug 2-3 Mal am Tag zu nehmen, damit der Kunde so schnell wie möglich wieder nachbestellt und damit die Kasse klingelt. Wir vermuten, dass man das so macht, damit es zu keiner Überdosierung des Kaliums kommen kann, da sind die amerikanischen Behörden empfindlich. Gut finden wir auch, dass man eine recht hohe Flüssigkeitszufuhr angibt, denn wenn die enthaltenen Wirkstoffe das machen was sie sollen, dann wird einiges an Wasser in die Muskulatur wandern. Damit der gesamte Organismus jedoch immer gut hydriert bleibt, sollte man auf eine angemessene Zufuhr achten.


Wirkung von Gaspari Nutrition Plasmajet

Nun zum spannendsten Teil eines jeden Reviews, der Wirkung. Denjenigen, die bis hierhin alles übersprungen haben, würden wir empfehlen nochmal oben anzufangen und das komplette Review zu lesen. Einerseits machen wir uns Mühe damit und andererseits wird man gerade bei diesem Produkt noch einiges dazulernen können.

Im Allgemeinen ist der Pumpeffekt etwas, was nicht plötzlich aus heiterem Himmel eintritt, wie die Wirkung von Stimulanzien eines Hardcore Boosters. Viel mehr wird man während des Trainings merken, dass so nach und nach mehr Volumen in die trainierten Muskelgruppen kommt und man ein inneres Druckgefühl verspürt.  

Wie empfohlen, haben wir Gaspari Nutrition Plasmajet ausschließlich vor dem Training in Dosierungen von 4 Kapseln getestet. Dazu haben wir keinerlei sonstige Booster oder Stimulanzien eingenommen, da der Gaspari Nutrition Plasmajet selbst schon Koffein enthält. Da wir aber so wie die meisten von euch an moderate Mengen Koffein gewöhnt sind und der Gaspari Nutrition Plasmajet sehr niedrig dosiert ist, konnten wir leider kaum einen Effekt wahrnehmen. Unserer Meinung nach hätte man sich das Koffein in Gaspari Nutrition Plasmajet auch ganz sparen können…

Anders als bei Pump Boostern in Pulverform konnten wir bis zum Training selbst vom Pump relativ wenig von der Wirkung spüren was wir auf die Darreichungsform als Kapseln zurückführen. Einerseits müssen Kapseln im Magen erstmal aufgelöst werden bevor der Inhalt im Dünndarm aufgenommen werden kann. Das kann je nach Magenfüllstand einige Minuten Dauern. Weiterhin bekommt man in 4 Kapseln natürlich nicht so viele Wirkstoffe hinein wie in eine 25 g Portion eines pulverförmigen Boosters. Während dem Training an sich war dann aber doch ein Effekt spürbar. Der Pump fühlte sich etwas anders an als man das von anderen Produkten kennen. Er war nicht ganz so voluminös, jedoch sehr tiefsitzend und fest, ohne dass es die Trainingsleistung beeinflusst. Eine gesteigerte Kraft konnten wir dennoch nicht wirklich feststellen. Auch hielt der Pump nach dem Training länger an als bei anderen Produkten. So richtig Spaß hat der Gaspari Nutrition Plasmajet aber erst gemacht, als wir zusätzlich noch etwas Citrullin oder gar weitere Pump Booster dazu gestackt haben. Ein Allround-Talent ist der Gaspari Nutrition Plasmajet also leider nicht. Dennoch eine sehr gute Ergänzung zu vielen anderen Pump Boostern.

Gaspari Nutrition Plasmajet Pump-Booster

Die Wirkung des Gaspari Nutrition Plasmajet hebt sich von anderen Produkten ab, ist aber dennoch nicht überragend.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose des Gaspari Nutrition Plasmajet enthält 80 Kapseln, was einer Menge von 20 Portionen entspricht. Die Kosten für eine Packung belaufen sich aktuell bei 54,90 € ohne Rabatt. Damit kommt eine Portion auf knapp 2,75 €.

>>> HIER den Gaspari Nutrition Plasmajet kaufen!!! <<<

Das ist mal ein gesalzener Preis für ein derartiges Produkt. Sollten die Inhaltsstoffe so enthalten sein wie es das Etikett vorgibt, dann mag das vielleicht auch gerechtfertigt sein, allerdings rechtfertigt die Wirkung diesen Preis unserer Meinung nach eher kaum. Wie gesagt, der Gaspari Nutrition Plasmajet ist eine sehr geile Ergänzung zu jedem Stack, aber als Stand-Alone Produkt würden wir ihn nicht empfehlen. Jeder sollte selbst entscheiden ob es das Geld für einen wert ist. 

Gaspari Nutrition Plasmajet kaufen

Ob der Pump es einem Wert ist diesen des Zusatzpreis des Gaspari Nutrition Plasmajet zu zahlen muss jeder selber Wissen.


Fazit

Rich Gaspari, Namensgeber und Gründer der amerikanischen Supplementmarke Gaspari Nutrition, war seiner Zeit zweifelsfrei einer der besten Bodybuilder der Welt. Mit einem Arnold Classic Titel und 4 Top-3 Platzierungen beim Mr. Olympia, würde ihm wohl auch kaum jemand seine umfangreichen Erfahrungen in Sachen Supplemente absprechen. Beim Gaspari Nutrition Plasmajet handelt es sich um einen Pump-Booster in Kapselform. Schaut man sich die Inhaltsstoffe genauer an, werden die meisten sicherlich viel Neues entdecken. Das Ganze klingt jedoch eher nach einem Experiment als nach fundierten Erfahrungen, denn vieles davon wurde nur in kleinen Zellstudien untersucht. Leider kann man diese Ergebnisse nicht immer ohne Weiteres auf den Menschen übertragen. Dennoch muss man sagen, dass es sich beim Gaspari Nutrition Plasmajet um ein gelungenes Produkt handelt. Die Wirkung fühlt sich etwas anders an, als bei den meisten herkömmlichen Pump Boostern, aber dennoch ist es eine Erfahrung wert. Für maximale Ergebnisse würden wir ihn dennoch mit ein wenig mehr Substraten kombinieren, dann macht es auch richtig Spaß. Das große Manko dabei ist nur der saftige Preis von 2,75 € pro Portion. Wer sich das leisten kann, dem können wir den Gaspari Nutrition Plasmajet durchaus mal empfehlen.

Alternativen: Boujee Premium Vascular


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 73.3/100 73.3
Inhaltsstoffe und Dosierung 70
Wirkung 85
Preis-Leistungs-Verhältnis 65

Positives

Negatives

Sehr gute Wirkung
Recht teuer
Innovative Zusammensetzung
Proprietary Blend

Weitere Reviews für dich:

ZEC+ Amino EAA im Test

Erfahrungsbericht zum EAA Pulver Amino EAA von ZEC+ Während ein BCAA Pulver schon für viele vor...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com