Myprotein Protein Ice Cream Mix im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.K.
Durchschnittspreis 30,99€

Nährwerte pro 1000 g

Brennwerte 396 kcal
Eiweiß 68 g
Kohlenhydrate 13 g
Fett 7,5 g

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Mahlzeitenersatz
Muskelaufbau

Erfahrungsbericht zum Protein Ice Cream Mix von MyProtein

Den unzähligen Fragen in den Bodybuildung- und Fitness-Foren, -Facebook Gruppen und -Chats über Diäten, Cardio und Fatburner nach zu urteilen, muss der Sommer bald vor der Tür stehen. Die meisten von uns wollen sich in der warmen Jahreszeit in einer angemessenen Freibadform präsentieren und arbeiten schon jetzt akribisch darauf hin. Doch auch wenn er dann endlich einmal gekommen ist – der Sommer – möchte man seine hart erkämpfte Form möglichst erhalten bis der Pulli wieder aus dem Schrank geholt werden muss. Für Viele ist dabei die verlockende Eisdiele eher ein Hindernis, zumindest, wenn man nicht gerade den ganzen Tag nur Brokkoli und Hähnchen essen möchte um dann ein leckeres Eis in seine Makros fitten zu können. Wie geil wäre es da ein Speiseeis zu haben, welches ansprechende Nährwerte hat und auch noch gut schmeckt? Das dachte sich auch der englische Hersteller Myprotein (mal wieder) und entwickelte eine Rezeptur mit der man sich zu Hause selbst Eiscreme herstellen kann. Ob der Myprotein Protein Ice Cream Mix etwas taugt oder dann doch eher für die Tonne ist, erfahrt ihr hier bei uns im Test!


Verpackung

Wie fast alle Produkte aus dem Hause Myprotein kommt auch der Ice Cream Mix in einem weiß-blauen Beutel. Auf der Rückseite finden sich die Zutaten und Nährwerte diesmal aber nur in englischer Sprache. Bei anderen Produkten von MyProtein haben wir schon bis zu 8 Sprachen auf dem Etikett gesehen. Allerdings macht es das Ganze wesentlich übersichtlicher, auch wenn es machen Kunden dadurch ein wenig erschwert wird. Die meisten Menschen sprechen zwar heutzutage ein ausreichendes Englisch um das Etikett lesen zu können, jedoch findet man im Zweifelsfall alle Angaben auch auf der Website von Myprotein.

Positiv fällt und dieses Mal allerdings der Verschluss des Beutels auf. Statt dem klassischen Druckverschlusses, der immer mal wieder Probleme macht, haben wir es mittlerweile mit einem Klett-Verschlussähnlichen Mechanismus zu tun, der das Ganze wesentlich angenehmer macht. Trotzdem bleibt ein Beutel, ein Beutel und daraus lässt sich das Pulver nicht so schön entnehmen wie aus einer Dose. Dafür wird der Messlöffel gleich mitgeliefert und lag bei uns sogar oben auf.

Der Myprotein Protein Ice Cream Mix ist in 1 kg Beuteln in den Geschmacksrichtungen Schokolade, Erdbeere, Vanille und gesalzenes Karamell erhältlich.

Myprotein Protein Ice Cream Mix Erfahrung

Beim Myprotein Protein Ice Cream Mix handelt es sich um Eis zum selbst machen.


Inhaltsstoffe und Nährwerte

Nährwerte von MyProtein Ice Cream Mix

Auf den ersten Blick wirkt die Zutatenliste eher unübersichtlich und sieht nach ziemlich viel „Chemie“ aus (Ernährungswissenschaftler und Lebensmittelchemiker mögen diesen Begriff nicht in diesem Zusammenhang, denn theoretisch ist selbst Wasser eine chemische Substanz). Bei genauerer Betrachtung trifft man aber viele alte Bekannte und wird merken, dass es gar nicht so kompliziert ist. Vergleicht man das ganze sogar noch mit herkömmlichen Produkten, wie „Eiszauber“ oder fertiger Eiscreme aus dem Supermarkt, erscheint die Zutatenliste regelrecht clean.

An erster Stelle finden wir das gute alte Molkenproteinkonzentrat, oder auch Whey genannt. Dies ist auch der Hauptgrund für den starken Proteingehalt von knapp 70%, ein Wert den manche normale Wheyproteine anderer Hersteller allein nicht erreichen. Danach folgt auch schon das Magermilchpulver, was im Grunde nur getrocknete Magermilch ist und daher mehr Laktose als Protein enthält. Kakaopulver, Aroma und Süßungsmittel dürfen natürlich auch nicht fehlen, damit ein anständiger Schoko-Geschmack erreicht wird. Nach dem Süßstoff (Sucralose in dem Fall) kommt dann noch MCT-Pulver, welches Myprotein auch als Einzelprodukt anbietet. Um Fettsäuren aus einer flüssigen in eine feste Pulverform zu bringen braucht man dafür das Natriumcaseinat, Glukosesirup und den Emulgator E472c (Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren). MCT-Pulver hat an sich die Eigenschaft, gelöst in Wasser sehr cremig zu werden, ähnlich wie Sahne. Da diese Zutat allerdings noch nach dem Süßstoff kommt und daher theoretisch geringer konzentriert ist, stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer solchen Dosierung. Ob es für eine cremige Konsistenz der fertigen Eiscreme ausreicht sehen wir dann später. Am Ende kommen im Myprotein Protein Ice Cream Mix dann noch die Verdickungsmittel Guarkernmehl und Xanthan, die ebenfalls zu einer cremigen Konsistenz beitragen sollen.

Myprotein Protein Ice Cream Mix Nährwerte

Die Nährwerte des Myprotein Protein Ice Cream Mix sind für ein Eis wirklich gut.

Für ein Eis finden wir die Nährwerte des Myprotein Protein Ice Cream Mix wirklich gelungen. Bei Ca. 70% Eiweiß kann man mit ruhigem gewissen schlemmen. Die verwendeten Zutaten sind im großen und ganzen in Ordnung. Warum hier eine Mini-Portion MCT-Pulver hinzugegeben wurde, weiß wohl nur MyProtein selbst.

Das Pulver des Protein Ice Cream Mix besteht aus folgenden Zutaten (Beispiel Schokolade):

Molkenproteinkonzentrat (Milch) [enthält Sojalecithin] (79%), Magermilchpulver, Kakaopulver, Natürliches Aroma, Süßungsmittel (Sucralose), Mittelkettige Triglyceride (MCTs) (68-75%) (Natriumcaseinat (Milch), Glukosesiruprest, Emulgator (E472c)), Verdickungsmittel (Guarkernmehl, Xanthan).


Zubereitung

Myprotein empfiehlt uns auf der Packung folgende Zubereitung:

„Um deine eigene proteinreiches Eiscreme-Dessert herzustellen, mische 3 große Messlöffel (60 g) mit 210 ml kaltem Wasser in einem Myprotein Shaker. Gut schütteln und in ein Gefäß geben, welches zum Gefrieren geeignet ist. Rühre alle 2 Stunden um bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist und serviere es gekühlt.“

Verwunderlich ist, dass die Zubereitungsempfehlung auf der Website davon abweicht. Dort wird empfohlen 50 g des Pulvers mit derselben Menge an Wasser zu mischen, über den restlichen Prozess wird dort nichts geschrieben, allerdings, folgendes:

„Obwohl es eine kleine Menge an Wasser zu sein scheint, wird so das cremigste Eis produziert.“

Daher haben wir natürlich beide Varianten ausprobiert. Das Ergebnis seht ihr in der nächsten Sektion. Aber vorher noch ein Wort zum Messlöffel. Laut der Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung müsste ein Messlöffel einer Menge von 20 g Pulver entsprechen. Das haben wir natürlich überprüft und tatsächlich entspricht ein voller, gestrichener Messlöffel eher 30 g. Das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man keine Küchenwaage verwenden will. Aber wahrscheinlich wird es mit 90, statt 60 g Pulver auf 210 ml sowieso cremiger ;)

Außerdem muss ein bisschen auf die Temperatur seines Gefrierfaches achten. In unserem Test kam es vor, dass wir nach 2 Stunden bereits ein Eis am Stiel (oder Löffel) hatten. Wenn ihr euren Eisschrank also relativ kalt eingestellt habt, solltet ihr am besten schon mal nach einer Stunde hinein schauen.


Geschmack

Für den Test der Myprotein Protein Ice Cream Mixwurde von uns die Geschmacksrichtung Schokolade verwendet. Bei einem Proteingehalt von 68% und einem minimalen Fettgehalt darf man nicht mit der Erwartungshaltung an ein italienisches Gelato herangehen. Rein geschmacklich ist das Eis nach beiden Zubereitungsarten sehr geschmacksintensiv, vollmundig und sehr schokoladig, wobei es mit weniger Wasser natürlich noch intensiver und süßer wird. In Anbetracht der Nährwerte hat uns das wirklich positiv überrascht.

Nun aber zu der Konsistenz des Myprotein Protein Ice Cream Mixes. Berücksichtigt man die Zubereitungsempfehlung auf der Verpackung, erhält man eine Konsistenz die eher an ein Wassereis als an ein Milchspeiseeis erinnert da doch relativ viele Eiskristalle entstehen und es nicht richtig cremig wird. Das tut dem Geschmack trotzdem keinen Abbruch. Interessant wäre es dabei die Masse in einer Eismaschine zuzubereiten, denn dabei wird es während des gesamten Gefrierprozesses gerührt und wird dadurch erst cremig. Da wir allerdings keine Eismaschine zur Verfügung hatten, können wir dazu leider nichts sagen. Vielleicht hat es ja jemand von euch Erfahrungen damit, in diesem Fall lasst gerne einen Kommentar da.

Über die zweite Zubereitungsmethode von der Website entsteht eine sehr viel cremigere und reichhaltigere Masse, die aber auch sehr süß und geschmacksintensiv ist. Logischer Weise muss man es aufgrund der geringeren Masse auch schneller durchrühren und es ist schneller fertig. Leider erhält man dadurch auch nur eine geringe Menge an Eis zum genießen.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass man mit dem Produkt ein ziemlich leckeres und cremiges Eis herstellen kann. Die konkrete Wassermenge und Zubereitung erfordert allerdings ein wenig Erfahrung und liegt für die meisten wahrscheinlich irgendwo zwischen den Angaben auf dem Etikett und der auf der Website. Myprotein sollte hier also nochmal ein wenig Feinjustierung anwenden und dann auch die Angaben angleichen!

Myprotein Protein Ice Cream Mix Geschmack

Geschmacklich muss man beim Myprotein Protein Ice Cream Mix kleine Abstriche machen.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Für einen 1000 g Beutel des Myprotein Protein Ice Cream Mix zahlt man regulär 30,49 €. Das macht einen Portionspreis von 1,83 €, bezogen auf die 60 g Portion auf dem Etikett. Da Myprotein aber regelmäßig 25% bis 35% auf das gesamte Sortiment gibt, kann man die Eiscreme-Mischung auch zu einem deutlich günstigeren Preis von ca. 1,20 € pro Portion ergattern.

Im Vergleich zu einem normalen Eis von der Eisdiele, voll mit Zucker und Fett ist das in Anbetracht der exzellenten Nährwerte natürlich ein sehr guter Preis.

Allerdings muss man sagen, dass ein gutes Eis vom Italiener geschmacklich nochmal eine ganz andere Liga repräsentiert als dieses Proteineis. Im Vergleich zu fertigem Proteineis wie „WheyHey“ kann der Myprotein Ice Cream Mix geschmacklich auf jeden Fall mithalten und ist dabei deutlich günstiger.

Insgesamt ist das Preis-Leistung-Verhältnis in Ordnung.


Myprotein Protein Ice Cream Mix kaufen

Wer in einer Diät gerne ein Eis lecken möchte, macht mit dem MyProtein Eis Mix nichts verkehrt.

Fazit

Wie bei allen proteinangereicherten Lebensmitteln, darf man auch beim Protein Ice Cream von Myprotein nicht mit der Erwartungshaltung an ein traditionelles Eis von der Eisdiele herangehen. Bedenkt man aber die hochwertigen Zutaten und Top-Nährwerte, sowie den guten Geschmack und Sättigung, muss man gestehen, dass Myprotein hier einen wirklich guten Kompromiss gefunden hat.

Die Zubereitungsempfehlungen auf der Verpackung und der Website sind leider nicht einheitlich und wir finden, dass der Idealfall irgendwo in der Mitte liegt. Hat man für sich selbst aber das ideale Verhältnis von Pulver zu Wasser, sowie die optimale Gefrierzeit herausgefunden, kann man damit durchaus ein sehr leckeres Eis herstellen, was im Vergleich zu anderen Protein Eiscremes auch sehr kostengünstig ist.

Rechnet man all dies zusammen und stell es mit dem Preis gegenüber, kann man auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis des Myprotein Protein Ice Cream Mix nicht meckern.

Insgesamt können wir das Produkt all jenen ans Herz legen, die sich im Sommer nach einem kühlen Eis sehnen, ohne dabei viel Fett und Zucker aufnehmen zu wollen. Ein Must-Have ist es aber sicherlich nicht!


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 76.7/100 76.7
Geschmack 85
Konsistenz 70
Preis 75

Positives

Negatives

Sehr guter Geschmack
erfordert Feingefühl
einfache Zubereitung
geringe cremigkeit

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com