spartan-rage-300-test

Spartan Rage 300 im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 34,90€ (pro Dose)

Erfahrungsbericht zum Hardcore Pre Workout Booster 300 von Spartan Rage

Seit Wochen geistert ein Pre-Workout Booster durch das Internet, der den Anschein macht, nur für die härtesten unter euch geeignet zu sein. Die Rede ist vom Hardcore Booster Spartan Rage 300. Warum dieser nicht nur cool aussieht, sondern auch richtig Spaß macht, erfahrt ihr in unserem Testbericht.


badt-banner-neuebooster

Verpackung

Also rein optisch, hatten wir wohl noch nie so eine gut aussehende Dose bei uns auf dem Tisch stehen. Das Layout vom Spartan Rage 300 ist wirklich grandios. Das Design ist natürlich an den Kino Klassiker 300 angelehnt und macht definitiv Lust auf mehr.

Die Dose sieht nicht nur hübsch aus, sondern liefert uns ganz untypisch für einen amerikanischen Hersteller sogar Produktinformationen auf Deutsch. Bis auf diverse Matrizen fällt hier also nichts negativ auf.

>>Spartan Rage 300 kaufen solange es ihn noch gibt!! <<

spartan-rage-300-booster-erfahrung

In einer Dose des Spartan Rage 300 Boosters sind 250g enthalten, was am Ende 25 Portionen bedeutet.


Inhaltsstoffe und Dosierung

spartan-rage-300-inhaltsstoffe

Laut den Hersteller-Angaben sind in einer Dose 250g Pulver enthalten und eine Portion liegt bei 10g, was 25 Portionen macht. Von diesen 10g sind knapp 8g aktive Inhaltsstoffe. Wir haben es hier also mit einem typischen, amerikanischen Hardcore Booster zu tun, der wohl voll und ganz auf seine Hardcore Stimulanzien setzt.

Auf der Dose selbst haben wir einmal eine „MAXIMUM PUMP MATRIX“ mit 6200mg, eine „FOCUS AND ENERGY AMPLIFIYNG MATRIX“ mit 1700mg, sowie eine „MAXIMUM ABSORBATION“ mit 10mg. Sofern man sich nur die Verpackung ansieht, weiß man also nicht genau, wie die Dosierungen der einzelnen Inhaltsstoffe ausfallen. Allerdings war der Hersteller so gnädig, uns auf seiner Homepage zu verraten, wie denn die Dosierungen genau sind. Immerhin.

Aber was genau können die Inhaltsstoffe eigentlich?

Den größten Teil von Spartan Rage 300 macht die „MAXIMUM PUMP MATRIX“ aus. Allerdings sind die Dosierungen dennoch größtenteils suboptimal:

Beta-Alanin (2g) ist eine Aminosäure, die im Körper zu Carnosin umgewandelt wird, welches wiederum die Milchsäure im Muskel puffern kann. Das sorgt für eine erhöhte Ausdauer und somit für mehr Leistung und Muskelwachstum, allerdings geschieht das erst ab einer täglichen Einnahme von 3,2-4g Beta Alanin. Die einzige akute Wirkung des Beta Alanins ist eine subjektiv verminderte Anstrengung des Trainings, was allerdings keinen Mehrwert bringt. Desweiteren ist eine Nebenwirkung des Beta Alanins das berühmte „Beta Alanin-Kribbeln“, was völlig harmlos und wirkungslos ist, aber einen etwas mehr pushen könnte. Generell halten wir aber auf Grund der geringen akuten Wirkung von Beta Alanin in Boostern nichts.

Betain HCl (2g) ist eine noch nicht weit erforschte Substanz und ein Derivat der Aminosäure Glycin. Es sorgt dafür, dass Wasser aus Haut-nahen Zellen in die Muskeln gezogen wird. Das kann zu einem erhöhten Pump und einer erhöhten Kraft führen. Die Dosierung von 2g ist okay, 2,5-3g wären besser gewesen.

L-Citrullin (490mg) ist eine Aminosäure, die im Körper zu Arginin umgewandelt wird, welches wiederum über einige Stationen zu Stickstoffmonooxid umgewandelt wird, welches uns eine Weitung der Gefäße beschert. Alleine von diesem Stoff bräuchte man schon 4g für eine gute Wirkung. Citrullin ist also hoffnungslos unterdosiert, wenn es beim Pump helfen soll. Allerdings kann es bereits bei einer 500mg Dosierung einen muskelschützenden und ausdauersteigernden Effekt entfalten, auch wenn dieser eher schwach ausfallen dürfte.

L-Norvalin (250mg) ist eine mit der BCAA L-Valin verwandte Aminosäure. Es hemmt das Arginase-Enzym und kann so für mehr Arginin im Körper sorgen, was zu einem erhöhten Blutfluss führt. 250mg sind dafür eine gute Dosierung.

Wohl hauptsächlich für die Wirkung verantwortlich ist die „FOCUS AND ENERGY AMPLIFIYNG MATRIX“, hier sind die Dosierungen schon deutlich besser.

Norcoclaurin HCl (100mg) ist ein starker beta-2-Adrenozeptor Agonist und erhöht damit die Energie. Es weitet außerdem die Bronchien und kann zu einer gesteigerten Kraft, aber auch einem gesteigerten Fokus beitragen. Gängige Dosierungen reichen zwischen 50-75mg, 100mg ist schon eine heftige Dosierung für solch einen Stoff. Wenn man dann die anderen Stimulanzien nicht gut genug abstimmt, könnte das Ding ähnlich wie D-BORN enorm auf den Puls gehen, was einem das Training vermiesen kann.

Das 4-Amino-2-Methylpentane Citrate ist besser bekannt als AMP-Citrat oder DMBA . Wir haben hier eine Stimulans, die von der Struktur her mit Amphetamin verwandt ist. Diese Stimulans ist seit dem Jahr 2010 offiziell auf der Dopingliste der WADA und kann die physische, sowie die psychische Leistungsbereitschaft deutlich steigern. Die Dosierungen reichen hier von 50mg bis sogar 600mg (beispielsweise Olympus Labs Conquer AMP3D). Die genaue Dosierung des DMBA wissen wir leider nicht, allerdings gehen wir von rund 200-300mg pro Portion aus.

Synephrin (68mg) ist ein Alkaloid, welches in Supplementen auch häufig als Bitterorangen-Extrakt gekennzeichnet wird und chemisch, sowie pharmakologisch sehr stark mit Ephedrin verwandt ist. Synephrin wirkt stark stoffwechselanregend und kann die sportliche Leistung steigern. Desweiteren unterdrückt es das Hungergefühl und steigert deutlich die Motivation. Dosierungen zwischen 20mg und 75mg sind üblich, 68mg sind also schon eine ordentliche Menge.

Koffein (450mg) ist die älteste Droge der Welt. Jeder von euch kennt die Effekte, weshalb wir auf diese nicht weiter eingehen. 450mg sind eine heftige Dosis. Wir finden eine Dosierung von 300-350mg optimal, alles darüber führt oft zu mehr Nebenwirkungen.

N-Acetyl-L-Tyrosin (800mg) ist eine Aminosäure, die im Körper zu den Neurotransmittern Dopamin und Noradrenalin umgewandelt wird, was für eine erhöhte Wachheit und einen besseren Fokus sorgt. 750mg sind das untere Spektrum der Dosierung, optimal wären 1,5-2g gewesen. Die Dosis könnte aber auch zu Gunsten des Feelings verringert worden sein.

Rosavin (6mg) ist der Hauptwirkstoff von Rhodiola Rosea, welcher angstlösend und stresshemmend wirkt. Rosavin kann auch dazu beitragen, die Neurotransmitter Dopamin, Serotonin und Norepinephrin zu erhöhen, was die Stimmung und den Fokus verbessert. Eine gängige Dosierung für Rhodiola Rosea Extrakt ist 300-600mg, das würde bei der höchsten empfohlen Dosis etwa 20mg Rosavin ergeben. 6mg Rosavin entsprechen einer 200mg Dosierung eines gängigen Rhodiola Rosea Extrakts. Dennoch könnte es bereits gegen Müdigkeit helfen, man hätte aber schon mehr reinmachen können.

DMAE (100mg) ist ein Stoff, der die Acetylcholin-Level im Körper erhöhen kann. Es vermag allerdings nicht die Blut-Hirn-Schranke zu passieren, sodass wir keine Fokussteigerung davon bekommen sollten oder könnten. Allerdings könnte es die Mind-Muscle-Connection verbessern und einem so die Möglichkeit geben, seinen Pump durch höhere Konzentration auf einen Muskel bei Belastung zu erhöhen. 100mg sind etwas wenig, zwischen 200mg und 300mg erfährt man die beste Wirkung.

Also Wirkstoff Optimierer dient die „MAXIMUM ABSORBATION“ Matrix.

Piperin (10mg) ist der Hauptwirkstoff aus schwarzem Pfeffer Extrakt. Es fördert die Aufnahme aller anderen Stoffe und steigert so die Effektivität.

spartan-rage-300-booster-dmba-wirkstoffe

Die Inhaltsstoffe sehen erstmal nicht so spektakulär aus, allerdings hat es der 300 Booster ziemlich in sich. – dank DMBA, Koffein, Noroclaurin HCL und Synephrin.

Die Zusammensetzung des Spartan Rage 300 ist durchwachsen. Es wird hier voll auf Hardcore Stimulanzien gesetzt, was sich beim Wirkungsspektrum bemerkbar macht. Die Inhaltsstoffe, die für eine Verbesserung des Pumps zuständig sind, hätten besser dosiert werden können.

Spartan Rage 300 kann aufgrund des enthaltenen Norcoclaurin Hydrochlorid, Synephrin und 4-Amino-2Methylpentane Citrate zu einem positiven Dopingtest führen!


Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt dem Konsumenten, 30 bis 45 Minuten vor dem Training 1-2 Messlöffel von Spartan Rage 300 zu sich zu nehmen.

Aufgrund der extremen Wirkung wird dringend empfohlen zunächst die Verträglichkeit zu testen, bevor die volle Dosis verwendet wird (2 Messlöffel).

Dem können wir nur zustimmen. Tastet euch langsam heran und schaut wie Spartan Rage 300 bei euch wirkt. Da es sich hier um einen der heftigsten Hardcore Pre-Workout Booster handelt, solltet ihr es besser langsam und vernünftig angehen.


Geschmack

Den Hardcore Booster Spartan Rage 300 gibt es ausschließlich in der Geschmacksrichtung Fruit Nectar. Klingt erst einmal lecker, ist es aber überhaupt nicht. Im ersten Moment hat man das Gefühl, dass man einen Saft mit einem Schuss Schnaps trinken würde. Beim Herunterschlucken ist das Gefühl verflogen und das fruchtige Aroma setzt sich durch. Kann man also trinken, aber man ist dann doch froh, wenn die Brühe im Magen ist.

spartan-rage-300-booster-geschmack

Der Geschmack des 300 Boosters von Spartan Rage ist leider nicht so gut gelungen.


Wirkung

spartan-rage-300-booster

Gar keine Frage Freunde, der Hardcore Booster Spartan Rage 300 kickt und das ziemlich in die Fresse. Schon wer sich einen Scoop gönnt, also eine halbe Portion, wird in einen Energierausch geraten, der praktisch jedes Workout zerberstet. So richtig geht die Sache dann aber bei zwei Scoops ab, sprich der vollen Ladung! Hier erinnert das Teil sehr stark an beispielsweise Olympus Labs Conqu3r Amp3d oder Chaos and Pain Cannibal Ferox Amped, die euch bei einer Portion durch das Gym laufen lassen, als wärt ihr ein Marvel Superheld.


Pump

An die amerikanischen Hardcore Booster hat man ja was den Pump angeht keine wirklich hohen Erwartungen. Zum Glück muss man auch in diesem Fall sagen, denn die Stärke ist die verbesserte Durchblutung auf keinen Fall. Ist aber nicht so schlimm, denn es ist ja nicht so, als dass der Pump überhaupt nicht verbessert wird. Ein klein wenig schon…


Kraft / Energie

Hier rockt Spartan Rage 300 so richtig, Freunde. Gemäß dem Fall, ihr sprecht auf die volle Portion gut an, heißt es erst einmal Abriss. Klar, man wird jetzt nicht Romano Rengel bei einem KDK Wettkampf platt machen, wenn man davor mit gerade einmal einer Scheibe pro Seite halbe Squats durchgeführt hat. Aber einige Wiederholungen mehr werdet ihr sicher ‚raushauen können. Und vor allem wird man mit dem 300 Booster einfach nicht müde. Lange und harte Workout Sessions sind hier nun wirklich kein Problem.


Fokus

Bei solch einer Ladung Stimulanzien ist natürlich der Fokus auch schärfer als normalerweise. Spartan Rage 300 macht euphorisch und doch könnt ihr gleichzeitig super motiviert und vor allem konzentriert trainieren. Hier punktet der Newcomer Hardcore Booster auf jeden Fall ordentlich. Hat uns wirklich top gefallen!

Brutaler als Brutos Brutalos 😱😎😈😏 #gannikus

A photo posted by Gannikus.com (@gannikuscom) on


Crash/Down/Nebenwirkungen

Durch den 300 Booster wird euch auf jeden Fall schon mal saumäßig warm. Das ist ziemlich sicher. Auch schwitzt ihr mehr als sonst, was sich auch beim Durst-Gefühl bemerkbar macht. Ihr solltet definitiv für genügend Wasserzufuhr sorgen.

Ein Crash kann sich bei so manchem von euch auch bemerkbar machen. Wirklich wundern sollte das natürlich keinen, denn wer sich rund 1g Stimulanzien in den Hals schüttet und fast schon drauf durch das Gym stolziert, der kommt irgendwann zwangsläufig wieder herunter.


Preis-Leistungs-Verhältnis

In einer Dose des Spartan Rage 300 Booster sind 250g enthalten und diese kostet 34,90€. Eine Portion sind 10g,  macht 25 Portionen. Da wir locker mit einer Portion auskommen, landen wir bei einem Portionspreis von 1,39€.

Da der Spartan Rage 300 definitiv einer der härtesten Booster zur Zeit ist und vielen schon eine halbe Portion reichen wird, finden wir das Preis-Leistung-Verhältnis gut. Ähnliche Booster kosten in der Regel etwas mehr.


spartan-rage-300-booster-kaufen

Grandioser Hardcore Booster der so gut wirkt wie er aussieht, das ist unser Fazit zum Spartan Rage 300.

Fazit

Der Spartan Rage 300 sieht nicht nur phänomenal aus, nein die Wirkung ist ebenso phänomenal. Der noch unbekannte Hersteller konnte sich direkt in die vorderen Ränge der Hardcore-Booster Champions-League befördern. Eine Portion sollte selbst erfahrenen Hardcore Booster Jüngern genügen, um das Gym abzureisen. Dafür finden wir den Preis von 34,90€ mehr als in Ordnung.

Einzige Wermutstropfen sind der weniger gelungene Geschmack und diverse Matrizen. Insgesamt sagen wir von Gannikus aber, wer bisher Cannibal Ferox, Narcotica V2 und Conquer gefeiert hat, der wird auch hier seine Freude haben.

shop


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 80.0/100 80.0
Geschmack 50
Inhaltsstoffe 85
Wirkung 95
Preis/Leistung 90

Positives

Negatives

Starke Wirkung
Proprietary Blend (zumindest auf der Packung)
Echte Leistungssteigerung
Geschmacklich nicht gut
Wirkung hält lange an
Nicht für Anfänger geeignet

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com