ProSupps Dr. Jekyll im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 27€ (pro Dose)

Produkteignung

suboptimal optimal
Ausdauer
Diät
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster Dr. Jekyll von ProSupps

ProSupps hat im Frühjahr/Sommer 2014 mit dem Pre Workout Booster HYDE ganz schön für Aufsehen gesorgt. Hier war nämlich noch das gute, alte DMAA enthalten und ja, der Booster hat ordentlich gescheppert. Wir schauen uns heute den Dr. Jekyll von ProSupps an und testen, ob auch dieser unser Workout bereichern kann.


badt-banner-neuebooster

Verpackung

Wir halten hier ein typisches Booster Döschen in unseren Händen. Pro Supps macht im Allgemeinen ziemlich freshe Dosen, so auch beim Dr. Jekyll. Das Teil glitzert sogar im Licht 

Verstecken muss man diese Dose auf jedenfall nicht. Man kann sie bedenkenlos ins Regal mit der Boostersammlung stellen.

prosupps-dr-jekyll-erfahrung

Die Verpackung von Pro Supps Dr. Jekyll macht auf jedenfall etwas her.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Inhaltsstoffe von Pro Supps Dr. Jekyll

Inhaltsstoffe von Pro Supps Dr. Jekyll

Positiv ins Auge fällt einem auf jedenfall sofort, dass wir auf dem Etikett komplette Transparenz geboten bekommen. Wir können genau sehen, welcher Stoff in welcher Menge enthalten ist. Das ist heutzutage nicht mehr ganz so üblich. Meistens werden die diversen Substanzen in sogenannte Proprietary Blends gepackt und man kann nur mutmaßen, wie hoch die einzelnen Stoffe wirklich dosiert sind.

Auch beim Dr. Jekyll haben wir einige Blends, im Detail gibt es einen Endurance Complex für die Ausdauer, eine Amino Matrix, eine Strength Matrix für die Kraft, eine Energy & Focus Matrix und zum Schluss noch eine Pump Matrix. Unter diesen verschiedenen Matrizen sind die einzelnen Stoffe gelistet.

Schauen wir uns mal an, was in Dr. Jekyll so an Inhaltsstoffen enthalten ist. In Klammern findet ihr die Dosierung des einzelnen Stoffes pro Portion.

Beta Alanin (2000mg) erhöht die Konzentration von Carnosin im Blut und hilft dabei, dass beim Krafttraining innerhalb kürzester Zeit Energie freigesetzt werden kann. Bei harten Einheiten verhindert es zudem die Bildung von Laktat, was die Ermüdung hinauszögert.

L-Histidin Monohydrochlorid (1000mg) ergibt zusammen mit Beta Alanin den Nährstoff Carnosin. Es ist fällt in die Kategorie der Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Histidin hilft unter anderem dabei, den Gehalt an Mineralstoffen im Blut auf dem richtigen Niveau zu halten. Außerdem verbessert es das Immunsystem und ermöglicht eine bessere Zellfunktion.

L-Leucin (500mg) ist ebenfalls eine essentielle Aminosäure, die dem Erhalt der fettfreien Massen dient und den Körper werden des Trainings mit Energie versorgt. Dazu stärkt es den mentalen Fokus beim Training.

Calcium B-Hydroxy B-Methylbutyrate (200mg), oder auch besser unter HMB bekannt, ist ein Stoffwechsel Produkt von Leucin. Es verlangsamt den Abbau von Muskulatur und fördert den Aufbau von Gewebe, in unserem Fall Muskeln. Außerdem senkt es die Cholesterinwerte.

Kreatin Hydrochlorid (1000mg) sollte mittlerweile jedem bekannt sein, deshalb gehen wir hier nicht mehr weiter darauf ein. In der Form HCL soll es aber besonders effektiv sein, unserem Meinung reicht aber auch das herkömmliche Kreatin Monohydrat, welches man auch nicht unbedingt in einen Booster mischen muss.

Koffein (100mg) sollte auch jeder von euch kennen. Eine der altbewährtesten und effektivsten Stimulans, die in keinem Booster fehlen sollte.

Pikatropin (Picamilon) (50mg) ist ein Derivat von GABA und Niacin, das den Blutfluss im Körper verbessert. Es ist zudem in der Lage, die kognitiven und analytischen Fähigkeiten, sowie auch die Leistungsfähigkeit, zu erhöhen.

Glycerol Monostearat (1500mg) soll die die Hydration des Körpers verbessern und verstärkt deutlich den Pump und die Vaskularität.

L-Citrullin Malat (1500mg) ist eine der bewährtesten Aminosäuren, wenn es um Pump und Vaskularität geht. Es verbessert die Leistungsfähigkeit, beugt der Muskelermüdung vor und beschleunigt die Erholung.

Agmatin Sulfat (750mg) erzeugt eine vermehrte Stickstoffproduktion und besizt eine antioxidative Wirkung. Man könnte sagen, es ist eine bessere Variante vom Arginin, die bei geringerer Dosierung den Pump erheblich verbessert.

L-Norvalin (100mg) ist eine nichtproteinogene Aminosäure, welche die Argininkonzentration im Blut erhöht und somit ebenfalls den Pump steigert.

Zutaten von Dr. Jekyll:

Beta Alanin, L-Histidin Monohydrochlorid, L-Leucin, Calcium B-Hydroxy B-Methylbutyrate, Creatine Hydrochloride, Caffeine, Pikatropin (Pikamilon), Glycerol Monostearat, L-Citrullin Malate, Agmatin Sulfate, L-Norvaline

prosupps-dr-jekyll-pre-workout-booster


Einnahmeempfehlung

Laut Hersteller soll man eine Portion mit ca. 250-300ml Wasser mischen und 15-30 Minuten vor dem Training trinken.

Mehr als zwei Portionen soll man innerhalb von 24 Stunden nicht konsumieren, wobei wir hinsichtlich des Koffeingehalts sagen können, dass man durchaus auch drei Portionen probieren kann.


Geschmack

Als Geschmacksrichtung hatten wir Punch zum Test hier. Verwendet wurden hier natürliche und künstliche Aromen.

Ein Booster muss zwar in erster Linie nicht gut schmecken, sondern nur wirken, dennoch muss man hier sagen, dass man Dr. Jekyll mit Genuss trinken kann. Da hatten wir echt schon um einiges schlechtere Booster in Bezug auf den Geschmack. Zu beachten ist, dass man beim Konsum von mehr als einer Portion auch mehr Wasser verwenden sollte.


Wirkung

Wirft man nochmal einen Blick auf die Inhaltsstoffe und deren Dosierungen, so sieht ein kompetenter Booster Konsument sofort, dass man hier mit einer Portion nicht viel anfangen kann. Demnach ist die Wirkung bei ein und auch bei zwei Scoops eher mau und nicht wirklich zufriedenstellend.

Beim Konsum von drei Portionen kann man allerdings von einem soliden Booster sprechen. Hier muss man sich aber immer die Frage stellen, wie viel ist einem das wert und zu welchem Preis kann man das Produkt erwerben. Meistens gibt es bessere Alternativen.


Pump

Wenn man den Dr. Jekyll einer Kategorie am ehesten zuordnen wollen würde, dann wäre das sicher die Kategorie Pump. Leider aber auch nur bei zwei oder besser drei Portionen, denn bei drei Scoops kommen wir 4500mg Glycerol, 4500mg Citrullin, 2250mg Agmatin und 300mg Norvalin, was auf jedenfall einen deutlich spürbaren Pump auslöst.

prosupps-dr-jekyll-pump


Kraft

Eine wirkliche Kraftsteigerung kann man dem Dr. Jekyll nicht zuschreiben. Ohnehin ist das auch bei Hardcore Boostern immer schwer zu sagen und oft Placebo. Wir konnten uns auch bei drei Scoops nicht sonderlich steigern und wenn, dann spielt hier auch die Tagesform ein wenig mit rein. Schlechter wurde die Leistung aber auch nicht, das soll ja beim ein oder anderen Booster auch schon vorgekommen sein.


Fokus

Man kann hier keinen brutalen Fokus oder Tunnelblick erwarten, allein wegen der Dosierungen der Inhaltsstoffe. Bei drei Scoops muss man allerdings sagen, dass man schon ziemlich gut konzentriert ist. Der Booster wirkt zwar nicht wie ein Alpha Drive, aber ist dennoch angenehm.


Crash / Down / Nebenwirkungen

Auch bei drei Scoops hatten wir weder Crash, noch Down. Nebenwirkungen konnten wir ebenfalls keine feststellen, aber hier sind auch keine Hardcore Stimulanzien enthalten.

Man kann den Booster also auch nachmittags oder abends nehmen, ohne die ganze Nacht wach zu liegen.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose Dr. Jekyll bekommt ihr beim günstigsten Anbieter für um die 27€. Insgesamt erhaltet ihr dafür 30 Portionen, daraus ergibt sich ein Portionspreis von ca. 0,90€. Würde einem eine Portion reichen, so wäre der Preis genial. Leider wird das bei den wenigsten der Fall sein und deshalb verschlechtert sich der Portionspreis natürlich deutlich.

Da der Booster die meisten nicht vom Hocker hauen und mehr als eine Portion benötigt wird, können wir in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis keine Empfehlung aussprechen.


Fazit

Der Dr. Jekyll von Pro Supps ist unter dem Strich nicht mehr als Mittelmaß. Von ein bis zwei Portionen merkt man nicht allzu viel und bei drei Portionen (oder mehr) wird der Portionspreis unverhältnismäßig teuer.

Wenn man einen Booster will, der angenehm wirkt und dennoch relativ gut dosiert ist – vor allem in Sachen Pump – dann gibt es deutlich bessere und günstigere Alternativen.

Sollte man also nicht gerade eine Dose geschenkt bekommen oder zu einem extrem niedrigen Preis ergattern können, würden wir eher nicht darauf zurückgreifen.

shop



Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 40.0/100 40.0
Geschmack 75
Inhaltsstoffe 50
Wirkung 20
Preis 15

Positives

Negatives

Geschmack in Ordnung
Schlechte Portionsdosierung

Kommentare

Kommentare


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com