Killer Labz Exterminator im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 34,90 € (60 Kapseln)

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Fat Burner Exterminator von Killer Labz

Frei nach dem Motto „Der nächste Sommer kommt bestimmt“ werfen wir aktuell vermehrt einen Blick auf den einen oder anderen Fat Burner. Da uns die warmen Temperaturen nun endgültig erreicht zu haben scheinen und einige für die Topform noch etwas Fett verlieren müssen, haben wir heute den Killer Labz Exterminator für euch im Test. Ob uns das Supplement des amerikanischen Herstellers bei der Fettverbrennung unterstützt oder nicht, erfahrt ihr wie immer hier in der Review!


Verpackung

Beim Killer Labz Exterminator haben wir es, wie so häufig bei Fat Burnern, mit einem Produkt in Kapselform zu tun. Aus diesem Grund ist die Dose auch relativ klein, was uns jedoch nicht weiter stören soll, denn optisch macht sie unter anderem aufgrund des auf der Vorderseite abgebildeten Mannes im Schutzanzug doch einiges her.

>>> Hier den Killer Labz Exterminator günstig kaufen!!! <<<

Obwohl die Dose wie gesagt relativ klein ist, finden wird auf der Rückseite alle für uns interessanten Informationen in englischer Sprache abgebildet. Dazu gehören mitunter Supplement Facts, Warnhinweise und Verzehrempfehlung.

killer-labz-exterminator-erfahrung

Killer Labz Exterminator ist ein DMHA-haltiger Fatburner.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Inhaltsstoffe von Killer Labz Exterminator

Beim Killer Labz Exterminator haben wir es mit einem Kapselprodukt zu tun, das pro Dose 60 Portionen zu je einer Kapsel beinhaltet. Wie wir das von amerikanischen Herstellern kennen, werden die Dosierungen der enthaltenen Substanzen hinter einer in diesem Fall 725mg schweren Propietary Blend namens Fat Exterminator verschleiert. Das freut uns natürlich nicht wirklich, ist jedoch auch nichts Neues!

Eine Portion enthält folgende Inhaltsstoffe:

Acetyl-L-Carnitin finden wird nicht nur in einigen Lebensmitteln, sondern der Körper kann es auch selbst synthetisieren. Konsumiert man es vor physischer Aktitivität wie beispielsweise dem Krafttraining, so können sowoh Fettstoffwechsel als auch Insulinsensivität verbessert werden. Acetyl-L-Carnitin kann zudem die Konzentration positiv beeinflussen und besitzt neuroprotektive Eigenschaften. Eine effektive Dosierung liegt bei einem Gramm aufwärst, was hier schon theoretisch nicht möglich ist!

Grüner Tee Extrakt ist in erster Linie ein Koffeinlieferant, der jedoch neben der berühmten Stimulans noch andere, gesundheitsfördernde Stoffe enthält, welche die Wirkung angenehmer machen. Grüner Tee kann den Appetit hemmen und einen positiven Effekt auf die Fettverbrennung haben. Der hier verwendete Extrakt liefert 50% Epigallocatechingallat, weshalb wir mindestens eine Dosierung von 250mg empfehlen würden. Je nach Menge des Acetyl-L-Carnitin ist eine solche Dosierung jedoch eher unrealistisch.

Koffein ist eine der Substanzen, die eigentlich keine Erklärung mehr benötigt. Wir haben es hier schließlich mit der wohl am häufigsten konsumierten Stimulans der Welt zu tun, die wach machen und sich bei akuter Dosierung positiv auf Kraft und Konzentrationsfähigkeit auswirken kann. Außerdem profitieren wir durch die erhöhte Herzfrequenz von einem leichten Stoffwechsel Boost. Für ein Produkt dieser Art würden wir 100 bis 150mg Koffein empfehlen, was durchaus enthalten sein wird!

2-Amino-6-Methylheptane HCL kennen die meisten Hardcore Booster Fans wohl auch unter den Namen 2-Aminoisoheptan oder DMHA. Durch eine Steigerung der Dopamin- und Noradrenalinaufnahme wirkt es sich vor allem positiv auf den Fokus aus, wird jedoch aufgrund des stimulierenden Effekts auch gerne in Fat Burnern verwendet. Die Dosierungen reichen von 50 bis über 200mg, wobei wir uns hier wohl eher an der unter Grenzen dieses Bereichs befinden, was für einen Fat Burner in Ordnung ist!

Citrus Aurantium ist in den meisten Fällen – und wohl auch hier – Lieferant für die Substanz Synephrin, die nicht nur vom Namen an den verbotenen Stoff Ephedrin erinnert, denn auch chemisch sind beide stark miteinander verwandt. Synephrin kann durch die Erhöhung des Stoffwechsels positive Auswirkungen auf die Fettverbrennung haben und zudem den Appetit unterdrücken. Eine gute Menge beginnt ab 50mg, wobei wir hier wohl etwas weniger enthalten haben werden!

Schwarzer Pfeffer Extrakt liefert uns in diesem Fall 95% Piperin. Diese Substanz kann sich zwar aufhellend auf die Stimmung auswirken, wird jedoch in Produkten dieser Art meist verwendet, um die Effektivität der anderen enthaltenen Inhaltsstoffe zu steigern, was durch Verhinderung des Abbaus der Substanzen in der Leber zustande kommt. Für gewöhnlich wird Black Pepper Extract mit 10mg dosiert und eine solche Menge werden wir hier auch vorfinden!

Der Rauwolfia Vomitoria Extrakt ist in diesem Fall auf 90% Rauwolscine standardisiert, welches man auch unter dem Namen Alpha-Yohimbine kennt. Dieses kann, wie herkömmliches Yohimbine, die Ausschüttung von Dopamin und Noradrenalin erhöhen, sich die Durchblutung nicht posititiv beeinflussen. Stattdessen agiert es als MAO-Hemmer, was bedeutet, dass Dopamin und Noradrenalin länger und stärker wirken. Alpha-Yohimbine ist bereits ab wenigen Milligramm effektiv, weshalb wir hier von einer guten Dosierung ausgehen können!

killer-labz-exterminator-supplement-facts

Die Zutatenliste und Dosierungen von Killer Labz Exterminator lesen sich okay.

Nach Betrachten der Formel vom Killer Labz Exterminator kann man wohl sagen, dass es sich hier um einen typischen Hardcore Fat Burner aus den USA handelt, bei dem vor allem auf die Wirkung von verschiedenen Stimulanzien gesetzt wird, die sich trotz eventuell nicht optimaler Dosierung synergetisch verhalten können. Ob die hier verwendete Kombination letztlich auch zu einer für uns potenten Wirkung führt, erfahrt ihr im zugehörigen Bereich!

Aufgrund dem enthaltenen 2-Aminoisoheptan kann die Einnahme von Killer Labz Exterminator zu einem positiven Dopingergebnis führen.


Einnahmeempfehlung

Geht es nach dem Hersteller, sollen wir morgens nach dem Aufstehen eine Kapsel vom Killer Labz Exterminator auf leeren Magen konsumieren. Wenn die Verträglichkeit eingeschätzt werden kann, könne man auch sechs bis acht Stunden später eine weitere Kapsel einnehmen. Eine tägliche Verzehrmenge von zwei Kapseln soll nicht überschritten werden.

Wir sind mit dieser Einnahmeempfehlung auf jedenfall einverstanden, wollen jedoch noch zusätzlich anmerken, dass man bei zusätzlichem Gebrauch eines Pre Workout Supplement auch auf die zweite Portion Killer Labz Exterminator verzichten kann/sollte. Das Ersetzen des Boosters mit ein bis zwei Portionen Exterminator liegt natürlich im Bereich des Möglichen!

killer-labz-exterminator-wirkung

Laut Hersteller, hat bereits eine Kapsel des DMHA Fatburner Killer Labz Exterminator bereits eine gute Wirkung.


Wirkung

Da wir es hier wie bereits erwähnt mit einem Kapselprodukt zu tun haben, muss man natürlich was den Wirkungseintritt angeht etwas anders kalkulieren als bei einem Produkt in Pulverform. Wer den Killer Labz Exterminator als kleinen Wachmacher im Verlauf des Tages verwendet, der hat nichts Besonders zu beachten. Wer allerdings darüber nachdenkt, den Killer Labz Exterminator als Ersatz für den Pre Workout Booster zu konsumieren, der sollte ihn schon 45-60 Minuten vor dem ersten ernsthaften Satz zuführen, um auch rechtzeitig von der Wirkung zu profitieren. Wenn man also eine Kapsel direkt vor dem Training einnimmt und nur eine halbe Stunde die Arme aufpumpen möchte, darf man sich nicht über die ausbleibende Wirkung wundern!

>>> Hier den Killer Labz Exterminator günstig kaufen!!! <<<

Wir haben den Killer Labz Exterminator sowohl als „Fat Burner“ als auch als Ersatz für den Pre Workout Booster getestet und dabei Dosierungen von einer und zwei Kapseln verwendet. 

Bei einer Verwendung des Killer Labz Exterminator morgens auf nüchternen Magen muss man zuerst einmal sagen, dass die Wirkung sich natürlich um einiges schneller entfaltet als bei einem Konsum nach einer oder mehreren festen Mahlzeiten. Bereits nach 25 bis 30 Minuten bemerkt man eine leichte Erhöhung der Herzfrequenz und eine Steigerung der Körpertemperatur. Auch der Appetit ist erst einmal vergessen, was natürlich gerade in einer Diät von Vorteil ist. Ingesamt kann man schon bei einer Kapsel von einer ausreichenden Wirkung in Bezug auf Konzentration und Arbeitsleistung sprechen, wobei auch zwei Kapseln pro Portion noch für wenige klargehen sollten.

Logischerweise muss man das Ganze ein wenig anders betrachten, wenn man den Killer Labz Exterminator vor dem Training einnimmt. Abgesehen vom Einnahmezeitpunkt, den wir weiter oben schon thematisiert haben, muss man natürlich auch die Dosierung ein wenig erhöhen, um einen guten Drive im Training zu bekommen. Hier sind zwei Kapseln schon gut, für den einen oder anderen Hartgesottenen Booster Junkie unter euch könnte es eventuell auch drei Kapseln benötigen. In Bezug auf die Stimulanzien profitiert man dann von einer durchaus potenten Wirkung, was den Pump angeht kann man aufgrund der Inhaltsstoffe selbstverständlich nichts erwarten. Wie beim Chaos and Pain Cannibal Inferno Amped Apocalypse lässt sich auch hier von einer abgeschwächten Form eines Hardcore Booster sprechen und weniger von einem Fat Burner!

Wir hatten schon an unterschiedlicher Stelle darauf aufmerksam gemacht, dass es eigentlich keine wirklichen Fat Burner gibt und somit durch diese Produkte aktiv auch kein Fett verbrannt wird. Diese Produkte wirken, wie so viele andere, letztlich einfach unterstützend in einer Diät. „Fat Burner“ erhöhen oftmals nur die Stoffwechselrate und das auch nur zu einem geringen Prozentsatz, was am Ende das Tages eben marginal den Kalorienverbrauch erhöht. A und O bleibt jedoch noch immer ein Kaloriendefizit!

Beruhigen können wir euch in Bezug auf Crash, Down oder sonstige Nebenwirkungen, denn alles in allem wirkt der Killer Labz Exterminator ziemlich angenehm, was wohl vor allem in der Wahl des DMHA als Stimulans begründet ist. Natürlich werdet ihr vermehrt schwitzen, was ihr sicherlich in Kauf nehmt, wenn ihr euch für ein solches Produkt interessiert. Wie immer sollte erwähnt werden, dass direkt vor dem Schlafengehen kein geeigneter Zeitpunkt für ein ein Supplement mit Koffein und anderen Stimulanzien ist!


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose Killer Labz Exterminator bekommt ihr für gewöhnlich zu einem regulären Preis von 34,90 €. Bei 60 enthaltenen Kapseln pro Einheit und einer Portionsgröße von einer Kapsel macht das einen Portionspreis von genau 0,58 €.

Wenn man mit einer Portion auskommt, dann kann man hier durchaus von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen und auch wer zwei Kapseln auf einmal nimmt, liegt preislich noch immer absolut im Rahmen! 


killer-labz-exterminator-fatburner

Insgesamt hat uns Killer Labz Exterminator gut gefallen.

Fazit

Unter dem Strich kann man einräumen, dass es sich beim Killer Labz Exterminator um ein Produkt aus dem Bereich Hardcore handelt, das uns aufgrund der Inhaltsstoffe und der Wirkung durchaus überzeugen konnte. 

Man kann dieses Supplement sowohl als schnellen Pre Workout Booster für unterwegs als auch als kleinen Boost im Tagesverlauf verwenden, um die Konzentration zu stärken und in der Diät ein aufkommendes Hungergefühl zu hemmen. 

Das definitiv gute Preis-Leistungs-Verhältnis lässt uns letztlich eine klare Kaufempfehlung für den Killer Labz Exterminator aussprechen!


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 75.0/100 75.0
Inhaltsstoffe 70
Wirkung 70
Preis-Leistungs-Verhältnis 85

Positives

Negatives

Gute Wirkung
Proprietary Blend
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Einige Stoffe unterdosiert

Weitere Reviews für dich:

Animal Pak im Test

Erfahrungsbericht zum Multivitamin- und Mineralprodukt Animal Pak  Ihr habt euch von uns mehr...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com