Die beste Bankdrückvariation für maximales Brustwachstum


Geht es einem vor allem um die Optik, dann sollte man, so hart es klingen mag, wohl keinen allzu großen Fokus auf das standarmäßige Bankdrücken legen. Einer der Hauptgründe dafür, warum noch immer so stur daran festgehalten wird, ist oftmals das eigene Ego. Mit Bankdrücken lässt sich die Brust allerdings nicht wirklich isolieren, wir haben es dabei eher mit einer Art Teamarbeit zu tun, bei der vor allem auch Schultern und Trizeps eine große Rolle einnehmen. Abhängig von der individuellen Anatomie kann es also sein, dass die eigentliche Hilfsmuskulatur letztlich sogar verhältnismäßig mehr beansprucht wird, was dem Wachstum im Bereich der Brust selbstverständlich nicht gerade zuträglich ist!

Es ist aber nun einmal so, dass sich beim Bankdrücken einiges an Gewicht bewegen lässt. Man kann pro Seite drei oder mehr Scheiben aufladen und viele Trainierende sind fest davon überzeugt, dass die verwendete Last in direktem Zusammenhang mit der Brustentwicklung und dem eigenen Status im lokalen Gym steht. Nicht selten werden andere Studiogänger nach ihrer Bankdrückleistung bewertet.

Schaffst du es jedoch irgendwie, dein Ego auch nur für einen kurzen Moment auszuschalten, dann kannst du eventuell noch leise die flüsternde Stimme des legendären Bodybuilders und Trainers Vince Gironda hören. Der sogenannte Eisenguru sagte nämlich, dass jeder Bodybuilder, der noch auf reguläres Bankdrücken setzt, nicht mehr ganz bei Trost sei.

Mit der Guillotine Press lässt sich die Brustmuskulatur nahezu isoliert trainieren.

Stattdessen empfal Vince Gironda die Neck Press, die er liebevoll auch Guillotine Press nannte, da diese Übung buchstäblich das Potenzial besitzt, dem Ausführenden seinen Kopf von den Schulter abzutrennen. Natürlich nur im übertragenen Sinn.

Die Guillotine Press ist eine einfache Abwandlung des herkömmlichen Bankdrückens, bei der man breiter als schulterweit greift und die Hantelstange in Richtung Hals ablässt. Wirft man nun einen genaueren Blick auf die Anatomie, dann wird man feststellen können, dass die Brustmuskulatur bei dieser Übung praktisch besser angesprochen wird als bei jeder anderen Bewegung.

Wenn man die Langhantel bei ausgestreckten Ellenbogen zum Hals ablässt, werden die Muskelfasern in der Brust effektiv beansprucht. Man aktiviert damit die Fasern des oberen, mittleren und unteren Bereichs der Brustmuskulatur in höchstem Maß. Zusätzlich dazu wird die vordere Schulter weniger inolviert, die üblicherweise eher zu viel als zu wenig Stimulus abbekommt.

Trotz des Namens lässt sich mit der Guillotine Press logischerweise nicht der Kopf vom Hals abtrennen. Schlimmstenfalls bleibt die Langhantel auf dem Hals liegen, was zu übermäßigem Druck auf die Luftröhre und einem Sauerstoffmangel im Gehirn führen kann. Davon wiederum kann man bewusstlos werden und schluessendlich sogar sterben. Zumindest der Kopf bleibt aber dran!

Spaß beiseite, das größtmögliche Dilemma wollen wir zweifelsohne vermeiden und am besten lässt sich das bewerkstelligen, indem man deutlich weniger Gewicht als beim herkömmlichen Bankdrücken verwendet und zudem einen Trainingspartner zur Hilfe nimmt. Sollte kein Spotter parat stehen, kann man die Guillotine Press auch an der Multipresse ausführen, wodurch man im Falle des bevorstehenden Muskelversagens zwischen voller Streckung und dem Hals immerhin mehrere Möglichkeiten zur Verfügung hat, die Stange wieder einzuhängen.

Das Ausführen der Guillotine Press kann außerdem in anfänglichen Schulterproblemen resultieren, da die Schulter als Stabilisator agieren muss, doch die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie sich an die Belastung gewöhnt und anpasst. Wer weiter unter Beschwerden leidet oder die Gefahr einfach überhaupt nicht eingehen möchte, kann direkt auf die Multipresse ausweichen. Aufgrund der Tatsache, dass die Multipresse in puncto Bewegungsmöglichkeit sehr eingeschränkt ist, müssen die Schultern kaum Stabilisationsarbeit verrichten, was bei vorhandenen Schmerzen einen Vorteil darstellt.

Sofern es mit deinem Gewissen vereinbar ist, denn das Arbeitsgewicht muss dabei in noch größerem Ausmaß reduziert werden als ohnehin schon, kannst du die Griffposition noch weiter nach außen verschieben. Auf diese Weise wird allerdings die Rolle von Schulter und Trizeps zusätzlich verringert, was die Guillotine Press sozusagen beinahe zu einer reinen Brustübung machen würde!


Quelle: t-nation.com/training/tip-the-best-bench-press-for-chest-development

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com