Krafttraining besser für die Fettverbrennung als Cardio?


Bei der Frage, ob Cardio oder Krafttraining besser für die Fettverbrennung ist, gibt es von Befürwortern beider Seiten zahlreiche Argumente. Cardio gilt im Bereich körperlicher Aktivität noch immer als eine der beliebtesten Methoden, wenn man Fett verbrennen will, aber auch das Krafttraining hat sich als „Fatburner“ sozusagen einen guten Ruf erarbeitet. Was auch immer man macht, die Grundregel ist: Man verbrennt mehr Kalorien durch ein hochintensives Training als durch ein Workout bei niedriger Intensität!

Die meisten Menschen vergessen, dass man den Großteil der Kalorien durch den Grundumsatz verbrennt. Das ist genau die Energie, die der Körper bei kompletter Inaktivität zum Überleben benötigt. Je mehr fettfreie Muskulatur man mit sich herumträgt, desto höher ist der Grundumsatz und Krafttraining ist eine bessere Methode zum Erhalt von Muskulatur als aerobes Training.

In anderen Worten: Je mehr Cardio man macht, desto mehr werden die Kraft und das Wachstum aufgrund der extremen Belastung auf das zentrale Nervensystem und die arbeitende Muskulatur negativ beeinflusst, weshalb letzten Endes Fett und Muskulatur gleichzeitig schrumpfen. Verliert man wiederum wertvolle Muskulatur, sinkt auch der Grundumsatz, was bedeutet, dass man außerhalb des Fitness Studios weniger Kalorien verbrennt.

Auch wenn Cardio in puncto Fettverbrennung dem Krafttraining scheinbar unterlegen ist, sollte man es aus diversen Gründen dennoch ausführen.

Cardio führt bei vielen Personen, die große Mengen an Gewicht verlieren wollen, oftmals zu keinen signifikanten Ergebnissen. Das ist jedoch kein Grund, Cardio gar nicht mehr in den eigenen Trainingsplan zu integrieren, denn es bringt viel Vorteile mit sich, wie zum Beispiel eine verbesserte Herzgesundheit, einen erhöhten Stoffwechsel und eine gesteigerte Regenerationsfähigkeit. Verglichen mit dem durchschnittlichen Cardio Training konnte sich in Bezug auf die maximale Fettverbrennung jedoch das Krafttraining durchsetzen.

Sprints sind hiervon ausgenommen, denn diese können den Kalorienverbrauch zu einem ähnlichen Grad beeinflussen wie das Training mit Gewichten. Sie sind jedoch eher hart und anstrengend.

Fakt ist, dass jede Art von hochintensivem Training exzellent für den Fettverlust ist, da auf diese Weise der Stoffwechsel angekurbelt wird und man auch lange nach der verrichteten Aktitivät noch mehr Kalorien verbrennt als üblich. Die Leistungsfähigkeit wird also unter dem Strich am meisten davon profitieren, wenn man hochintensive Workouts mit Cardio Training auf niedrigerem Intensitätsniveau kombiniert.

Eine intensive Einheit kurbelt den Stoffwechsel an und zwingt den Körper förmlich zur Fettverbrennung, während Cardio die Regeneration verbessert, die Ausdauer steigert und die Effizienz des ganzen Trainings erhöht. Studien konnten zeigen, dass man durch die Kombination von Krafttraining und aerobem Intervalltraining in der gleichen Einheit sehr gute Resultate erzielen kann. Die Effekte waren am stärksten, wenn man das aerobe Training vor der Krafteinheit absolvierte.

Dadurch pumpt das Herz mehr Blut und Sauerstoff in die Muskulatur, was zu einer Leistungssteigerung beim Krafttraining führen kann. Zudem kann auf diesem Weg die Erschöpfung bekämpft und die Effizienz des Workouts aufrechterhalten werden. Zahlreiche Untersuchungen empfehlen alleiniges Krafttraining oder eine Kombination mit aeroben Training, um während der Diät mehr Muskulatur erhalten zu können. Die Mischung aus einem Mehr an Muskeln und einer verbesserten metabolen Kapazität lässt einen auf lange Sicht mehr Fett verbrennen.

Wenn man jedoch keine Zeit dafür hat, zusätzliches Cardio in den Trainingsplan einzubauen, sollte man sich für optimale Ergebnisse hinsichtlich Kraftaufbau und Fettverlust auf das Training mit Gewichten konzentrieren. Durch Studien konnte nachgewiesen werden, dass der Stoffwechsel bis zu 38 Stunden nach dem Krafttraining erhöht bleibt, was für Cardio nicht gilt.

Letzten Endes verbrennen größere Muskeln mehr Kalorien und deshalb auch mehr Fett. Basierend auf dieser Aussage gibt es wohl keinen leichteren Weg zur Fettverbrennung als mehr Muskulatur durch Krafttraining aufzubauen und so den Grundumsatz zu steigern. Man sollte dennoch erwähnen, dass keine Art des Trainings allein Fett verbrennen kann, wenn man sich nicht richtig ernährt. Wer kein Kaloriendefizit vorweisen kann, der wird es auch mit dem Fettverlust schwer haben!


Quelle: fitnessandpower.com/training/bodybuilding-misc/why-weights-are-better-than-cardio-for-fat-loss

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com