Imperator Laboratories ZEUS im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland unbekannt
Durchschnittspreis 39,90 €

Produkteignung

suboptimal optimal
Gesundheit
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Hardcore-Pre-Workout Booster Imperator Laboratories ZEUS

Der Hersteller „Imperator Laboratories“ war bis vor Kurzem gänzlich unbekannt, doch das änderte sich schlagartig mit der Veröffentlichung seines ersten Hardcore-Boosters „ZEUS“. Hardcore Booster werden häufig nach der Art des verwendeten Hauptstimulans (neben Koffein) kategorisiert, wobei sich Zeus eindeutig in die Gruppe der DMHA Booster einreiht. Doch nicht nur das Stimulans spielt bei solchen Produkten eine Rolle, sondern vor allem auch die Synergismen und Interaktionen zwischen den einzelnen Inhaltsstoffen und Stimulanzien. Ob Imperator Laboratories diese Kunst beherrscht oder eher nicht klären wir in unserem heutigen Testebericht!


Verpackung

Die grundsätzliche Form der Verpackung ist bei fast jedem Hardcore Booster gleich. Schwarze, mittelgroße Dose mit Schraubdeckel. Das Etikett wirkt auf den ersten Blick recht unübersichtlich, sodass man zunächst denkt, der Booster würde „Imperator“ heißen. Der schwarze Hintergrund des Etiketts scheint mit goldenen Blitzen und Feuerzungen übersät zu sein. Bei genauerer Betrachtung sieht man dann dazwischen den eigentlichen Namen des Produktes in relativ großer Schrift. Auf der Seite der Dose sieht man außerdem eine muskulöse, bärtige Figur aus den Blitzen hervortreten, die sicherlich Zeus darstellen soll. Schaut man also genau hin ist das Design der Dose schon recht cool gemacht.

Auf der Rückseite finden sich eine Zutatentabelle mit genauen Mengenangaben der Wirkstoffe, die Verzehrempfehlung und einen kleinen Text, was man sich hinter dem Produkt gedacht hat.

„We tried to make ZEUS perfect with full clinical doses of key active ingredients, for lifting heavy weights, all-night study sessions or going to the gym with endless energy- focus and get some crazy pumps.“

Gut, am Ausdruck in englischer Sprache hätte man durchaus noch feilen können, aber durchaus ganz nett.

Alles in allem wirkt die Dose auf den ersten Blick unübersichtlich, bei genauerer Betrachtung bemerkt man aber die Liebe zum Detail.

Etwas seltsam ist, dass auf der Verpackung nirgendwo ein Unternehmen angegeben wird, welches den Imperator Laboratories ZEUS herstellen lässt. Auch eine Unternehmenshomepage konnten wir nicht auswendig machen. Das wirkt natürlich nicht gerade Vertrauenswürdig auf den Konsumenten.

Imperator Laboratories ZEUS Booster

Beim Imperator Laboratories ZEUS handelt es sich um einen Hardcore Booster.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Inhaltsstoffe von Imperator Laboratories Zeus.

Wie bereits erwähnt versteckt Imperator Laboratories seine Zutaten nicht hinter sogenannten „proprietary blends“, sondern listet die genauen Mengen der einzelnen Inhaltsstoffe sauber auf. Das ist leider nicht selbstverständlich und muss dem Hersteller hier zu Gute gehalten werden. Außerdem erleichtert es uns die Diskussion über die Sinnhaftigkeit der Zutaten.

N-Acetyl-L-Tyrosin – ist die acetylierte Form der Aminosäure Tyrosin, die im lebenden Organismus zu L-DOPA, dem Prekursor des Glückshormons Dopamin umgewandelt wird. Dopamin wiederum wird über mehrere Einzelschritte erst zu Noradrenalin und dann zu Adrenalin umgewandelt. Damit dient L-Tyrosin als wichtiges Substrat zur Herstellung der Katecholamine, die die Wachheit und Energiebereitstellung erhöhen.

Studien zu Tyrosin haben gezeigt, dass es die Gedächtnisleistung bei Kälteexposition positiv beeinflusst, für Wachheit und Konzentration sorgt, sowie vor Stresseinwirkung schützt. Eingenommen wird es 30-60 Minuten vor der Exposition einer akuten Stresssituation (Lernen, Training, etc.). Forderndes Training stellt nicht nur körperliche, sondern auch physische Barrieren dar, die es zu überwinden gilt, daher macht die Ergänzung mit Tyrosin durchaus Sinn.

Die Dosierung von 1700 mg ist dabei schon recht ordentlich.

Creatinol-o-Phosphat – hat strukturell zwar nichts mit herkömmlichem Creatin zu tun, wirkt aber ebenfalls positiv auf die Steigerung der Muskelkraft, im Vergleich zu normalem Creatin jedoch ehr akut, direkt nach der Einnahme. Gängige Dosierungen liegen bei 1-2 g, wobei ZEUS mit 1500 mg genau in der Mitte liegt. Andere Booster des selben Typs bringen es jedoch auf 2000 g.

Taurin – ist eine semiessentielle Aminosäure, die man in höheren Konzentrationen z.B. in Fleisch und Fleischprodukten findet. Außerdem kommt sie bei den meisten Energy-Drinks zum Einsatz, da sie zusammen mit Koffein synergistische Effekte erzielt. Mit einem Gramm, ist Taurin in Imperator Laboratories ZEUS gut dosiert.

Cholinbitartrat – dient im Gehirn als „Spender“ für Acetylcholin, einem Neurotransmitter, der die Konzentrationsfähigkeit erhöht. Gängige Einzeldosierungen für die Verbesserung des Fokus liegen zwar bei etwa 1-2 g, jedoch wirkt es in Kombination mit anderen Substanzen, wie Huperzin A synergistisch, wodurch weniger verwendet werden muss. Leider haben wir hier kein Huperzin enthalten, weshalb die enthaltenen 600 mg etwas gering erscheinen.

Citrus Aurantium – auch Bitterorangen Extrakt genannt, ist hauptsächlich der Lieferant für Synephrin. Synephrin ist ein Stoff mit struktureller Ähnlichkeit zum verschreibungspflichtigen Ephedrin, jedoch wesentlich schwächer in seiner Wirkung. Die Substanz ist hauptsächlich als „Fat Burner“ bekannt, da 50 mg P-Synephrin in der Lage sind, einen zusätzlichen Energieverbrauch von 65 kcal in einem Zeitraum von 75 Minuten herbeizuführen. Da wir jedoch nicht wissen, wie viel Synephrin dieser Extrakt genau enthält, können wir auch kaum sagen, ob die Dosierung sinnvoll ist.

Rhodiola Rosea – ist ein Adaptogen der traditionellen chinesischen Medizin und ist ursprünglich ein Kraut aus Skandinavien. Ihm wird nachgesagt, die körperliche und geistige Vitalität zu verbessern. In Studien wurde gezeigt, dass es die Ermüdung und Erschöpfung durch anhaltende Stresssituationen reduzieren kann. Außerdem wirkt Rhodiola Rosea neuroprotektiv und hat gezeigt, dass es die Langlebigkeit erhöhen kann. Eine Dosierung von 500mg ist wirklich sehr gut.

Dikoffein Malat – ist eine Verbindung aus Koffein und Malat. Von Supplementherstellern wird behauptet, dass das zusätzliche Molekül Malat den Verdauungstrakt beruhigt und dadurch den möglichen Magenproblemen von normalem, synthetisch hergestellten Koffein entgegenwirkt. Dafür fehlen jedoch bisher die wissenschaftlichen Beweise. Dikoffein Malat liefert ca. 65-70% reines Koffein, weshalb von der 350 mg Dosis im ZEUS nur ca. 230 mg pures Koffein übrig bleiben. Trotzdem noch eine effektive Menge!

DMHA – wird auch als 2-Aminoisoheptane oder Octadrine bezeichnet. Es dient in Hardcore-Boostern in letzter Zeit häufig als „Ersatz“ für die mittlerweile verbotenen Stimulanzien DMAA und DMBA. Bereits 1947 beschrieb Russel R. Monroe die Vorteile von DMHA in Bezug auf die Behandlung von Asthma. Das bedeutet für uns, dass es in der Lage ist die Bronchien zu erweitern und somit die Sauerstoffaufnahme zu fördern. DMHA besitzt die selben strukturellen Eigenschaften, die es DMAA (mittlerweile vom Markt gebannt) erlauben an den so genannten Trace Amine associated Receptor 1 (TAAR1) zu binden um die Ausschüttung der Katecholamine Noradrenalin und Dopamin zu beeinflussen. Dies ist wohl auch der Haupteinsatzgrund in Hardcore Boostern. Leider ist DMHA in seiner Wirkung sehr wenig erforscht und auch die Nebenwirkungen sind auf lange Sicht bisher vollkommen unbekannt, jedoch gilt das für die meisten amphetaminähnlichen Substanzen in Hardcore Boostern. Daher raten wir zur Vorsicht was die Häufigkeit und Dosierung dieser Substanzen angeht. In Imperator Laboratories ZEUS sind 300mg der Hardcore Stimulans enthalten, was im Vergleich zu anderen Produkten eine Hohe Portion zu sein scheint.

Vitamin C – wird vor dem Training meist verwendet um den Cortisolspiegel zu verringern. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass Vitamin C ein Antioxidans ist. Das ist zunächst einmal eine gute Sache, allerdings gibt es Zeitpunkte, an denen man als leistungsorientierter Sportler eher keine Antioxidantien zu sich nehmen sollte, nämlich vor und nach dem Training. Während des Trainings produziert der Körper ganz bestimmte freie Radikale. Diese freien Radikale dienen dann als Signal für den Körper, dass er sich an den Trainingsreiz anpassen muss. Antioxidantien neutralisieren generell freie Radikale und können somit den Trainingsreiz vermindern. 200 mg können da schon ihre Wirkung entfalten. Ein zweischneidiges Schwert also.

Naringin – kommt ebenfalls in der Bitterorange vor und zeigt synergistische Wirkungen zum Synephrin. Dadurch kann der erhöhte Kalorienverbrauch des Synephrins über 75 Minuten fast verdoppelt werden. Dafür braucht es 50 mg P-Synephrin und 600 mg Naringin. Die enthaltene Dosis ist hier allerdings sehr gering. In Zellkulturen konnte allerdings eine erhöhte NO-Produktion festgestellt werden, was theoretisch zu einem gesteigerten Pump beim Menschen führen könnte. Ob dies der Fall und welche Dosierungen nötig wären, wurde aber bisher nicht untersucht und bleibt daher rein spekulativ.

Niacin – auch Vitamin B3 genannt kommt häufiger in Pre-Workout Boostern vor. Dieses Vitamin tut nun das Gegenteil von Vitamin C, es fördert den oxidativen Stoffwechsel, der beim Training stattfindet und fördert somit indirekt die Adaptation an einen Trainingsreiz. Außerdem kann es die Muskelausdauer verbessern. Interessant ist auch, dass Niacin zu einem so genannten „Flushing Effekt“ führt, der zu einem warmen Gefühl auf der Haut von Gesicht und Händen führt. Ähnlich wie Beta-Alanin setzen Hersteller daher oft Niacin ein um eine gewisse „Sofortwirkung“ herbeizuführen, die den Konsumenten glauben lässt, es passiere jetzt etwas ziemlich Abgefahrenes im Körper, dabei ist es nur eine Nebenwirkung. Für diesen Effekt sind allerdings deutlich höhere Dosen nötig.

Vitamin B5 – auch bekannt als Pantothensäure, ist ein wichtiger Stoff bei der Produktion von Coenzym A. Dies wiederum ist ein essentielles Element bei der Energiebereitstellung im Körper und ein Mangel dieses Coenzyms kann zu einer verminderten Trainingsleistung führen. Studien haben allerdings gezeigt, dass synthetisches Vitamin B5 aus Supplementen nicht sehr effektiv ist um den Coenzym A Spiegel anzuheben.

Vitamin B6 – mit wissenschaftlichem Namen auch Pyridoxin genannt, ist ein essentielles Vitamin für über 100 Reaktionen im Körper. Es ist hauptsächlich im Proteinstoffwechsel involviert. Außerdem ist es ein wichtiger Cofaktor für die Aktivität des Enzyms „L-dopa decarboxylase“, welches L-DOPA in aktives Dopamin umwandelt. Vitamin B6 wirkt hier also synergistisch zum eingesetzten N-Acetyl-L-Tyrosin.

Imperator Laboratories ZEUS Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe und Dosierungen sehen größtenteils nicht verkehrt aus in Imperator Laboratories ZEUS.

Die verwendeten Inhaltsstoffe sind in sich schlüssig. Größtenteils haben wir hier mittelmäßige bis gute Dosierungen. Überraschend ist jedoch der für einen Hardcore-Booster relativ niedrige Koffeingehalt von ca. 230 mg reinem Koffein. Hier scheint der Hersteller eher auf Stimulanzien wie bspw. DMHA zu setzen.

Zutaten von Imperator Laboratories ZEUS:

N-Acetyl-L-Tyrosin, Creatinol-o-phosphat, Taurin, Cholinbitartrat, Citrus Aurantium, Rhodiola Rosea, Dicaffeine Malate, DMHA, Vitamin C, Naringin, Niacin, Vitamin B5, Vitamin B6, Natural & Artificial Flavours, Sucralose, Acesulfame Potassium


Geschmack

Geschmacklich hat uns dieser Booster vollkommen überrascht. Die getestete Geschmacksrichtung „Majestic Mango“ schmeckt sehr fruchtig und erfrischend und im Gegensatz zu manch anderem Hardcore Booster wirklich nach Mango. Im Abgang merkt man allerdings das Citrus Aurantium und Naringin, die einen leicht bitteren Nachgeschmack hinterlassen,

An der Löslichkeit von Imperator Laboratories ZEUS gibt es nichts zu beanstanden und auch das Pulver an sich verklumpt nicht in der Dose wie bei anderen Boostern.

Imperator Laboratories ZEUS Geschmack

Geschmacklich ist Imperator Laboratories ZEUS für einen Booster in Ordnung.


Wirkung

Allgemein kann man sagen, dass der Wirkungseintritt von DMHA etwas langsamer von statten geht und einen nicht direkt in den Arsch tritt wie es bei DMBA oder DMAA der Fall ist. Daher wird man ca. 15 Minuten nach der Einnahme von Imperator Laboratories ZEUS zunächst die Koffeinwirkung spürend und darauf aufbauend langsam das DMHA.


Pump

Im ZEUS von Imperator Laboratories sind keinerlei klassische „Pumpsubstrate“, wie Citrullin, Arginin, Glycerol oder Agmatin enthalten, daher würde man zunächst keinen sonderlich guten Pump erwarten. Da man auf der Dose aber mit „Muscle Pump“ und „crazy Pumps“ wirbt, macht es einen schon neugierig.

In unserem Test konnte jedoch kein gesteigerter Pump über das „normale“ Maß hinaus festgestellt werden. Man kann also ruhigen Gewissens noch ein wenig Citrullin oder ähnliches dazu stacken.


Kraft / Energie

Dank Olympus Labs setzen immer mehr Hersteller auf die Zutat Creatinol-o-Phosphat, die wir bereits erläutert haben. Die Dosis von 1500 mg sollte ausreichen um bei den meisten Leuten eine akute Kraftsteigerung herbeizuführen und sei es nur um 1-2 Wiederholungen. Aber auch hier nichts zu merken. Allerdings muss man sagen, dass man durch Imperator Laboratories ZEUS Booster kein Herzrasen oder zittriges Gefühl bekommt, wie es besonders bei DMBA und DMAA Boostern der Fall sein kann. Die Wirkung des Boosters hinsichtlich der Muskelkraft lässt wieder erwarten zu wünschen übrig.

Die Energie würden wir als durchaus gut, wenn auch nicht hervorragend bezeichnen. Sicherlich wird so mancher Konsument etwas enttäuscht sein, da er etwas mehr Pfeffer von einem Hardcore Booster erwartet hätte. Auf der anderen Seite ist man durch Imperator Laboratories ZEUS eben auch nicht überdreht.


Fokus

Leider muss man auch hier sagen, dass ZEUS leider eine Fehlzündung ist. Subjektiv betrachtet hat sich der Fokus mit einer Portion des Boosters leider nicht signifikant verbessert. Das hat uns etwas verwundert, da einige Zutaten doch zuträglich für einen guten Fokus sein sollten. Allerdings scheint es so, als wäre das DMHA hier einfach nicht ganz so potent wie erhofft.


Crash/Down/Nebenwirkungen

Ihr kennt den Spruch – Keine Wirkung ohne Nebenwirkung. Bedeutet das im Umkehrschluss auch keine Nebenwirkung ohne Wirkung? In diesem Fall schon. Im Gegensatz zu anderen Produkten aus dieser Kategorie ist beim Imperator Laboratories ZEUS nichts Negatives festzustellen. Kein Crash, kein Herzrasen, kein kalter Schweiß.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Für eine Dose ZEUS von Imperator Laboratories zahlt man ohne Rabatt 39,90 € und bekommt 30 Portionen. Das macht einen Portionspreis von 1,33 € – ein normaler Preis für einen Hardcore-Booster dieser Art. Mit 10% Rabattcode kommt man auf 1,20 € pro Dosis.

Da der Booster in unserem Test aber nicht besser gewirkt hat als ein starker Kaffee, kann man leider nicht von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen, denn das umfasst nun mal auch die Leistung.


Insgesamt ist der Imperator Laboratories ZEUS in Ordnung. Mehr aber nicht.

Fazit

Mit dem Ende von DMBA setzten viele Hersteller auf die bis dato unbekannte Substanz 2-Aminoisoheptane, auch bekannt als DMHA. Scheinbar muss man dabei wirklich genau die richtigen Begleitzutaten wählen um das es richtig in Szene zu setzen. Imperator Laboratories hat es mit seinem ZEUS Booster leider nicht geschafft dieses Kunststück zu vollbringen. Verständlich ist aber auch, dass man nicht einfach bestehende Rezepturen anderer Hersteller kopieren möchte und stattdessen sein Glück mit einer eigenen Rezeptur versucht.

In der Theorie klingt die Zusammensetzung zwar sinnvoll und logisch, in der Praxis fehlt jedoch das letzte Quäntchen Innovation um die Wirkung eines Hardcore-Boosters würdig zu machen. Für Leute die einen DMHA Booster suchen, der sie nicht total zerbläßt, kann der Imperator Laboratories ZEUS etwas sein. Andere werden wohl etwas enttäuscht das Gym verlassen.

Alternative: Olympus Labs Reign

Imperator Laboratories " Zeus " Pre-Workout Booster Trainingsbooster Bodybuilding (Magestic Mango)
  • Der neue "ZEUS" genau abgestimmt für eurer einzigartiges Trainingserlebnis!!
  • Enthält ausschließlich hoch wirksame Inhaltsstoffe in optimaler Dosierung
  • Herrauszögerung der Muskerschöpfung für mehrere Wiederholungen pro Satz
  • Sie erhalten einen Tunnelblick wie Sie ihn zuvor noch nicht bei sich kannten. Brachialer Pump und hohe Konzentrationsfährigkeit
  • Insgesamt ist das Produkt durchaus attraktiv und mal etwas anderes, wenn es um den Fokus geht.


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 68.8/100 68.8
Wirkung 60
Geschmack 60
Preis 75
Inhaltsstoffe 80

Positives

Negatives

Inhalttsoffe in der Theorie gut gewählt
schlechter Nachgeschmack
mäßige Wirkung

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com