ESN Vegan Pro Complex im Test (+ Analyse)


Allgemeine Information

Herkunftsland Deutschland
Durchschnittspreis 22,99 € (1 kg Beutel)

Nährwerte pro

Brennwerte 385 kcal
Eiweiß 69,2 g
Kohlenhydrate 7,9 g
Fett 7,2 g

Produkteignung

suboptimal optimal
Mahlzeitenersatz
Muskelaufbau
Post Workout
Trainingsbooster

Erfahrungsbericht und Laboranalyse zum veganen Protein-Pulver ESN Vegan Pro Complex

Veganismus liegt im Trend, das kann wohl niemand abstreiten, ganz egal was man persönlich davon hält. Die Gründe dafür sind sicherlich vielfältig, aber den meisten Veganern geht es wohl hauptsächlich um das Tierwohl und den Umweltschutz. Dennoch wird eine rein pflanzliche Ernährung in der Fitness- und Bodybuilding-Szene oftmals belächelt oder sogar verhöhnt, das soll aber nicht das Thema des heutigen Artikels sein. Ob man mit einer solchen Ernährung nun das Maximum an Muskelmasse aufbauen kann oder nicht sei für den Moment dahingestellt, doch die meisten die sich sowohl für das Krafttraining als auch für den Veganismus entscheiden sind sicher bereit gewisse Kompromisse einzugehen doch auch für sie bleibt Eiweiß ein wichtiger Nährstoff. Dementsprechend öffnet sich für zahlreiche Hersteller von Supplementen ein neuer Markt auf dem entsprechende Produkte an den Mann gebracht werden können. Fast jede Marke hat mittlerweile Proteinpulver auf Pflanzenbasis im Sortiment und auch der deutsche Hersteller ESN will da in nichts nachstehen. Heute testen wir für euch das ESN Vegan Pro Complex und sagen euch, ob ihr damit gut fahrt und ob die Analyse ein sauberes Ergebnis zeigt. Viel Spaß!


Verpackung

Eigentlich erübrigt diese Sektion bei Produkten aus dem Hause ESN schon fast. Wie fast alle pulverförmigen Produkte kommt das ESN Vegan Pro Complex in einem Standbeutel mit Zip-Verschluss und wie alle Produkte der Pro Series des deutschen Herstellers ist die Grundfarbe hier Schwarz. Einziges Unterscheidungsmerkmal ist die Farbe in der der Markenname und einzelne Elemente gehalten sind. In diesem Falle sind sie grün. Wie immer wirkt das Design recht schlicht aber ansprechend.

>>> JETZT ESN Vegan Pro Complex günstig kaufen!!! <<<

Die Rückseite des ESN Vegan Pro Complex Beutels trägt wie immer alle wichtigen Informationen von den Zutaten, Nährwerten, Einnahmeempfehlungen und Firmenanschrift, bis hin zu einem Aminogramm. Letzteres sieht man leider schon bei Whey Proteinen nicht überall, doch bei einem veganen Proteinpulver ist es noch seltener. Wir als Verbraucher finden das sehr gut! Nicht so gut finden wir allerdings, dass ESN auch hier keinen Messlöffel mitliefert. Das ist bei keinem Proteinpulver der Marke der Fall.

ESN Vegan Pro Complex Erfahrung

Bei der Verpackung des ESN Vegan Pro Complex seiner Linie treu.

Das vegane Eiweißpulver ESN Vegan Pro Complex in den Geschmacksrichtungen “Mocha”, “Smooth Chocolate”, “Spicy Chai Latte” und “Vanilla Ice Cream” in einem 1 kg Beutel erhältlich.


Inhaltsstoffe und Nährwerte ESN Vegan Pro Complex

ESN Vegan Pro Complex Nährwerte

Nährwerte des ESN Vegan Pro Complex (Mocha)

Laut Etikett haben wir es beim ESN Vegan Pro Complex in den Geschmacksrichtungen Mocha und Smooth Chocolate mit einem Proteingehalt von 73 g/100 g zu tun. Die anderen beiden Geschmacksrichtungen Spicy Chai Latte und Vanilla Ice Cream sollen es dagegen auf 78 g/100 g bringen. Im Vergleich zu veganen, sojafreien Mehrkomponentenproteinen der Konkurrenz sind das recht gute Werte. Klar, diese Werte liegen erstmal ein paar Prozent niedriger als man das mit einem Whey erreichen kann. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Rohstoffe, aus denen das Protein gewonnen wird noch große Mengen anderer Stoffe wie Kohlenhydrate und Ballaststoffe enthalten, was die Extraktion erschweren könnte. Milch dagegen enthält dagegen hauptsächlich Wasser, welches durch eine einfache Trocknung schnell beseitigt ist. Vorher und nachher noch das restliche Fett und die Laktose abzutrennen ist bei Milch auch nicht sonderlich schwierig und technologisch recht hoch entwickelt. Im Vergleich zu anderen veganen Proteinmischungen, wie Plantein Duo von Profuel oder dem Vegan Blend von Myprotein hingegen ist der Gehalt zunächst einmal vergleichbar und liegt z.B. deutlich höher als das berühmte Warrior Blend von Sunwarrior. Aber wir werden später noch in der Analyse sehen welchen Gehalt das ESN Vegan Pro Complex tatsächlich liefert.

Was positiv auffällt ist, dass auch ESN hier komplett auf Soja verzichtet. Die Sojabohne wird mittlerweile von vielen Menschen aus diversen Gründen abgelehnt. Darzulegen welche Vor- und Nachteile Soja im Allgemeinen hat würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, aber selbst viele Veganer verzichten aus Überzeugung auf Sojaprodukte. Daher ist es wichtig, dass es sojafreie Alternativen auf dem Markt gibt. Selbstverständlich bietet ESN darüber hinaus aber auch noch ein reines Sojaprotein Isolat als Teil der RAW Series an, genauso wie ein Reisprotein in der Pro Series.

Der Fettgehalt erscheint mit 5-5,5 g/100 g minimal geringer als bei einem normalen Whey Konzentrat was aber normal ist. Überrascht hat uns dagegen der sehr niedrig deklarierte Kohlenhydratgehalt von nur 1,5 bis 3 g/100 g. Normalerweise würde man denken, dass Proteine auf Basis von Reis und Erbse etwas mehr Carbs enthalten, doch dem scheint hier nicht der Fall zu sein. Wir werden später sehen was unsere Analyse dazu sagt. Darüber hinaus kann das ESN Vegan Pro Complex laut Etikett mit satten 6 g Ballaststoffen je 100 g aufwarten. Das können nur pflanzliche Proteine.

ESN Vegan Pro Complex Aminosäuren

Aminogramm des ESN Vegan Pro Complex

Zutaten des ESN Vegan Pro Complex (Mocha):

Reisproteinkonzentrat (64,8%), Erbsenproteinisolat (21,7%), Kakao, Aroma, Salz, Verdickungsmittel (Xanthan), Süßungsmittel (Succralose, Acesulfam K).


ESN Vegan Pro Complex Labor-Analyse

Wie haben das ESN Vegan Pro Complex auf den Gesamtproteingehalt, einzelne Aminosäuren und mikrobiologische Parameter überprüfen lassen. Dazu wurde das ungeöffnete Produkt in unserem Auftrag direkt an das Labor geschickt um mögliche Verfälschungen zu vermeiden.

Bei der verwendeten Analyse des Proteingehaltes nach Kjeldahl wird immer erst der Stickstoffgehalt der Probe gemessen und dann mit einem Proteinfaktor multipliziert um den tatsächlichen Proteingehalt zu ermitteln. Dieser Faktor ist davon abhängig wie viel Stickstoff die Aminosäuren des Proteins im Schnitt enthalten. Bei Proteinen auf Milchbasis, z.B. Whey, wird ein Faktor von 6,38 verwendet, den wir aber für andere Proteine nicht verwenden können. Für Teigwaren, Backwaren und Weizen generell wird beispielsweise der Faktor 5,7 verwendet. Für die meisten anderen Lebensmittel wird aber ein Wert von 6,25 genommen. Da das ESN Vegan Pro Complex hauptsächlich aus Reisprotein besteht, wäre der Faktor 5,8 am nächsten dran. Seit Inkrafttreten der neuen Lebensmittelkennzeichnungsverordnung, die seit dem 13.12.2016 EU weit gilt, werden die deklarierten Proteinmengen aller Lebensmittel mit dem Proteinfaktor 6,25 berechnet (Anhang I der VO (EU) Nr. 1169/2011). Da das allerdings aus oben genannten Gründen unserer Meinung nach für Proteine auf Reisbasis, Blödsinn ist, haben wir das Labor gebeten, standardmäßig auch den Faktor 5,8 zu berechnen und anzugeben. Diesen findet ihr auf dem Prüfbericht unten in den Anmerkungen.

Laut Analyse beträgt der Proteingehalt des ESN Vegan Pro Complex in der Ist-Substanz, also so wie es bei euch zu Hause steht, 69,2% mit dem Faktor 6,25. Auf dem Etikett gibt ESN einen Gehalt von 73 g pro 100 g an. Mit dem Faktor 5,8 allerdings, kommen wir nur auf einen Gehalt von 64,2 g/100g. Aus Lebensmittelrechtlicher Sicht ist allerdings der Faktor 6,25 anzuwenden. Der berechnete Wert mit diesem Faktor liegt somit knapp 4% unterhalb des deklarierten Proteingehaltes. Da es sich bei einem Proteinpulver um ein „Lebensmittel“ aus natürlichen Rohstoffen handelt und auch die Laboranalyse selbst gewissen Schwankungen unterworfen ist, sind geringfügige Abweichungen vollkommen normal und akzeptierbar. Der Wert darf theoretisch um bis zu 5% nach unten abweichen. Somit liegt die Deklarierung seitens ESN völlig im Rahmen, hier können wir keinen Vorwurf machen. Tatsächlich wird der Gehalt allerdings noch ein paar Prozentpunkte niedriger liegen. Ob das Aminosäureprofil jedoch der Deklaration entspricht kann nur eine weitere Analyse klären.

ESN Vegan Pro Complex Analyse

Und nun wie versprochen zu den Aminosäuren. Vorneweg ist zu sagen, dass sich die Gehalte der Aminosäuren in unserer Analyse auf 100 g Pulver beziehen, ESN den Gehalt jedoch auf 100 g reines Protein, abzüglich Feuchtigkeit, Kohlenhydrate, Fette, Mineralstoffe, etc. bezieht. So machen das viele Hersteller. Verrechnen wir also die Gehalte der Aminosäuren mit dem Proteingehalt und vergleichen sie dann mit den von ESN deklarierten Werten, so fallen uns keine maßgeblichen Abweichungen auf. Vielleicht sind ein wenig mehr Serin und Threonin enthalten, dafür etwas weniger Valin und Cystein, jedoch kann man das durch natürliche Rohstoffschwankungen erklären. Amino-Spiking können wir an dieser Stelle definitiv ausschließen. Was jedoch schön zu sehen ist, ist, dass der Gehalt an Leucin und auch den anderen essentiellen Aminosäuren von Natur aus geringer ist als bei einem tierischen Eiweiß. Dadurch ist auch die biologische Wertigkeit geringer als bei einem Whey-, Casein-, Milch- oder Eiprotein. Das ist leider vollkommen normal für ein pflanzliches Eiweiß und kann beispielsweise durch die Menge des aufgenommenen Proteins ausgeglichen werden. Wer sich rein pflanzlich ernährt sollte dies im Hinterkopf behalten. Außerdem zeigen neuere Studien, dass ungefähr 3 g Leucin pro Mahlzeit oder Einnahme etwa alle 4 bis 5 Stunden optimal dafür sind, die Muskelproteinsynthese, also den Aufbau von Muskelgewebe, maximal zu stimulieren. Bei dem von uns analysierten Leucingehalt von 5,33 g/100g müsste man für diesen Effekt also so in etwa 56 g des ESN Vegan Pro Complex (Geschmacksrichtung Mocha) auf einmal zu sich nehmen um diesen Effekt voll ausnutzen zu können. Das bedeutet aber nicht, dass man mit weniger Leucin keine Muskeln aufbaut, nur das man das das Potential nicht maximal ausreizt.

Abschließend können wir jedoch sagen, dass die mikrobiologische Bewertung des ESN Vegan Pro Complex keinerlei Auffälligkeiten zeigt und im Rahmen der durchgeführten Untersuchung den Vorgaben der Richt- und Warnwerte der DGHM (Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie) “Veröffentlichte mikrobiologische Richt- und Warnwerte zur Beurteilung von Lebensmitteln” entspricht.

Unterm Strich zeigt die ESN Vegan Pro ComplexAnalyse eine etwas geringeren Proteingehalt. Rechtlicht und methodisch gesehen liegt es zwar noch im Rahmen, der tatsächliche Proteingehalt wird jedoch noch ein kleines bisschen geringer sein. Die Analyse der Aminosäuren gibt in Bezug auf Amino-Spiking jedoch Entwarnung.

Geschmack & Löslichkeit

Im Vergleich zur Konkurrenz kann das ESN Vegan Pro Complex durch seine Geschmacksvielfalt punkten. Zwar sind vier verschiedene Sorten in Relation zu den knapp 40 Geschmacksrichtungen beim ESN Designer Whey immer noch recht mickrig, doch doppelt so viel wie bei der Konkurrenz von Profuel und Myprotein. Das hat sicherlich zwei wesentliche Gründe. Zum einen ist es nicht ganz so einfach ein pflanzliches Protein gut schmecken zu lassen und zum anderen ist die Nachfrage einfach noch viel zu gering um den Markt mit unzähligen Varianten zu überfluten. Wir sind jedoch der Meinung dass auch Veganer sich über ein bisschen mehr Vielfalt und Abwechslung freuen und ESN geht da einen Schritt in die richtige Richtung. Uns ist einzig und allein Rocka Nutrition’s “The Vegan” bekannt, welches eine ähnliche Zusammensetzung und ebenfalls vier Geschmacksrichtungen bietet.

Jeder der schon mal ein veganes Eiweißpulver gekostet hat, der weiß, dass sie geschmacklich nicht mit einem Milchshake vergleichbar sind. Vermutlich hat sich ESN deshalb gegen eine geschmacksneutrale Variante entschieden. Wir haben für unseren Geschmackstest die Sorte Smooth Chocola verwendet und zwar aus folgendem Grund. Normalerweise verwenden wir stets die Sorte Vanille, da die meisten Hersteller ihre Whey’s in dieser Geschmacksrichtung anbieten und es das für uns objektiv vergleichbar macht. Wir haben bereits einige vegane Proteinpulver für euch getestet und einige dieser Proteine haben keinen reinen Vanille-Flavor. Stattdessen findet man sehr häufig die Schokoladen Variante und daher haben wir uns hier für diesen Geschmack entschieden.

>>> JETZT ESN Vegan Pro Complex günstig kaufen!!! <<<

ESN empfiehlt es, 30 g des Vegan Pro Complex Pulvers mit 300 ml Wasser zu mischen und dann zu trinken. Für ein “besondere Geschmackserlebnis” wird empfohlen statt des Wassers eine fettarme pflanzliche Milchalternative zu verwenden. Bevor wir nun zur Bewertung des Geschmacks kommen sei für alle noch einmal gesagt, dass man hier nicht mit der Erwartungshaltung eines Wheys oder Milchproteins herangehen darf. Wahrscheinlich werden wir nie soweit sein, dass pflanzliche Proteinpulver so gut schmecken können wie ein Whey und wer sich nicht vegan ernährt, der sollte sich darüber auch nicht beschweren. Jedoch können wir das ESN Vegan Pro Complex mit vergleichbaren Konkurrenzprodukten vergleichen.

Mit dem angegebenen Mischungsverhältnis schmeckt der Shake angenehm süß und auch etwas schokoladig. Wie schon beim Plantein Duo von Profuel und Vegan Blend von Myprotein in der Geschmacksrichtung Schokolade fanden wir, dass es eher etwas nougatartig und nussig rüber kommt, was in Kombination mit Mandelmilch noch verstärkt wird. Da das ESN Vegan Pro Complex im Gegensatz zum Vegan Blend weniger Erbsenprotein, dafür mehr Reisprotein enthält, schmeckt man es nicht ganz so stark hervor. Trotzdem würden wir sagen, dass sich die drei genannten Proteine in der schokoladigen Variante in Punkto Geschmack sehr ähneln.

Was die Löslichkeit des ESN Vegan Pro Complex angeht, so merkt man auch hier dieses typische, mehlige Mundgefühl was man von den meisten pflanzlichen Proteinpulvern kennt. Mit ein wenig Lecithin hätte man hier aber vielleicht noch ein paar Prozent rausholen können.

Insgesamt ist der Geschmack für ein veganes Proteinpulver mit dieser Zusammensetzung vergleichbar mit der Konkurrenz. Zwar nicht vergleichbar mit einem Whey aber definitiv trinkbar, vor allem in Mandelmilch. Punkten kann das ESN Vegan Pro Complex vor allem durch die Geschmacksvielfalt, die für ein veganes Protein-Pulver etwas üppiger ausfällt, als bei der Konkurrenz.

ESN Vegan Pro Complex Geschmack

Geschmacklich kann das ESN Vegan Pro Complex mit der Konkurrenz mithalten, sie aber nur in Punkto Vielfalt übertreffen.


Preis-Leistung-Verhältnis

Ganz ohne Rabatt zahlt man für das ESN Vegan Pro Complex 22,90 € für den 1 kg Beutel. Hinzu kommen Rabatte die man auf die Produkte von ESN in verschiedenen Shops ergattern kann. Somit kann man manchmal noch etwa 15-25% sparen solange man die Augen offen hält.

Vergleichen wir das Ganze wieder mit Myprotein, Rocka und Profuel, so liegt der Preis für das ESN Vegan Pro Complex im Mittelfeld. Allerdings bietet es zusammen mit The Vegan von Rocka auch die meiste Geschmacksauswahl. Wir finden den Preis in Ordnung. Man muss an dieser Stelle selbst entscheiden was einem die Vielfalt wert ist und wen man mit seinem Kauf unterstützen möchte.

ESN Vegan Pro Complex kaufen

Preislich liegt das Vegan Pro Complex von ESN im Mittelfeld.


Fazit

Im Grunde hebt sich das ESN Vegan Pro Complex geschmacklich kaum von anderen sojafreien Pflanzenproteinmischungen auf dem Markt ab. Man sollte dabei nie mit der Erwartungshaltung eines Wheys, Caseins oder Milchproteins an die Sache herangehen, denn sonst wird man enttäuscht. Vegane Proteinpulver schmecken nun mal etwas sandig und haben einen gewissen Nachgeschmack, das hat unseres Wissens noch kein Hersteller völlig eliminieren können. Doch im Allgemeinen sind die meisten Veganer bereit gewisse Kompromisse einzugehen. Wer sich nicht vegan ernährt, der sollte an dieser Stelle auch nicht über den Geschmack meckern, denn gut trinkbar ist das Protein allemal. Unsere Analyse zeigt, dass ESN hier nicht getrickst hat wir hier ein sauberes Eiweßpulver auf pflanzlicher Basis bekommen. Das Aminosäureprofil zeigt, dass kein Amino-Spiking betrieben wurde und auch in Sachen Mikrobiologie ist dasESN Vegan Pro Complex absolut unbedenklich. Richtig überzeugen kann das ESN hier in Sachen Geschmacksvielfalt, denn vergleichbare Konkurrenzprodukte hängen hier ein wenig hinterher. Wer ein gut schmeckendes veganes Protein-Pulver sucht und gerne etwas mehr Auswahl bei der Geschmacksrichtung haben will, der kann getrost zuschlagen.


Bewertung:

Gesamtdurchschnitt 83.3/100 83.3
Inhaltsstoffe und Nährwerte 85
Geschmack 85
Preis-Leistungs-Verhältnis 80

Positives

Negatives

saubere Analyse
starke Geschmacksauswahl
kein Löffel im Beutel
geschmacklich gut für vegan
pflanzlicher Nachgeschmack (normal)

Kommentare

Kommentare


Weitere Reviews für dich:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com