URX Shell Shock im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 34,90 € (90 Kapseln)

Produkteignung

suboptimal optimal
Diät
Pre Workout

Erfahrungsbericht zum Hardcore Fatburner URX Shell Shock

Sätze wie „nach dem Sommer ist vor dem Sommer“ sind gemeinhin bekannt und obwohl es sich selbstverständlich anbieten würde, das ganze Jahr über eine relativ ansehnliche Form zu konservieren, müssen viele Trainierende zum Jahresanfang einen erhöhten Körperfettanteil im Spiegel betrachten. Spätestens im Frühling beginnt dann für die meisten Studiogänger die Phase einer kalorienreduzierten Ernährung, die zumindest im späteren Verlauf von Heißhunger und Antriebslosigkeit gekennzeichnet ist. Inwieweit Shell Shock, ein Hardcore Fatburner aus dem Hause URX, das Vorhaben einer Diät unterstützen kann und ob uns die Formel des Produkts überzeugen konnte, erfahrt ihr wie immer hier im Test!


Verpackung

URX Shell Shock kommt in einer für ein Kapselprodukt typischen und kleinen Dose daher, die in der Grundfarbe Schwarz beziehungsweiße Dunkelgrau gehalten wurde. Wirklich bahnbrechend ist das Design unserer Ansicht nach nicht, doch es kommt auch hier wie immer nicht auf die Optik, sondern vielmehr auf den Inhalt an!

Auf dem Etikett finden wir zu den Supplement Facts noch eine sehr kurz gehaltene Einnahmeempfehlung und einige Warnhinweise. Alle Angaben wurden gut leserlich und in englischer Sprache abgebildet!

>> URX Shell Shock hier kaufen! <<

URX Shell Shock Verpackung

In einer Dose URX Shell Shock sind 90 Kapseln enthalten.


Inhaltsstoffe und Dosierung

URX Shell Shock Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe von URX Shell Shock

Eine Portion URX Shell Shock entspricht einer Kapsel. Insgesamt sind in der Formel sechs verschiedene Inhaltsstoffe enthalten, deren Dosierungen hinter der 452mg schweren ENDURO RUSH Blend verschleiert wurden. Man kann also nicht genau sagen, wie viel von welcher Substanz enthalten ist. Letzten Endes bleibt hier nichts außer zu schätzen!

Theobroma Cocoa Extract ist ein Extrakt aus Kakao, das in diesem Fall auf 6 Prozent standardisiert wurde. Es ist nicht auszuschließen, dass hier einfach synthetisches Theobromin enthalten ist, das Koffein in Bezug auf die Struktur sehr ähnlich ist, aber weniger stimulativ auf das zentrale Nervensystem wirkt und zudem auch die Konzentrationen von bestimmten Neurotransmittern im Gehirn nicht erhöhen kann. Theobromin kann wach machen, die Konzentration steigern und die Stimmung aufhellen, doch für den besten Effekt benötigen wir 500mg oder mehr. Die Menge in URX Shell Shock ist also wohl nicht komplett daneben, aber auch nicht gut!

Phenylethylamine HCL ist eine Substanz, die das zentrale Nervensystem stimuliert und sozusagen das Grundgerüst vieler Hardcore Stimulanzien bildet. PEA begünstigt die Ausschüttung der Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin und wirkt sich dadurch positiv auf die Stimmung aus. Auch ein appetithemmender Effekt ist nach der Einnahme spürbar. Phenylethylamine kommt natürlicherweise im Gehirn vor, ist jedoch in den meisten Fällen nicht allzu effektiv, da es vom Enzym MAO-B metabolisiert wird. Da wir hier allerdings mit Rauwolscine einen MAO-Hemmer enthalten haben, könnte PEA wirksamer sein als angenommen. Für eine gute Wirkung benötigt man mindestens 100mg, die hier auch ungefähr enthalten sein dürften!

Bei Koffein haben wir es mit einer der weltweit bekanntesten und meist konsumierten Stimulanzien zu tun haben. Koffein steigert bei akuter Einnahme vor allem die Wachheit und die Konzentration, beschleunigt aber auch die Herzfrequenz, wodurch unser Stoffwechsel ein wenig schneller arbeiten sollte und geringfügig mehr Fett verbrannt werden könnte. Ein hungerunterdrückender Effekt kann sich ebenfalls einstellen. Gemeinsam mit Theobromin sollte die Dosierung an Koffein in URX Shell Shock für eine angenehme Wirkung sorgen!

1,3-Dimethylamylamin (DMAA) ist in Bezug auf die chemische Struktur dem Amphetamin sehr ähnlich und kann so auch vergleichbare Effekte freisetzen, die jedoch etwas weniger potent sind. Unter anderem wird die Ausschüttung der Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin angeregt, wodurch ein merklicher Energieschub und ein deutlich ausgeprägter Fokus entsteht. In gewisser Weise wirkt sich DMAA auch unterdrückend auf den Appetit aus, was jeder schon gemerkt haben sollte, der bereits einen Booster mit dieser Substanz getestet hat. 1,3-Dimethylamylamin gilt bereits ab einer Menge von 50mg als effektiv und es ist durchaus möglich, dass in diesem Fatburner so viel enthalten ist!

Mit Methyl Synephrine haben wir eine Stimulans vorliegen, die strukturell an Ephedrin erinnert und ähnlich, wenn auch gemeinhein etwas schwächer wirkt. Methyl Synephrine kann den Stoffwechsel beschleunigen und den Appetit unterdrücken. Eine Menge ab 50mg gilt für einen guten Effekt als wünschenswert und es ist nicht auszuschließen, dass eine ähnliche Dosierung in URX Shell Shock enthalten ist!

Rauwolfia Vomitoria Extract liefert uns hier Rauwolscine, das vielen auch unter dem Namen Alpha-Yohimbine bekannt sein könnte. Wie auch Yohimbin selbst, kann Alpha-Yohimbine die Ausschüttung von Dopamin und Noradrenalin begünstigen, doch im Vergleich zum „großen Bruder“ die Durchblutung nicht anregen. Dadurch dass es als MAO-Hemmer agiert, bleiben die beiden erwähnten Neurotransmitter länger und stärker aktiv. Rauwolscine beziehungsweise Alpha Yohimbine ist schon ab wenigen Milligram wirksam und demnach hier wohl ausreichend dosiert!

URX Shell Shock Supplement Facts

In URX Shell Shock ist die brisante Designer Stimulans DMAA zu finden.

Die Formel von URX Shell Shock wirkt auf den ersten Blick nicht wirklich schlecht. Es sind zwar nicht alle Inhaltsstoffe perfekt dosiert, doch insgesamt kann man von Mengen sprechen, die in Ordnung sind und gemeinsam einen guten synergistischen Effekt auslösen könnten. Vor allem die Kombination der diversen Stimulanzien sollte hier spürbar sein!


Einnahmeempfehlung

Der Hersteller hält die Einnahmeempfehlung für URX Shell Shock ziemlich kurz und empfiehlt, eine Kapsel, sprich eine Portion dieses Fatburners zwei Mal täglich einzunehmen. Mehr als zwei Servings solle man pro Tag nicht konsumieren und insgesamt dürfe man das Produkt auch nicht länger als einen Monat supplementieren.

Im Grunde genommen gibt es gegen die Anweisungen des produzierenden Unternehmens nichts einzuwenden. Es bietet sich hier eine Einnahme am Morgen auf nüchternen Magen und eine weitere im späteren Tagesverlauf an. Zudem ist es – wie vom Hersteller angegeben – durchaus ratsam, einen Fatburner nicht länger als 30 Tage beziehungsweise gar dauerhaft zu verwenden!

URX Shell Shock Einnahme

Eine Portion URX Shell Shock entspricht einer Kapsel und soll nach Angaben des Herstellers zwei Mal täglich eingenommen werden.


Wirkung

Wenn man sich die Inhaltsstoffe von URX Shell Shock ansieht, dann wird man feststellen, dass sich die Einnahme nicht nur am Morgen oder im späteren Tagesverlauf als Fatburner, sondern auch explizit vor dem Training als Ersatz eines Pre Workout Boosters anbietet. Wir haben wie immer verschiedene Szenarien und Mengen getestet. Dabei haben wir unter anderem bemerkt, dass zwei Kapseln in einer Einmaldosis ausreichend waren und mehr sich eher negativ auswirkte!

Nimmt man URX Shell Shock direkt morgens auf nüchternen Magen, dann stellt sich aufgrund der Hardcore Stimulanzien ein durchaus intensiver Fokus ein, der den Konsumenten vor allem bei geistiger Arbeit unterstützt. Ebenfalls zu bemerken ist eine gesteigerte Thermogenese und das Unterdrücken des Hungergefühls, das es einem in jedem Fall ermöglicht, die erste Mahlzeit auszulassen und erst gegen Mittag das erste Mal zu essen. Zwei Kapseln nüchtern direkt am Morgen würden wir nicht unbedingt empfehlen, da die Wirkung für einige zu potent sein könnte. Die zusätzliche Kapsel im weiteren Tagesverlauf verhilft insbesondere zu einem kleinen Energieschub.

Als Ersatz für einen Pre Workout Booster würden wir, ohne das Ganze extrem zu pauschalisieren, zum Konsum von zwei Servings URX Shell Shock raten. Dadurch stellt sich ein wirklich bemerkenswerter Fokus ein, der natürlich vor allem auf die doppelte Menge der Hardcore Stimulanzien zurückzuführen ist. Besonders auffällig ist das DMAA, das bei zwei Kapseln schon üppig dosiert sein sollte und den gewissen Tunnelblick liefert. Als noch angenehm zu bezeichnen ist die Koffeinmenge. Drei Servings auf einmal könnten allerdings schon etwas zu viel des Guten sein. Ebenfalls zu erwähnen ist natürlich, dass man im Hinblick auf den Pump nichts erwarten darf, da eben hierfür auch nichts enthalten ist.

Wie bei allen Produkten mit DMAA und Hardcore Stimulanzien im Allgemeinen, ist man auch bei URX Shell Shock vor einem Crash nicht gefeit. In unserem Fall waren die Nebenwirkungen hinsichtlich Down nach der Einnahme auch nach einem Test mit drei Kapseln noch erträglich, aber dennoch spürbar. Pauschalisieren sollte man dies allerdings nicht, denn ein anderer Konsument könnte bereits schwerwiegendere Negativeffekte erfahren. Selbstverständlich sollte man URX Shell Shock aufgrund des erhöhten Koffeingehalts nicht zu spät am Abend konsumieren.

Abschließend bleibt zu sagen, dass URX Shell Shock auch kein Produkt ist, das aktiv Fett verbrennt. Es handelt sich hier um ein unterstützendes Supplement für eine kalorienreduzierte Diät, das Energie spenden, den Hunger unterdrücken und den Stoffwechsel marginal erhöhen soll. Erfolgsgarant Nummer 1 beim Thema Fettverlust ist und bleiben jedoch Ernährung und die Größe des Kaloriendefizits!


Preis-Leistung-Verhältnis

Eine Dose URX Shell Shock bekommt ihr bei den meisten Online Händlern für einen regulären Preis von 34,90 €. Daraus ergeben sich 0,39 € pro Portion. Hält man sich an die Einnahmeempfehlung des Herstellers, würde man 0,78 € pro Tag berappen müssen.

Wir haben es hier mit einer durchaus potenten Formel zu tun, die mit DMAA gespickt ist und im Vergleich zu ähnlichen Konkurrenzprodukten preislich definitiv überzeugen kann. In der Gesamtbetrachtung können wir demnach ein Preis-Leistungs-Verhältnis im obersten Drittel vergeben!


URX Shell Shock Fazit

URX Shell Shock ist aufgrund der Mischung an Hardcore Stimulanzien durchaus potent.

Fazit

Zunächst einmal muss wie so häufig gesagt werden, dass man URX Shell Shock, wie die anderen Supplements in der Kategorie Fatburner, als kleines Helferlein in einer Diät bezeichnen sollte. Eine dringende Notwendigkeit zum Kauf eines solchen Produkts besteht also auf keinen Fall, denn der Erfolg hängt maßgeblich von der Ernährung ab.

Im Vergleich zu Formeln der Konkurrenz schneidet URX Shell Shock zweifellos gut ab, was vor allem auf die Kombination aus den diversen Stimulanzien zurückzuführen ist. Wer von sich selbst weiß, dass er auf potente Substanzen dieser Art weniger gut reagiert, sollte eventuell besser die Finger von diesem Produkt lassen.

Steht man allerdings auf Supplements der Marke Hardcore, die zudem auch noch mit DMAA die Designer Stimulans der ersten Stunde liefern, können wir URX Shell Shock in jedem Fall weiterempfehlen!

shop


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 80.0/100 80.0
Inhaltsstoffe 80
Wirkung 85
Preis-Leistungs-Verhältnis 75

Positives

Negatives

Gute Wirkung schon ab einer Portion
Proprietary Blend
Synergistischer Wirkung
Nicht alles perferkt dosiert

Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com