5 Tipps für das Training unterwegs


Nur weil du gerade weg von zuhause bist, bedeutet das nicht automatisch, dass du nicht trainieren kannst. Wenn du dich gerade auf Reisen befindest, sei es geschäftlich oder im Urlaub, ist es dennoch oftmals schwer, ein geeignetes Gym zu finden. Wir haben hier fünf Tipps, die man gut und gerne im Hinterkopf behalten kann, um für den Notfall vorbereitet und gewappnet zu sein!


Fitnessbänder

Fitnessbänder sind aus zwei Gründen vorteilhaft: Sie sind kompakt und portabel und sie ermöglichen es dir, viele verschiedene Übungen mit Widerstand auszuführen.

Verschiedene Hersteller produzieren sie mit unterschiedlichen Widerstandsstärken, was dir Variationsmöglichkeiten gibt. Idealerweise hat man zumindest drei verschiedene Stärken: leicht, mittel und stark. Man kann auch noch mehr Abstufungen verwenden, denn die Fitnessbänder nehmen kaum Platz in einer Tasche oder einem Koffer ein!

5-tipps-fuer-das-training-unterwegs-fitnessbaender

Cardio an der Treppe

Die meisten Hotels haben mehrere Etagen, was man sich natürlich zu Nutze machen kann. Sobald du deine Sachen ausgepackt hast, solltest du auf den Aufzug verzichten und die Treppen suchen. Treppenlaufen ist eine gute Art von Cardio und wenn du aus irgendeinem Grund schnell zurück ins Zimmer musst, bist du auch nicht weit davon entfernt. Zumindest besser als das Laufen in einer unbekannten Umgebung ist das Ganze und zudem verbrennt das Treppenlaufen mehr Kalorien als wenn man auf flachem Untergrund läuft.

5-tipps-fuer-das-training-unterwegs-treppen

Eigene Matte mitbringen

Die meisten Putzfrauen in Hotels sind fleißig und halten die Zimmer sauber, aber sind wir ehrlich: Niemand will auf einem Boden schwitzen oder Dehnübungen machen, auf dem zahlreiche Personen gelaufen sind. Eine Yogamatte ist hier sehr nützlich, denn bei ihr bist du derjenige, der die Kontrolle über die Sauberkeit hat. Du kannst sie auspacken, auf dem Boden ausrollen und auf diese Weise alle gewünschten Übungen ausführen, ohne dabei Angst vor Bakterien oder ähnlichem zu haben.

5-tipps-fuer-das-training-unterwegs-matte

Übungen mit eigenem Körpergewicht

Sehen wir einmal davon ab, dass jeder Mann eigentlich stark genug sein sollte, um sein eigenes Körpergewicht zu kontrollieren. Übungen mit dem eigenem Körpergewicht wie beispielsweise Kniebeugen, Liegestütze, Planks und Burpees können sehr gut sein, denn sie beanspruchen nicht nur die Muskulatur, sondern dienen auch für ein aerobes Workout. Außer ein wenig Platz wird hierfür auch kein Equipment benötigt.

5-tipps-fuer-das-training-unterwegs-körpergewicht

Stoppuhr

Normalerweise müsste jeder eine Stoppuhr auf dem Smartphone haben, doch warum sollte man sie verwenden? Wenn du auf Reisen bist, dann hast du womöglich nicht viel Freizeit. Solltest du also gerade ein paar freie Minuten haben, kann die Stoppuhr dich in einer bestimmten Zeit voll auslasten. Du trainierst automatisch härter, denn du weißt, dass die Zeit abläuft. Der Zeitdruck kann dir dabei helfen, so viele Sätze und Wiederholungen wie möglich zu absolvieren, wovon man definitiv Gebrauch machen sollte!

5-tipps-fuer-das-training-unterwegs-stoppuhr


Kommentare

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com