die-6-ungeschriebenen-gym-regeln

Die 6 ungeschriebenen Gym Regeln


Müssen diese Regeln wirklich niedergeschrieben werden? Bedauerlicherweise ja, denn immer mehr Menschen, die in einem Fitness Studio trainieren, neigen dazu, sich dort – gelinde gesagt – wie Idioten aufzuführen. Eigentlich sollte es jedem bewusst sein, dass bestimmte Dinge im Gym einfach nichts verloren haben, trotzdem kommt es immer wieder zu unangemessenem Verhalten, das nicht nur dem Ruf der Einrichtung schadet, sondern auch den anderen Personen, die dort in Ruhe trainieren wollen!

1.. Räum‘ dein verwendetes Equipment auf

Ja, diese Regel steht zwar schon in den meisten Gyms auf einem Zettel an der Wand geschrieben, doch trotzdem befolgen sie viele Trainierende nicht. In einem Fitness Studio muss jeder seine Gewichte und die anderen von ihm verwendeten Utensilien wieder dorthin zurück räumen, wo er sie hergenommen hat. Das gilt für einen Mr. Olympia genauso wie für jemanden, der gerade erst mit dem Training angefangen hat. Auch wenn nach einer Übung etwas Schweiß auf dem verwendeten Gerät erkennbar ist, dann sollte man diesen natürlich entfernen.


Gewichte wieder wegräumen

So möchte garantiert niemand ein Gym vorfinden.


2. Behandle dein Gym wie dein eigenes zu Hause

Würdest du bei dir zu Hause auf den Boden spucken oder das Wasser, das aus deinem Shaker ausgelaufen ist, nicht wegwischen? Dann handhabe diese Dinge auch so im Gym. Nur weil du einen oft minimalen monatlichen Beitrag für dein Fitness Studio bezahlst, heißt das nicht, dass du dich dort aufführen kannst als würdest du keine Rücksicht auf andere Menschen nehmen.

3. Flirte nicht zu aggressiv und verärgere schon gar nicht die Ladies

Auch bei Frauen wird Bodybuilding und die körperliche Fitness immer beliebter. Doch so gut wie jede Frau im Gym ist genau aus dem selben Grund wie du dort: um zu trainieren und somit etwas Gutes für ihren Körper zu tun. Gerade wenn eine Dame ihre Kopfhörer aufgesetzt hat, keinen Augenkontakt zu dir aufnimmt und dich schon gar nicht angesprochen hat, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie einfach nur ihr Training durchziehen und dann wieder nach Hause fahren will. Wenn du sie trotzdem ansprichst, sie dadurch verärgerst und vielleicht sogar das Pech hast, dass ihr Ehemann oder Freund ein bis zwei Stationen weiter trainiert, dann kann das Ganze natürlich auch super unangenehm werden.

4. Nichts klauen – weder vom Gym noch von anderen Trainierenden

Eine kleine Scheibe aus dem Gym mitzunehmen, nur damit man sich diese irgendwo an die Wand hängen kann, ist ein No Go. Genau dasselbe gilt natürlich für Thera Bänder oder anderes Equipment aus dem Fitness Studio. Stell‘ dir vor, du trainierst und möchtest eine bestimmte Übung machen und dann ist die jeweilige Ausrüstung einfach weg. Bestimmt würdest du dich sehr ärgern und genau so geht es den anderen, Leuten wenn du etwas unerlaubt mit nimmst. Dem Besitzer des Gyms wird es sicher ebenfalls nicht gefallen, wenn er jeden Monat neue Sachen kaufen muss, nur weil sie wieder gestohlen wurden. Im schlimmsten Fall kann dich so ein kleiner, unnötiger Diebstahl sogar deine Mitgliedschaft kosten und in einer zusätzlichen Anzeige enden.

5. Blockier‘ nicht die Spiegel

Natürlich ist es in Ordnung, kurz einen Selfie zu machen, um die eigenen Fortschritte zu dokumentieren. Wenn aber jemand gerade dabei ist, einen schweren Satz durchzuführen und du dich währenddessen unbedingt vor den Spiegel drängen musst, dann ist das natürlich komplett fehl am Platz. Respektiere die anderen Mitglieder und verhalte dich so wie du es von anderen auch erwarten würdest.

6. Unterbrich niemanden während einem Satz

Hast du schon einmal einen schweren Satz gemacht und dann kam jemand zu dir und fragte „Wie lange brauchst du hier noch?“? Dann weißt du ja wie das ist. Es kann einen nicht nur ein paar wichtige Wiederholungen kosten, sondern zusätzlich dazu ist es auch noch extrem nervig. Jemanden während einem Satzes zu unterbrechen ist also ein absolutes No Go. Warte, bis derjenige fertig ist und frage ihn dann höflich, wie lange er noch braucht und ein besseres Miteinander im Gym ist garantiert.

Fazit

Fitness und Bodybuilding werden immer beliebter. Das führt natürlich auch dazu, dass die Fitness Studios immer voller sind. Doch nur wenn sich jeder Trainierende an gewisse Regeln hält und seine Mitmenschen korrekt behandelt, kann das Ganze auch auf Dauer funktionieren, ohne das es dabei zu unangenehmen Situationen kommt!


Quelle: t-nation.com/opinion/the-6-unwritten-rules-of-the-gym

Merken


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Gannikus.com

Gannikus.com