ironmaxx-zorn-booster-test

IronMaxx ZORN im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland Deutschland
Durchschnittspreis 33 € (480g)

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Muskelaufbau
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster Zorn von IronMaxx

Der deutsche Hersteller IronMaxx hat seinen Booster auf den Markt geworfen. So deutsch wie der Hersteller ist auch der Name des Boosters „Zorn“. Warum uns dieser Booster allerdings enttäuscht und auch ziemlich zornig gemacht hat, erklären wir euch hier im Test.


badt-banner-neuebooster

Verpackung

Der IronMaxx Booster ZORN kommt in einer Dose daher, die relativ fresh designt ist. Die Verpackung ist rot gehalten, der Schriftzug ZORN mit einem umgedrehten R ist groß aufgedruckt und im Hintergrund sieht man einen Bär mit offenem Maul. Allerdings hat sich der Hersteller IronMaxx hier gleich drei Dinger geleistet. Die Nährwerte sowie Vitamine und Mineralien sind für eine Portion von 16 g Pulver angegeben. Die wirklich wichtigen Stoffe, wie Aminosäuren und Pflanzenextrakte sind aber nur für 100g Pulver angegeben. Da kann sich der Krieger dann selbst ausrechnen, wieviel es für 16g sind. Dazu kommt noch, dass es dann in Matritzen unterteilt ist, das heißt man kann sich zwar ausrechnen wie viel von jeder Matrix eine Portion enthält, aber nicht wie viel man von den einzelnen Stoffen darin hat. Undurchsichtiger geht es eigentlich nicht mehr. Der dritte Hammer ist, dass kein Scoop enthalten ist. IronMaxx gibt an, dass man 16g mit 2 Esslöffeln abmessen soll. ZORN gibt es auch in Kapselform, dazu sagt der Hersteller, dass es dann nicht so umständlich ist, das Pulver abzuwiegen. Wie wäre es einfach einen passenden Scoop dazu zu packen?!

>IronMaxx Zorn gibt es hier<

ironmaxx-zorn-test

Schöne Verpackung, aber der Inhalt konnte uns in keinem Punkt überzeugen.


Inhaltsstoffe und Dosierung

ironmaxx-zorn-dosierung

Inhaltsstoffe und Dosierung von IronMaxx Zorn

Von den meisten US Herstellern sind wir es ja leider schon gewöhnt, aber auch IronMaxx arbeitet mit einer Art Proprietary Blend. Die wirklich wichtigen Inhaltsstoffe sind in 3 Matrizen unterteilt. Das wirklich ärgerliche daran ist, dass IronMaxx nur angibt wie viel davon jeweils auf 100 g Booster enthalten sind, aber nicht auf 16 g (also eine Portion). Das muss man sich dann wohl selbst ausrechnen, um eine Ahnung zu bekommen. Ganz genau sagen kann man es aber nie, denn es ist ja nur die Menge der gesamten Matrix angegeben und nicht der einzelnen Inhaltsstoffe. Das ist schon wirklich sehr intransparent und gefällt uns gar nicht. Einzig die Makros, Vitamine und Mineralstoffe und das Koffein sind offen angegeben – und sogar für eine Portion von 16g. Hier ist auch schon das erste Manko. Auf eine Portion sind in diesem Booster 400 mg Koffein enthalten. Das ist eine ordentliche Menge und das wird man sicher auch spüren. Allerdings ist es dadurch fast nicht möglich 2 Scoops zu nehmen, wenn man beispielsweise eine der anderen Inhaltsstoffe höher dosiert haben möchte. Denn mit 2 Scoops würde man sich dann beispielsweise 800mg Koffein einverleiben. Das wird den wenigsten von euch wohl bekommen.

Wie schon erwähnt besteht der Booster neben Vitaminen und Mineralstoffen aus 3 Matrizen:

Krea7 Superalkaline Complex

Dies ist eine Mischung aus verschiedenen Kreatin Sorten und dazu noch Natriumhydrogencarbonat, ganz im Stil eines Boosters von Scitec Nutrition, die ihre Booster ja auch gerne mit Kreatin voll machen. Auf 100 g gibt der Hersteller an, dass 31825 mg, also 31.825 g enthalten sind. Das macht dann für eine 16 g Portion 5,092 g. Falls von dem Natriumhydrogencarbonat nicht all zu viel drin ist, hat man damit seinen Tagesbedarf an Kreatin bestimmt gedeckt. Ob man allerdings überhaupt Kreatin im Booster haben möchte, ist eine andere Frage. Denn wie wir schon oft an anderer Stelle erwähnt haben, hat Kreatin keinen akuten Effekt und macht deswegen im Booster grundsätzlich wenig Sinn.

Muscle Burn Formula

Bei dieser Mischung handelt es sich um alte bekannte Inhaltsstoffe, nämlich Beta-Alanin, L-Arginin, L-Carnosin, L-Citrullinmalat. Auf 100 g sind hier 29375 mg, also 29.375 g enthalten. Damit sind wir für eine 16 g Portion bei 4.7 g. Wie die meisten unter ruch Kriegern vermutlich schon wissen, wird Beta-Alanin benutzt, um die L-Carnosin-Speicher im Muskel zu erhöhen. L-Carnosin kann die Übersäuerung des Muskels herauszögern und ist ein sinnvolles Supplement. Ob man es in einem Booster braucht, ist eine andere Frage, denn auch wie Kreatin hat es keinen akuten Effekt und sollte besser täglich genommen werden. ZORN enthält L-Carnosin selbst. Allerdings haben Studien gezeigt, dass die Supplementation von Beta-Alanin effektiver ist, um die L-Carnosin-Speicher zu füllen als L-Carnosin selbst. Daher hätten wir uns eher mehr Beta-Alanin als L-Carnosin gewünscht. Auch weil die empfohlene Menge an Beta-Alanin irgendwo zwischen 2 und 5 g ist und die ganze Matrix hier nur knapp 5 g ausmacht. L-Arginin und L-Citrullinmalat sind beides sinnvolle Supplemente in einem Pre-Workout, da sie NO bereitstellen und damit für einen besseren Pump sorgen. Allerdings sind sie wahrscheinlich in diesem Booster nicht hoch genug dosiert, da die Matrix wie gesagt insgesamt nur bei knapp 5 g liegt. Da sind wir wieder beim Problem des hochdosierten Koffeins. Wahrscheinlich würde es in Bezug auf diese Matrix Sinn machen 2 Scoops zu nehmen, aber dann würde man sich 800 mg Koffein reinschütten und das kann zu einem starken Down führen.

Metabolische Katalysatoren

Diese letzte Matrix besteht aus L-Tyrosin, Koffein, Resveratrol, Ingwerextrakt, Schwarzer Pfefferextrakt und Cayennepfefferextrakt. Auf 100 g sind hier 11081 mg, also 11.081 g enthalten. Damit sind wir für eine 16 g Portion bei etwa 1.8 g.

Die Funktion von Koffein ist sicherlich hinreichend bekannt. 400 mg sind schon eine ordentliche Portion und das spürt man. Allerdings ist hiermit auch das obere Ende des erträglichen erreicht. L-Tyrosin ist die Vorstufe von Catecholaminen und Schilddrüsenhormonen und als Stimmungsaufheller bekannt. Dazu sollte es aber im Gramm-Bereich supplemtiert werden, zum Beispiel 3 bis 5 g. Da hier die Matrix nur 1.8 g ist, wovon alleine schon 0.4 g Koffein sind, bleibt nicht mehr viel Platz für eine sinnvolle Dosierung von L-Tyrosin. Resveratrol ist der Stoff, dem in Rotwein alle möglichen positiven Eigenschaften bis hin zu längerem Leben zugesprochen werden. Boostern wird es vor allem zugesetzt, weil es den Blutfluss erhöhen kann. Allerdings gibt es auch einige Studien, die negative Einflüsse von Resveratrol auf Anpassungen des Körpers auf das Training zeigen konnten. Insgesamt ist Resveratrol nach wie vor ein wenig verstandener Stoff. Dennoch sind die meisten Forscher der Meinung, dass eine Supplementation sinnvoll und gesundheitsfördernd sein kann. Resveratrol wirkt schon in geringen Dosen positiv auf das kardiovaskuläre System und die Insulin-Sensitvität. Leider wissen wir nicht wie viel Resveratrol in ZORN enthalten ist. Zuletzt sind in dieser Matrix noch Ingwerextrakt, Schwarzer Pfefferextrakt und Cayennepfefferextrakt enthalten. Hierbei handelt es sich um Pflanzenextrakte, die sicherlich generell gesundheitsfördernd wirken, allerdings werden sie euch Krieger nicht akut im Training nach vorne pushen. Diese Extrakte können in genügend hoher Dosis eingenommen anti-entzündlich wirken. Das Piperin im Pfefferextrakt kann als sogenannter „Bioenhancer“ den Abbau von anderen Wirkstoffen in der Leber verhindern und dadurch die Wirkung verstärken. In Ingwerextrakt kommt etwas Curcumin vor, das verschiedene positive Effekte auf unseren Körper hat. Allerdings ist Ingwer dafür nicht die beste Quelle. Außerdem kann Ingwerextrakt Übelkeit reduzieren.

ironmaxx-zorn-inhaltsstoffe

So eine undurchsichtige Darstellung von Inhaltsstoffen und deren Dosierung haben wir bei einem deutschen Booster noch nie gesehen!!

Uns konnte die Zusammensetzung von IronMaxx Zorn überhaupt nicht überzeugen. Nicht nur, dass hier massiv versucht wurde den Kunden durch diverse Verschleierungen hinters Licht zu führen, nein, das was enthalten ist, das ist am Ende auch noch mies dosiert!

Zutaten von IronMaxx ZORN (Mango)

Krea7 Superalkaline Formula (Tricreatinmalat, Creatindinatriumphosphat, Creatinalphaketoglutarat, Tricreatincitrat, Creatinhydrochlorid, Creatinpyruvat, Natriumhydrogencarbonat), Muscle Burn Formula (Beta-Alanin, L-Arginin (Base), L-Carnosin, L- Citrullinmalat), Metabolische Katalysatoren (L-Tyrosin, Koffein, Resveratrol, Ingwerextrakt, schwarzer Pfefferextrakt, Cayennepfefferextrakt), Dextrin, Säuerungsmittel (Citronensäure), Aroma, Mineralstoffe (Zinksulfat, Eisen(II)sulfat, Mangan(II)glukonat, Kupfer(II)glukonat, Kaliumiodat, Natriumselenit und Chrom(III)chlorid), Verdickungsmittel (Xanthan), Farbstoff (Beta-Carotin), Süßungsmittel (Sucralose und Steviolglycoside), Vitamine (Nicotinsäure, L-Ascorbinsäure, Nicotinsäureamid,Tocopherylacetat, Calcium-D-pantothenat, Pyridoxinhydrochlorid, Riboflavin,Thiaminmononitrat, Retinylacetat, Folsäure, Biotin und Cyanocobalamin), Trennmittel (Siliciumdioxid), natürlicher Farbstoff (Rote Beete-Extrakt). Kann Spuren von Soja, Milch, Lupine, Gluten und Ei enthalten.


Geschmack

Wir hatten zum Testen ZORN im Mango-Geschmack da. Der Geschmack ist sehr süß und leicht säuerlich. Der Geschmack ist ziemlich künstlich, aber es schmeckt schon deutlich nach Mango und eigentlich ganz okay für einen Booster.

ironmaxx-zorn-geschmack

Das einzige, was bei IronMaxx ZORN ganz okay ist, ist der Geschmack.


Wirkung

Bei IronMaxx ZORN handelt es sich natürlich nicht um einen Hardcore-Booster, der einen krass durch das Training pusht. Die 400 mg Koffein machen sich allerdings deutlich bemerkbar. Ein leichtes Beta-Alanin-Kribbeln hat man ebenso. Arg viel mehr darf man dann aber hier nicht erwarten. Wieso auch, alles was hier ansonsten enthalten ist, wird drastisch unterdosiert sein. Die Vitamine und Mineralien einmal ausgenommen!

ironmaxx-zorn


Pump

Eine wirkliche Verbesserung des Pumps konnten wir nicht feststellen.


Kraft

Bei ZORN handelt es sich nicht um einen Hardcore-Booster mit speziellen Stimulanzien oder anderen stark wirkenden Substanzen. Daher kann man auch keine Kraftsteigerung erwarten bzw. fällt die Kraftsteigerung eben so aus, wie sie mit 400mg Koffein intus nun einmal ausfallen kann.


Fokus

Koffein macht uns wach und versetzt uns in Alarmbereitschaft und am Koffein wurde hier nicht gespart. Einen besonderen Fokus im Sinne einer verbesserten Konzentrationsfähigkeit darf man hier nicht erwarten.


Crash/Down/Nebenwirkungen

Da ZORN keine besonderen Stimulanzien enthält, gibt es auch keine starken Nebenwirkungen. Wer allerdings Koffein-empfindlich ist, sollte wirklich vorsichtig sein, bei 400 mg Koffein pro Portion. Auch Beta-Alanin empfindliche Personen könnten das Beta-Alanin-Kribbeln als unangenehm empfinden, allerdings ist dies nach heutigem Wissen absolut ungefährlich.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose IronMaxx ZORN erhält man für um die 30 Euro. Das macht bei 30 Portionen einen Preis von rund 1 Euro pro Portion. Das ist ein relativ guter Preis für einen Booster. Allerdings bekommt man hier wirklich nicht viel für sein Geld, außer einen Koffein-Schock, eine Tagesration Kreatin und etwas Beta-Alanin.

Wer clever ist, wird sein Geld hier direkt in Koffein und Creatin investieren. Dann weiß er auch sicher, was er hat!


ironmaxx-zorn-erfahrung

Uns konnte IronMaxx ZORN in keinem Punkt überzeugen. Daher geben wir keine Kaufempfehlung.

Fazit

Uns hat IronMaxx Zorn absolut enttäuscht. Es ist wirklich schwach, wie hier die Mengenangaben doppelt verschleiert wurden. Das Wort Betrug wollen wir in dem Zusammenhang einmal außen vor lassen. Dazu kommt, dass das Koffein einfach überdosiert ist im Vergleich zu den anderen Zutaten, ausgenommen vom Kreatin und selbst hier weiß man nicht, was man eigentlich genau für sein Geld bekommt. So wären auch die Pflanzenextrakte und Vitamine und Mineralien ganz nett, wenn man dieses Pre-Workout täglich einnehmen könnte, aber dazu ist einfach zu viel Koffein enthalten.

In wirklich keinem Punkt konnte uns dieser Booster überzeugen. Im Gegenteil, wir sprechen ganz klar keine Kaufempfehlung aus, alleine schon um diesen fiesen Verschleierungen Einhalt zu gebieten! Finger weg!


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 31.3/100 31.3
Geschmack 60
Inhaltsstoffe 25
Wirkung 25
Preis 15

Positives

Negatives

Inhaltsstoffe in Relation zum Koffein unterdosiert
Total undurchsichtige Mengen
Kein Scoop in der Dose


Weitere Reviews für dich:

Solidmind Sleep im Test

Erfahrungsbericht zum Schlaf Supplement Solidmind Sleep Jeder weiß, dass die Muskulatur nur in...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com