Universal Nutrition Shock Therapy im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 39,90 € (800g Dose)

Produkteignung

suboptimal optimal
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum Pre Workout Booster Shock Therapy von Universal

Pre Workout Produkte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Diese Kategorie kann man deshalb gut und gerne nochmals in diverse Unterkategorien aufteilen, um die einzelnen Produkte so besser bewerten und vergleichen zu können. Auch der von vielen oftmals zu Unrecht gefeierte Hersteller Universal Nutrition hat mit Shock Therapy einen Pre Workout Booster im Sortiment, der trotz der Aufmachung und der Herkunft nicht wirklich etwas mit Hardcore am Hut zu haben scheint. Wir haben uns Universal Nutrition Shock Therapy natürlich genauer für euch angesehen und sagen euch wie immer hier in der Review, ob uns das Supplement überzeugen konnte!


Verpackung

Die Optik von Universal Nutrition Shock Therapy erinnert uns eigentlich an alle anderen Produkte des Herstellers, da diese ein recht ähnliches Design aufweisen. Wir würden jetzt nicht sagen, dass es übertrieben unschön ist, aber unserer Meinung ist die Gestaltung der Dose mittlerweile doch ein wenig überholt und findet deshalb wohl eher beim typischen Uncle Sam Träger Anklang.

Bezüglich der Informationen auf der Dose haben wir nichts zu meckern, denn hier wurden vorbildlich unter anderem Supplement Facts, Zutatenliste, Einnahmeempfehlung und Warnhinweise abgebildet. 

universal-nutrition-shock-therapy-wirkung

In einer Dose Universal Nutrition Shok Therapy sind 840g enthalten.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Inhaltsstoffe von Universal Shock Therapy

Schaut man sich das Etikett von Universal Nutrition Shock Therapy an, so sieht man direkt, dass wir es hier wie so oft bei Universal Produkten mit einigen Proprietary Blends zu tun haben. Außer den Vitaminen und Mineralien wurde hier nichts transparent deklariert, was uns bisher bei keinem ähnlichen Produkt gefallen hat und natürlich noch immer nicht gefällt!

Eine Portion Universal Shock Therapy wiegt insgesamt 20g und setzt sich aus einer Vielzahl von Inhaltsstoffen zusammen, die alle in der Shock Therapy Proprietary Formula gelistet sind, welche noch einmal in vier weitere Matrizen (NO Super Pump Voluminizing Complex, Muscle Strength Blend, Enertropic & Antioxidant Complex, Electrolyt & Delivery Complex) unterteilt ist. Wir könnten jetzt, wie wir das immer machen, auf jede einzelne Substanz eingehen, deren Wirkung erklären und eine möglicherweise verwendete Dosierung orakeln. Beim ersten Blick auf das Label sieht man jedoch bereits, dass hier so gut wie alles unterdosiert sein MUSS, weshalb wir die einzelnen Blends nur im Ganzen betrachten werden, um deren nicht vorhandene Wirksamkeit mit kleinen Beispielen zu untermauern!

NO Super Pump Voluminizing Complex

Diese Blend wiegt genau 5000mg und soll wohl in erster Linie dem Pump dienen. Abgesehen davon, dass Creatin – in welcher Form auch immer – unserer Ansicht nach nichts in einer Pump Formel oder einem Booster zu suchen hat, sind jedoch mit Citrullin Malat und einer Arginin Matrix zumindest interessante Inhaltsstoffe für diesen Zweck enthalten. Da jedoch Creatin an erster Stelle steht und man von Citrullin oder Arginin schon jeweils mehr benötigt als die komplette Matrix wiegt, kann man sich vorstellen, wie die einzelnen Substanzen hier dosiert wurden. Viel Pump wird hier nicht herausspringen und auch auf eine tägliche Creatin Supplementation, die üblicherweise 5g entspricht, kann man wohl nicht verzichten, sofern zumindest auch ein wenig der 5g Matrix auf die anderen Stoffe verteilt wurde!

Muscle Strength Blend

Der erste Inhaltsstoff dieser 5500mg schweren Matrix sind BCAAs, deren Verhältnis uns vom Hersteller leider nicht mitgeteilt wird. Wenn man BCAAs in einen Booster packt, dann unserer Meinung nach mit mindestens 5g. Wäre das hier der Fall, dann blieben jedoch nur 500mg für die restlichen Inhaltsstoffe übrig, zu denen unter anderem Taurin (wir empfehlen 2-3g) und Beta Alanin (wir empfehlen 5g) gehören. Außer den BCAAs wird hier alles kläglich unterdosiert sein, da man auch von den anderen, hier enthaltenen Substanzen Dosierungen im Grammbereich benötigen würde und wir bei einer Portion nicht einmal ein Anzeichen für ein typisches Beta Alanin Kribbeln hatten. Hätte Universal es einigermaßen clever angestellt, dann würden wenigstens 5g BCAAs enthalten sein, was diese Blend immerhin nicht zu völligem Müll machen würde…

Enertropic & Antioxidant Complex

Der vorletzte in Universal Shock Therapy enthaltene Komplex enthält nur noch 1200mg und reicht nicht einmal dafür, um das als erstes gelistete L-Tyrosin ordentlich zu dosieren, von dem wir 2-3g empfehlen und auf die acetylierte Variante N-Acetyl-L-Tyrosin zurückgreifen würden. In dieser Matrix könnten ein paar Stoffe, zum Beispiel Cholin Bitartrat, Koffein oder Nicotinamid, relativ gut dosiert sein und für einen, wenn auch kleinen, wachmachenden Effekt sorgen. Aufgrund der doch stabilen Länge der in dieser Matrix enthaltenen Inhaltsstoffe, wird dennoch mehr als die Hälfte unterdosiert sein, weshalb man für einen pushenden Effekt wohl auch mehr als eine oder zwei Portionen konsumieren muss!

Electrolyt & Delivery Complex

Zu guter Letzt haben wir in Universal Shock Therapy noch eine Mischung aus Elektrolyten und Einfachzucker enthalten, die insgesamt 5265mg auf die Waage bringt. Ersteres ist nicht mehr als „nice to have“ und stimmt uns beim zuvor gesehen auch nicht mehr wirklich positiv. Zweiteres dient wohl der besseren und schnelleren Aufnahme, liefert uns jedoch auch Kohlenhydrate, die mit 5g pro Portion ins Gewicht fallen. Low Carb Fanatiker wird das überhaupt nicht gefallen und auch wir finden es nicht wirklich notwendig, einen Booster mit Kohlenhydraten zu spicken, zumal in diesem Fall eben auch keine große Menge an gut dosierten Inhaltsstoffen transportiert werden muss…

universal-nutrition-shock-therapy-inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe und vor allem die Dosierungen in Universal Nutrition Shock Therapy können keinesfalls überzeugen.

Bei Shock Therapy hat Universal aufs Neue den Ruf bestätigt, den wir uns vom amerikanischen Hersteller über die Jahre erworben haben. Wir haben viele Inhaltsstoffe enthalten, von denen man die Dosierungen fast komplett verschleiert hat. Einzige Ausnahme sind hier die Elektrolyte und der Zucker, was uns ehrlich gesagt auch kaum interessiert beziehungsweise gar nicht erst vorhanden sein sollte. Ein solches Vorgehen ist natürlich gängige Praxis, um schlechte Produkte für Unwissende gut aussehen zu lassen. Wir finden das Ganze jedoch mehr als abstoßend!


Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt, Universal Shock Therapy für eine Leistungssteigerung etwas 30 Minuten vor dem Training einzunehmen. Dabei solle man je nach Körpergewicht, Toleranz und Erfahrung auf ein bis zwei Portionen zurückgreifen und definitiv bei einem Scoop anfangen. Mehr als zwei Scoops sollen laut Universal innerhalb von 24 Stunden nicht konsumiert werden und zudem solle die Einnahme spätestens sechs bis acht Stunden vor dem Schlafengehen erfolgt sein.

Grundsätzlich haben wir an der Verzehrempfehlung nichts zu bemängeln, denn hier wurden so ziemlich alle Punkte erwähnt, die wir diesbezüglich ebenfalls immer ansprechen!


Geschmack und Löslichkeit

Für unseren Test hatten wir hier eine Dose Universal Nutrition Shock Therapy mit dem Geschmack „Grape Ape“ und „Clydes Hard Lemonade“ im Haus, welche wohl an eine amerikanische Zeichentrickserie erinnern soll. Letztlich haben wir es auf Deutsch übersetzt wohl einfach mit der Geschmacksrichtung Traube zu tun, welche unserer Meinung gut getroffen und durchaus trinkbar ist. Etwas ältere Follower würden den Flavour wohl mit dem der ersten Version Craze von Driven Sports verglichen.

In punkto Löslichkeit schneidet Universal Shock Therapy leider nicht ganz so gut ab, denn trotz des relativ feinen Pulvers löst sich das die Portion nicht einwandfrei auf. Es entstehen zwar keine Klümpchen, doch man findet feine Ablagerungen am Boden des Shakers, wenn man die angemischte Flüssigkeit kurz stehen lässt.

_universal-nutrition-shock-therapy-geschmack

Die einzige stärke von Universal Nutrition Shock Therapy ist wohl der Geschmack.


Wirkung

Nun ja, wir könnten hier natürlich wieder wie gewohnt alle Unterkategorien wie Kraft/Energie, Fokus und Pump durchgehen, aber wir haben schon aus gutem Grund den Bereich die Inhaltsstoffe und Dosierungen nicht detailliert behandelt, deshalb verzichten wir auch in diesem Abschnitt auf eine erweiterte Bewertung!

Was gibt es also zur Wirkung von Universal Shock Therapy zu sagen? Wir haben wie vom Hersteller so verordnet sowohl eine als auch zwei Portionen getestet und müssen sagen, dass wir nicht wirklich viel gemerkt haben. Wir hatten keinen gesteigerten Pump, nicht mehr Energie oder gar Kraft und ebenfalls keinen schärferen Fokus. Wir vergleichen den wachmachenden Effekt immer gerne mit einer starken Tasse Kaffee, wobei dieser Vergleich einer Portion Universal Shock Therapy zu viel Lob zusprechen würde.

Ab zwei Portionen kann man wohl von einem wachmachenden oder pushenden Effekt sprechen, aber das wird den meisten hier nicht genügen, auch nicht wenn sie eher zur Fraktion der Zartbesaiteten gehören. Mehr als zwei Portionen haben wir nicht getestet, da dies 60g Pulver für drei Scoops bedeutet hätte und zudem das ohnehin schon miserable Preis-Leistungs-Verhältnis noch weiter verschlechtert hätte.

Wenn man etwas Positives sagen wollen würde, dann könnte man die nicht vorhandenen Nebenwirkungen ansprechen, denn keine Wirkung heißt nicht immer auch automatische keine Nebenwirkung. Wir konnten also keinen Crash, kein Down oder sonstige negativen Effekte verspüren. Wer wirklich bereits den Fehler begangen und sich eine Dose Universal Shock Therapy zugelegt hat, der kann den Booster auch – anders als vom Hersteller empfohlen – bei abendlichen Trainingseinheiten verwenden. Man kann die Dose aber alternativ auch direkt in den Müll schmeißen…


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose Unviversal Shock Therapy bekommt man bei den meisten Händlern für einen Preis von 39,90 € pro Dose. Bei einer regulär vom Hersteller empfohlenen Portion kommt man so auf 40 Portionen pro Dose, was einem Portionspreis von ziemlich genau 1,00 € entspricht.

Führt man sich jedoch vor Augen, dass man wohl sogar mehr als zwei Portionen benötigen würde, um einen deutlich spürbaren Effekt zu verspüren, muss man Universal Nutriton Shock Therapy ein unterirdisches Preis-Leistungs-Verhältnis attestieren!


universal-nutrition-shock-therapy-erfahrung

Selbst wenn ihr Universal Shock Therapy zu einem sehr günstigen Preis findet, raten wir vom Kauf ab.

Fazit

Lasst uns das Fazit kurz halten, um nicht noch mehr Zeit mit diesem Supplement zu verschwenden wie ohnehin schon.

Mit Universal Nutrition Shock Therapy bekommt ihr ein Produkt, dass vielleicht optisch den einen oder anderen überzeugen kann, inhaltlich aber definitiv in allen Belangen versagt. Der passable Geschmack kann hier in keinem Fall die unterdosierten Inhaltsstoffe wettmachen, die zudem vom Hersteller noch hinter Proprietary Blends versteckt werden.

Wir können deshalb zu keinem Preis der Welt eine Kaufempfehlung aussprechen!

Alternativen: ESN CRANK, ZEC+ Kickdown 2.0 

Universal Nutrition Shock Therapy 1.85 lb clyde's hard lemonade, 840 g
  • Unterstützung von Elite Strength Athletes Seit 1983
  • Entfessle dein inneres TIER
  • Das WAHRE - URSPRÜNGLICHE


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 25.0/100 25.0
Inhaltsstoffe 15
Geschmack 65
Wirkung 10
Preis-Leistungs-Verhältnis 10

Positives

Negatives

Geschmack in Ordnung
Mieserabel dosierte Inhaltsstoffe
Proprietary Blends
Schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis


Weitere Reviews für dich:

1 comment

  1. Rex

    Mein erster Pre Workout, muss mittlerweile mehr als 10 Jahre her sein.

    Nie wieder etwas ähnliches erlebt. Mood wie auch Kontraktion einmalig. Nur ein Jahr später eine weitere Dose in Holland gekauft welche bereits garantiert eine andere Zusammensetzung hatte, da 0 Wirkung.

    Habe über die Jahre hinweg schon einige Stunden Recherche hinter mir, entweder sind die Infos ziemlich gut verschleiert oder die die es testen dürften haben es in den Weiten des Netzes einfach nicht festgehalten.

    War mir eine Erwähnung wert, vielleicht erinnert sich noch jemand an die Erstausgabe !? (:

    Gesendet am 1. Dezember 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com