Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland Deutschland
Durchschnittspreis 29,99€

Nährwerte pro 1 Portion (50 g)

Brennwerte 194 kcal
Eiweiß 21 g
Kohlenhydrate 24,5 g
Fett 0,9 g

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Mahlzeitenersatz
Muskelaufbau
Post Workout
Pre Workout

Erfahrungsbericht zum veganen Weight Gainer Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot

Von Veganismus kann man prinzipiell halten, was man will, aber man kann nicht leugnen, dass die pflanzliche Ernährungsweise stark im Trend liegt. Immer mehr Menschen wollen den Tieren und der Umwelt etwas Gutes tun und lehnen tierische Erzeugnisse daher strikt ab. Wieder andere –  die sogenannten „Flexitarier“– versuchen sie weitestgehend zu meiden, gönnen sich jedoch hin und wieder ein Stück Fleisch, etwas Milch oder ein paar Eier von Tieren, die artgerecht und glücklich gehalten worden sind. Da aber mittlerweile immer mehr Menschen im Alltag auf tierische Lebensmittel verzichten, fangen natürlich auch die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln an, pflanzliche Alternativen anzubieten. Heute stellen wir euch den veganen Weight Gainer Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot vor und sagen euch, was er besser macht als seine Konkurrenten und was nicht.


Verpackung

Bezüglich des Designs der Verpackung gibt es beim Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot keine großen Überraschungen. Der Weight Gainer kommt in einer Dose mit dunkelblauem Etikett, auf dessen Vorderseite mit gutem designerischen Können der Produktname und ein paar weitere Informationen abgebildet sind. Eine Variante in pinker Farbe gibt es dieses Mal nicht, vermutlich, da Frauen doch eher selten Weight Gainer trinken. Man wirbt mit kleinen Zeichen, die besagen, dass das Produkt frei von Gluten, Aspartam, Laktose und künstlichen Farbstoffen sowie zu 100 % vegan ist.

>>> Hier den Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot kaufen! <<<

Wie bei fast jedem Supplement finden wir auf der Rückseite natürlich Angaben zu den Zutaten, tabellarische Nährwerte, eine Verzehrempfehlung, die rechtliche Produktbezeichnung und natürlich auch die Firmenanschrift. Das alles bietet der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot in deutscher und englischer Sprache. Überraschend für einen Weight Gainer gibt es darüber hinaus noch ein Aminogramm, welches die genauen Gehalte an Aminosäuren pro 100 g angibt.

 Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot Erfahrung

Der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot eignet sich speziell für Menschen, die sich rein pflanzlich ernähren und schwer zunehmen.

Der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot ist als 1200 g Dose in den Geschmacksrichtungen Vanilla Cookie und Chocolate Flavor erhältlich.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot Kalorien

Nährwerte und Aminosäurenprofil von Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot

Die dargestellten Nährwerte von Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot beziehen sich auf die Geschmacksrichtung Vanilla Cookie. Die Werte des Chocolate Flavor unterscheiden sich jedoch nur unwesentlich. Fangen wir also gleich damit an, die Nährwerte zu analysieren!

Es sollte erwähnt werden, dass der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot der bisher einzige Weight Gainer des Berliner Unternehmens von Julian Zietlow ist. Wir wissen also nicht ganz, welche Nährwerte man bei einem nicht-veganen Pendant erreicht hätte. Doch im Vergleich zu Produkten anderer Hersteller fällt uns beim Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot zunächst der ungewöhnlich hohe Proteingehalt auf. Mit 42 g/100 g kann sich der Wert wirklich sehen lassen. Laut Liste der Zutaten setzt sich der Proteingehalt bezogen auf das Gesamtprodukt aus jeweils 20 % Reisprotein und Erbsenproteinisolat. Diese Kombination ist im Vergleich zu anderen veganen Proteinquellen recht hochwertig und wir finden es gut, dass kein Soja verbaut ist. Die restlichen Prozente stammen aus den zugesetzten BCAAs im Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot.

Stolze 18,2 g BCAAs sollen pro 100 g enthalten sein. Ein großer Teil davon stammt sicherlich aus den Proteinrohstoffen, doch der Proteinanteil des Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot besteht insgesamt zu über 43 % aus den drei Aminosäuren und diesen Wert erreicht kein natürliches Eiweiß. Auch im veganen Proteinpulver „The Vegan“ von Rocka Nutrition sind BCAAs zugesetzt, doch rechnet man den Anteil mit dem Gehalt an Proteinrohstoffen gegen, fällt das Verhältnis deutlich geringer aus. Berechnet man, wie viel BCAAs die beiden Proteine im Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot beisteuern, kommt man auf einen Wert von ca. 6 g/100 g. Theoretisch müssten hier demnach etwa 12 g reine BCAAs pro 100 g Endprodukt hinzugesetzt worden sein.

Bei den „BCAAs“ handelt es sich speziell um die drei Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin. Wie viele von euch wissen, ist Leucin der „King“ unter den Aminosäuren, wenn es darum geht, die Muskelproteinsynthese (MPS) zu stimulieren. Sie macht das, indem sie die Aktivierung des Enzyms „mammalian Target of Rapamycin“, kurz mTOR, veranlasst. mTOR wiederum aktiviert eine Kaskade weiterer Enzyme, die letztendlich dazu führen, dass neue Proteinstrukturen in den Muskelzellen aufgebaut werden. Leucin wirkt also anabol.

Seit Jahren machen sich Bodybuilder dies zunutze, indem sie mit BCAAs supplementieren. Man erhofft sich davon einen Schutz der Muskulatur vor dem Abbau, was in einer Diätphase die oberste Priorität im Bodybuilding ist. Mittlerweile ist auch bekannt, dass pro Portion etwa 3 g Leucin dafür nötig sind, die MPS maximal zu steigern. Verrechnen wir die 9,2 g pro 100 g Pulver mit der Portionsgröße von 50 g, so kommen wir auf eine Menge von 4,6 g pro Shake. Damit sind wir hier definitiv auf der sicheren Seite. Aus Leucin oder BCAAs allein kann der Körper allerdings kein neues Protein aufbauen. In der Natur kommen diese drei Aminosäure nie in Isolation vor, sondern fast nur in Kombination mit allen anderen 19 proteinogenen Aminosäuren.

Proteinogene Aminosäuren sind die Aminosäuren, die zum Aufbau von Körpergeweben verwendet werden. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Aminosäuren, die zwar wichtige Aufgaben im Körper haben, aber nicht in Organe, Muskel, usw. eingebaut werden. Von diesen 20 proteinogenen Aminosäuren kann der Körper 12 selbst herstellen und 8 nicht. Diese 8 nennt man also essenzielle Aminosäuren, kurz EAAs. Stellt man also mindestens die EAAs zur Verfügung, kann sich der Körper alle Aminosäuren selbst herstellen, die er braucht, um Gewebe aufzubauen. Nimmt man jetzt demzufolge 3 g oder mehr Leucin aus vollständigen Proteinen, wie Reisprotein und Erbsenprotein zu sich, „weiß“ der Körper, dass ausreichende Mengen aller proteinogenen Aminosäuren oder zumindest EAAs vorhanden sind, um den Aufbau von neuem Körpergewebe zu starten. Durch den Zusatz der isolierten BCAAs braucht man demnach theoretisch weniger Pulver, um die Proteinsynthese maximal zu triggern. Der limitierende Faktor für den Einbau in körpereigenes Gewebe bleibt aber die Gesamtmenge an EAAs. Genau genommen handelt es sich bei isolierten Aminosäuren per Definition jedoch nicht um Protein. Die BCAAs werden bei den Nährwerten des Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot dennoch darunter gezählt, da sie bei der Analyse des Proteingehaltes mit erfasst werden. Das ist rechtlich gesehen auch in Ordnung so.

Was wir unter dem Strich damit sagen wollen ist, dass der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot mit 42 g/100 g vergleichsweise viel Protein enthält, 12 g davon aber zugesetzte BCAAs und damit kein vollständiges Protein sind. Zwar macht der Zusatz Sinn vor dem Hintergrund, dass vegane Proteine generell weniger BCAAs bzw. Leucin enthalten und man so vielleicht ein kleines bisschen mehr ‚rausholt, allerdings stimmt in unseren Augen das Verhältnis nicht ganz. Man hätte hier die Menge auch einfach so anpassen können, dass man auf etwa 3 g Leucin pro Portion kommt und den Rest mit Kohlenhydraten auffüllt oder gleich mehr vollwertiges Protein einsetzt. So hätte man zumindest die Kalorien effizienter verteilt.

Der Fettgehalt des Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot ist mit 1,8 g/100 g sehr niedrig. Eine direkte Fettquelle ist nicht enthalten, sodass fast alles davon aus den beiden Proteinpulvern stammt. Der Rest der Matrix bleibt dann für die Kohlenhydrate mit einer Menge von 49 g/100 g übrig. Das Besondere hier ist, dass sie aus einer Mischung aus Palatinose und Maltodextrin stammen. Zwar wäre das keine Überraschung, wenn es sich hier um einen herkömmlichen Gainer handeln würde, jedoch setzen die meisten veganen Weight Gainer eher auf Getreidemehle. Der Nachteil davon ist, dass sie stark aufquellen und somit viel mehr sättigen. Einen Weight Gainer benutzt man jedoch gerade, weil man von der normalen Nahrung bereits so satt ist, dass man es nicht schafft auf seine Kalorien zu kommen. Niedrigerer glykämischer Index und „natürliche Zutaten“ hin oder her, wenn dich ein Weight Gainer stark sättigt, hat er sein Ziel definitiv verfehlt. Alles andere sind in unseren Augen Mahlzeitenersatz-Produkte. Ein paar Gramm Kohlenhydrate stammen darüber hinaus aber auch noch aus den Proteinrohstoffen und ein wenig zugesetzter Dextrose. Davon ab ist der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot aberausschließlich mit Sucralose und Stevioglycosiden gesüßt.

Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot Inhalt.

Der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot überrascht durch seinen hohen Proteingehalt, der jedoch zu einem großen Teil aus zugesetzten BCAAs stammt.

Der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot überzeugt durch seine hochwertige und sojafreie Zusammensetzung aus Erbsenproteinisolat und Reisprotein. Für unseren Geschmack sind jedoch etwas zu viele BCAAs hinzugefügt, um den Proteingehalt zu pushen. So viel wäre in unseren Augen gar nicht nötig gewesen und den Platz, den sie im Produkt einnehmen, hätte man auch mit Kohlenhydraten füllen können. Allerdings wäre man so bei der recht kleinen Portionsmenge von 50 g auf nur wenig Eiweiß gelandet. Ansonsten finden wir gut, dass der Berliner Hersteller hier Kohlenhydratquellen einsetzt, die nicht so sehr sättigen. Ansonsten würde ein Weight Gainer auch kaum Sinn ergeben.

Zutaten vom Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot (Geschmacksrichtung Vanilla Cookies):

Palatinose 21 %, Maltodextrin 20 %, Reisprotein 20 %, Erbsenproteinisolat 20 %, L-Leucin, Dextrose, Aroma, L-Isoleucin, L-Valin, Verdickungsmittel (Xanthan), Süßungsmittel (Sucralose, Stevioglycoside).


Einnahmeempfehlung

Der Berliner Hersteller gibt beim Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot folgende Anweisung zur Einnahme:

“Drei Messlöffel (50 g) Sir Gainz A Lot in 400 ml Wasser shaken. Bevorzugt am Morgen oder nach dem Training verzehren.”

Weiter unten steht dann noch folgendes:

„Sir Gainz A Lot sollte nicht als Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise verwendet werden.“

Klingt so weit klar und sinnvoll. Auch dass der Weight Gainer kein Ersatz von echter Nahrung ist, sondern neben der normalen Nahrung zu sich genommen werden soll, ist löblich. Allerdings finden wir die Portionsgröße von 50 g etwas gering. Nicht einmal 200 kcal kommen so zusammen. Ein Tropfen auf den heißen Stein für Leute, dir wirklich Probleme mit dem Zunehmen kann.


Geschmack und Löslichkeit

Die veganen Weight Gainer, die wir bisher getestet haben, waren immer auf Basis von Getreidemehl aufgebaut und enthielten dazu noch Reis und/oder Erbsenprotein. Der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot enthält als Kohlenhydratquelle allerdings hauptsächlich Palatinose und Maltodextrin, zwei Kohlenhydrate, die nicht viel Wasser binden und sehr gut löslich sind. Und so ist auch das gesamte Produkt ohne weiteres gut löslich. Geschmacklich sind vegane Produkte aber immer so eine Sache.

Zwar haben wir hier nicht das Problem mit einem getreidelastigen Geschmack von den Mehlen, wer aber schon einmal veganes Proteinpulver auf Basis von Reis und Erbse probiert hat, der weiß, dass auch das kein Hochgenuss ist. Der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot ist in angegebenen Mischungsverhältnis allerdings schon sehr süß. Dennoch kann man den Geschmack nicht mit Whey und Co. vergleichen. Der pflanzliche Nebengeschmack bleibt. Er ist zwar absolut erträglich, jedoch sollte man nicht mit der Erwartungshaltung an einen herkömmlichen Weight Gainer mit Wheyprotein herangehen. Bezüglich der Konsistenz fiel uns auch auf, dass der Shake unter Verwendung des angegebenen Mischungsverhältnis sehr wässrig und auch mehlig schmeckt. Lässt man das angemischte Getränk etwas stehen, bildet sich auch ein Niederschlag am Boden des Shakers.

Besonders gefreut hatten wir uns auf die Geschmacksrichtung Vanilla Cookies, denn wer mag schon keine Kekse? Doch so wirklich herausgeschmeckt hat man weder die Vanille noch die Cookies. Eigentlich schmeckt es sogar ein wenig künstlich, süßstofflastig und sehr süß. Der Chocolate Flavor gefiel uns da schon besser. Letzten Endes muss man aber sagen, dass wir gerade von Rocka Nutrition etwas mehr Innovation und Know-How erwartet hätten, was den Geschmack angeht. In der Vergangenheit hat der Berliner Hersteller zumindest meist überzeugen können, was diese Punkte angeht.

Löslichkeit und Konsistenz des Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot sind wirklich gut. Geschmacklich hätten wir von Rocka Nutrition jedoch etwas mehr erwartet.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie immer ist der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot nur im Online-Shop des Berliner Herstellers erhältlich. Dort zahlt man für eine 1200 g Dose 29,99 €, was bei 50 g pro Portionen einem Preis von 1,25 € pro Portion macht.

>>> Hier den Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot kaufen! <<<

Da 50 g eines Weight Gainers jedoch nicht besonders viel sind und die meisten wohl mehr davon nehmen müssen, wenn sie genügend Kalorien aufnehmen möchten, ist der Preis schon wirklich hoch. Wesentlich preisgünstiger würde man wegkommen, wenn man ein veganes Protein wie The Vegan nehmen würde und es selbst mit einer Kohlenhydratquelle wie Maltodextrin mischt.

Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot Erfahrung

Wir würden das Preis-Leistungs-Verhältnis des Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot als weniger gut bezeichnen.


Fazit

In der Endkonsequenz kann man sagen, dass der Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot einige Dinge besser macht als vergleichbare vegane Weight Gainer, andere hingegen nicht. Was wir gut finden ist, dass der Berliner Hersteller hier auf Kohlenhydratquellen setzt, die wenig eindicken und dadurch auch weniger sättigen. Ein klarer Vorteil, wenn man Probleme dabei hat, genügend Kalorien zu sich zu nehmen. Dem gegenüber steht allerdings die sehr geringe Portionsgröße von nur 50 g, die nicht groß genug ist, um besonders viele Kalorien zu liefern. Zwar könnte man auch einfach 2 oder 3 Portionen nehmen, was dann preislich ganz schön teuer werden würde.

Wir fanden die Auswahl der Proteinquellen sehr löblich, sehen es aber als nicht optimal an, dass knapp ein Drittel des deklarierten Proteingehaltes auf zugesetzte BCAAs entfällt. Zwar macht der Zusatz Sinn, allerdings ist irgendwann auch ein Grenznutzenfaktor erreicht. Die Löslichkeit und Konsistenz des Rocka Nutrition Sir Gainz A Lot sind in Ordnung, auch wenn wir besonders von Rocka Nutrition einen etwas besseren Geschmack erwartet hätten. Andere vegane Weight Gainer haben uns da besser geschmeckt, obwohl sie immer einen gewissen pflanzlichen Nebengeschmack haben. Als Veganer muss man demzufolge nach wie vor gewisse Kompromisse eingehen, wenn es um das Thema Weight Gainer und Co. geht.

Alternativen: MyProtein Vegan Weight Gainer, Profuel Vegain


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 72.5/100 72.5
Inhaltsstoffe & Zusammensetzung 85
Nährwerte 90
Geschmack 55
Preis / Leistung 60

Positives

Negatives

Sättigt wenig
Recht teuer
ansprechendes Design
zu viele BCAAs
Gute Auswahl der Proteinquellen
Geschmack ausbaufähig

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com