IronMaxx Protein Pancake im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland Deutschland
Durchschnittspreis 7,49 €

Nährwerte pro 100g

Brennwerte 383kcal
Eiweiß 67,9g
Kohlenhydrate 16,5g
Fett 4,7g

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Muskelaufbau

Erfahrungsbericht zum IronMaxx Protein Pancake

Insbesondere in den USA gelten Pancakes mit literweise Ahornsirup als gefragte Frühstücksmahlzeit am hin und wieder praktizierten Cheat Day. Die leckere Süßspeise lässt sich jedoch aufgrund ihrer weniger guten Nährwerte zumeist nicht wirklich mit sauberen Ernährungsgewohnheiten vereinbaren, weshalb einige Hersteller auch Pfannkuchenmischungen mit guten Makros und einem hohen Proteinanteil anbieten. In dieser Kategorie haben wir aktuell für euch den IronMaxx Protein Pancake getestet und wie immer erfahrt ihr hier im Test, was wir vom besagten Produkt halten!


Verpackung

Beim Design des Standbeutels vom IronMaxx Protein Pancake gibt es wirklich absolut gar nichts zu kritisieren. Die Frontansicht ist sehr fresh und appetitanregend gestaltet, was durch glitzernde und glänzende Elemente noch einmal verstärkt wird. Uns gefällt die Optik im Gesamten sehr gut.

Die Rückseite ist geschmückt mit einer Zubereitungs- und Verzehrempfehlung, einer Zutatenliste und der zugehörigen Nährwerttabelle. Alle Angaben wurden direkt in mehreren Sprachen gemacht. Positiv zu erwähnen ist vor allem das ebenfalls abgebildete Aminosäurenprofil, das von vielen Herstellern oftmals vergessen oder wohl für nicht wichtig genug erachtet wird!

ironmaxx-protein-pancake-test-review-verpackung

Den IronMaxx Protein Pancake gibt es im 300g und im 1000g Standbeutel.


Inhaltsstoffe & Nährwerte

Nährwerte vom IronMaxx Protein Pancake auf 100g

Eine Portion des IronMaxx Protein Pancake soll nach Angaben des Herstellers mit 50g bemessen werden, was unseren Erfahrungen zufolge vier bis fünf kleineren Pfannkuchen entspricht. Auf diese Menge liefert das Produkt insgesamt 192 Kalorien, die sich auf 34g Protein, 8,3g Kohlenhydrate und 2,4g Fett verteilen!

Zunächst einmal gilt es beim IronMaxx Protein Pancake den sehr hohen Proteinanteil von knapp 68 Prozent zu erwähnen, der sich bereits beim Lesen des Produktnamens andeutet. Zustande kommt dieser durch eine Proteinmischung, die aus Molkenprotein, Calcium Caseinat, Ei- und Sojaprotein besteht. Unter dem Strich ergibt sich ein hochwertiges Aminosäurenprofil, auch wenn man wohl auch auf Soja hätte verzichten können.

Für die Kohlenhydrate, die im IronMaxx Protein Pancake mengenmäßig nicht allzu stark vertreten sind, ist größtenteils das Buchweizenmehl verantwortlich. Qualitativ gibt es hieran nichts auszusetzen.

Noch weniger ins Gewicht fallen die im IronMaxx Protein Pancake enthaltenen Fette, die sich mehr oder weniger durch alle Inhaltsstoffe aufaddieren. Einen großen Anteil wird jedoch wohl das in der Zutatenliste aufgeführte MCT Fettpulver haben. Im Wesentlichen muss der Fettanteil aber eher als Tropfen auf den heißen Stein bezeichnet werden.

Um die Zutaten beim Anmischen dick genug zum Braten zu machen, wurde bei dieser Pancake Mischung auf Xanthan gesetzt. Als Süßungsmittel dienen Sucralose und Stevioglycosid.

ironmaxx-protein-pancake-test-review-supplement-facts

Die Makronährstoffverteilung des IronMaxx Protein Pancake ist vorbildlich.

Der Blick aufs Etikett lässt keinen Zweifel daran, dass der IronMaxx Protein Pancake bezüglich der Nährwerte ein einwandfreies Produkt ist. Grundsätzlich sollte es niemanden geben, der nicht eine Portion davon mit seinem Ernährungskonzept vereinbaren kann, weshalb letztlich nur noch ein positiver Geschmackstest fehlt!

Zutaten vom IronMaxx Protein Pancake:

Molkenprotein, Calcium Caseinat, Buchweizenmehl, Eiprotein, Sojaprotein, MCT Fettpulver, Backtriebmittel: Gluconodeltalacton (GDL) und Natriumbicarbonat, Aroma, Verdickungsmittel: Xanthan, Süßstoffe: Sucralose und Stevioglycosid.


Zubereitung

Für die schnelle und einfache Zubereitung empfiehlt sich 50g IronMaxx Protein Pancake Pulver mit 150g kaltem Wasser im Shaker zu einem Teig zu mixen. Nutze eine beschichtete Pfanne (Keramik, Teflon), um unnötige Kalorien einzusparen, die durch die Zugabe von Bratfett entstehen.

Der Tipp mit der beschichteten Pfanne ist vom Hersteller nicht nur nett gemeint, sondern fast eine dringende Notwendigkeit. Wer kein geeignetes Bratgerät sein Eigen nennen kann, wird mit der fettfreien Zubereitung Probleme bekommen. Wir hatten für unseren Test eine Keramikpfanne zur Hand und kamen mit etwas PAM Spray aus. Die IronMaxx Protein Pancakes wirklich komplett ohne Fett zu braten, könnte für den grobmotorischen Eisensportler eventuell schwer umzusetzen zu sein.

Außerdem zu erwähnen ist, dass das Anmischen im Shaker zwar sehr schnell und einfach von der Hand geht, doch die letztliche Teigmasse durch kurzes Schütteln bereits sehr fest wird, weshalb viel im Shaker, am Sieb und im abnehmbaren Deckel haften bleibt. Die Zubereitung per Schneebesen in einem etwas großzügigeren Gefäß könnte aus diesem Grund sinnvoll sein.


Geschmack & Konsistenz

Für unseren Test haben wir eine 300g Packung des IronMaxx Protein Pancake in der aktuell einzigen Geschmackssorte Vanille aufgebraucht und enttäuscht wurden wir zweifelsohne nicht. Das Aroma ist wirklich lecker und erinnert in Zügen an herkömmliche Pfannkuchen in ihrer traditionellen Zubereitung. Schon die „rohe“ Teigmasse ist schmackhaft und macht Lust auf mehr.

Hinsichtlich der Konsistenz muss man selbstverständlich bei den durchaus guten Nährwerten kleinere Abstriche machen, denn im Vergleich zu normalen Pancakes ist das fertige Produkt definitiv weniger ergiebig, was bedeutet, dass die Masse vor dem Braten zwar sehr dickflüssig anmutet, am Ende allerdings doch arg luftig und ein wenig trocken wird. Ein normaler Pfannkuchen ist in seiner Struktur deutlich „dichter“ und damit auch sättigender.

ironmaxx-protein-pancake-test-review-geschmack-konsistenz

Der Geschmack des IronMaxx Protein Pancake ist gut, bei der Konsistenz gibt es Abzüge.


Preis-Leistung-Verhältnis

Den IronMaxx Protein Pancake gibt es sowohl im 300g als auch im 1000g Standbeutel. Wir haben uns in diesem Fall wie bereits angedeutet für die 300g Variante entschieden, die regulär schon ab einem Preis von 7,49 € erhältlich ist. Hält man sich an die Dosierempfehlung des Herstellers, kommt man auf einen Portionspreis von 1,25 €.

Günstig ist der IronMaxx Protein Pancake nicht, doch das innvoative Produkt weiß mit der Extra-Portion Eiweiß und guten Nährwerten zu überzeugen, weshalb wir ein Preis-Leistungs-Verhältnis im Mittelfeld vergeben!


Fazit

ironmaxx-protein-pancake-test-review-fazit

Mit dem IronMaxx Protein Pancake landet man keinen Fehlgriff.

Im Gesamteindruck konnte uns der IronMaxx Protein Pancake durchaus überzeugen. Es handelt sich hier um ein Produkt, das ein sehr gutes Makronährstoffverhältnis aufweist, gut schmeckt und sich nur aus einer überschaubaren Zahl an verschiedenen Substanzen zusammensetzt.

Wer geübt im Zubereiten derartiger Produkte ist, die geringen Abstriche bezüglich der Konsistenz verkraften kann und einen gewissen Anteil an Sojaprotein überleben wird, macht mit dem IronMaxx Protein Pancake nichts verkehrt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis würden wir in diesem Fall als angemessen und neutral bewerten, was zu einer Empfehlung unsererseits führt!


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 78.3/100 78.3
Inhaltsstoffe 80
Geschmack 85
Preis-Leistungs-Verhältnis 70

Positives

Negatives

Einfache Zubereitung
Etwas trocken
Gute Nährwerte
Preis nur okay
Schmecken gut


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com