USPlabs Jack3d (aktuelle Version) im Test


Allgemeine Information

Herkunftsland USA
Durchschnittspreis 29,90 € (248g)

Produkteignung

suboptimal optimal
Pre Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht zum USPlabs Jack3d in der aktuellen Version

Der Jack3d von USPlabs ist zweifelsohne wohl das berühmt-berüchtigtste und sagenumwobenste Pre Workout Supplement aller Zeiten. Vor einigen Jahren noch konnte die Formel des amerikanischen Unternehmens mit DMAA für Schlagzeilen sorgen, bevor die Designer Stimulans der ersten Stunde dann als nicht weiter verkehrsfähig eingestuft wurde. Es folgten viele unterschiedliche Versionen des legendären Hardcore Boosters, von denen jedoch keine auch nur annähernd an das Original herankam. Wir haben die derzeit aktuellste Variante von USPlabs Jack3d für euch auf Herz und Nieren geprüft und sagen euch wie immer hier im Test, was man hier als Konsument erwarten kann!


Verpackung

Hinsichtlich der Inhaltsstoffe hat sich beim USPlabs Jack3d über die Jahre die eine oder andere Sache verändert, doch die Optik des Produkts blieb im Großen und Ganzen eigentlich immer gleich. Das Design mag mittlerweile eventuell ein wenig überholt, doch letztlich erinnert das Ganze eben weiterhin an die erste Version des wohl meistverkauften Pre Workout Boosters, weshalb es diesbezüglich von unserer Seite aus nichts zu kritisieren gibt. Ein wenig Nostalgie hat noch nie geschadet!

Auf der Rückseite der Dose finden wir die Supplement Facts, eine Verzehrempfehlung und sehr detaillierte Warnhinweise. Alle Angaben wurden gut leserlich und in englischer Sprache auf das Etikett abgedruckt!

usplabs-jack3d-aktuelle-version-test-review-verpackung

Eine Dose USPlabs Jack3d in der aktuellen Version enthält 248g.


Inhaltsstoffe und Dosierung

Inhaltsstoffe vom USPlabs Jack3d in der aktuellen Version

Eine Portion des aktuellen USPlabs Jack3d ist genau 5,5g schwer und enthält insgesamt acht unterschiedliche aktive Inhaltsstoffe, deren Dosierungen zum Großteil hinter einer Proprietary Blend verschleiert werden. Man kennt dies zwar bereits von den meisten anderen Versionen dieses Boosters, doch nichtsdestotrotz muss man diesen Umstand als negativ bezeichnen!

Das hier dargestellte Etikett befindet sich streng genommen auf diese Art nicht auf dem vor uns stehenden USPlabs Jack3d, allerdings stimmen die Angaben miteinander überein und man findet für jene Variante des Produkts leider kein passendes Label in den Weiten des Internets. Ihr könnt euch jedoch sicher sein, dass es sich um die selben Inhaltsstoffe handelt und auch die transparente Koffeinangabe richtig ist. Auf unserer Dose wurde sie auf 100ml des fertigen Getränks angegeben, was umgerechnet dem Wert in den hier gezeigten Supplement Facts entspricht. 

Eine 5,5g schwere Portion enthält also folgendes:

Creatin (als Creatin Monohydrat und Creatine Anhydrous) ist das wohl wirksamste und meisterforschteste Supplement der Geschichte. Bei einer täglichen Einnahme dieser Substanz profitiert man durch mehr zur Verfügung stehendem ATP von einer verbesserten Schnellkraft und auch einige Wiederholungen mehr könnten hier pro Satz durchaus im Bereich des Möglichen liegen. Akut wirkt Creatin allerdings nicht, weshalb es in einem Booster nett ausgedrückt relativ wenig zu suchen hat. Hinzu kommt, dass eine Portion keine 5g liefern werden, was gemeingültig der empfohlenen Menge pro Tag entspricht.

Citrullin ist eine Aminosäure, die sich sowohl positiv auf die Regeneration als auch auf die Energieproduktion und die Ausdauer im Training auswirkt. In Pre Workout Produkten dieser Art wird es jedoch verwendet, um die Blutgefäße zu weiten und im Zuge dessen den Pump in der Muskulatur zu steigern, was durch einen bessern Blutfluss zustande kommt. Citrullin sollte für gewöhnlich mit mindestens 5g dosiert werden und ist demnach im USPlabs Jack3d in der aktuellen Version gnadenlos unterdosiert. 

Pinus Pinaster Extrakt kennt man auch als Kiefernrinden Extrakt, welches den Wirkstoff Pycnogenol liefert. Pycnogenol kann wiederum die Durchblutung steigern und damit positive Auswirkungen auf den Pump haben, indem es in den Stickstoffmonoxid Haushalt eingreift. Man braucht für eine gute Wirkung allerdings mindestens 100 bis 200mg reines Pycnogenol und da hier nicht angegeben ist, wie hoch das enthaltene Extrakt standardisiert ist, muss man von einer Unterdosierung ausgehen!

Bei Beta Alanin (als CarnoSyn) handelt es sich um eine Aminosäure, die unser Körper zu Carnosin umwandelt, welches wiederum Säure in der Muskulatur puffert. Dadurch wird eine potenzielle Übersäuerung verhindert beziehungsweise hinausgezögert, was unter dem Strich die Muskelausdauer erhöht. Auch Beta Alanin wirkt jedoch nicht akut und muss täglich eingenommen werden, um seine positiven Effekte zu entwickeln. Eine Dosierung von 4g ist hier ebenfalls ausgeschlossen!

Tyrosin ist eine Aminosäure, die im Körper in die beiden Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin konvertiert wird, was letztlich in einem verbesserten Fokus, einer gesteigerten Laune und einer erhöhten Wachheit resultiert. Wir würden allerdings erstens auf die bioverfügbare Variante N-Acetyl-L-Tyrosin zurückgreifen und zudem mit mindestens 2g dosieren, wovon man hier nur träumen kann!

Cholin Bitratrat ist zwar günstig, aber eben auch die am schlechtesten bioverfügbare Form von Cholin. Deutlich effektiver ist zum Beispiel Alpha-GPC. Cholin kann sich positiv auf den Fokus auswirken und auch in gewissem Maß die Gesundheit fördern. Für den erstgenannten Effekt benötigt es allerdings Dosierungen im Grammbereich, was allein theoretisch beim USPlabs Jack3d in der aktuellen Version nicht möglich ist!

Koffein (150mg) dürfte jedem unserer Leser ein Begriff sein, da wir es hier mit der weltweit bekanntesten und meist konsumierten Stimulans handelt. Akut wirkt Koffein wachmachend, konzentrationssteigernd und auch die Kraft kann es in gewissem Maße positiv beeinflussen. 150mg pro Portion sind etwas dürftig, doch wenn man davon ausgeht, dass mehr als ein Serving nötig ist, gibt es schon weniger an der Dosierung zu kritisieren.

usplabs-jack3d-aktuelle-version-test-review-supplement-facts

Die Zusammensetzung der aktuellen Version von USPlabs Jack3d macht keinen guten Eindruck.

Die Supplement Facts vom USPlabs Jack3d in der aktuellen Version überzeugen uns nett ausgedrückt nicht wirklich. Auf eine Portion machen die Dosierungen nichts her und auch zwei Servings scheinen das Ganze nicht in ausreichendem Maß zu verbessern, weshalb hier schon eine nicht deklarierte Substanz enthalten sein müsste, um die vermutete Wirkung zu intensivieren, wovon wir allerdings nicht ausgehen!


Einnahmeempfehlung

Der Hersteller empfiehlt, bei den ersten drei Verwendungen genau einen Scoop des USPlabs Jack3d in der aktuellen Version mit 120ml kaltem anzumischen und 30 bis 45 Minuten vor dem Training zu konsumieren. Bei Bedarf könne man dann ab dem vierten Mal langsam auf zwei Servings steigern. Die maximale Menge von zwei Portionen (11g) dürfe jedoch innerhalb von 24 Stunden nicht überschritten werden.

Zuerst einmal möchten wir anmerken, dass für die meisten wohl 30 Minuten vor dem Training ein geeigneter Einnahmezeitpunkt ist. Zum anderen würden wir nach persönlichem Empfinden mehr als 120ml Wasser pro Scoop verwenden, da der fertig angemischte Booster schon sehr süß ist. Zu guter Letzt kann man sagen, dass zwei Portionen pro Tag tatsächlich ausreichen sollten, denn je mehr man vom USPlabs Jack3d nimmt, desto höher wird natürlich auch die Koffeinmenge, die irgendwann nicht mehr angenehm wirkt.


Geschmack und Löslichkeit

usplabs-jack3d-aktuelle-version-test-review-geschmack

In Bezug auf Geschmack und Löslichkeit gibt es beim aktuellen USPlabs Jack3d nichts auszusetzen.

Direkt wenn man die Dose öffnet fällt einem auf, dass wir es hier mit sehr feinem Pulver zu tun haben, weshalb sich die aktuelle Version von USPlabs Jack3d auch phänomenal auflöst. Diesbezüglich gibt es absolut gar nichts zu bemängeln.

Ähnlich sieht es beim Geschmackstest aus: Wir hatten für unseren Erfahrungsbericht eine Dose des Aromas „Dragonberry“ im Haus und auch wenn sowohl der Großteil der Leser und auch wir nicht wirklich im Kopf haben, wie genau eine Drachenfrucht schmecken soll, kann man ohne schlechtes Gewissen sagen, dass der Flavour dieses Boosters erste Sahne ist!


Wirkung

Wer bereits die eine oder andere Review von uns gelesen hat und einen Blick auf des weiter oben abgebildete Etikett des USPlabs Jack3d in der aktuellen Version geworfen hat, dem wird klar sein, dass wir den Booster sowohl mit einem als auch mit zwei und sogar drei Scoops getestet haben.

Bevor wir die einzelnen Wirkungsbereiche abarbeiten kann man direkt sagen, dass ein Scoop tatsächlich nahezu überhaupt keine Wirkung zeigt, zwei Servings zumindest wach machen und drei Portionen dann doch bezogen auf das Koffein zu viel des Guten sind!


Fokus

Nun ja, wer sich noch einmal die Supplement Facts ansieht, wird von alleine feststellen können, dass in der aktuellen Version des USPlabs Jack3d nahezu nichts enthalten ist, was den Fokus verbessern könnte. Cholin und Tyrosin wären zwar zwei Kandidaten dafür, sind jedoch massivst unterdosiert.

Diese Kategorie lässt sich also mit der Bewertung „durchgefallen“ abschließen!


Pump

Zum Pump gibt es ebenfalls nicht viel Positives zu sagen, denn bei drei Portionen erhält man zwar logischerweise eine größere Menge Citrullin als bei einer (genaue Menge unbekannt), doch sollte man nicht gerade 60kg wiegen oder weniger wiegen, was wirklich nicht abwerten gemeint ist, wird das mit der besseren Durchblutung auch nichts!

Hier konnte uns die aktuelle Version des USPlabs Jack3d also ebenfalls nicht überzeugen!


Kraft/Energie

Eine Kraftsteigerung erhält man auch vom USPlabs Jack3d in der aktuellen Version nicht und die Auswirkungen auf die Energie sind maximal zufriedenstellend.

Natürlich sind Koffeinmengen ab 300mg der Energie zuträglich, aber dafür benötigt man keinen Booster, der sonst nichts anderes bewirkt!


Crash/Down/Nebenwirkungen

Der Vorteil von einem Booster, der nicht allzu große Effekte entfacht, ist wohl in den meisten Fällen kein Crash, kein Down und auch keine sonstigen Nebenwirkungen auftreten.

Genau so ist es auch bei der aktuellen Version des USPlabs Jack3d, denn wer nicht wirklich direkt am Abend vor dem Schlafengehen drei Scoops oder mehr dieses Booster konsumiert und sensibel auf Koffein reagiert, wird keine großartigen Probleme bekommen!


Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dose der aktuellen Version von USPlabs Jack3d bekommt ihr bei den meisten Händlern für einen Preis von 29,90 €. Bei insgesamt 45 enthaltenen Portionen resultiert das in einem Portionspreis von 0,66 €. Da man allerdings mindestens zwei Servings für eine maximal passable Wirkung benötigt, kann man den Preis gut und gerne verdoppeln.

Wie man es auch dreht und wendet, unter dem Strich kommt hier nicht mehr als ein unterirdisches Preis-Leistungs-Verhältnis zustande!


Weiterempfehlen können wir den USPlabs Jack3d in der aktuellen Version definitiv nicht!

Weiterempfehlen können wir den USPlabs Jack3d in der aktuellen Version definitiv nicht!

Fazit

Nahezu alle Varianten von USPlabs Jack3d erinnern an die Originalversion, doch wirkungstechnisch kommen sie einfach nicht an den damals so gefeierten Hardcore Booster heran, was natürlich daran liegt, dass kein DMAA mehr enthalten ist.

Auch bei der von uns getesteten Version ist nur noch mehr Schein als Sein vom ehemaligen Platz 1 auf der Liste der besten Pre Workout Produkte übrig, denn außer einer perfekten Löslichkeit und einem sehr guten Geschmack gibt es nichts Positives zu berichten. 

Da man die besagten Vorzüge jedoch auch bei vielen anderen Supplements dieser Art findet, die noch dazu gut wirken, empfehlen wir den USPlabs Jack3d in der aktuellen Version nicht weiter!

Alternative: Chaos and Pain Cannibal Ferox Amped



Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 33.8/100 33.8
Inhaltsstoffe 20
Geschmack 85
Wirkung 20
Preis-Leistungs-Verhältnis 10

Positives

Negatives

Kommentare

Kommentare


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com