Nutraclipse F5 (alte Version) im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 40€ (315g)

Produkteignung

suboptimal optimal
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster F5 (alte Version) von Nutraclipse

Nutraclipse hat mit den beiden Versionen vom Alpha Drive in der Kategorie der Hardcore Booster ziemlich für Aufsehen gesorgt. Ob mit DMAA oder DMBA, das Ding scheppert und darauf kommt es uns auch an. Mit dem F5 soll Nutraclipse einen Booster entwickelt haben, der etwas milder wirkt, da weniger Stimulanzien enthalten sind als beispielsweise im Alpha Drive. Der F5 soll sich demnach auch besser auf die Kraft im unteren Wiederholungsbereich von fünf bis vielleicht maximal acht Wiederholungen auswirken. Wir von Gannikus.com nehmen das Ding natürlich wieder genau für euch unter die Lupe.


Verpackung

Wie wir das von Herstellern aus den USA schon kennen, sieht auch die Dose vom F5 ziemlich fresh aus und reiht sich so in die Boostersammlung eines jeden Boosterfans ein.

Optisch erinnert die Dose schon ziemlich an Alpha Drive. Da beide Produkte aber aus dem Hause Nutraclipse kommen, ist das weniger verwunderlich :)

Pro Dose sind im Nutraclipse F5 35 Portionen enthalten.


badt-banner-neuebooster

Inhaltsstoffe und Dosierungen

nutraclipse-f5-alte-version-facts

Beim Blick auf das Etikett vom F5 fällt uns zunächst folgendes auf: Es gibt eine Proprietary Blend. Das ist mittlerweile bei fast allen Hardcore Boostern so und kaum noch erwähnenswert. Was heißt das für uns? Wir wissen, was drin ist, nur leider nicht wie viel genau von welcher Substanz. Wir können hier also nur mutmaßen.

Was beim zweiten Blick auffällt ist, dass eine Portion (ein gestrichener Löffel) 9g wiegen soll. Die dazugehörige Proprietary Blend ist aber mit 9867mg angegeben und somit knapp ein Gramm schwerer. Das ist an dieser Stelle etwas verwirrend. Wir nehmen also wohl mal vorsichtshalber 10g vom F5. Eine Waage haben wir natürlich zur Hand :D

An erster Stelle finden wir Creatin Monohydrat, was damit am höchsten dosiert ist. Creatin ist für ein hochintensives Workout essentiell. Creatin liefert einen hohen Gehalt an ATP, was zu einer effektiveren Muskelkontraktion führt. Außerdem puffert Creatin die Bildung von Milchsäure, was wiederum die Ausdauer im Training steigert. Das Creatin im F5 wird wohl ausreichend hoch dosiert sein.

Citrullin Malat ist eine Mischung aus der Aminosäure Citrullin, die am Harnsäurezyklus beteiligt ist und Malat, einem Zwischenprodukt des Tricarboxylsäurezyklus. Citrullin Malat besitzt viele positive Auswirkungen auf die aerobe Trainingsleistung, unter anderem eine Steigerung der Energieproduktion, eine Erhöhung der Ausdauer und eine verbesserte Regeneration. Auch für einen Pump ist Citrullin Malat essentiell. Leider wird pro Portion nicht ausreichend Citrullin Malat enthalten sein. Eine gute Dosis wäre hier 5-6g.

Betain ist eine quartäre Ammoniumverbindung, die unter anderem bei der Creatinsynthese beteiligt ist. Betain wird außerdem eine anabole Wirkung nachgesagt und hilft bei der Verdauung.

Arginin Malat ist eine bedingt essentielle Aminosäure, die eine wichtige Funktion in der Proteinsynthese des Körpers erfüllt. Sie führt zu einem größeren Pump und erhöht zudem die Energie speichert. Dosieren sollte man Arginin in etwag gleich wie Citrullin Malat, also mit etwa 5-6g. Auch diese Dosierung ist bei einer Portion völlig ausgeschlossen.

Phenylethylamine HCL (PEA) besitzt eine psychoaktive und anregende Wirkung. Laut diversen Studien agiert PEA als Neurotransmitter im zentralen Nervensystem. Die Wirkung ähnelt der von Amphetaminen, da Norepinephrin und Dopamin ausgeschüttet wird.

Dendrobium ist ein Extrakt der Orchidee und enthält die Wirkstoffe Denrobin, Dendroxin und Dendramin. Dendrobium sorgt für eine Verbesserung der körperlichen Leistung und sorgt für einen euphorischen Zustand beim Training. Schon ab 25mg entfaltet es seine Wirkung, also wird in einer Portion vom F5 genug enthalten sein.

Agmatin Sulfat wird im Körper natürlich durch den Abbau von Arginin gewonnen. Agmatin macht eigentlich das gleiche wie Arginin, nur um einiges effektiver und bei kleineren Dosierungen. Es verbessert den Muskelpump, verbessert die Nährstoffpartitionierung (dadurch gelangen Kalorien direkt in den Muskel und nicht ins Fettgewebe) und steigert die Produktion von Wachstumshormonen. Im F5 haben wir Agmatin in Form von AgmaPure enthalten, was ein standardisiertes Markenprodukt ist. Die Wirkung ist demnach um einiges besser als bei einem nicht standardisiertem No Name Produkt.

Amentoflavone ist ein relativ neues Stimulans, welches die Kalziumaufnahme im Muskel erhöht. Dadurch werden kraftvollere und stärkere Muskelkontraktionen möglich. Amentoflavone enthält zudem wichtige PDE-Inhibitoren, die mehr Kraft und Energie garantieren.

Zum Koffein muss man wohl nicht mehr viel sagen, das ist wohl mittlerweile die Grundstimulans in jedem Booster. Es steigert die mentale Leistungsfähigkeit und hat bei ausreichender Dosierung ebenfalls Auswirkungen auf die Kraft im Training, was durch mehrere Studien belegt wurde.

Theobromin ist zwar mit dem Koffein verwandt und besitzt ähnliche Wirkungen, es entfaltet seine Wirkung aber nicht über das zentrale Nervensystem. Theobromin kommt natürlich in Schokolade vor und besitzt im Gegensatz zu Koffein eine zusätzliche Methylgruppe, welche den Abbau verlangsamt und somit die Wirkung länger aufrecht erhält.

Magnesium Chelate in Form von ChelaMAX ist Magnesium an Aminosäuren gebunden und damit bioverfügbarer. Magnesium ist für die Funktion von Muskeln, Herz und Nerven unentbehrlich.

Last but not least finden wir auf dem Etikett noch die Substanz Huperzine A, das vor allem die Konzentrationsfähigkeit unterstützt. Es wirkt sich demnach sehr gut auf den Fokus und die Leistung unseres Gedächtnisses aus, was ebenfalls durch mehrere Studien belegt wurde. Huperzine A wirkt schon ab Dosierungen von 100mcg und wird demnach im F5 richtig dosiert sein.

nutraclipse-f5-alte-version-inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe von Nutraclipse F5.

Zutaten von Nutraclipse F5:
Creatine Monohydrate, L-Citrulline Malate, Betaine Anhydrous, L-Arginine Malate, Phenylethylamine Hydrochloride (PEA), Dendrobium (Alkaloids), Agmatine Sulfate (AgmaPure), Amentoflavone, Caffeine Anhydrous, Theobromine, ChelaMAX (Magnesium Chelate), Huperzine A


Einnahmeempfehlung

Nehmen Sie einen Scoop mit 250ml Wasser gemischt ungefähr 30 Minuten vor dem Training ein.

Das Übliche, Krieger! Eine Portion von knappen 10g nehmt ihr aufgelöst in einem Glas Wasser ca. eine halbe Stunde vor dem Training ein. Da wir hier keinen absoluten Hardcore Booster haben, muss man sich auch nicht langsam herantasten und kann sofort mit einer ganzen Portion beginnen.


Geschmack

Wir sagen es ja immer und immer wieder. Für uns ist der Geschmack eher zweitrangig, Hauptsache das Pülverchen knallt.

Wir hatten auf jedenfall eine Dose mit dem Geschmack Coconut zum Test zur Verfügung und der schmeckt wirklich ziemlich gut. Erinnert durch den Kokos Geschmack leicht an einen Pina Colada Cocktail.

Wer Kokos mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Man muss vielleicht dazu sagen, dass die Löslichkeit nicht die beste ist, aber das hat uns nicht wirklich gestört. Wir haben mit Sicherheit schon deutlich Schlechteres getrunken :)

nutraclipse-f5-alte-version-geschmack

Der Geschmack wird den einen oder anderen an einen guten Pina Colada erinnern.


Wirkung

Der Booster wirkt und man merkt das auch. Der milde Fokus setzt relativ schnell ein und auch die Lust darauf, Gewichte zu bewegen, lässt nicht lange auf sich warten. Auch ein leichtes Kribbeln ist vorhanden, obwohl gar kein Beta Alanin enthalten ist.

Ihr braucht hier aber keine Angst haben. Das Gefühl ist nicht mit dem auf einem Hardcore Booster zu vergleichen. Wenn der Weg ins Studio mal länger ist oder ihr aus welchen Gründen auch immer länger braucht, dann dreht ihr im Auto nicht völlig ab :D nach spätestens 45 Minuten solltet ihr dann aber doch im Studio angekommen sein, um die ersten Sätze zu absolvieren.


Pump

In der Zutatenliste tauchen zwar die Stoffe Citrullin Malat und Arginin Malat auf, aber wir können nicht davon ausgehen, dass diese ausreichend hoch dosiert sind.

Kurz und knapp: Der Pump war in Ordnung. Er war jetzt nicht wie nach einem Booster mit 4-6 Citrullin und/oder Arginin, aber schon verbessert. Man hat durch Drop- und Supersätze zum Glück immer die Möglichkeit, selbst noch etwas Pump zu provozieren :)


Kraft

Hier waren wir echt überrascht. Auch wenn man keine Wunder erwarten kann, ging dann im niedrigeren Wiederholungsbereich doch die eine oder andere Wiederholung mehr.

Auch die Kontraktionen fühlten sich Allgemein stärker an als gewohnt und die Satzpausen waren gefühlt kürzer.

In puncto Kraft weiß der F5 also hauptsächlich zu punkten!


Fokus

Wie auch der Pump war der Fokus okay. Wir müssen uns immer vor Augen halten, dass wir hier keine Stimulanzien Bombe zu uns nehmen und dafür war der Fokus ordentlich.

Man kriegt einen leichten Tunnelblick und einen milden, angenehmen Fokus, ohne dass man durchdreht und nichts mehr um sich herum wahr nimmt. Ein Gefühl, dass man auf keinen Fall mit „dem großen Bruder“, dem Alpha Drive, vergleichen kann. Jedoch werden manche diesen milden Fokus wohl sogar feiern :)


Crash/ Down/ Nebenwirkungen

Im Moment, während dem Schreiben dieser Review, sind gute drei Stunden nach dem Training vergangen. Die Einnahme war morgens auf nüchternen Magen und von einem Crash oder sonstigen Nebenwirkungen ist keine Spur. Da wird wohl auch nichts mehr kommen.

Für Krieger, die nach dem Workout also noch produktiv sein müssen und eventuell einen vollen Arbeitstag vor sich haben, ist der F5 also kein Hindernis.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Damals bekam man die Dose Nutraclipse F5 für knapp 40€ über den ein oder anderen Internetshop. Bei Angeboten kann man ihn schon auch mal deutlich billiger abgreifen.

In einer Dose sind 315g enthalten und wenn man mit der vorgegebenen Portionsgröße des Herstellers (ca. 9g) auskommt, dann erhält man 35 Portionen. Das wäre ca. 1,14€ pro Portion, womit wir noch im Rahmen liegen für einen solchen Booster.

Unserer Meinung nach kann man durchaus auch 1,5-2 Portionen antesten, dann schwindet der Doseninhalt aber natürlich schneller :D

nutraclipse-f5-alte-version-erfahrung

Ein Booster, den man gut und gerne auch mehrmals die Woche nehmen kann.


Fazit

Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: An Hardcore Booster wie beispielsweise Alpha Drive vom gleichen Hersteller kommt der F5 nicht heran. Wir denken, das war auch gar nicht die Intension von Nutraclipse, den Alpha Drive gibt es ja schließlich auch noch zu kaufen.

Wir haben hier ein Produkt, dass ziemlich mild und smooth wirkt und uns trotzdem die ein oder andere Rep mehr rausballern lässt. Nichts, was uns als Hantelzombie total eskalieren lässt.

Letztendlich gibt es zwei Personengruppen, für die dieser Booster sehr interessant sein dürfte: Erstens die Anfänger, welche noch nicht so erfahren mit Boostern sind und zweitens die Leute, die sich nicht jeden Tag voll wegballern möchten und einen Boost für „jeden Tag“ brauchen.

Gehört ihr zu den beiden Gruppen, dann macht ihr mit der alten Version vom F5 sicher nichts falsch :)


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 76.3/100 76.3
Geschmack 80
Inhaltsstoffe 80
Wirkung 75
Preis 70

Positives

Negatives

Jeden Tag einnehmbar
Kein Hardcore Feeling
Gute Kraftentwicklung
Nicht jedermanns Geschmack

Weitere Reviews für dich:

Fat Gripz im Test

Erfahrungsbericht zu den Fat Gripz Die Fat Gripz sind wohl die meistverkauften Grips weltweit....

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com