Der absolut sicherste Weg zu mehr Muskelmasse


Wenn es darum geht Muskeln aufzubauen, dann gibt es viele unterschiedliche Wege und Möglichkeiten. Es gibt zig Theorien und wohl noch mehr unterschiedliche Pläne. Aus all dem Chaos das zu diesem Thema heute herrscht, wird man nicht mehr unbedingt schlau und es wird immer schwieriger, seinen eigenen klaren Weg für Fortschritte zu finden. Noch problematischer wird es, wenn persönliche subjektive Ansichten mit in die Thematik hineinspielen. Beispielsweise die leidige Diskussion ob High oder Low Volume usw. Wir haben uns daher gefragt, was wir in jedem Fall benötigen um neues Muskelwachstum auslösen zu können. Ganz unabhängig von der persönlichen Einstellung und Vorliebe. Und wir sind auf eine Lösung gestoßen:

Werde stark, werde muskulös

Stärker zu werden klappt immer, wenn es darum geht Muskeln aufzubauen. Derjenige der im Laufe seiner Trainingskarriere die größten Kraftsteigerungen zu verbuchen hat, der wird auch mit am meisten Muskeln aufgebaut haben. Es ist nicht so, als würde man unbedingt immer schwer trainieren müssen und als wäre Kraft der einzige Einflussfaktor für Muskelwachstum. Es gibt auch andere Wege an mehr Gains zu kommen. Doch Kraftzuwachs ist der mit Abstand sicherste Indikator für Hypertrophie. Und auch die Praxis spricht für diese These.

Die besten sind immer auch die stärksten

Das gilt zumindest im Bereich des naturalen Fitness- und Bodybuildingsports. Schaut man sich beispielsweise zehn der besten und muskulösesten und erfolgreichsten Natural-Athleten der Welt an, dann kann man fast sicher davon ausgehen, dass mindestens acht dieser Sportler auch Kraftmonster sind. Einige wenige Sportler reagieren vielleicht besser auf ein Training mit niedriger bis moderater Intensität und dafür mit mehr Volumen, doch für den überwiegenden Teil der Sportler ist stärker werden ein todsicherer Weg zu mehr Masse!

Es muss nicht immer die Maximalkraft sein

Wenn man davon spricht stärker zu werden und immer mehr Kraft aufzubauen, dann denkt man normalerweise an Max-Kraft-Versuche und Co. Doch darauf kommt es eigentlich nicht an. Erst Recht dann nicht, wenn man vor allem Bodybuilder oder Aesthetic Sportler ist. Dann reicht es vollkommen aus, in einem entsprechend moderaten Wiederholungszahlen Bereich immer stärker zu werden. Wichtig ist nur, dass in einem vordefinierten Bereich stetig mehr Gewicht aufgelegt werden kann. Es kommt also weniger aufs Gewicht selbst an welches verwendet wird, sondern vielmehr auf die Gewichtsprogression.

Wer stärker wird, der wird auch mehr Gains machen!

Fazit: Stärker werden klappt immer

Egal ob man nun ein Anhänger von High Volume Trainingsansätzen ist oder doch mehr der Low Volume Schiene zugeordnet werden kann, wenn man in seinem persönlichen Tun stärker und leistungsfähiger wird, wird man besser. Man wird mehr Muskeln aufbauen. Es mag nachher vielleicht so sein, dass mehr Volumen bei gleichzeitiger Kraftprogression ggf. die effektivere Methode ist und es hierbei zu größeren Zuwächsen kommt, doch wer beispielsweise ein Low Volume Training verfolgt und stärker wird, der wird mit Sicherheit bessere Fortschritte erzielen, verglichen mit einem Sportler der einfach nur so vor sich hin pumpt. Entsprechend muss der Muskel auch nicht „irritiert“ werden und man muss nicht in jeder Einheit immer andere Übungen und Reihenfolgen an Übungen trainieren. Es reicht, wenn man ganz langweilig mit einer Hand voll wichtiger Übungen trainiert und hierin stärker wird. Das ist in jedem Fall eine sichere Methode für mehr Muskelaufbau!


1 comment

  1. Volkhard

    Sehr guter Bericht nur fraglich ob es auch im alter über 50 auch hilfreich ist

    Gesendet am 19. Februar 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com