olympus-labs-conqu3r-amp3d-edition-test

Olympus Labs Conqu3r Amp3d Edition (DMBA) im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland U.S.A.
Durchschnittspreis 40 € (191g)

Produkteignung

suboptimal optimal
Ausdauer
Gesundheit
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster Conqu3r Amp3d Edition von Olympus Labs

Mit der Originalversion von Conqu3r hat Olympus Labs schon ein Ausrufezeichen gesetzt. Warum? Ganz einfach, weil das Teil einfach immens reingehauen hat, da gibt es eigentlich auch keine zwei Meinungen. Mittlerweile hat Olympus Labs eine weitere Version von Conqu3r auf den Markt gebracht – die Amp3d Edition. Ob uns diese überzeugt hat oder nicht, lest ihr hier im Test.


badt-banner-neuebooster

Verpackung

Was soll man zur Verpackung sagen? Wir halten hier ein kleines, schickes Döschen in der Farbe schwarz in unseren Händen. Das entspricht so ziemlich dem Standardlayout eines jeden Boosters, also letztlich eine coole Dose, die unser Boostersortiment gut ergänzt.

Ob das Aussehen hält, was es verspricht, prüfen wir mit einem Blick auf die Inhaltsstoffe.

>>Hier gibt es den originalen Olympus Labs Conquer Amped Edition<<

olympus-labs-conqu3r-amp3d-edition-booster

In einer Dose Olympus Labs Conqu3r Amp3d Edition befinden sich 20 Portionen.


Inhaltsstoffe und Dosierung

conqu3r-amped-facts

Die Inhaltsstoffe von Olympus Labs Conqu3r Amped Edition

Schauen wir uns die Ingredients auf der Rückseite des Etiketts an, dann finden wir schon den ersten Pluspunkt. Wir haben nämlich keine Hardcore Booster typische Proprietary Blend, die uns nur mutmaßen lässt, welcher Stoff wie dosiert ist. Alles ist vollkommen transparent zusammengefasst und wir sehen genau, welcher Stoff in welcher Dosierung vorhanden ist.

Zwar haben wir hier auch verschiedene Blends bzw. Matrizen stehen, diese dienen allerdings nur dazu, die Inhaltsstoffe sinnvoll einkategorisieren. Wir hätten hier einmal die Maximum Endurance Matrix, die für die Muskelausdauer sorgen soll. Zweitens die Focus and Energy Amplifying Matrix, die sich auf Fokus und Energie konzentriert. Zum dritten gibt es eine Pump Matrix und zu guter Letzt eine Maximum Absorption Matrix, die dazu dient, dass die ganzen Inhaltsstoffe ideal absorbiert bzw. aufgenommen werden.

Werfen wir mal einen detaillierten Blick auf die Inhaltsstoffe. In Klammern findet ihr die Dosierung pro Portion:

Creatinol-O-Phosphat (2000mg) sollte nicht mit Kreatin verwechselt werden. Wir haben hier einen Stoff, der die Kraft steigert,  die Leistung aufrecht erhält und die Regeneration positiv beeinflusst. Mit 2g pro Portion ist dieser Inhaltsstoff maximal wirksam dosiert.

Alpha GPC (250mg) ist eine besonders bioaktive Form von Cholin, was man auch in anderen Boostern findet. Es steigert die mentalen Fähigkeiten und trägt damit zu einem guten Fokus bei. 200mg ist eine ebenfalls gute Dosierung.

Koffein (300mg) ist die Standardstimulans in wirklich jedem Booster. Hierzu müssen wir euch Kriegern wohl nichts mehr sagen.

AMP Citrat (DMBA) (600mg) aka DMBA aka 4-Amino-Methylpentane Citrat ist die wohl stärkste Substanz in diesem Booster. Sie wirkt Amphetamin ähnlich und steigert die geistige und auch die körperliche Leistungsfähigkeit. Außerdem wirkt sie stark motivierend. 600mg pro Portion sind unfassbar viel und zeigen ihre Wirkung.

Hordenine (50mg) stimuliert das zentrale Nervensystem und sorgt zudem für eine bessere Fettoxidation. Es findet häufig Anwendung in der Therapie von Asthmatiker, da der Konsum zu einer Erweiterung der Bronchien führt. 50m sind die gängige Dosis.

Higenamin (50mg) ist von der Wirkung her ähnlich wie die verbotenen Stoffe Ephedrin und Clenbuterol. Die Durchblutung wird verbessert und die Bronchien werden ebenfalls vergrößert. Nachgesagt wir Higenamin außerdem, dass es eine anabole Wirkung aufweist. 50g sind hier auch eine gute Dosierung.

Rauwolfia vomitoria (Alpha-Yohimbine) (4mg) liefert Alpha-Yohimbine. Es verringert den Blutdruck, wirkt schmerzlindernd und ebenfalls stimmungsaufhellend. 4mg sind nicht die Welt, einen kleinen Effekt wird es dennoch haben.

Synephrine HCl (50mg) ist in einigen Boostern unter dem Namen Citrus aurantium vertreten. Es weist eine starke Ähnlichkeit zu Ephedrin auf, wenn man es aus der chemischen Seite betrachtet. Es unterdrückt den Hunger und regt den Stoffwechsel an, was natürlich zu einer besseren Fettverbrennung führen kann. Wir haben hier 50mg enthalten, was sehr gut ist.

Huperzine 1% (10mg) stärkt die mentalen Fähigkeiten und erhöht die Acetylcholinspeicher, was zu einer besseren Muscle Mind Connection führt. 10mg sind die gängige Dosis.

Hydromax (3000mg) ist eine standardisierte Version von Glycerol, was die Flüssigkeitskonzentration in den Muskeln verbessert und damit einen verstärkten Pump garantiert. 3g sind wirklich eine sehr gute Dosierung.

Bioperine (10mg) ist eine Substanz, welche die Wirksamkeit und Absorption der anderen im Booster enthaltenen Substanzen verbessern soll. 10mg sind locker ausreichend.

olympus-labs-conqu3r-amp3d-edition-dmba-amp-citrat

Was enthalten ist wurde auch gut dosiert.

Es ist wenig verwunderlich wieso Olympus Labs Conquer Amped nicht mit einer Proprietary Belnd versehen hat. Die Inhaltsstoffe sind alle samt potent und satt dosiert. Stattliche 600mg (!?!?!) DMBA sind in einer Portion enthalten. Dazu kommen noch einige Zutaten die spätestens seit Dedicated Unstoppable keine Seltenheit mehr sind. Potentes Teil also.

Zutaten von Conqu3r Amp3d Edition:

Creatinol-O-Phosphat, Alpha GPC, Koffein, AMP Citrat, Hordenine, Higenamin, Rauwolfia vomitoria (Alpha-Yohimbine), Synephrine HCl, Huperzine 1%, Hydromax 3000 mg, Bioperine

Conqu3r kann aufgrund des enthaltenen AMP Citrat, Hordenine, Higenamine, Alpha Yohimbine und Synephrine HCL zu einem positiven Dopingtest führen!


Geschmack

olympus-labs-conqu3r-amp3d-edition-geschmack

Geschmacklich nicht so stark wie seine Wirkung, aber das ist klar bei der Dosierung der Inhaltsstoffe.

Wir hatten hier zum Test eine Dose mit dem Geschmack Sour Apple Annihilation, was wohl saurem Apfel entsprechen soll. Sagen wir es mal so, der Booster schmeckt ganz gut und man kann ihn trinken. Ob das allerdings dem Geschmack eines sauren Apfels gleicht, können wir so jetzt nicht ganz bestätigen.

Man muss hier beim Geschmacksranking auch etwas vorsichtig sein. Es gibt natürlich etlich besser schmeckende Booster. Doch die haben dann in der Regel eine Proprietary Blend und wenig aktive Wirkstoffe.


Wirkung

olympus-labs-conquer-amped-edition-kraft

Eigentlich muss man diesen Booster gar nicht konsumieren, um sagen zu können, dass er richtig reinscheppert. Wir haben hier allein 300mg Koffein und 600mg AMP Citrat (DMBA) pro Serving, das ist schon eine Hausnummer. Daher raten wir auch wirklich JEDEM sich hier erst einmal langsam heran zu tasten!! Ein halber Scoop wird es für die meisten am Anfang auch tun!!

Etwa 15-20 Minuten nach Einnahme setzt schon ein leichter Tunnelblick ein und man bekommt richtig Lust auf Training. Wer also nicht sicherstellen kann, dass er eine halbe Stunde nach Einnahme im Studio ist, der bekommt Probleme!! Spätestens dann nämlich sollte man Gewicht bewegen und spätestens dann wollt ihr auch unbedingt Gewichte bewegen!

Haut man sich jetzt noch gute Musik aufs Ohr, kann einem bombastischen Workout nicht mehr viel im Weg stehen. Und wenn dann das Conquer typische schwitzen einsetzt, ist für das Gewicht im Gym sowieso Game Over!!!


Pump

Wir haben pro Portion satte 3000mg Hydromax enthalten. Da müsste man lügen, wenn man behaupten würde, dass das dem Pump nicht zuträglich sei. Es fehlen hier zwar typische Konsortien wie Citrullin, Arginin oder Agmatin, aber Pump-technisch geht hier trotzdem einiges. Ehrlich gesagt hat uns das überrascht, aber auch wir werden ja gerne positiv überrascht. So scheint das enthaltene Glycerol einen guten Job zu verrichten.


Kraft

Olympus Labs Conquer Amped Edition ist einer der Booster die was die echte Leistungssteigerung angeht, in der Champions League mitspielen. Wer Durch Cannibal Ferox, White Heat oder Unstoppable mehr Power hatte, der wird auch hier links und rechts auf die Langhantel noch ein Scheibchen mehr als gewohnt drauf packen können. Durch dieses Teil hier hat man einen saumäßig guten Tag im Gym.


Fokus

Der Fokus ist wohl die Kategorie, in welcher der Conqu3r im Vergleich mit vielen Konkurrenten am besten wegkommt. Nach spätestens einer halben Stunde nach Einnahme ist man in seiner eigenen Welt. Hat man jetzt noch motivierende Musik auf den Ohren, wird das restliche Umfeld aufgrund des Tunnelblicks zur Nebensache. Jedes Gespräch mit anderen ist hier eher störend.


Crash / Down / Nebenwirkung

Da wir hier satte 600mg AMP Citrat enthalten haben, kann man schon von der einen oder anderen Nebenwirkung sprechen.

Dazu gehört zum Beispiel der trockene Mund während des Trainings, man sollte also genug Flüssigkeit dabei haben und auch zuführen. Hierzu gesellt sich dann noch ein sehr starkes schwitzen, was durch Conquer hervor gerufen wird. Das ist natürlich ein etwas gefährlicher Mix.

Weiter zu erwähnen ist, dass man den Booster nicht zu spät einnehmen sollte, da man sonst eben wieder einmal Probleme mit dem Schlaf haben könnte. Da kann das Training auch noch so gut sein, wenn man danach nicht schlafen kann, ist die Regeneration eben für die Tonne.

Nehmt ihr den Booster allerdings morgens oder um die Mittagszeit, dann werdet ihr wohl keinen Crash und auch kein Down feststellen können. Für uns war der restliche Tag zumindest produktiv.

Man muss an der Stelle auch einmal erwähnen, oft sollte dieser Booster nicht eingenommen werden, aufgrund der äußerst brutalen Wirkung.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Dose Olympus Labs Conqu3r Amp3d Edition könnt ihr momentan für ca. 40€ käuflich erwerben. Enthalten sind hier 20 Portionen, was unter dem Sprich einem Portionspreis von ungefähr 2€ entspricht.

Das ist natürlich kein Schnäppchen, aber wir können hier sagen, dass wohl keiner von euch Kriegern mehr als eine Portion benötigt. Wenn man relativ sensibel auf Koffein reagiert, müsste hier auch schon eine halbe Portion ausreichen, die immerhin noch mit 300mg AMP Citrat daherkommt. Bei einem halben Scoop haben wir dann in einer Dose satte 40 Portionen und einen Portionspreis von 1€.

Wir würden von einem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen.


olympus-labs-conqu3r-amp3d-edition-erfahrung

Olympus Labs Conqu3r Amp3d Edition ist wohl einer der stärksten DMBA haltigen Booster aktuell!

Fazit

Mit der Amp3d Edition vom Conqu3r haben wir hier einen der aktuell wohl stärksten dosierten Booster die DMBA enthalten. Schaut man nur auf das AMP Citrat, so ist es vielleicht sogar der stärkste Booster, was die reinen Stims angeht. Doch nicht nur die Dosierungen sind stark, auch die Wirkung wird den ein oder anderen eventuell aus den Latschen hauen.

Der Preis ist im anbetracht dessen, dass man hier auch gut und gerne mit einem halben Scoop auskommt, unserer Meinung nach gerechtfertigt. 

Wir sagen: Der Conqu3r Amp3d Edition ist ein reiner Hardcore Booster und knallt demnach ordentlich rein. Für die Dosierungen der Inhaltsstoffe und der dadurch entfachten Wirkung ist der Booster sein Geld in jedem Fall wert, klare Kaufempfehlung, allerdings wirklich nur an die Hardcore Fraktion!

shop


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 92.5/100 92.5
Geschmack 90
Inhaltsstoffe 95
Wirkung 95
Preis 90

Positives

Negatives

Führt zu einer echten Leistungssteigerung
Sollte nicht am Abend genommen werden
Ausgeklügelte Zusammensetzung
Wirkt wirklich sehr stark in allen Belangen
Keine Proprietary Blend
Absolut für Anfänger ungeeignet

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com