Scitec Nutrition Raging Blood im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland Ungarn
Durchschnittspreis 1,50€ (pro Fläschchen)

Produkteignung

suboptimal optimal
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster Raging Blood von Scitec Nutrition

Pre Workout Booster in Pulverform gibt es wie Sand am Meer und sicher ist diese Art auch die am meisten verbreitetste. Es gibt jedoch auch fertig gemischte Booster in Flaschen abgefüllt, die man RTD (Ready To Drink) nennt. Mit Raging Blood hat der ungarische Hersteller Scitec ein Produkt dieser Kategorie natürlich im breit gefächerten Sortiment vorhanden. Wir haben es uns nicht nehmen lassen, einmal einen genaueren Blick auf Scitec Raging Blood zu werfen und sagen euch wie immer in unserer Review, was wir davon halten!


Verpackung

Mit der Gestaltung von Produkten hat Scitec grundsätzlich keine Probleme, das sollte jedem in der Vergangenheit schon aufgefallen sein. Auch die rote Flasche vom Scitec Raging Blood sieht durchaus fresh aus, meckern kann man hier definitiv nicht.

Auf der Rückseite finden wir immer alle relevanten Angaben. Hier sind beispielsweise eine Tabelle mit den Nährwertinformationen, eine Zutatenliste, die Verzehrempfehlung und sonstige Dinge abgebildet.

Bis hierher ist alles so, wie wir es erwarten. Machen wir also weiter mit den Inhaltsstoffen. 

Beim Design von Scitec Raging Blood kann man nicht meckern.

Beim Design von Scitec Raging Blood kann man nicht meckern.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Inhaltsstoffe von Scitec Raging Blood

Wie immer beziehen wir uns auch beim Scitec Raging Blood im Bezug auf die Inhaltsstoffe auf eine Portion, welche man hier relativ einfach erhält, wenn man die ganze Flasche zu 250ml trinkt. Positiv zu erwähnen ist, dass man hier sozusagen keine Kalorien aufnimmt und die Inhaltsstoffe transparent dosiert sind.

Enthalten ist also folgendes:

L-Carnitin (1000mg) verbessert die Gesundheit unserer Mitochondrien, die auch als die Kraftwerke unseres Körpers bezeichnet werden. Der Konsum kann auch zur Bildung neuer Mitochondrien führen, was dann wiederum positive Auswirkungen auf die Energie und die Ausdauer hat. Für einen Effekt dieser Art dürfen es dann aber gut und gerne 2-3g Carnitin sein, weshalb es hier in Scitec Nutrition Raging Blood deutlich unterdosiert ist. 

Bei L-Citrullin (800mg) handelt es sich um eine Aminosäure, die im Körper zu Arginin umgewandelt wird und sich positiv auf die Muskeldurchblutung auswirkt. Durch eine Erhöhung von Stickstoffmonoxid kommt es dann zum gewünschten Pump Effekt beim Training. Citrullin kann auch die Regeneration verbessern und die Übersäuerung des Muskels hinausgezögern. Um jedoch von den Vorteilen zu profitieren, müssen wir mindestens 6g konsumieren. 800mg scheinen deshalb ein schlechter Witz zu sein!

Beta Alanin (500mg) erhöht die Konzentration an Carnosin in unseren Muskeln und eignet sich vorwiegend, wenn man schnell und viel Kraft aufbringen muss – perfekt für den Kraftsport also. Durch das Verhindern der Entstehung von Laktat lässt uns Beta Alanin zudem länger trainieren. Verbunden ist das Ganze jedoch mit einer täglichen Einnahme, die nicht zwingend vor dem Training stattfinden muss. In Boostern wird es jedoch deshalb gerne verwendet, weil es ein Kribbeln erzeugt, welches dem Konsumenten unterschwellig eine Wirkung vermittelt. Mit den 500mg kann man aber relativ wenig anfangen, denn diese sorgen nicht einmal für ein Kribbeln!

Zu Koffein (100mg) muss man eigentlich nicht mehr wirklich viel sagen. Wir haben es hier mit der bekanntesten Stimulans der Welt zu tun, die natürlich wach und konzentriert macht und zudem bei akuter Dosierung auch positive Auswirkungen auf die Kraft haben kann. Für einen guten Effekt empfehlen wir je nach Toleranz in etwa 250-350mg Koffein. Mit 100mg kommen wir demnach nicht weit, wie ihr euch wohl denken könnt. 

Taurin (100mg) ist eine unter anderem als Antioxidans wirkende Aminosäure. Es kann außerdem Wasser in die Muskelzelle ziehen und damit dass Zellvolumen vergrößern, was unter dem Strich ebenfalls zu einem verbesserten Pump beitragen kann. Mit den im Scitec Nutrition Raging Blood enthaltenen 100mg sind wir weit entfernt von den 1-2g, die wir üblicherweise empfehlen würden. 

Was man sich bei der Formulierung von Scitec Raging Blood gedacht hat, bleibt ein Geheimnis.

Was man sich bei der Formulierung von Scitec Nutrition Raging Blood gedacht hat, bleibt ein Geheimnis.

Nach dem Blick auf die Inhaltsstoffe weiß man nicht so recht, ob man lachen oder weinen soll, denn wir haben im Scitec Raging Blood keinen einzigen Inhaltsstoffe enthalten, der ausreichend  sinnvoll dosiert ist. Den einzigen Vorteil, den dieses Getränk mitsichzubringen scheint, ist wohl, dass man immerhin keine Kalorien zu sich nimmt. Das ist jedoch kein Trost für diese wirklich sehr schwache Formel!

Zutaten von Scitec Nutrition Raging Blood:

Entmineralisiertes Wasser, L-Carnitin, L-Citrullin, Aromen (Komposition aus Granatapfel-Banane-Brombeere), Säuerungsmittel Zitronensäure, Beta-Alanin, Coffein, Taurin, Süßungsmittel Sucralose und Acesulfame K), Farbstoffe (Ammonsulfit-Zuckerkulör, Cochenillerot A, Azorubin)


Geschmack

Als Geschmacksrichtung hat man beim Scitec Nutrition Raging Blood nur den „Raging Berry Flavor“ zur Auswahl, mehr gibt es leider nicht. Auf der Webseite des Herstellers wird dieser als „Beerengeschmack“ ins Deutsche übersetzt, wobei in Klammern dahinter steht, dass es sich hierbei um eine Komposition aus Granatapfel, Banane und Brombeere handelt. Es war uns zwar bisher noch nicht bekannt, dass es sich bei Granatapfel und Banane um Beerenfrüchte handelt, aber man lernt ja nie aus…

Wir haben auf jedenfall den oben genannten Geschmack für euch getestet und müssen sagen, dass man ihn ganz gut trinken konnte. Wir hatten definitiv schon schlechteres, aber eben auch sehr viel besseres in unseren Tests. Herunterwürgen wir den Scitec Nutrition Raging Blood niemand müssen. 


Wirkung

Der regelmäßige Leser unserer Reviews wird sich sicher schon denken können, was jetzt kommt. Für die kompetente Analyse des Scitec Nutrition Raging Blood braucht man nämlich kein Fachmann zu sein, denn dieses „Pre Workout Produkt“ kann einfach nicht wirken. Jeder US Stim Booster hat höhere Dosierungen der hier enthaltenen Inhaltsstoffe zu bieten, dabei werden sie dort eigentlich meistens als billiger Füllstoff verwendet.

Es gäbe nur eine einzige Möglichkeit, wie Scitec Nutrition Raging Blood doch noch wirken könnte. Na gut, es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder ihr reagiert wirklich mehr als stark auf die 100mg Koffein oder hier ist irgendetwas drin, was nicht deklariert ist. Die erste Möglichkeit ist relativ unwahrscheinlich, denn ein starker Kaffee enthält mehr Koffein. Um auch die zweite Möglichkeit auszuschließen, haben wir natürlich die ganze Flasche leer getrunken und passiert ist nicht wirklich etwas!

Dass der Hersteller sogar auf der Verpackung noch von einem sorgfältig designtem Produkt spricht, das für intensive Trainingseinheiten herhalten soll, können wir nun wirklich mehr als gar nicht nachvollziehen. Auch der Grund für das Anbringen eines Warnhinweises, der auf den „hohen“ Koffeingehalt hindeutet, bleibt in Geheimnis von Scitec Nutrition.

Diese Kategorie ist demnach relativ schnell abgeschlossen. Auf eine Unterteilung in Pump, Kraft/Energie und Fokus kann man hier getrost verzichten, da der Booster einfach nichts kann. Ende! 


Preis-Leistungs-Verhältnis

Für eine einzelne Flasche Scitec Raging Blood zahlt ihr im günstigsten Shop 1,50 €. Das entspricht auch direkt dem Portionspreis, da eine Portion eben eine Flasche ist. Kauft ihr direkt einen ganzen Karton mit zwölf Flaschen, dann bezahlt ihr dafür beim günstigsten Händler 18,60 €, was einem Flaschenpreis von 1,55 € entspricht. Da es sich hier jedoch um unterschiedliche Verkäufer handelt, ist dies immerhin nachvollziehbar.

Grundsätzlich ist es auch relativ egal, wie viel man letzten Endes für eine Flasche vom Scitec Nutrition Raging Blod löhnt, denn jeder Cent ist hier zu viel und könnte ebenfalls direkt aus dem Fenster geschmissen werden. Hier freut sich dann eventuell noch jemand anderes als der Hersteller…


Wir raten klar vom Kauf von Scitec Raging Blood ab.

Wir raten klar vom Kauf von Scitec Nutrition Raging Blood ab.

Fazit

Beim Scitec Raging Blood bekommt ihr ein Produkt, das man nicht herunterwürgen muss und keine Kalorien enthält. Ihr habt außerdem den Vorteil, auf eine transparente Formel zu blicken, was man jedoch seitens des Herstellers besser vermieden hätte, denn für diese Produkt sollte man sich eigentlich in Grund und Boden schämen. 

Für ein solch minderwertiges Supplement überhaupt Geld zu verlangen, ist schon eine mittelgroße Frechheit und kann nur noch von der Dummheit der Menschen getoppt werden, die sich eine Flasche davon aufschwatzen lassen und kaufen. 

Wir bewerten dieses Produkt alles in allem mit der schlechtmöglichsten Note, die ihr euch in diesem Fall selbst aussuchen könnt. Eine Kaufempfehlung gibt es, wer hätte es gedacht, natürlich nicht. Trinkt als Alternative eine Tasse Kaffee, davon habt ihr mehr und diese ist immerhin nicht synthetisch!

Alternative: ZEC+ Kickdown



Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 25.0/100 25.0
Geschmack 65
Inhaltsstoffe 15
Wirkung 10
Preis / Leistung 10

Positives

Negatives

Akzeptabler Geschmack
Gnadenlos unterdosiert
Miserables Preis-Leistungs-Verhältnis
Überzogene Beschreibung auf der Flasche

Kommentare

Kommentare


Weitere Reviews für dich:

esn-crank-test

ESN CRANK im Test

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster CRANK von ESN ESN hat seit Jahren mit seinem Designer...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com