MyProtein Impact Whey Protein im Test (+Analyse)


Allgemeine Information

Herkunftsland U.K.
Durchschnittspreis 31 € (2,5 Kg)

Nährwerte pro 100g

Brennwerte 404Kcal
Eiweiß 75g
Kohlenhydrate 4,9g
Fett 7,5g

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Mahlzeitenersatz
Muskelaufbau
Post Workout
Pre Workout

Erfahrungsbericht zum Myprotein Impact Whey Protein

Das MyProtein Impact Whey Protein gehört ohne Zweifel zu den wohl meistverkauften Whey Proteinen in Europa. Durch sehr günstige Preise, lockt der englische Supplement Gigant seine Kunden an, sodass sicherlich jeder Enthusiast schon einmal über den Kauf dieses Whey Protein Konzentrates nachgedacht hat. Wir von Gannikus.com haben daher keine Kosten und Mühen gescheut, um das Impact Whey Protein einmal intensiv zu testen. Um den Test möglichst objektiv und neutral zu gestalten, haben wir dieses Whey Pulver außerdem in ein Labor gesendet, um zu überprüfen ob die angegebenen Werte auch stimmen. Wie die Laboranalyse ausgefallen ist und wieso wir dieses Produkt empfehlen können, erfahrt ihr hier im Test!


Verpackung

MyProtein ist schon fast berühmt für seine Verpackung in den weiß-blauen Beuteln und das wohl bekannteste Beispiel ist da sicherlich das Impact Whey Protein, wahrscheinlich das am meisten verkaufte Produkt der britischen Firma. Das Design ist schlicht, bietet auf der Rückseite aber alle nötigen Informationen rund um Nährwerte, Zutaten und Einnahmeempfehlung und das in acht verschiedenen Sprachen. Ein Aminosäureprofil gab es jedoch bei MyProtein noch nie auf den Beuteln, dafür muss man sich auf die Website des Herstellers begeben. Unter dem Produktbild findet man dort einen Link zum Aminogramm in englischer Sprache. Wo wir gerade bei der Website sind, ebenfalls unter dem Produktbild des MyProtein Impact Whey Protein findet man ein Icon das besagt, dass das Impact Whey auf der Kölner Liste steht und damit von diesem deutschen Institut negativ auf Dopingsubstanzen getestet wurde. Das ist zwar neu, aber dasselbe hat MyProtein schon seit Jahren vom britischen Pendant „HFL“ in ihrer „Informed Sports“ Reihe.

>> Das leckere MyProtein Impact Whey hier günstig kaufen! <<

Positiv anzumerken ist, dass man bei den Beuteln des MyProtein Impact Whey Protein den normalen Zip Verschluss durch eine Art Klettverschluss ausgetauscht hat, der auch noch einfach zu verschließen ist, wenn etwas Pulver dazwischen hängt. Ein Messlöffel ist ebenfalls enthalten, aber wie immer ist ein Beutel natürlich etwas unsexy und etwas komplizierter in der Handhabung, gerade wenn sich der Füllstand dem Ende neigt. Dafür werden somit die Kosten für das Endprodukt gesenkt.

Das MyProtein Impact Whey Protein ist in insgesamt 54 Geschmacksrichtungen als 1kg, 2,5kg und 5kg Beutel erhältlich.

MyProtein Impact Whey Protein Erfahrung

Das MyProtein Impact Whey Protein ist ein klassisches Whey Protein Konzentrat Pulver


Inhaltsstoffe und Nährwerte des MyProtein Impact Whey Protein

Nährwerte des Myprotein Impact Whey Protein.

Generell beziehen wir uns in den Protein Reviews auf die Geschmacksrichtung Vanille, da sie bei den meisten Produkten angeboten wird und auch die wenigsten Leute eine generelle Abneigung gegen Vanille als Aroma haben. Somit können wir die Produkte auch untereinander besser vergleichen.

Laut Etikett besitzt die Geschmacksrichtung Vanille des MyProtein Impact Whey Protein einen Proteingehalt von 80%. Dabei gibt es keine Informationen darüber, ob es sich um den absoluten Gehalt handelt oder die Menge auf Trockenstoffbasis angegeben wurde, also abzüglich der enthaltenen Restfeuchte. Man würde eigentlich davon ausgehen, dass der Wert auf das Produkt bezogen ist, wie es bei einem zu Hause steht. Für ein Whey Konzentrat mit Geschmackszusatz wären 80% Proteingehalt im Ist-Zustand ein bombastischer Wert, der eigentlich nicht zu schaffen ist, alleine schon wegen des WPC Rohstoffes. Daher vermuten wir, dass es sich um den Gehalt in der Trockenmasse handelt, denn früher war das auch so angegeben. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass MyProtein hier einfach die Grenzen der Toleranzen in punkto Abweichung stark ausreizt. Generell erscheint uns der Wert auf jeden Fall etwas zu hoch.

Auf der Website von MyProtein ist bei den Nährwerten stellvertretend die geschmacksneutrale Variante angegeben, da diese natürlich den höchsten Proteingehalt aufweist. Laut dieser Tabelle haben wir hier 82g Eiweiß pro 100g enthalten, doch ebenfalls keine Angabe über den Bezug dieses Wertes. Angegeben wurde allerdings, dass die Nährwerte der aromatisierten Versionen um bis zu 15% abweichen können. Theoretisch wäre es also möglich, dass einige der Geschmacksrichtungen lediglich 67% Eiweiß beinhalten und das auf Trockenstoffbasis. Dies betrifft in der Regel, durch das enthaltene Kakaopulver vor allem die Schokoladenaromen, doch die Variante Chocolate Smooth ist mit einem Eiweißgehalt von 74% auf dem Etikett ausgelobt. Hier gibt es also erstmal Entwarnung.

Der Fettgehalt erscheint mit 7,3g/100g beim Vanillegeschmack zwar relativ hoch, ist aber durchaus normal für ein Whey Konzentrat. Das Gleiche gilt für den Kohlenhydratanteil von 4,9g/100g. Wem das zu viel ist, der sollte sich ein Isolat zulegen, aber wenn Whey nicht exzessiv und in normalen Mengen zu sich genommen wird, fällt das Ganze kaum ins Gewicht. Anders sieht es sicherlich aus, wenn man eine Laktoseintoleranz hat, aber das gilt für jedes Protein, das aus Milch gewonnen wird.

>> Hier das günstige MyProtein Whey Protein Isolate kaufen! <<

Was die Zutatenliste angeht, haben wir hier keine ausgefallenen Zusätze enthalten, aber auch nichts, was nicht hinein gehört. Molkeprotein, Sojalecithin, um das Ganze gut löslich zu machen, Aroma und einen Süßstoff, that’s it. Keine Konservierungsmittel, keine Vitamine, keine Schaumhemmer. Vielleicht werden einige aufschreien und sagen, dass das Sojalecithin nicht hinein gehört, aber Wheys ohne Emulgator lösen sich erfahrungsgemäß wirklich schlecht auf und Sojalecithin wird von einigen „Experten“ sogar pur als Supplement genommen um dadurch vermehrt Substanzen wie Phosphatidsäure, Phosphaditylserin oder Cholin aufzunehmen. In einem Proteinpulver sind aber in der Regel nur 1 bis 2% dieser Zutat enthalten.

MyProtein Impact Whey Protein Nährwerte

Der Proteingehalt scheint etwas großzügig angegeben worden zu sein beim MyProtein Impact Whey Protein

Generell handelt es sich beim MyProtein Impact Whey Protein um ein schlichtes Whey Protein Konzentrat Pulver. Dieses liefert uns dementsprechende Nährwerte. Was uns nicht so gut gefällt ist, dass MyProtein den Proteingehalt auf Trockenstoffbasis angibt. Es kann aber auch sein, dass MyProtein bei den Nährwertangaben des Impact Whey Proteins an die Grenze der Toleranz von 5% geht.

Zutaten des Myprotein Impact Whey Protein (Geschmacksrichtung Vanille):

Molkenprotein Konzentrat, Emulgator (Sojalecithin), Aroma, Süßungsmittel (Sucralose)


Myprotein Impact Whey Protein Analyse

MyProtein Impact Whey Protein Analyse

Unabhängige Analyse zum MyProtein Impact Whey Protein

Wir haben das Impact Whey Protein aus dem Hause MyProtein auf den Gesamtproteingehalt, den Feuchtigkeitsgehalt und einzelne Aminosäuren überprüfen lassen. Wie es für Milchprodukte üblich ist, wurde bei der Kjehldahl Analyse des Proteingehaltes der Proteinfaktor 6,38 verwendet und wie immer haben wir die Geschmacksrichtung Vanille ins Labor gesendet.

Laut Analyse beträgt der Proteingehalt auf Trockenstoffbasis 78,5%, was bei einem Feuchtigkeitsgehalt von 4,1% in einem absoluten Proteingehalt von 75,3% entspricht. Dieser Wert ist um 4,7g pro 100g Pulver geringer als auf dem Etikett angegeben. Wie bereits gesagt, beziehen sich die Werte auf dem Etikett jedoch vermutlich auf die Trockenmasse und nicht auf den absoluten Wert, jedoch gibt das Myprotein nicht (mehr) an. Der analysierte Gehalt in der Trockenmasse liegt dagegen nur um 1,5% niedriger als auf dem Etikett. Da es sich bei einem Whey Protein um ein „Lebensmittel“ aus natürlichen Rohstoffen handelt und auch die Laboranalyse gewissen Schwankungen unterworfen ist, sind gewisse Abweichungen vollkommen normal und akzeptierbar. Theoretisch darf der Wert um bis zu 5% nach unten abweichen, aber in Bezug auf den Proteingehalt ist bei einem Eiweißpulver mehr natürlich immer besser, vorausgesetzt das Produkt ist nicht mit Glycin, Creatin oder anderen Substanzen gestreckt. Der deklarierte Proteingehalt liegt also noch im Rahmen, aber um zu klären, ob dieser wirklich aus Molkeprotein stammt oder durch Amino Spiking aufpoliert wurde, müssen wir uns die Aminosäurebilanz ansehen.

Wir können hier ganz klar erkennen, dass die von uns in Auftrag gegebene Analyse etwa gleiche Ergebnisse liefert wie das Aminogramm auf der Website von MyProtein. Es handelt sich hierbei auch um ein völlig normales Aminosäureprofil für ein Whey Protein Konzentrat Pulver, weshalb wir Amino Spiking also ausschließen können. Hier gibt es dem britischen Hersteller demnach nichts vorzuwerfen!


Geschmack & Löslichkeit

Das MyProtein Impact Whey Protein ist in 54 verschiedenen Geschmacksrichtungen, inklusive geschmacksneutraler Variante erhältlich. Die Latte reicht von Vanille über Rocky Road bis hin zu saisonalen Kreationen wie Matcha. Sicherlich kann nicht jedem immer alles schmecken, aber bei dieser Auswahl sollte zumindest jeder etwas Passendes finden und auch genügend Variationsmöglichkeiten haben. Wir von Gannikus haben jeder schon etliche Geschmacksrichtungen durchprobiert und können damit sicherlich einen ganz guten Überblick geben.

>> Das leckere MyProtein Impact Whey hier günstig kaufen! <<

Der größte Vorteil einer solchen Auswahl ist sicherlich, dass man viel variieren und abwechseln kann. Probiert man eine Geschmacksrichtung zum ersten Mal, ist es sicher nicht verkehrt erstmal nur 1kg zu bestellen, denn wenn einem eine Sorte nicht schmeckt, muss man es sich nicht monatelang herunterwürgen oder größere Mengen wegschmeißen. Zu diesem Zweck bietet MyProtein aber mittlerweile auch den Großteil der Geschmacksrichtungen in 25g Proben an und das sogar als Probierbox mit 20 Proben in 10 verschiedenen Sorten. Eine tolle Sache wie wir finden.

Bei unserem Besuch in der Firmenzentrale und der Produktionsstätte im Dezember 2015 ist uns aufgefallen, dass MyProtein mittlerweile einen eigenen Mitarbeiter anstellt, der nur damit beschäftigt ist, den Geschmack der Produkte zu verbessern und neue Geschmacksrichtungen zu entwickeln. Man sollte dazu sagen, dass die Supplement Hersteller die Aromen an sich nicht selbst herstellen oder entwickeln, aber die Entscheidung der Menge und Mischung verschiedener Aromen beim Hersteller selbst liegt.

MyProtein ist ein internationales Unternehmen und muss sich daher auf die geschmacklichen Bedürfnisse verschiedener Nationalitäten einstellen. Sorten wie Schokolade Orange oder Schokolade Minze sind für die meisten Deutschen sicherlich kein Favorit, aber die Engländer stehen drauf. Rocky Road, Gesalzenes Karamell oder Erdnuss Cookie sind dagegen sehr süß und wurden mit der Markteinführung in den USA in das Sortiment aufgenommen. Im Großen und Ganzen finden wir die meisten Sorten aber sehr lecker. Keine Frage, Geschmäcker sind verschieden, aber seid einfach mal mutig und bestellt ein paar Proben des MyProtein Impact Whey Protein, um zu sehen, was euch zusagt und was nicht.

Was die Löslichkeit angeht, haben wir auch hier beim MyProtein Impact Whey nichts zu meckern. Das Sojalecithin erfüllt seinen Zweck. Sicherlich kann es sein, dass sich eine Sorte aufgrund der eingesetzten Aromen, Farbstoffe oder Kakaopulver mal etwas schlechter löst als die andere, aber bisher hatten wir nie Probleme mit Klumpenbildung oder ähnlichem.

MyProtein Impact Whey Protein Geschmack

Bei rund 54 Geschmacksrichtungen, sollte für jeden etwas dabei sein.


Preis-Leistung-Verhältnis

Ganz ohne Rabatt zahlt man für das MyProtein Impact Whey Protein mit Geschmack 16,99 € für den 1kg Beutel, 36,99 € für den 2,5kg Beutel (14,80 €/kg) und 65,99 € für den großen Beutel mit 5kg Inhalt (13,20 €/kg).

Schon allein ohne Rabatt sind das sehr gute Preise für ein Whey Protein Konzentrat, aber MyProtein ist quasi berühmt dafür, ständig irgendwelche Rabatte parat zu haben, mit denen man nie den vollen Preis bezahlt. Wer schon einmal in England war, der weiß, dass das schon fast ein fester Bestandteil der britischen Marktkultur ist. Rabatte von 35% sind da keine Seltenheit, wodurch man durchaus auch teilweise nur um die 8 bis 9 € für ein Kilogramm Impact Whey bezahlt, vorausgesetzt man bestellt einen 5kg Beutel. Das ist ein absoluter Spitzenpreis.

Doch wie kann MyProtein solche Preise anbieten? Nun, es ist kein Geheimnis, dass der britische Hersteller das meiste Whey Protein in ganz Europa verkauft und auch im weltweiten Maßstab ganz vorne mitspielt. Man muss kein Insider sein, um an diese Infos heranzukommen. Aus diesem Grund muss MyProtein sehr große Rohstoffmengen einkaufen und bekommt dadurch sicherlich bessere Preise, als der Hersteller auf Seite 1458 bei Ebay. Bei unserem Besuch Ende 2015 hat man uns die neue Produktionsstätte „Omega“ gezeigt, die sich zu der Zeit noch im Bau befand. Selbst in dem Video sieht man eindrucksvoll, welche Dimensionen diese Halle hat, mit einer Größe von ca. 14 Fußballfeldern. Mit solchen Lagermöglichkeiten kann ein Hersteller immense Mengen Rohstoffe aufkaufen, wenn der Preis gerade günstig ist und sie dann für eine gewisse Zeit einlagern. Wenn ein Hersteller wie MyProtein solch eine Bestellung getätigt hat, könnten andere Hersteller nicht mehr viel zu lachen haben, denn schließlich bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis und hat man den Markt erstmal leer gekauft, steigen die Priese dem entsprechend wieder an.

Weiterhin ist MyProtein eines der wenigen Unternehmen auf diesem Gebiet, die ihre Proteinpulver selbst mischen und abfüllen. Dadurch können weiterhin Kosten gespart werden, ebenso wie mit der Verpackung in günstigen Beuteln in schlichtem Design gegenüber aufwendig hergestellten und bedruckten Dosen.

Außerdem scheint MyProtein eine gewisse Marktstrategie zu verfolgen, in der man ein paar Produkte auswählt und diese zu einem nicht viel höheren Preis anbietet, als sie in der Herstellung kosten. Man hat für diese Produkte also eine geringe Marge. In der Regel sind das Produkte, die die Konkurrenz auch anbietet, und welcher Hersteller hat heute kein Whey mehr im Angebot? Der große Gewinn wird dann eher mit anderen Produkten eingefahren, die man dann so nebenbei mitbestellt, z.B. Cookies oder Aminos etc.

Des Weiteren ist MyProtein Teil der Investoren geführten The Hut Group. Solche Unternehmen investieren sehr große Summen in das Wachstum, ohne dabei zwingend Gewinnabsichten zu haben. Ähnlich wie zum Beispiel Amazon.

Unter dem Strich ist der Preis für das MyProtein Impact Whey Protein also fast konkurrenzlos günstig, solange man auf das richtige Angebot lauert. Lange warten muss man dafür bei MyProtein aber meistens nie.


MyProtein Impact Whey Protein Eiweiß Pulver

Wir können das Eiweiß-Pulver MyProtein Impact Whey Protein empfehlen.

Fazit

Letzten Endes ist das MyProtein Impact Whey Protein nicht umsonst das meistverkaufte Whey Protein in Europa. Der englische Supplement Hersteller liefert unfassbar viele Aromen, sodass wirklich für jeden etwas dabei sein muss. Wir haben selbst durch die Jahre viele Geschmäcker durch und waren mehr als häufig positiv angetan.

Was die Preis-Leistung angeht, schlägt MyProtein die Konkurrenz um Längen, weshalb auch Menschen mit kleinem Geldbeutel bei diesem Whey voll auf Ihre Kosten kommen.

Einziger Kritikpunkt ist für uns der sehr hoch angesiedelte Proteinwert. Hier ist unklar, ob MyProtein den Eiweißgehalt wie früher im Trockenzustand angibt oder einfach die Toleranzgrenze ausreizt. Die Abweichung von 4,7% liegt aber noch im Toleranzbereich. Unsere Analyse konnte zeigen, dass das Myprotein Impact Whey Protein vollkommen normale Werte für ein Whey Protein Konzentrat Pulver aufweist und kein Betrug vorliegt.

Aufgrund des guten Geschmacks, des kleinen Preises und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis können wir daher eine Empfehlung aussprechen.


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 87.5/100 87.5
Analyse-Ergebnis 75
Inhaltsstoffe / Nährwerte 90
Geschmack 90
Preis / Leistung 95

Positives

Negatives

sehr viele Geschmacksrichtungen die alle gut schmecken
im Beutel verpackt
gutes Preis-Leistung-Verhältnis
keine Angabe zur Trockenstoffbasis
gutes Analyse-Ergebnis


Weitere Reviews für dich:

BSN Cellmass 2.0 im Test

Erfahrungsbericht zu Cellmass 2.0 von BSN Krieger, die Produkte von BSN haben in der Vergangenheit...

4 comments

  1. Marcel

    „….schlägt die Konkurrenz um Längen…“ würde ich jetzt nicht behaupten. Supplement Union von Bodybuilding Depot ist mit 13,35 eur pro KG immer noch günstiger und hier bezieht man sogar von einem deutschen Hersteller. Pusht lieber mal regionale Anbieter anstatt die ausländische Wirtschaft anzukurbeln! Vor allem wenn die Qualität auch noch besser ist!

    Gesendet am 2. April 2017
    • Reeves

      Artikel genauer lesen:
      Ganz ohne Rabatt zahlt man …..65,99 € für den großen Beutel mit 5kg Inhalt (13,20 €/kg).
      Rabatte von 35% sind da keine Seltenheit, wodurch man durchaus auch teilweise nur um die 8 bis 9 € für ein Kilogramm Impact Whey bezahlt

      bzw. nehme ich mir immer das Geschmacksneutrale (ohne diesen ganzen künstlichen Süßungsmittel etc.) im 5kg Beutel, 30% Rabatt bekommt man eh ständig, also bin ich auf 7,6€ pro Kilo. Eventuell gibt es „bessere“ Proteinpulver, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist nun mal unschlagbar. Und der Nachweis, dass die Konkurrenz um so vieles qualitativ besser ist, wird auch nirgends erbracht

      Gesendet am 5. April 2017
    • thedestroyer

      wie kommen Sie darauf, dass die Qualität von MP schlechter ist, als der von Ihnen genannte Hersteller?! Das „Argument“ „es kommt aus DE“ ist völlig nichtssagend und unbedeutend! Außerdem ist das MP Impact Whey auf absolutem Top-Niveau – ein Konzentratpulver kann nicht irgendwie „besser“ oder „hochwertiger“ sein, die Auswahl an Sorten stellt jeden anderen Hersteller in den Schatten. MP ist konkurrenzlos!

      Gesendet am 21. April 2017
  2. Marcelo

    „Theoretisch darf der Wert um bis zu 5% nach unten abweichen“
    Handelt es sich bei der Toleranzgrenze um 5%-Punkte, sprich 80% – 5%Punkte = 75% Proteingehalt?

    Bei den hier festgestellten Ergebnissen ergibt sich nämlich eine Abweichung von beinahe 6% (75,3% / 80% = 5,875%).

    Sorry, ich bin kein Mathematiker. Ich möchte lediglich die Regularien vollständig verstehen. Denn der hier angestellte Aufwand bei diesem sensiblen Thema ist absolut lohnen- und lobenswert!

    Vielen Dank dafür an das Gannikus Team!

    Gesendet am 10. Mai 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com